Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Ackerdoppen hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0116, von Ackerbausystem bis Ackerkulte Öffnen
nassem undrainiertem Boden mit seichter Ackerkrume. Ackerdistel, s. Cirsium. Ackerdoppen, orientalische Knoppern, Wallonen, sind die becherförmigen, verwachsenen Deckblättchen der Früchte einiger Eichengattungen, namentlich der Ziegenbarteiche
32% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0009, von Acidum scilliticum bis Aluminium Öffnen
. Acidum scilliticum , s. Meerzwiebel . Ackerdoppen , s. Knoppern ; -klee, s. Kleesamen ; -kohl, s
27% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0092, von Achtzehner bis Ackererde Öffnen
(s. Bodenbearbeitung ). Ackerbohne , s. Vicia . Ackerdistel , s. Cirsium . Ackerdoppen , s. Knoppern
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0885, von Knopfflechte bis Knorpel Öffnen
. Als levantische K. (Ackerdoppen, Valonen, Wallonen) bezeichnet man die unveränderten Fruchtbecher mehrerer Eichenarten, besonders von Q. graeca Kotschy in Griechenland, Q. oophora Kotschy, Q. Vallonea Kotschy und Q. Ungeri Kotschy in Kleinasien (s. Tafel
1% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0227, Sporen, Drüsen, Haare, Gallen Öffnen
pedunculata und sessiflóra. Sie sind ca. 2-3 cm gross, gelbbraun, kantig, umschliessen oft noch die verkrüppelten Samen. Hauptbezugsländer sind Ungarn, Kroatien, Dalmatien. Valonen oder orientalische Knoppern, auch Ackerdoppen genannt, sind die Fruchtbecher
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0853, Sachregister Öffnen
636. - tartaricum 592. - trichloraceticum 587. - valerianicum 588. - zooticum 425. Ackerdoppen 214. - mennig 133. Aconitin 68. Adeps benzoinatus 323. - lanae 330. - petrolei (Vaselin) 621. - suillus 322. Aerugo 551. Aether 580
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0305, Technologie: Waarenkunde (Droguen, Faserstoffe) Öffnen
Ziegel, s. Mauersteine - Waarenkunde. Waarenkunde Droguen (Vgl. auch "Pharmacie", S. 273, "Farben", S. 284 etc.) Droguen vegetabilischen Ursprungs. Abelmoschuskörner Ackerdoppen, s. Knoppern Agar-Agar Agrumen Alkannawurzel, s
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0274, von Knochen bis Kobalt Öffnen
, Knochenmehl, Knochenkohle zollfrei. Knochenleim gem. Tarif im Anhang Nr. 5 e. Knochenplatten Nr. 13 d, Knochenwaren Nr. 13 g. Knoppern; ein Artikel des Droguenhandels, sind ihrem Wesen und Ursprunge nach dasselbe wie die orientalischen Ackerdoppen (s. d
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0038, Farbepflanzen Öffnen
das Katechu, welches aus der indischen Acacia Catechu, Familie der Mimoseen, stammt, und das Gambir aus der indischen Uncaria Gambir, Familie der Rubiaceen. Von den gerbsäurehaltigen Materialien kommen in Betracht: die Galläpfel und Ackerdoppen, welche
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0159, von Gerberwolle bis Gerbsäuren Öffnen
(Ackerdoppen), während auf unsern Eichen in Österreich durch eine Gallwespe die Knoppern erzeugt werden. Nächst den Eichen haben für Deutschland die Koniferen die größte Bedeutung und besonders die Rottanne oder Fichte (Abies excelsa Lam.), während A
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0608, Leder (Vorbereitung der rohen Häute, Lohgerberei) Öffnen
mit 12-16,5 Proz., Dividivi oder Libidibi mit 19-27 Proz., Kastanienrinde, Snoubarrinde, Quebracho, Mimosarinde, Algarobilla, Manglerinde, Galläpfel mit ca. 60 Proz., Knoppern und Ackerdoppen mit 25-40 Proz., Katechu mit 40-50 Proz., Kino mit 30-40 Proz
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0452, von Knollenfäule bis Knorpelfische Öffnen
. Galläpfel und Ackerdoppen. Knorpel ((^rtilkFo), feste, elastische, milchweiße oder gelbliche Substanz des tierischen Organismus, welche härter als die Sehnen- und die Muskel- substanz, aber weicher als das Knochengewebe ist und dazu dient
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0638, von Oribatidae bis Orientalisches Seminar Öffnen
unter der engl. Occupation, die armenische Frage an der russ.-türk. Grenze in Asien und endlich in weiter Ferne die Verhältnisse zwischen Rußland und England in Afghanistan und im Pamir. Orientalische Knoppern , s. Ackerdoppen
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 1051, von Smyrna-Kassababahn bis Snell Öffnen
und Kurzwaren. Ansgeführt werden: Gerste (6,7 Mill. Frs.), Sesam, Rosinen (7,8 Mill.), Snltanin-Rosinen <11,n Mill.,, Feigen (8 Mill.), Ackerdoppen (13,85 Mill.), Baum- wolle, Olivenöl, Opinm, Wolle, Felle, Schwämme, Schmirgelsteine und Teppiche (4,3
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0164, von Vallombrosa (ehemaliges Kloster) bis Valois Öffnen
. Vallone (ital.), eine Art Meerbusen, s. Rias. Vallonea, soviel wie Ackerdoppen (s. d.). Vallongo oder Valongo, Ort im portug. Distrikt Oporto in Minho, 10 km im ONO. von Oporto und mit diesem durch Schmalspurbahn verbunden, an der Eisenbahn
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0165, von Valombrosa bis Vals-les-Bains Öffnen
(Wallonen), s. Ackerdoppen. Valongo, portug. Ort, s. Vallongo. Valorenversicherung, s. Transportversicherung. Valparaiso ("Paradiesthal"). 1) Provinz der Republik Chile, grenzt im N. an Aconcagua, im O. an dieselbe und an Santiago, im S. an
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0489, von Wallner bis Wallot Öffnen
‘an II" (5 Bde., Par. 1888-90). Wallonen, Drogue, s. Ackerdoppen. Wallonen, die zur großen roman., speciell aber zur franz. Sprachfamilie zu rechnende Völkerschaft, welche den Landstrich längs der Grenze des german. Sprachgebietes in den südl
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0710, von Lébeny bis Legierungen Öffnen
Herrenhauses des österr. Rcichs- rats und seit 1894 zum Geheimrat ernannt, trat er 30. Sept. 1895 als Ackerbauminister in das Kabinett Badeni ein. "°Lederfabrikation. Die gebräuchlichsten aus- ländischen Gerbmaterialien sind die Ackerdoppen (s. d