Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach attersee hat nach 1 Millisekunden 30 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0029, von Attenuieren bis Attersee Öffnen
29 Attenuieren - Attersee. grad wirklich durch die Gärung verschwunden ist. Für die Praxis ist die Bestimmung dieses wirklichen Vergärungsgrads von Wichtigkeit, weil man daraus unmittelbar den Bruchteil des Maischextrakts findet, der wirklich
71% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0064, von Attersee bis Attika (architektonisch) Öffnen
62 Attersee - Attika (architektonisch) Obadjah Walker: «An Answer to some Considerations on the Spirit of Martin Luther and Original of Reformation», trat in den geistlichen Stand und erwarb sich bald großen Ruf als Prediger. 1691 siedelte
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0066, Geographie: Oesterreich-Ungarn Öffnen
San 1), 2) Sarviz Sau, s. Save 1) Save 1) Sazawa Skawa Szamos Temes Thaya Theiß Timavo Traisen Traun Waag Zermagna Kanäle. Franzenskanal Seen. Abersee, s. St. Wolfgangsee Achensee Attersee Fischsee Grundlsee Hansag
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0238, von Halauska bis Halbig Öffnen
und von tüchtiger Zeichnung, besonders in der Behandlung des Terrains und der Perspektive, aber in der Farbenwirkung oft schwach und durch ein gewisses kaltes Graugrün entstellt. Zu den bekanntesten seiner zahlreichen Landschaften gehören: Motiv am Attersee
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0436, von Rajon bis Ranzoni Öffnen
, Hindufrauen in Bombay u. a. Er hat seinen Wohnsitz in Nußdorf am Attersee. Ranzōni , Gustav , Tier- und Landschaftsmaler, geb. 1826 zu Unternalb in Niederösterreich, Schüler der Akademie in Wien. Seine Bilder
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0537, von Vasselot bis Vautier Öffnen
Lundenburg, Herbstlandschaft aus der südlichen Schweiz (1870) und Höllengebirge am Attersee (1873). Vasselot (spr. wass'lóh) , Anatole Marquet de , franz. Bildhauer, geb. 16. Juni 1840 zu Paris, widmete sich
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0247, von Salzkörner bis Salzsee, der Große Öffnen
Buchsteins im N. und O. zusammensetzen. Die bedeutendsten Seen sind: der Gmundener oder Traunsee, der Hallstätter See, der Kammer- oder Attersee, der St. Wolfgang- oder Abersee, der Mond- und der Zeller See (ungerechnet die vielen kleinern, z. B
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0994, von Mondfisch bis Mondsee Öffnen
Drachensteines (1327 m) und stießt durch die Mondseer Ache in den Attersee ab. - Vgl. Keiler, Der Attersee, M. und Wolf- gangsee, die Sommerfrischen daselbst (Wien 1882). Mondsee, Markt in der österr. Vezirkshaupt- mannschast Vöcklabruck
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0332, von Foglar bis Forckenbeck Öffnen
. besonders die »Annalen der Hydrographie und maritimen Meteorologie« (Berl. 1886).' Foglar, Ludwig, Dichter, starb 15. Aug. 1889 in Kammer am Attersee. Foix, d^6) 5860 (Gemeinde 7369) Einw. Fonds (franz.), Geldbestand, daher Fonds
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0189, von Agents de change bis Agglomerat Öffnen
, Abfluß des Attersees und linker Nebenfluß der Traun in Oberösterreich, der bei Lambach, 24 km lang, mündet; war 1810-16 Grenzfluß zwischen Österreich und Bayern. Das zwischen A. und Traun gelegene Land heißt Agerspitz. Agerātum L., Gattung
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0395, Alpen (Thäler, Flüsse und Seen, Pässe) Öffnen
; von desto größerer Wichtigkeit sind die am südlichen wie am nördlichen Abhang an den Ausgängen der großen Thäler liegenden sehr tiefen Seebecken (Lago Maggiore, Comer und Gardasee, Genfer, Züricher und Bodensee, Chiem-, Traun-, Attersee etc.), welche
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0659, von Holledau bis Hollunder Öffnen
der Salzkammergutalpen, zwischen dem Traunsee und dem Attersee gelegen, südlich durch die zwei Weißenbäche begrenzt, bis 1862 m hoch. Die schönste Aussicht gewährt der Feuerkogl (1622 m), die höchste Spitze des Kranabitsattels. S. Karte "Salzkammergut
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0426, von Kammergeschütz bis Kammmuscheln Öffnen
, s. Kammer (milit.). Kammersee, s. Attersee. Kammerstil, s. Kammermusik. Kammerstücke, s. Kammer (milit.). Kammertaxe (Unterthanentaxe), festgesetzter, meist mäßiger Preis für manche von einer fürstlichen Kammer den Unterthanen abgegebene
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0147, von Kran (Münze) bis Kranioklast Öffnen
147 Kran (Münze) - Kranioklast. Kran (Hezār), pers. Silbermünze, 4,781 g schwer und 960/1000 fein, = 0,976 Mk. Kranabittsattel, Berggipfel des Höllengebirges in Oberösterreich, zwischen dem Traunsee und dem Attersee gelegen, 1530 m hoch
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0526, Metallzeit (Ägypten, Asien, Europa) Öffnen
mit neolithischen Geräten und Waffen vollständig übereinstimmen, in nachweislich schon in relativ früher prähistorischer Zeit von Ariern bewohnten Gegenden (Kupferobjekte aus den österreichischen Pfahlbauten des Mondsees und Attersees, in der schweizerischen
