Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach vagina hat nach 0 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0154, von Vagabundae bis Vaihingen Öffnen
. Vagieren (lat.), herumschweifen. Vagina (lat.), die Scheide, Mutterscheide; Vaginismus, der Scheidenkrampf; Vaginitis, der Scheidenkatarrh (s. Leukorrhöe). Vaginaten, eine Gruppe untersilurischer Orthoceratiten (s. d.), merkwürdig durch die Dicke
98% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0033, von Vadianus bis Vahlen Öffnen
.), umherstreichen; mit den Händen hin- und herfahren. Vagīna (lat.), Scheide; v. uteri, die Scheide der Gebärmutter. Vaginātenkalk, s. Silurische Formation. Vaginismus, krankhafte Empfindlichkeit des Scheideneinganges mit Reflexkrämpfen des
43% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0088, Blatt (botanisch) Öffnen
und die zugehörige Tafel). An der Stelle, wo die B. am Stengel ansitzen, kommen oft noch Gebilde vor, die ebenfalls für die systematische Unterscheidung der Arten von großer Wichtigkeit sind. Es sind dies sog. Scheiden ( vagina ) oder auch Tuten
2% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 1014, Blatt (Teile des Blattes) Öffnen
). 2) Die Blattscheide (vagina) ist ein mehr oder weniger breiter und scheidenartig den Stengel umschließender Teil, welcher sich oft über der Basis des Blattes findet, wie bei den Gräsern und vielen Umbelliferen. Hier ist aber meistens die Scheide
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0272, Anatomie Öffnen
Schamtheile, s. Geschlechtstheile Scheide Scrotum, s. Hoden Sexualorgane, s. Geschlechtsorgane Testiculus, s. Hoden Urachus Ureter, Urethra, s. Harn Urogenitalsystem Uterus, s. Gebärmutter Vagina, s. Scheide Vorhaut, s. Geschlechtsorgane
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0899, Geschlechtsorgane (der Menschen und Tiere) Öffnen
, von vorn nach hinten abgeplattete Gestalt. Die Mutterscheide oder Scheide (vagina) verläuft als häutiger, plattgedrückter Kanal in der Mitte des kleinen Beckens zwischen Blase und Mastdarm vom Gebärmutterhals nach abwärts, um an der untern
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0628, von Gras, chinesisches bis Gräser Öffnen
zweizeilig; der untere Teil bildet eine Scheide (vagina), welche das auf den Knoten folgende Halmglied mehr oder weniger weit umgibt. Selten ist die Scheide am Grund oder bis höher hinauf geschlossen, meist hat sie freie, übereinander gerollte Ränder
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0421, von Scheibe bis Scheideck Öffnen
Heimfahrt", allegorische Ritterdichtung (1552); Reime zum "Totentanz" (1558) und eine "Lobrede des Maien" (in Prosa, 1568). Scheide (Mutterscheide, Vagina), derjenige Teil der weiblichen Geschlechtsorgane, in welchen bei der Begattung das männliche
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0649, von Mytilene bis Napoleon Öffnen
der äußern Öffnungen des Urogenitalapparats und des Afters, die beinahe zusammenfließen und von gemeinsamen Sphinkteren umfaßt werden. Bei Beutlern und Nagern münden die beiden Hörner des Uterus mit getrennten Öffnungen in die Vagina, und beiden kommt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0817, von Sehganglion bis Sehwinkel Öffnen
. Kniephänomen. Sehnenscheiden (Vaginae tendinum), in der Anatomie röhren- oder kanalförmige, mit einem feinen Epithel überzogene und durch eine eiweißartige Flüssigkeit schlüpfrig erhaltene Hohlräume, innerhalb deren die Sehnen (s. d.) bei ihren Bewegungen
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0329, von Diersburg bis Diphtheritis Öffnen
in die Trackea und Vagina, und er tonnte dort wieder Membranen erzeugen, wodnrck sicker bewiesen wnrde, daß der Krankheits- prozeß zunäckst auf der Sckleimbaut beginnt, von bier aus auf den gesamten Körper einwirtt und das Bild