Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

102
Stimme - Stunde.
eine Zeit lang und bin stille, Ies. 42, 14. Und auf seinen Hefen still gelegen, Ier. 48,11. Sonne und Mond standen still, Hab. 3, 11. Siehe, alle Länder sitzen stille, Sach. 1, 11. Da ward es (das Meer) ganz stille, Matth. 8, 26. Marc. 4, 39. Jesus aber stand stille, Matth. 20, 32. Luc. 18, 40. Aber Jesus schwieg stille, Matth. 26, 63. Marc. 14, 61. Sie aber schwiegen stille, Marc. 3,4. Luc. 14, 4. Viele bedroheten ihn (den Blinden), er sollte stille schweigen, Marc. 10. 48.49. Halt stille, Bruder, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, Luc. 6, 42. Den Sabbath über waren sie stille nach dem Gesetz, Luc. 23, 56. Und stille wie ein Lamm vor seinem Scherer, Aftg. 8, 32. Da sie das höreten, schwiegen sie stille, Apg. 11,18. Da schwieg die ganze Menge stille, Aftg. 15,12. Daß sie mit stillem Wesen arbeiten, 2 Thess. 3, 12.
Stimme. Dieweil du hast gehorchet der Stimme deines Weibes, 1 Mos. 3, 17. Und hören nicht die Stimme des Drängers, Hiob 3, 18. Heute, so ihr seine Stimme höret, so verstocket euer Herz nicht, Ps. 95, 7. 8. tzebr. 3,7. Es spricht eine Stimme: predige. Ies. 40, 6. Hebe deine Stimme auf mit Macht, Ies. 40, 9. Ich will aufheben vor euren Augen die Stimme der Freude und Wonne, Ier. 16, 9. Und ich hörete zwischen Ulai eines Menschen Stimme, Dan. 8, 16. Und eine Stimme aus der Wolke sprach, Matth. 17, 5. Luc. 3, 22. Da ich die Stimme deines Grußes hörete, Luc. 1, 44. Und freuet sich hoch über des Bräutigams Stimme, Joh. 3, 29. Da nun diese Stimme geschah, Apg. 2, 6. Und er (Saulus) fiel auf die Erde, und hörete eine Stimme, Apg. 9, 4; 22, 7. 9. Ich (Petrus) hörete aber eine Stimme, Apg. 11,7.9. Hoben sie ihre Stimme auf, Aftg. 14, 11. Und hören die Stimme aus seinem Munde, Aftg. 22, 14. Und seine Stimme wie groß Wasserrauschen, Offb. 1,15. Und die Stimme der Sänger und Saitenspieler, Offb. 18, 22.
Stoßen. Und das Volk sammelte das Man, und stieß es mit Mühlen, 4 Mos. 11, 8. Stößt er ihn aus Haß, daß er stirbt, 4 Mos. 35, 20. 22. Und der Wind stieß auf die vier Ecken des Hauses, Hiob 1, 19. Der Pharao und sein Heer in das Schilfmeer stieß, Ps. 136, 15. Daß du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest, Matth. 4, 6. Luc. 4, 11. Sie stießen vom Lande, Luc. 8, 22. Wer des Tages wandelt, der stößt sich nicht, Joh. 11, 9. Und stößt sie aus der Gemeine, 3 Joh. 10.
Strafe. Und meine Hand zur Strafe greifen wird, 5 Mos. 32, 41. Von denen vor Zeiten geschrieben ist zu solcher Strafe, Iudä 4.
Streit. Ihr gehet heute in den Streit, 5 Mos. 20, 3. Und der Streit ward hart wider Saul,
1 Sam. 31, 3. 1 Chron. 11, 3. Wie sind die Helden so gefallen im Streit, 2 Sam. 1, 25. Stellet Uria an den Streit, 2 Sam. 11, 15. Das Roß riecht den Streit von ferne, tziob 39, 25. Deine Krieger werden im Streit fallen, Ies. 3, 25. Der Herr Zebaoth rüstet ein Heer zum Streit, Ies. 13, 4. Ich werde allerlei Heiden wider Jerusalem sammeln zum Streit, Sach. 14, 2. 3. Oder welcher König will sich begeben in einen Streit, Luc. 14, 31.
Stuhl. Dein Stuhl soll ewiglich bestehen,
2 Sam. 7, 16. Und Esra stand auf einem hölzernen hohen Stuhl, Neh. 8, 4. Er hält seinen Stuhl und breitet seine Wolken davor, tziob 26, 9. Denn daselbst sitzen die Stühle zum Gericht, Ps. 122. 5. Es wird aber ein Stuhl bereitet werden aus Gnaden, Ies. 16, 5. Es soll einer von David sitzen auf dem Stuhl, Ier. 33, 17. Und die Stühle der Taubenkrämer, Matth. 21, 12. Marc. 11, 15. Der schwöret bei dem Stuhl Gottes, Matth. 23, 22. Und sitzen auf Stühlen, und richten die zwölf Geschlechter Israels, Luc. 22, 30. Fielen vor dem, der auf dem Stuhle saß, Offb. 4, 10. Mitten im Stuhl stand ein Lamm, Offb. 5,6. Und alle Engel standen um den Stuhl, Offb. 7, 11. Denn das Lamm mitten im Stuhl wird sie weiden, Offb. 7, 17. Und ich sahe einen großen weißen Stuhl, Offb. 20.11. Der auf dem Stuhl saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu, Offb. 21, 5.
Stunde. Er ändert Zeit und Stunde, Dan.
2, 21. Denn es war ihnen Zeit und Stunde bestimmt, Dan. 7, 12. Diese Letzten haben nur eine Stunde gearbeitet, Matth. 20, 12. Welche Stunde der Dieb kommen wollte, Matth. 24, 43. 44. Luc. 12, 39. Es lommt die Stunde, und ist schon jetzt, Joh. 5, 25. 28. Denn seine Stunde war noch nicht gekommen, Joh. 7, 30. Sind nicht des Tages zwölf Stunden, Joh. 11, 9. Denn ihre Stunde ist gekommen, Joh. 16, 21. Es kommt die Stunde, und ist schon gekommen, Joh. 16, 32. Petrus und Johannes gingen mit einander hinauf in den Tempel um die neunte Stunde. Apg. 3, 1. Cornelius sprach: ich habe vier Tage gefastet bis auf diese Stunde, Aftg. 10, 30. Da sandte ich von Stund an zu dir, Apg. 10, 33. Und schrieen bei zwo Stunden, Aftg. 19, 34. Bis auf diese Stunde leiden wir Hunger und Durst, 1 Cor. 4, 11. Und was stehen wir alle Stunden in der Gefahr, 1 Cor. 15, 30. Gehet er von Stund an davon und vergißt, wie er gestaltet war, Iac. 1, 24. Und wirst nicht wissen, welche Stunde ich über dich kommen werde, Offb.
3, 3. Auf eine Stunde ist dein Gericht gekommen, Offb. 18,10. In einer Stunde ist sie verwüstet, Offb. 18, 19.