Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Plankton hat nach 0 Millisekunden 26 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0752, von Planitz bis Plankton Öffnen
738 Planitz - Plankton Wirkungen der verschiedenen Monde des Saturn summieren. Vgl. Astronomenversammlung. Planitz, ^Maximilian, Edler von der, preuß. General, geb. 15, Sept. 1834 zu Dresden, trat 1852 in das preußische
62% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0753, Plankton (Expedition des Dampfers National 1889) Öffnen
739 Plankton (Expedition des Dampfers National 1889) ungenannter privater Seite waren 1000Mk. zur Verfügung gestellt worden znr Mitnahme eines Marinemalers, dem die Expedition eine Reihe trefflicher mariner Etndien verdankt. Die Verteilung
50% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0732, von Pitner bis Platane Öffnen
und im April 1891 nach dem Tode des Grafen Fabrice unter Beförderung zum Generalleutnant zum Staats- und Kriegsminister ernannt. Plankton-Expedition, s. Maritime wissenschaftliche Expeditionen. Planetoiden sind im J. 1890 zu den in Band 17
41% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0111, von Planimetrie bis Planorbis multiformis Öffnen
-hohl"), s. Linse. Plankonvéx (lat., "eben-gewölbt"), s. Linse. Plankton (griech., "das Treibende", Halyplankton, "das im Meer Treibende"), die Gesamtmasse der lebenden Wesen, welche an der Oberfläche des Meers unbedingt den Meeresströmungen
20% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0183, von Planimetrie bis Plantagenet Öffnen
. Plankonkāv (lat.), auf einer Seite eben, auf der andern hohl; plankonvex , auf einer Seite eben, auf der andern erhaben. (S. Linse, in der Optik .) Plankton (grch
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0754, von Planta bis Platin Öffnen
740 Planta - Platin man entweder alles was schwimmt darunter versteht, oder dem passiv treibenden P. das aktiv schwimmende Nekton gegenüberstellt. In der horizontalen Verbreitung des Planktons sind zunächst zu unterscheiden, das P. des offenen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0767, von Krumhübel bis Krummhaue Öffnen
an der Universität in Kiel, wo er auch Vorlesungen an der Marine- Akademie hält. 1889 machte K. unter Hensens Führung die Plankton-Expedition (s. Plankton) mit. Neben zahlreichen Aufsätzen meist oceanographischen und Meteorolog. Inhalts
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0615, von Markthallen bis Marokko Öffnen
treibenden Organismen, des Plankton (daher die Expedition anch als Plankton-Expedition bezeichnet), anzustellen; gleichzeitig wurden auf andern Gebieten der Meereskunde erfolgreiche Beobachtungen angestellt. Die Expedition nahm ihren Weg von Kiel nach dem
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0433, von Henselt bis Hernsheim Öffnen
Untersuchung der deutschen Meere beteiligte er sich an der Herausgabe der Ergebnisse der Beobachtungsstationen sowie an den Jahresberichten dieser Kommission. Die größten Verdienste erwarb er sich durch die Begründung der Lehre vom Plankton (s. d., Bd. 13, S
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0565, Meeresfauna (Tiere des hohen Meeres) Öffnen
der pelagischen Fauna wird als ein Spiel des Windes und der Wellen umhergetrieben und deshalb zusammen mit der ebenfalls pelagisch treibenden Pflanzenfamilie der Diatomeen uon Hensen als »Plankton« (s. d., Bd. 13) bezeichnet. Zu den aufgezählten
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 1019, von Zierpflanzen bis Zoologische Technik Öffnen
für die verschiedenen Tiere ist sehr verschieden und durch Provieren festgestellt, auch gibt es zum Abtöten und Konservieren derselben Organismen verschiedene Methoden. Das meist aus Krustern bestehende Plankton wurde z. B. auf der Plankton-Expedition
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0045, von Hensler bis Henzi Öffnen
namentlich mit der Untersuchung der Mengenverhältnisse der kleinen pflanzlichen und tierischen Organismen, die an der Oberstäche des Meers vorkommen, und war Leiter der Plankton- Expedition der Humboldt-Stiftung, deren Aufgabe es war, die Verhältnisse
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0855, von Perier bis Peru Öffnen
leben im Süstwasser. Die Meeresbcwohner sind durch- weg Planktonformen und namentlich im kalten Was- ser des Nordens allen andern pflanzlichen Plank- tonorganismen an Individuenzahl weit überlegen. Namentlich im Plankton der Ostsee werden in ge
