Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach km/h hat nach 15 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0708, Hamburg Öffnen
. liegt an den Linien H.-Wittenberge-Berlin (285,9 km), H.-Altona-Neumünster-Vamdrup (260,9 km), H.-Altona-Blankenese-Wedel (25,9 km), H.-Hannover-Cassel (346,4 km), H.-Bremen (114,5 Km) der Preuß. Staatsbahnen und H.-Lübeck der Lübeck-Büchener
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0646, von Hagen (Stadt) bis Hagen (Angust) Öffnen
) und Kreisstadt im Kreis H., in der alten Grafschaft Mark, liegt in 113 in Höhe an der Mündung der Ennepe in die Volme und an den Li- nien Schwerte -H. - Elberfeld, H.-Witten-Dortmund (31,i km), Stecle-H. (39,9-km), H.-Dortmund (22,3 km), H.- Siegen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0800, von Hannover-Altenbekener Eisenbahn bis Hannoverscher Courier Öffnen
der städtischen Straßen mit einem Kostenaufwand von 21,26 Mill.M. erbaut. (S.Tafel: Bah n Höfe III, Bd. 2, S. 294.) In denselben mün- den die Linien H.-Stendal-Berlin (262,6km), H.- Braunschweig - Magdeburg (147 km), H. - Lehrte- Hildesheim (40,6 km), H
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0246, von Hof (meteorologisch) bis Hofburgwache Öffnen
H.-Bamberg (127,1 km), H.-Wiesau (59,5 km), H.-Franzensbad-Eger (60,2 km) und an der Nebenlinie H. - Marxgrün - Steben (23 km) der Bayr., sowie an der Linie Leipzig-H.(164,6 km) der Sächs. Staatsbahnen, ist Sitz des Bezirksamtes, eines Landgerichts
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0318, von Holzläuse bis Holzminden Öffnen
die Amtsgerichts- bezirke H., Stadtoldendorf, Eschershausen und Otten- stein. - 2) Kreisstadt im Kreis H., rechts derWeser, der hier die Holzminde zugeht, am Fuße des Sollina, in einem freundlichen Thale, an den Linien Magde- burg-H. (186,4 km), H.-Soest
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0369, von Helps bis Helsingland Öffnen
her ist H. durch die auf sieben Felsenskären liegende Festung Sweaborg geschützt. 1 km von H. am Strand befindet sich eine besuchte Seebadeanstalt mit schönen Parkanlagen. - H. wurde um die Mitte des 16. Jahrh. von Gustav Wasa an dem etwa 7 km
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0691, von Hombeere bis Home Öffnen
. In der schönen Umgegend ist besonders die Saalburg, 5 km von H. auf einer Einsattelung des Gebirges gelegen, bemerkenswert, ein römisches Kastell mit ausgedehnter bürgerlicher Niederlassung, zu einem großen Teil ausgegraben (vgl. v. Cohausen und Jacobi
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0612, von Haarkalk bis Haarmenschen Öffnen
Nordholland, 17 km im W. von Amsterdam, an den Linien Rotterdam-Amsterdam (90 1cm), H.-Uitgeest (18 km) und H.-Zandvoort (9 km) der Holländ. Eisenbahngesellschaft, unweit vom Haarlemer Meer (s. d.), am Spaarne, der durch Kanäle mit Amsterdam
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0648, von Hagen (Karl Gottfried) bis Hagenbach-Bischoff Öffnen
; 4 km von H. ist der berühmte Wallfahrtsort Marienthal, ein im 13. Jahrh, von der Familie von Wangen ge- gründetes, fpätervondenIesuiten bewohntes Kloster mitprächtigerKirche(got. Basilika).-H.(Hagenowe) war ursprünglich ein Jagdschloß Herzog
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0667, von Halbblut bis Halberstadt Öffnen
............................ und den Linien Halle-Aschers- ^ I leben-Seesen und Magde- ^ ' burg-ThalederPreuß.Staats- bahnen sowie an der Neben- linie H.-Vlankenburg-Tanne (49,3 km) der H.-Blankenbur- ger
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0683, Halle (in Westfalen) Öffnen
den Linien H.-Soran-Guben, H.-Bebra (210, 2 km, Thüringer Eisenbahn), H.-Berlin (167, 7 Km, Berlin-Anhalter Eisenbahn), H.-Nordhausen-Cassel (217, 6 km), Magdeburg-H.- Leipzig (119, 1 km), H.-Vienenburg (126, 9 km) der Preuß. Staatsbahnen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0799, Hannover (Stadt) Öffnen
