Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Andermatt hat nach 0 Millisekunden 21 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0546, von Anden bis Andernach Öffnen
, daß er in alle Eigentümlichkeiten der Malerwerke genau einzugehen und sie in echt malerischer Weise wiederzugeben vermochte. Das Ausgezeichnetste leistete er in der Reproduktion von Bildern Tizians und Raffaels. Andermatt, Kirchdorf im schweizer
80% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0594, von Anden bis Andernach Öffnen
, Longhis, Canovas und Peters d. Gr.; dann Stiche nach Poussin, Tizian (Christus und die Ehebrecherin) und Raffael (Heliodor, Attilas Flucht). Andermatt, Ursern, ital. Orsera, Pfarrdorf im schweiz. Kanton Uri, in 1444 m Höhe, am Fuß des St. Annabergs
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0092, Geographie: Schweiz Öffnen
. Sarner Aa Alpnach Bürgenstad Buochs Engelberg Hergiswyl, s. Unterwalden Lungern Sarnen Stans Uri Grütli, s. Rütli Maderanerthal Rütli Ursern Altorf Amsteg Andermatt Bürglen Flüelen Göschenen Hospenthal
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0802, von Reuse (Fluß) bis Reuß (Fürstentümer) Öffnen
das Urserenthal. Bei Hospenthal vecemigt sie sich mit der Gotthardreuß, die etwa2500 mhoch amLucendroglet- scher entspringt und in wilden Sprüngen die Gott- hardstraße entlang nach N. fließt. Unweit Andermatt nimmt der Fluß rechts den Thalbach
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0283, Sankt Gotthard (Gebirgsstock) Öffnen
Hospizes, um den Übergang unmittelbar zu schützen und gleichzeitig die Verbindung zwischen Andermatt und Airolo zu sichern. Das Oberalpfort soll die Straße von Ander- matt nach Dissentis verteidigen; es ist in einer Halb- redoute auf einer Vergkuppe
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0789, von Furcht bis Furkett Öffnen
(1863-65) unter Beihilfe des Bundes eine Kunststraße gebaut, die freilich nur im Sommer offen erhalten wird, dann aber eine Hauptlinie der Touristenzüge bildet. Von Andermatt-Hospenthal führt der Weg durch Ursern nach Realp (1542 m), dann sofort
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0736, von Hosmer bis Hospitalschiff Öffnen
und die Bronzestatue des Staatsmanns Thomas Benton in St. Louis. Hospenthal, Dorf im schweizer. Kanton Uri, 1 km oberhalb von Andermatt, 1463 m ü. M., wo sich die Wege nach dem St. Gotthard und über die Furka scheiden. Der Ort ist nach einem im 13. Jahrh. dort
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0582, von Law bis Lawinen Öffnen
trennen sollen. Ähnlichen Schutz kann unter Umständen ein Wald gewähren, der dann, wie bei Andermatt im Urserenthal, als Bannwald nicht gefällt werden darf. In neuerer Zeit verbaut man die Stellen, wo mehr oder minder regelmäßig L. losbrechen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0293, von O-Beine bis Oberammergau Öffnen
Ursern mit dem graubündnerischen Hochthal Tavetsch. Die Straße, 1862-64 gebaut, folgt von Andermatt (1444 m) aus im ganzen dem Seitenthal der O., dessen Bach sich oberhalb des Dorfs mit demjenigen der Unteralp zum Thalbach (einer der drei großen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0757, von Reunionskammern bis Reuß Öffnen
. Von der Furka herab stürzt die Realper R., die als sanfter Bergstrom durch das hohe, aber freundlich grüne, mit Dörfern besäete, fast waldlose Ursern zieht und bei Hospenthal die Gotthard-R., den Abfluß des Lucendrosees, bei Andermatt den Thalbach
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0011, von Urhuhn bis Uri Öffnen
