Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

134

dieses gräbt man das Gemüse ein und hält den Sand mäßig feucht. Die Kohlarten, wie Kabis, Wirsing, auch Blumenkohl, werden am besten auf Bretter, nicht zu nahe aneinander, gestellt. B.

An Joh. B. in O. Wild aufbewahren. In saurer Milch läßt sich alles Wild, wie Hirsch, Hase, Reh, sehr lange und trefflich aufbewahren, es ist aber nötig, sobald die Milch blutig wird, (zirka in drei bis vier Tagen), diese zu erneuern und das Fleisch vor dem Wiedereinlegen in Milch leicht mit frischem Wasser abzuwaschen. Wild, welches zu Ragout, z. B. zu Hasenpfeffer benützt wird, darf aber nicht in Milch, sondern soll in eine Essigbeize gelegt werden. H.

An Fr. S. Sch. Seidenkleid. Wenden Sie sich an die Chem. Wäscherei Carl Hummel, Marktgasse 13, Zürich I. Sie werden dort die beste Auskunft erhalten.

An R. H. Hackbraten. Sie dürfen den Hackbraten nicht ins heiße Fett legen und das eingeweichte Brot nicht ausdrücken, sondern so, wie es die Milch oder das Wasser aufgesogen hat, unter die Masse geben. Vor dem Zustellen aufs Feuer wird der Braten leicht in Brotbröselu gewälzt; so zubereitet sollte der Braten schön beisammen bleiben.

An Sch. Z. M. Graveur. Um ein Wappen auf Silber gravieren zu lassen, empfehlen wir Ihnen Jäckle-Schneider's Gravier-und Prägeanstalt, Bleicherweg 4, Zürich.

An H. B. in H. Schimmelbildung an Tapetenwänden wird durch Abwaschen mit Weingeist, dem etwas Salicylsäure zugesetzt wird, leicht beseitigt.

Seiden-Mode-Bericht.

Die bekannte Seidenstoff-Fabrik-Union Adolf Grieder u. Cie. in Zürich schreibt:

Die Farben sind es, welche heuer die Hauptrolle spielen, die Stoffarten sind fast von untergeordneter Bedeutung. Coq de roche (Berghahn) ist die Farbe des Tages. Man sieht sie überall, von der Hutgarnitur bis zur Schuhmasche, Ausputz, Kleider und Bekleidungsstücke sind in dieser rotgelb leuchtenden Farbe, die übrigens nur brünette Damen kleidet. - Ebenfalls sehr en vogue, nur kleidsamer und für jeden Teint passend ist marine, welches in den neuen Tönen flotille, yacht, goëlette gebracht wird und in Verbindung mit grün (vert lumière) äußerst chic aussieht. - In blau mit grün werden ganz aparte Schotten (Ecossais) in Louisine und Taffet mit schwarzen filets satin gemacht, ebenso braun-marine-grün. Diese Schotten, wie auch karrierte Stoffe, groß und klein karriert, sind für Blousen sehr begehrt. - Für Blousen viel verlangt sind auch ombre- und irisé-Stoffe. Reizend und ganz apart ist ein damassierter China mit irisierenden Farbeffekten. Die führende Rolle für Gesellschaftstoiletten übernehmen die glatten, einfarbigen Stoffe wie Failles-Messaline, ein geripptes lüsterreiches, weichfallendes Gewebe, Satin, Messaline, Taffetas chiffon, Nonpareil etc. - Den Crêpe de Chine-, Gaze- und Voile-Geweben, die immer noch sehr en vogue sind, haben sich reich glänzende Lumineuses und Gaze éblouissantes zugesellt. Die Farben weiß, bleu ciel sind immer noch begehrt und die lang vernachlässigten nilgrün- und lila-Töne hat man wieder aufs Repertoire gesetzt. In Damas ist nur wenig gebracht worden, da aber maßgebende Kreise in Paris sich für Damassés sehr interessieren, so prophezeit man diesem Artikel gute Zukunft für die nächste Saison. - Die sogenannten rohes mi-confectionnées in Paillette sind in neuen Dessins in märchenhafter Pracht ausgestattet und meist über Taffetas souples aufgemacht. Nicht unerwähnt wollen wir lassen, daß Sammete sowohl in glatt einfarbig als auch in façonné, frappé, gestreift, karriert etc. für Roben und Blousen sehr begehrt sind. In Jaquette-Plüschen macht man wirkungsvolle Neuheiten in Foalskin und Chinchilla. Sehen Sie sich die Muster an! Die Firma schickt sie gern!

Litteratur

Obst und Brot. Die wissenschaftliche Diätetik des Menschen. Von Gust. Schlickeysen. Dritte Auflage. Verlag von H. Hartung und Sohn, Leipzig. Ein für alle Kreise sehr nützliches Buch. (Preis geb. Fr. 4.- )

Kind und Kunst. Monatsschrift für die Pflege der Kunst im Leben des Kindes. Illustriert. Herausgeber Hofrat Alex. Koch. Band I Oktober 1904 - September 1905.) (Verlags-Anstalt Alex. Koch, Darmstadt und Leipzig.) Die 12 Hefte mit ca. 600 Illustrationen und farbigen Beilagen kosten Fr. 16.-. Die Zeitschrift wird alles einsetzen, um die "Kunst im Leben des Kindes" weiter zu tragen und zu vertiefen. Der Zweck ist ein sehr löblicher.

Ernst und Scherz fürs Kinderherz. Ein Bilderbuch für kleine Kinder von Tante Emmy. (C. Giehrl). Verlag Otto Maier in Ravensburg. Bilder und Verse sind gelungen und dem kindlichen Alter angemessen.

Als blutbildendes, appetitanregendes Stärkungsmittel wird von schwachen und kränklichen Personen jeden Alters "St. Urs-Wein" mit Erfolg genommen. Erhältlich in Apotheken à Fr. 3.50 die Flasche oder direkt von der "St. Urs-Apotheke, Solothurn", franko gegen Nachnahme.