Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

88
Reinigen - Rühmen.
Daß auch das Auswendige rein werde, Matth. 23, 36. Ihr seid jetzt rein um des Worts willen, Joh. 15, 3. Ich gehe von nun an rein Zu den Heiden, Apg. 18, 6. Daß ich rein bin von Aller Blut, Apg. 20, 26. Dem ich diene in reinem Gewissen, 2 Tim. 1, 3. Die den Herrn anrufen von reinem Herzen, 2 Tim. 2, 22. Habt euch unter einander brünstig lieb aus reinem Herzen, 1 Petr. 1, 22.
Reinigen. Reiniget euch und ändert eure Kleider, 1 Mos. 35, 2. Zu reinigen das Haus des Herrn, 2 Chron. 29, 15. 18. Und reinigte meine Hände mit dem Brunnen, Hiob 9, 30. Ein Land, das nicht Zu reinigen ist, Gzech. 22, 24. Ob ich dich gleich gern reinigen wollte, Ezech. 24, 13. Ich will sie reinigen, und sollen mein Volk sein, Gzech. 37, 23. Viele werden gereiniget, Dan. 12, 10. Und das Silber reinigen, Mal. 3, 3. So du willst, kannst du mich wohl reinigen, Matth. 8, 2. 3. Marc. 1, 40. Und deren keiner ward gereinigt, Luc. 4, 27. Ich will es thun, sei gereinigt, Luc. 5, 13. Wird er reinigen, daß er mehr Frucht bringe, Joh. 15, 2. Was Gott gereinigt hat, das mache du nicht gemein, Apg. 10, 15. Und reinigte ihm selbst ein Volk Zum Eigenthum, Tit. 2, 14. Wie viel mehr wird das Blut Christi unser Gewissen reinigen, Hebr. 9, 14. Wenn sie einmal gereiniget wären, Hebr. 10, 2.
Richten. Du wirst so nicht richten, 1 Mos. 18, 25. Gott hat meine Sache gerichtet, 1 Mos. 30, 6. Samuel aber richtete Israel sein Leben lang, 1 Sam. 7, 15. Gieb uns einen König, der uns richte, 1 Sam. 8, 6. Richtet dem Herrn einen Altar auf, 2 Sam. 24, 18. Der auch die Hohen richtet, Hiob 21, 22^ Er wird den Erdboden recht richten, Ps. 9, 9. Sondern wird mit Gerechtigkeit richten, Ies. 11,4. Sondern mit Maaßen richtest du sie, Ies. 27, 8. Siehe, ich. will richten Zwischen Schaf und Schaf, Gzech. 34, 17. Mit welcherlei Gericht ihr richtet, Matth. 7, 2. Ihr richtet nach dem Fleisch, Joh. 8, 15. Daß der Fürst dieser Welt gerichtet ist, Joh. 16, 11. Auf welchen er richten will den Kreis des Erdbodens, Apg. 17, 31. Warum sollte ich denn noch als ein Sünder gerichtet werden, Röm. 3, 7. Mir ist es ein Geringes, daß ich von euch gerichtet werde, 1 Gor. 4, 3. Richtet ihr nicht, die da drinnen sind, 1 Gor. 5, 12. Zu richten die Lebendigen und die Todten, 2 Tim. 4, 1. 1 Petr. 4, 5. 6. Die Ehebrecher wird Gott richten, Hebr. 13, 4.
Richter. Er machet die Richter toll, tziob 12, 17. Und die Richter auf Erden eitel machet, Ies. 40, 23. Ihre Richter sind Wölfe, Ieph. 3, 3. Darum werden sie eure Richter sein, Luc. 11, 19. Auf daß er nicht etwa dich vor den Richter ziehe, Luc. 12, 58.
Rv<k. Gott machte Adam und seinem Weibe Röcke, 1 Mos. 3, 2t. Da nahmen sie Josephs Rock, 1 Mos. 37, 31. 33. Und den Söhnen Aarons sollst du Röcke machen, 2 Mos. 28, 40. Dazu machte ihm (Samuel) seine Mutter einen kleinen Rock, 1 Sam. 2, 19. Und David schnitt leise einen Zipfel vom Rock Sauls, 1 Sam. 24, 5. Es soll auch einer nicht zween Röcke haben, Luc. 9, 3. Und haben über meinen Rock das Loos geworfen, Joh. 19, 24.
Rnfen. Gott der Herr rief Adam, 1 Mos. 3, 9. Da ich aber rief, ließ er sein Kleid bei mir, 1 Mos. 39, 18. Soll ich der hebräischen Weiber eine rufen, 2 Mos. 2, 7. Rufe mir, ich will dir antworten, tziob 13, 22. Daß du wollest mich rufen, Hiob 14, 15. Wann seine Jungen Zu Gott rufen, tziob 38, 41. Ehe der Knabe rufen kann, Ies. 8, 4. Ich habe meinen Starken gerufen, Ies. 13, 3. Rufet laut ihr Wüsten, Ies. 42, 11. Du wirst tzeiden rufen, Ies. 55, 5. Und rufen gegen ihre Gesellen, Matth. 11, 16. Luc. 7, 32. Jesus rief ein Kind Zu sich, Matth. 18, 2. Der ruft den Elias, Matth. 27, 47. Marc. 15, 35. Jesus stand stille und ließ ihn (den Blinden) rufen, Marc. 10, 49. Ruft er seine Freunde und Nachbarn, Luc. 15, 6. 9. Und er rief zu sich alle Schuldner, Luc. 16, 5. Johannes Zeuget von ihm, rufet und spricht, Joh. 1, 15. Ehe denn dich Philippus rief, Joh. 1, 48. Rufet der Speisemeister den Bräutigam, Joh. 2, 9. Gehe hin, rufe deinen Mann, Joh. 4, 16. Und rief ihre SchwesterMaria,Joh.11, 28. Da er Lazarum aus dem Grabe rief, Joh. 12, 17. Einer aber rief dies, der Andere das, Aftg. 21, 34. Das Rufen der Grnter ist gekommen vor die Ohren des Herrn Zebaoth, Iac. 5, 4.
Rnhe. Wenn nun dein Gott dich zur Ruhe bringet, 5 Mos. 25, 19. Nun aber hat mir mein Gott Ruhe gegeben, 1 Kon. 5, 4. 1 Chron. 24, 25. Und würdest mit Ruhe in das Grab kommen, Hiob 11, 18. Wenn dir der Herr Ruhe geben wird, Ies. 14, 3. Israel Ziehet hin zu seiner Ruhe, Ier. 31, 2. Ich finde keine Ruhe, Ier. 45, 3. Lässet man uns doch keine Ruhe, Klagel. 5, 5. Da ich (Nebukadnezar) gute Ruhe hatte, Dan. 4, 1. Welches ist die Stätte meiner Ruhe, Aftg. 7, 49.
Rühmen. Ich will dich in der Gemeine rühmen, Ps. 22, 23. Daß meine Zunge deine Gerechtigkeit rühme, Ps. 51, 16; 145, 7. 11. Und uns rühmen mit deinem Grbtheil, Ps. 106, 5. Wenn es weg ist, so rühmet man es dann, Spr. 20, 14. Und rühmen ihre Sünde, Ies. 3, 9. Rühme, du Einwohnerin, zu Zion, Ies. 12, 6. So rühmet dich der Tod nicht, Ies. 38, 18. Und die tzeiden werden sich seiner rühmen, Ier. 4, 2. Und habt euch wider mich gerühmet, EZech. 35, 13.