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0010, Übersicht des Inhalts Öffnen
, von E. Rottok 600 Plankton, von K. Lampert 738 Schwarzes Meer 820 Botanik. Von E. Löw u. a. Algen 14 Alpenpflanzen, mit Tafel 17 Ameisenpflanzen 22 Arktische Flora 46 Bakteriologie (Geschichte), von W. Migula 69 Blütenbestäubung 110
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0512, von Kreissäge bis Kreolin Öffnen
ein spezielles Interesse, indem sie zum temporären Plankton gehören, sie produzieren zu Boden fallende Eier, und die Art verschwindet während dieser Zeit von der Oberfläche. Iyre Verbreitung ist noch nicht näher studiert. Kreissäge, s
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0897, von Gwodan bis Hamelsveld Öffnen
Haltspitze, Kaifergebirge Halule, Deutfch.Ostafrila (Bd. 17) 245,^ Halwa, Helwa, ceuch Adrianopel Halyattes, Alyattes Halykos, Platani z Halyplankton, Plankton ^ ^ Üaniaii 8t0N68, Hama Hamath (auf Cypern), Aschera
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0557, Kunstausstellungen d. J. 1890 in Deutschland (Dresden) Öffnen
, der jüngst die Plankton-Expedition begleitet und dadurch Gelegenheit zu Ozeanstudien unter allen Witterungsverhältnissen gefunden hatte, H. Bohrdt und der aus Hamburg gebürtige, jetzt in Berlin ansässige Schnars-Alquist sind die Hauptvertreter
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0614, von Mariotte-Gay-Lussacsches Gesetz bis Maritime wissensch. Expeditionen Öffnen
über die Masse der treibenden Organismen des Meeres auf Grund von Messungen und Wägungen anzustellen (vgl. Plankton, Bd. 13). Sie ging von der Pentlandföhrde aus auf die Neufundlandbank, von da über die Bermudas nach Cap Verde, über Ascension wieder
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0615, von Maritime wissenschaftliche Expeditionen bis Markthallen Öffnen
Organismenschar des Meeres, des Planktons, konstruierte Planktonnetz, welches aus zwei mit dem weiten Teile aufeinander gestellten Trichtern besteht. Der obere bildet ein eisernes, mit undurchlässigem Zeug überzogenes Gestell und hat an der Spitze
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0619, von Mayr bis Menger Öffnen
) und Friedland (5646). Meerwasser, Farbe desselben, s. Plankton. Mehrphasenstrom (Drehstrom) ist eine Verbindung mehrerer Wechselströme, deren Verlauf zeitlich gegeneinander verschoben ist. Der gewöhnliche Wechselstrom steigt von Null an, gelangt nach
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0041, Atlantischer Ocean Öffnen
. Plankton) sowie dem Tiefseeleben (s. d.) eine erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt. Die Oberflächentemperaturen des A. O. sind am höchsten zwischen 30° und 40° nördl. Br.; hier liegt eine etwa 550 m mächtige Schicht Oberflächenwassers von über 15° C. Selbst
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0104, von Auftrieb bis Aufzug (in der Technik) Öffnen
Princip (s. d.) genannt. - A. ist auch ältere Benennung für die auf der Oberfläche des Meers pelagisch lebenden Tiere und Pflanzen in verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung (s. Plankton). Auftritt, in der Befestigungskunst, s. Bankett. Auftritt
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0349, von E-Schieber bis Eschricht Öffnen
. Anbin auf Jersey (1884), Markttag in Newlyn (1887). 1886 von London zurückgekehrt, malte er zusammen mit seinem Vater zwei Dioramen (s. Eschke, Hermann). 1889 nabm er an der Plankton-Erpedi- tion unter Professor Hensen teil; heimgekehrt malte
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0626, von Hack bis Hackelberg Öffnen
, die Beschreibung von 4000 neuen Tierarten ent- haltend. In den "Plankton-Studien" (Jena 1890) faßte H. die allgemeinen Ergebnisse seiner 30jährigcn Forschungen über Leben und Verbreitung der pe- lagischen Organismen zusammen. In der Schrift
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0726, Meer Öffnen
man zunächst vou Diatomeen und den winzigen Formen, die das Plankton (s. d.) bilden helfen, absieht, an die unmittel- bare Nähe des Landes, sei es unfern der Küsten oder oberhalb der Untiefen gebunden. Außer jenen win- zigen Formen giebt es keine
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0727, Meer (van der, Maler) Öffnen
. Natterer, Zur Ebemie des M. (ebd. 1892); Krümmcl, Geo- physik. Beobacktungen der Plankton-Erpedition (Kiel 1893); Job. Walther, Bionomie des M. (Jena 1893); ders., 'Allgemeine Meereskunde (Lpz. 1893); Schott, Wissenscbastliche Ergebnisse