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0745, von Mondgebirge bis Monemvasia Öffnen
, empfängt von N. den Abfluß des Zeller Sees und fließt selbst zum Attersee ab. Wie dieser, ist er reich an Fischen und wird von einem Dampfboot befahren. Er kommt bereits in Urkunden von 748 als Lunae lacus vor. An seinem nördlichen Ende liegt
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0484, Österreich, Kaisertum (Bewässerung) Öffnen
(mit der Mur) und Save (mit Kulpa), letztere drei gleichfalls nur mit ihrem Oberlauf Ö. angehörend. Die Seen liegen größtenteils im Alpengebiet, die meisten im Salzkammergut und in Kärnten (der Hallstätter, Traun-, St. Wolfgang-, Mond- und Attersee
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0384, von Schafarik bis Schaff Öffnen
. Wolfgang-, dem Mond- und dem Attersee gelegen, 1780 m hoch, berühmter Aussichtspunkt (der "österreichische Rigi"), mit Gasthaus auf der Spitze, umfangreichen Höhlen und fünf kleinen Seen. Schafbremse, s. Bremen, S. 384. Schäfchen, s. Wolken
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0809, von Traumwandeln bis Trautenau Öffnen
den Abfluß des St. Wolfgangsees, die Ager den des Attersees, dem die Ach das Wasser aus dem Mondsee, Zeller See und Fuschelsee zuführt, endlich die Alm den Abfluß des Almsees. Außerdem empfängt die T. die Krems. Die Schiffahrt auf derselben, einst sehr
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0240, von Vloten bis Vogel Öffnen
, von welcher hier die Lokalbahn V.-Kammer zum Attersee führt, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, mit alten Thortürmen, Bierbrauerei, Baumwollweberei und (1880) 1749 Einw. Nahebei Schöndorf mit gotischer Kirche und Feilenfabrik, Schloß
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0909, von Kadyak bis Kammerkollegien Öffnen
, Idol Kaminusubi, Sintöi^nins (Bd. 17» Kamionka (Fluß), Brahe Kannn, ^echtkunst 89,2 Kamm (Zimmerei), Holzverband Kammer (Schloß), Attersee Kammerbüchse, Kammer (Milii.) Kammerbühl, ^ranzensbad Kammerkasse, Steuern 311,1
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0967, von Schnittapparat bis Schwagrin Öffnen
Berge, Westfalen 556,2 Schorfheide, Hubertusstock Schörfling, Attersee Schörlschiefer, Turmalin lparate 366,2 Schornsteinventilatoren, Strahlap- Schornsteinverband, Stcinverband Schorren, Kochcmcr Loschen l^279,i Schotenfrüchte
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0969, von Seckauer Alpen bis Semljänoi Gorod Öffnen
, Kreuzlipaß Sedünum, Sion Sedujler, Ariovist See, Gustav vom (Pseudonym), Seeache, Attersee lSrruensee 3) Seealpsee, Sittern Seebeben, auch Erdbeben (Vd. 17) 302,2 Seebenüein, Pitten jungen Seeberg, Vrandhof, Kärnten
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0989, von Umlalazi bis Ustopalia Öffnen
730,2 Unsrer Frauen Tag 2c., Mari-nseste Unsurk, Persische Litt. 875,2 Unteilbaren, Methode des, Cavalieri Unterach, Attersee Unterband, Garn 911,2 Unterbaubetrieb, Betriebsarten Unterbaum, Weben 447,1 l17) 447,2 Unterbewußtsein
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0996, von Weidenheger bis Whitley Öffnen
, Attersee Weißenbachthal, Tauferer Thal Weiße Neger, Albinos Weißen Pferdes, Thal des. Wantage Weißenstein (Bayern), Pommersfel- öen/Tirol) Windisch-Matrei l1017,2 Weiße Pilger, Geheime Gesellschaften Weißer See, EIsllh
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0952, von Foggia bis Föhn Öffnen
. 1889 zu Kammer am Attersee. Er schrieb "Cyprefsen", Dichtungen (Wien 1842; 2. Aufl. 1846), "Strahlen und Schatten", Gedichte (Lpz. 1846), "Ein Stück Leben", Gedichte (Pest 1847), "Verworfene Schau- fpiele" (ebd. 1847), "Klara von Vissegrad
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0077, von Kammerknechte bis Kammersee Öffnen
. Reichskammergericht . Kammersäure , s. Schwefelsäure . Kammersee , s. Attersee . Artikel, die man unter K vermißt, sind unter C aufzusuchen.
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0041, Pfahlbauten Öffnen
der letzten Jahrzehnte noch in manchen andern Ländern ähnliche P. entdeckt worden. Die berühmtesten sind wohl die im Mondsee und Attersee in Österreich und im Laibacher Moor, alle drei der Steinzeit angehörig. Auch im deutschen Norden wurden an
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0242, von Salzgebirge bis Salzkammergut Öffnen
- und Attersee das Höllengebirge (1862 m), zwischen Atter-, Wolfgang- und Mondfee der Schafberg (1780 m), der österr. Rigi genannt, und am Gmundener See der Traunstein (1691m) auf, welcher eine vom oberösterr. Flach- und Hügellande überall sichtbare
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0964, von Traumdeuterei bis Trautenau Öffnen
.). Traunfall, Traunkreis, s. Traun (Fluß). Traunsee, Gmundener See, nächst dem Attersee (s. d.) der größte See des österr. Salzkammergutes (s. Karte: Salzburg und Salzkammergut), liegt in 422 m Höhe nördlich von Ischl im Traunthal zwischen Ebensee