Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

Schlagworte auf dieser Seite: Antworten; Fragen

102

Briefwechsel

(Unter Verantwortung der Einsender.)

Fragen.

Von Fr. H. K. Fußboden. Wäre eine frdl. Leserin des Schw. F.-W. so gütig, mir zu sagen, ob es sich lohnt, einen noch guten tannenen Fußboden zu wichsen und welches in diesem Falle die zweckmäßigste Behandlung wäre? Zum Voraus besten Dank.

Von M. S. 1. Beschäftigungsspiele. Wie kann ich meine 4- und 5jährigen Mädchen beschäftigen, resp. gibt es Beschäftigungsspiele für solches Alter, wenn schlechte Witterung das Ausgehen nicht erlaubt?

2. Maizena. Für einige Rezepte zur Anwendung von Maizena wäre sehr dankbar.

Von M. v. K. in M. Seidenspitzen. Wie könnte ich eine feine schwarze, leider etwas rötlich gewordene Seidenspitze wieder auffrischen?

Von S. R. 1. Tischtuch. Da ich mit den Wachstischtüchern trotz prima Qualität immer das Unglück habe, daß die Ecken sehr bald durchbrechen, frage ich meine werten Mitleserinnen an, wo man abgepaßte Gummidecken in dunklem Teppichmuster beziehen könnte, oder ob es geraten wäre, einen Stoffteppich aufzulegen und auf diesen eine Linoleumlage bis zur Tischtante reichend, damit der Tisch geschont wird und die Ecken nicht brechen? Gibt es Linoleum, das hiefür geeignet wäre?

2. Nervosität. Gibt es ein Hausmittel, Nervenschmerzen in Brust und Rücken, die kaum die Berührung verleiden, zu lindern?

3. Rosakleid. Wie könnte man einem verblichenen Rosakleid die Farbe wieder geben?

Von K. R. Fenster verdichten. Welches Material eignet sich am besten zum Verdichten schlecht schließender Fenster und wo ist dasselbe erhältlich?

Von L. B. Wollgarnfabrik. Wer könnte mir eine Adresse angeben, wo man Wolle beziehen könnte zum Verfertigen von Unterkleidern (Handstricken)?

Von I. I. K. Imprägnierung. Kann mir jemand sagen, wie ich Holz und Holzwände durch Anstreichen oder Imprägnieren gegen Feuer sichern kann? Ich bin sehr ängstlicher Natur und wäre für ein oder mehrere Mittel dankbar.

Von B. B. Skorbut. Ich leide seit einiger Zeit an diesem Uebel. Ist vielleicht der Genuß von gesalzenem und gedörrtem Fleisch, das wir auf dem Land viel essen, schuld daran? Besten Dank für Auskunft.

Von junger Leserin in O. Bleichsucht. Ist bei Bleichsucht viel Bewegung zuträglicher als Ruhe? Man hat mir ersteres angeraten. Wer gibt mir wenn möglich aus eigener Erfahrung Antwort?

Von A. C. in W. Putztücher. Wir haben eine kleine Maschinenfabrik. Mit welchen Mitteln kann ich die vielen Putztücher und Lappen, die verwendet werden, reinigen?

Von I. Sch. in Ch. 1. Moiree-Unterrock. Kann mir eine der werten Abonnentinnen sagen, wie man einen gelben Moiree-Unterrock, der durch Regen und Straßenschmutz unbrauchbar geworden ist, reinigt?

2. Meine Tochter kommt nächste Ostern aus der Schule, welche sie in der welschen Schweiz besucht, wo wir auch wohnen. Nun möchte ich sie gerne in Zürich konfirmieren lassen. Neben dem Konfirmanden-Unterricht soll dieselbe aber noch eine Schule oder ein Institut besuchen. Welche der werten Leserinnen kann mir hierüber Rat erteilen und mir sagen, wo ich dieselbe zweckmäßig unterbringen kann?

Antworten.

An H. S. in Z. Flecken. Machen Sie einen Versuch mit der Universalfleckenpasta von F. X. Banner, Rorschach. S.

An E. L. in L. Staubwedel. In jedem Korbwaren- und Haushaltungsgeschäft. In Zürich bei Aug. Giersberger, Oberdorfgasse 28 und Ad. Erpf. unterm Zürcherhof. I.

An A. F. in D. Migräne. Manche Kranke bekommen Erleichterung durch den Genuß von ungezuckertem sehr schwarzen Kaffee, oder indem sie eine große Messerspitze voll Salz genießen.

An A. F. in D. Migräne. Mir hilft in der Regel ein Glas frisches Wasser, das ich in Zeit von ungefähr einer Stunde schluckweise austrinke. Lesen Sie übrigens den sehr beachtenswerten Artikel im XII. Bd. der Kochschule Nr. 19, Seite 145 "An meine Leidensgenossinnen" sowie Antwort "Migräne" in No. 20, gleichen Jahrgangs. Th. M.

An Fr. W. M. Hüften. Trinken Sie jeden Abend vor Schlafengehen eine Tasse Eibischthee, der mit einem Stückchen braunem Zucker l/4 Stunde lang gekocht hat. Event. hilft Ihnen auch Emserwasser mit Milch, tagsüber einige Glas getrunken. (Das Glas wird zur Hälfte mit Emserwasser und alsdann mit heißer Milch aufgefüllt und sofort getrunken). E.

An Fr. H. in W. Hansrenoviernng. Lassen Sie Ihr Haus verranden, "schipfen" und dann einölen oder aufweichen, wie es Ihnen besser gefällt, so haben Sie eine sehr solide schöne Außenseite für viele, viele Jahre; das Haus wird wie neu und das lästige Abfallen des Mörtels oder Besenwurfs und das Fleckigwerden des Anstriches auf Mauerwerk ist nicht mehr zu befürchten. Zu näherer Auskunft gerne bereit. M. v. K.