, einerköniglich preuß. Eisenbahndirektion (2309,88km Bahnlinien) mit den 3 Betriebsämtern H.-Rheine (452,05 km), H.-Altenbeken (272,88 km) und Bremen, einer Reichsbankhauptstelle (s. unten, S. 798 a) und Handelskammer, der 1. Armee-Inspektion, des
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0810, von Harbije Mekteb bis Harcourt Öffnen
hier- her für Seeschiffe fahrbaren Süder-Elbe, dem füdl. Arm der Elbe, über welche eine 625 m lange Eisenbahnbrücke führt, an den Linien Hamburg-Bremen, H.-Lüneburg-ülzen (73,? km) und H.-Cuxhaven (106,7 km) der Preuß. Staatsbahnen, Sitz
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0869, von Hâtifi bis Hattingen Öffnen
von Bochum, an der Ruhr, der Linie Steele-Hagen und den Nebenlinien Düsseldorf-Barmen-H. (57 km) und H.-Heißen-Osterfeld (33,i km) der Preuh. Staatsbahncn, Sitz des Landratsamtcs und eines 55^
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0915, von Haverhill bis Havre Öffnen
Mündung der Seine, bei dem 100 m hohen Kreidekap La Héve, an den Linien Paris-H. (228 km) und H.-Montivilliers (10 km) der Westbahn, hat (1891) 114 001, als Gemeinde 116 369 E. und in Garnison das 119. Infanterieregiment. ^[Abb.] H. ist regelmäßig
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0923, von Hazara bis h. e. Öffnen
-Calais, H.-Dünkirchen (32 km), H.-Lille (44 km) der Nord- bahn sowie an der Linie H.-Poperinghe-Kortrijk (65 km) der Westflandr. Bahn, dat (1891) 7207, als Gemeinde 11672 E., eine schöne Kirche (16. Jahrh.), ein College, Bibliothek
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0955, von Heideland bis Heidelberg Öffnen
, da, wo derselbe aus den Bergen in die Rheinebene tritt, in 116 m Höhe, an den Linien H.-Basel (256,3 km), Mannheim-H. (18,5 km), H.-Meckesheim-Jagstfeld (56,1 km), Würzburg-H. (159,4 km) und an der Nebenlinie H.-Speyer (s. Heidelberg-Speyerer
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0961, von Heil bis Heilbronn Öffnen
überspannten Neckar und den Linien Bietigheim-H. (29,2 km), Jagstfeld-H. (11,2 km), H.-Crailsheim (88,1 km, Kocherbahn) und H.-Eppingen (24,1 km, Kraichgaubahn) der Württemb. Staatsbahnen, ist Sitz des Oberamtes, eines Generalsuperintendenten
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0026, von Helsingborg bis Helsingland Öffnen
(für Handelsschiffe); ein dritter, der Sandvikshafen, liegt westlich von H. H. liegt an der Linie Petersburg - H. der Finländ. Eisenbahnen; eine Zweigbahn geht kurz vorher an den Hafenplatz Sörnäs (2 km von H., mit Staatsgefängnis) ab. H. hat (1890
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0207, von Hirsch (Max) bis Hirschberg (in Schlesien) Öffnen
m Höhe, an der Einmündung des Zacken in den Bober und an der Linie Vreslau-H.-Gör- litz und den Nebenlinien H.- Petersdorf (16,7 km) und H.- Schmiedeberg (14,9 km) der Preuh. Staatsbahnen, ist Sitz desLandratsamtes,eines Landgerichts
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0394, von Huercal-Overa bis Huet (Coenraad Busken) Öffnen
.), amphitheatralisch an einem 60 m hohen Hügel, an den Linien H.-Tardienta (22 km) und H.-Ayerbe der Nordbahn. H. ist alter- tümlich gebaut, mit Mauern umgeben, hat (1887) 13041 E., eine schöne got. Kathedrale (13. Jahrh.), ein Priesterseminar, ein Instituto
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0442, von Hungermoos bis Hunnen Öffnen
, Fernsprechverbindung, kath. Dekanat, eine seit 1843 bestehende Schiffbrücke und daneben seit 1878 eine feste Eisenbahnbrücke; chemische, Anilinfarben- und Cigarrenfabriken, Seidenfärberei und Appreturanstalten und bedeutende Flößerei. 3 km von H. liegt