Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Johanniswürmchen hat nach 1 Millisekunden 17 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0245, von Johannisgürtel bis Johanniterorden Öffnen
). Johanniswürmchen (Lampyris Geoffr.), Käfergattung aus der Gruppe der Pentameren und der Familie der Weichkäfer (Malacoderma), Käfer mit kugeligen, großen, zusammenstoßenden Augen, kurzen Fühlern, halbkreisförmigem Thorax, gleich breiten, dünnen, biegsamen
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Tafeln: Seite 1016b, Zuchtwahl. II: Geschlechtliche Zuchtwahl. Öffnen
* das im Hinterleib einer Erdbiene (Adrena ovina) schmarotzende ♀. 8. Lampyris noctiluca (Johanniswürmchen); a ♂, b ♀. 9. Psyche Zelleri (Zellers Sackträger); a ♂, b ♀, c Gehäuse der Raupe, in dem das aus der Puppe geschlüpfte madenförmige ♀ verbleibt. 14. Mutilla
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0353a, Käfer Öffnen
.) Johanniswürmchen (Lampyris splendidula). 3/2. Männchen. Weibchen. Apfelblütenstecher (Anthonomus pomorum). 6/1. (Art. Blütenstecher.) Erlenblattkäfer (Agelastica alni), mit Larve. 3/1. (Art. Blattkäfer.) Prachtkäfer (Chalcophora mariana). Nat. Gr
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0267, Zoologie: Insekten Öffnen
Johanniswürmchen Junikäfer, s. Maikäfer Kantharide Kartoffelkäfer Kiefernmarkkäfer, s. Holzfresser Kiefernrüsselkäfer, s. Rüsselkäfer Klopfkäfer Koccinellen, s. Marienkäfer Kohlerdfloh, s. Erdflöhe Koloradokäfer *, s. Kartoffelkäfer
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0022, von Irresponsabel bis Irrtum Öffnen
Nachrichten über I. sind so unbestimmt, daß man ihre Existenz überhaupt geleugnet hat und jedenfalls hat sehr oft eine überreizte Phantasie mehr gesehen, als in der That vorhanden war. Dazu kommt, daß faules, leuchtendes Holz oder das Johanniswürmchen
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0095, von Glühwachs bis Glümer Öffnen
, besonders die Gruppe der Leuchtkäfer (I^mp^riäae). Von der Gattung Johanniswürmchen (I^inzivi-iZ) kennt man in Deutschland zwei Arten, eine größere (I^m^vi-is noctiwca L.), bei der beide Geschlechter gleich stark, und eine kleinere (I^mp^rig
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0449, von Glühwein bis Glyceria Öffnen
im Dunkeln zu leuchten. Vgl. Leuchtkäfer, Johanniswürmchen und Feuerfliege. Glukose (Glykose), s. Traubenzucker. Glukoside, s. v. w. Glykoside. Glum Eyjolfsson (Viga-Glumr), isländ. Skalde, um 940 geboren, lebte in seiner Jugend längere
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0440, von Lamprete bis Lancashire Öffnen
Anaximenes gerettet. Heute Lapsaki, aber ohne antike Reste. Lampyris, Johanniswürmchen; Lampyridae, Leuchtkäfer. Lamscheid, Dorf im preuß. Regierungsbezirk Koblenz, Kreis St. Goar, hat einen an Kohlensäure sehr reichen Sauerbrunnen, den schon seit 1563
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0739, von Leuchtgasvergiftung bis Leuchtstoffe Öffnen
den Ecken der schildförmig ausgebreiteten Segmente gelb; sie nähren sich von lebendigen Schnecken, die sie in kurzer Zeit ausweiden. Hierher gehört das Johanniswürmchen (s. d.). Leuchtkugeln, Geschosse glatter Haubitzen und Mörser (s. d.), welche
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0010, von Phosphorbasen bis Phosphoreszenz Öffnen
), von Insekten unser Johanniswürmchen, Lampyris noctiluca und splendidula, Tausendfüßer, Poduren, mehrere Spezies von Fulgora, Phalangium, der Cucujo etc. Vgl. Leuchtorgane. Für die Erklärung der Lichtentwickelung ist die Beobachtung von Wert, daß viele
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0662, von Photographie bis Piazzi Öffnen
hat. Das Licht scheint in ähnlicher Weise, wie es bei den verwandten Johanniswürmchen festgestellt werden konnte, teils als Warnungssignal für Kerffresser, teils als geschlechtliches Anziehungsmittel zu dienen, denn die mit fadenförmigen Fühlern
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1023, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
...... - Stadtplan des neuen....... - Karte der Umgebung....... - Gräber (Taf. Baukunst II, Fig. 11 u, 18) Ieuffroy: Gemme (Taf. Gemmen Fig, 33) Johanna von Flandern (Taf. Kostüme II, 3) Johanniswürmchen (Taf. Käfer) .... Iohanniter
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0944, von Johannisbrot bis Johannistrieb Öffnen
ähnlicher Gestalt fast über ganz Europa verbreitet. - Vgl. Mannhardt, Der Vaumkultus der Germanen und ihrer Nachbarstämme (Berl.1875). Johanniskäfer, s. Johanniswürmchen und Iulikäfer. Johanniskraut, Pflanzenart, s. ll^sricmm
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0945, von Johannisweihe bis Johanniterorden Öffnen
. Johanniswürmchen oder Johanniskäfer (I^mp^rig), ein Geschlecht der weichhäutigen Käfer (N^coäsi'iNÄta, s. d.) mit über 20 europ. Arten, deren^iännchen und Weib- chen sich wesentlich unterscheiden; letztere sind meist ohne Flügel
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0016, von Kadynen bis Käferthal Öffnen
fehlend, wie beim Weibchen des Johanniswürmchens. Die Flügeldecken tragen auch den Farbenschmuck, der viele K. auszeichnet, und die Beschaffenheit ihrer Oberfläche sowie diejenige des Kopfes und des Brustschildes bietet gute Kennzeichen zum
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0918, von Lamprete bis Lancashire Öffnen
Gegend und wurde 464 v. Chr. von Artaxerxes I. mit Magnesia und Myus dem verbannten Themistokles geschenkt. Lampyrĭdae , Leuchtkäfer , s. Glühwurm . Lampyris , s. Johanniswürmchen . Lamscheid bei Boppard am Rhein , Dorf
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0720, von Leuchtturm bis Levertin Öffnen
der Johanniswürmchen und tropischen Schnellkäfer (z. B. bei dem Cucujo, Pyrophorus noctilucus L., Fig. 1) von Westindien. Unter den Weichtieren besitzen mehrere Muscheln und einige Nacktschnecken (z. B. Phyllirrhoë bucephalum Pèron et Lesueur, Fig. 6, aus dem