Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

 134 -
einige Eßlöffel voll Quitten-Marmelade mit 4 ganzen Eiern 20 Minuten gut ab, gibt die Schale einer halben Zitrone dazu und gießt die Masse auf den mit Quitten bestri-chenen Boden, streut 2 Tassen voll Brotbrösel mit Aucker und Zimmt vermischt darüber, gibt emige dünne Stückchen süße Butter darauf und bäckt den Kuchen im Ofen zu schöner Farbe. K. K.
Inefwechsel
äer Monnenten unter 5»ch.
(Unter Verantwortung der Ginsender.)
Iragen.
Von D M. in R. Glimmerfenster. Wie reinigt man die Glimmerfenster an Immerbrennern? Für ein gutes Mittel hiefür wäre sehr dankbar. Eine eifrige Leserin der Koch--schule.
Von O. St. in P. Grünspan. Wie ist Grünspan von vergoldeten Armleuchtern zu entfernen?
Von R W. in A. Würmchen an Blattpflanzen. Wäre eine werte Mit abonnentin so gütig und würde mir Rat erteilen, wie man die weißen Würmchen vertreiben könnte, welche sich im Teller der Blumen und Blattpflanzen vorfinden? Tabak war erfolglos.
Von ssr. F. in K. Haararbeiten. Wer befaßt sich mit haararbeiten und welche Gegenstände können aus Frauenhaaren verfertigt werden, passend als Geschenke für einen Zerrn? (Uhrketten ausgeschlossen.)
Von Frau E. K. in V. Seidenbändchen. Wäre eine Abonnentin so freundlich, mir Rat zu erteilen, wie ich eine Menge Seidenbändchen, in allen Farben, nützlich und schön verwerten kann? Würde es sich lohnen, dieselben weben zu lassen, in der Art, wie man Stoffresten in Streifen schneidet, zusammennäht und so eine Art Teppiche verfertigt? Ich habe jahrelang alle möglichen Seidenbändchen zusammengelegt, und hätte große Freude, so ein paar seidene Vorhänge ins Schlafzimmer zu bekommen. Oder wäre es passender zu einem Tischteppich? Und wer würde das Weben nicht allzu teuer besorgen? Für allfälligen Rat besten Dank zum voraus.
Von C. V. m B. Gefüllte Neltenstöcke. Kann mir eine geehrte Abonnentin sagen, wo ich nur la gefüllte Nelkenstöcke beziehen kann?
Von L. I. in M. Versengte Stellen. Wüßte mir eine geehrte Mitabonnentm, wie versengte Stellen in Wollstoffen zu entfernen sind? Ebenso dic höfliche Frage, wo Seiden-restchen aller Farben abzusetzen wären?
Von M. H in A. Gesichtshaut. Wüßte mir
eine der werten Mitabonnentmnen ein Hausmittel gegen fette und zugleich unreine Gesichtshaus?
Von B. R. in T. Sagopudding. Kann mir eine liebe Mitleserin der Kochschule ein probates Rezept zu Sagopudding mitteilen? Zum voraus besten Dank.
Von F. A. in M. Wilde Kastanien. Wie können wilde Kastanien nützliche Verwendung finden?
Von S. A. Sprüche zum Sticken für Küchenregale. Welche Leserin könnte mir mit einigen solchen Sprüchen dienen?
Von U. Sck. in G. Festkleben der Korke. Wie kann das Festkleben der Korke in Gummi-arabikumflaschen verhütet werden?
Von L. L. in S. Erdarten. Welches sind die für Zimmerpflanzen gebräuchlichsten Erdarten?
Von P. W. Fensterleder aufbewahren. Wie sollen Fensterleder nach jedesmaligem Gebrauche aufbewahrt werden, damit sie weich und haltbar bleiben? Unsere Leder werden immer hart und brüchig. Ich wäre sehr dankbar für einen diesbezügl. guten Rat.
Antworten.
An F. U. in Z. Hagebuttenwasser. (Für
Nierenleidende empfehlenswert.) Man nehme V? Kilo reife Hagebutten, die eben weich werden, reibe sie mit einem Leinwandtuche ab, schneide sie durch und nehme die Kerne heraus. Nun kocht man sie in ^ Liter Wasser ganz weich, preßt sie durch und filtriert oen Saft, den man mit etwas Fruchtzucker süßt und kalt oder warm trinkt. Man kann auch etwas mehr Wajser nehmen. Fr. h.
An M. G. in K. Ulmer Mutschelpuddwg. 90 Gr. Mutschelmehl, 125 Gr. Zucker, 125 Gramm gestoßene Mandeln, 6 Eigelb und 2 ganze Eier, 30 Gr. Zitronat, 30 Gr. Pom-meranzenschale, die halbe Schale einer Zitrone, zusammen fein verwiegt, und die ganze Masse 1/2 Stunde lang gerührt; die Form mit Butter ausgestrichen, mit Mutschelmehl bestreut und eine Stunde gesotten. Es wird eine Wein oder hagebuttensauce dazu gegeben. (Mutschelmehl kann bezogen werden bei Väk-kermeister Maurer, Rorschach, Signalstraße, das Pfund 50 Cts.) (Aus Straßner's deutsches Preis-Kochbuch, Verlag von I. B. Schorpp, Freiburg i. V. und Leipzig.)
An V. I. in E. Weintrauben in Töpfen. Ich habe allerdings Weintrauben in Töpfen an Ausstellungen gesehen, jeder der Töpfe trug einige wohlausgebildete Trauben. Mit wie viel Mühe man diese aber aufgezogen haben wird, läßt sich wohl denken. Immerhin