das Jahresmittel -0,6° C., in Andermatt (1448 m) 3°, in Altorf (454 m) 9,4° C. Der Kanton zählt (1888) 17,285 Einw. Die Urner sind ein durchaus katholisches Völkchen deutschen Stammes (nur 392 Nichtkatholiken), ruhig, friedlich, wenig intelligent und fest
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0016, von Urquiza bis Ursulinerinnen Öffnen
grüne Ursernthal eröffnet. Hauptort ist Andermatt (1444 m ü. M.). Das ganze Thal, in welchem noch die Ortschaften Hospenthal und Realp liegen, zählt 1331 Bewohner. U. hat seit Vollendung der Gotthardbahn den einstigen Transit verloren, ist aber
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0425, von Furfurancarbonsäure bis Furnivall Öffnen
durch das einförmige Urserenthal über Realp (1542 m) zum Fuße des Bergs, überwindet mit großen Kehren die steilen Hange der Fuchsegg und zieht sich hoch über der Reuß zur Paßhöhe (2436 m, 22 km von Andermatt) hinauf, die, nördlich von den Gipfeln der Glarneralpen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0276, Graubünden Öffnen
s2052 m) nach Andermatt und Göschcnen im Kan- ton Uri, andererfeits mit einer südl. Abzweigung über den Lukmanier (1917 m) in das tessinische Blegnothal und nach Viasca. Bei Neichenau, wo der Hinterrhein mündet, zweigt sich ein anderer
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1031, von Lawinen bis Lawrence (John Laird Mair, Lord) Öffnen
. vor. Den besten Schutz gewährt der geschlossene Hochwald, wie z. B. der bei Andermatt als Bannwald geschützt wird. Wo er fehlt, sucht man Dörfer und Gehöfte durch Dämme, Mauern und keilförmige Lawinenbrecher aus Rasen und Steinen, Straßenstrecken
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0491, von Obduration bis Oberalppaß Öffnen
. Höhere Unterrichtsanstalten sind 1 Lycenm, 2 Collöges. Oberalppatz, Poststraße (32 Kin) an der Grenze der schweiz. Kantone Uri und Graubünden, steigt von Andermatt im Urserenthal nordöstlich zu dem zwischcu den Massiven des Crispalt und des Six
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0655, von Orphica bis Orsini (Fürstengeschlecht) Öffnen
. Lecanorsäure. Orsera, ital. Name von Andermatt (s. d.). Orsi, Achille d', ital. Bildhauer, geb. 1845 in Neapel, wurde dort im königl. Institut ausgebildet und ging von da 1875 nach Rom. In Neapel entwarf er die Statue des Salvator Rosa. Die Parasiten
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0284, von Sankt Gotthard (Groß-Gemeinde) bis Sanktion Öffnen
Beherrschung der Straße von Andermatt nach Ober- wald (im Rhönethal) errichtet; auch hier ist die Artillerievcrteidigung von der für die Infanterie getrennt: für die Besatzung sind eine Anzahl von Unterkunftsbauten östlich des Passes errichtet
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0127, von Uri (Strom) bis Uri (Kanton) Öffnen
. In Andermatt (1448 m) ist das Jahresmittel +3° C., in Altdorf (478 m) 9,50. Der Boden ist, soweit benutzbar, ergiebig. Im untern Thale und am See wachsen Nuß- und Kastanienbäume, das hochgelegene Urserenthal ist fast baumlos. Bevölkerung. Der Kanton hatte 1880
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0128, von Uria bis Urinatores Öffnen
Proz. der Bevölkerung; wichtig ist der Fremdenverkehr des St. Gotthard und der Kurorte Seelisberg oberhalb des Grütli, Maderanerthal, Unterschächen, Wassen, Göschenen, Andermatt u. s. w. Hauptverkehrslinien sind die St. Gotthardbahn, die Dampferlinie
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0133, von Urschieferformation bis Ursulinerinnen Öffnen
, im Fichtelgebirge und in den Sudeten. In Nordamerika führt dieser Komplex den Namen Huronische Formation . Urschleim ( Bathybius Haeckelii Huxl. ), s. Kammerlinge . Ursern , s. Andermatt . Urshúm ( Uržum ). 1) Kreis im südöstl