Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

814
Volck - Wahlberg
Andre Schriften von ihm sind: »Zawilio <1e (^ourtiai« (Brüssel 1833-36); »I.iv^'3 cl6 vl^nüultkcn« l'Gent 1838); »1.3. Wttu1l6 äk^oerin^n« (Brüssel 1839)'»Ui8t0«i6N8ä6^acqne8VÄN^N6V6iä6 (Gent 1841). Sein Leben beschrieb de Saint-Genois (Gent 1844).
Wollt, Nilhelm, luther. Theolog, geb. 18. Nov.
1835 zu Nürnberg, studierte in Erlangen und Leipzig, habilitierte sich 186! an der theologischen Fakultät zu Erlangen und wurde !862 außerordentlicher, 1864 ordentlicher Professor der Theologie an der Uniyeisität Dorpat. Unter seinen Schriften sind zu nennen: »Viliäici^o Oknieüolw« (Dorpat 1866); »Ter Chiliasmus seiner neuesten Bekämpfung gegenüber« <das. 1869); > O6 suinma carnli 18 < Jodi scntONtia^ ldas.1870); »Der Segen Moses< (Erlang. l873); «Die Bibel als Kanon« (Dorpat 1885). Ferner gab V. den 9.-11. Band von I. Chr. K. v. Hofwanns »Die Heilige Schrift Neuen Testaments« (Nördling. 1881 -1386) und dessen »Hermeneutik (das. 1880) sowie mit Mühlau die 8.-11 Auflage von Gesenius' »Hebräischem und chaldäischem Handwörterbuch über das Alte Testament (zuletzt Leipz. 1890) heraus.
^Voltrlt, Johannes Immanuel, Philosoph.
Schriftsteller, ged. 91. Juli 1848 zu Lipnik bei Biala in Galizien, unterrichtet am evangelischen Staats-gymnasium zu Teschen, studierte 1867-71 zu Wien, Jena und Leipzig Philosophie und Geschichte wurde 1876 zu Jena Privatdozent, 1879 außerordentlicher Professor der Philosophie daselbst, 1883 ordentlicher Professor derselben zu Basel, 1889 zu Würzburg, wo er gegenwärtig wirkt. Als Philosoph hat derselbe in der Schrift »Das Unbewußte und der Pessimismus^< Berl. 1873) Schopenhauer und Hartmann gegenüber den Hegelschen Standpunkt, in den spätern: Kants Erkenntnistheorie nach ihren Grundprin zipien« (Leipz. 1879> und »Erfahrung und Denken^ (.vamb. u. Leipz. 1886). insbesondere aber in seiner Antrittsrede zu Basel ^Über die Möglichkeit der Metaphysik < (das. 1884) dem Positivismus und Empirismus gegenüber in anerkennenswerter Weise sowohl die Möglichkeit als Unvermeidlichkeit der Me^ taphysik vertreten. Auf dem Gebiet der Ästhetik hat er sich durch die Schrift »Der Symvoibsgrisf in der neuesten Ästhetik« (Jena 1876) als tüchtigen Geschichtstenner, durch seine treffliche Studie über »Grills parzer als Dichter des Tragischen^ (Nördling. 1888) als scharfsinnigen Kunstbeurteiler bewährt.
Volllnunn, 4) Richard von, Chirurg und Schriftsteller (pseud. Richard Leander), starb 28. Nov. 1889 in Jena. Es erschien von ihm noch »Alte. und neue Troubadourlieder« (Leipz. 1889). Vgl.
Krause, Zur Erinnerung an R. v. V. (Berl. 1890). Volkmarsdorf, bei Leipzig, wurde 1. Jan. 1890 mit der Stadtgemeinde Leipzig vereinigt.
Vörösnmrty, Michael, ungar. Dichter. Vgl.
Arajjer, V., sein Leben und seine Werke^Gr.-Bec'skerck I«89).
"Vuitjch, Michael, serb. Minister, geb. 1853 zu Belgrad, besuchte das Gymnasium und die Hochschule daselbst, studiertedaraufin Berlin und Leipzig Staats.
! Wissenschaften und Philosophie, erwarb sich an der lehrern Universität den Doktorgrad, machte dann noch, weitere Studien in Paris und fand nach seiner Rück! kehr nach Serbien Zunächst im Finanzministerium^ Verwendung; dann wurde er Professor der Volks wirtschaft an der Hochschule zu Belgrad und machte, sich durch Schriften über die wirtschaftliche Lage Ser^ biens und über das Bankwesen vorteilhaft bekannt.
Im ersten radikalen Ministerium (1887) übernahm er das Portefeuille der Finanzen, und auch 1889 ernannte ihn die Regentschaft, zum Finm^nnmster.
^Wadelai, Ortschaft in Zentralafrika, am linken ^r des Bahr el Dschebe! (oberer Nil), unter 2'47' nördl. Vr., nach dem durch den Aufstand des Mahdi erzwungenen Rückzug Emin Paschas von dem 252 km nordnordöstlich gelegenen Lado .vauptsitz der Verwaltung von dessen Provinz, wo Junker und Casati eine Zuflucht fanden.
^Wassa Dussu (Barths Woghodogho), Stadt im westlichen Sudan (Nordwestafrika), Hauptstadt der Landschaft Mosi, unter 1!" 10' nördl. Br. und 0" 30' westl. 3. v. Gr. T ie Stadt liegt an der großen Karawanenstraße von Kong nach Timbuktu u. wurde von A. Krause im Oktober 1886 u. im Januar l 887 besucht.
' Wagner, 21) Otto, Architekt, geb. 13, Juli 184! zu Penzing bei Wien, studierte auf dem Polytechnikum und auf der Kunstakademie daselbst und später auf der Bauakademie in Berlin und kehrte dann nach Wien zurück, wo er sich mit Glück an zahlreichen Konkurrenzen beteiligte, und wo ihm auch infolge der baulichen Erweiterungen der Stadt hervorragende Aufgaben zufielen. Neben mehreren Privat häusern und Villen erbaute er in Wien das Dianabad und die Länderlank und in Budapest die Synagoge und beteiligte sich mit Auszeichnung an mehreren Fest' dekora'tionen der Stadt Wien. Für den Entwurf <>u einem Parlamentsaeöände in Budapest erhielt W.
die kleine goldene Medaille der Berliner Kunstausstellung. Er ist k. k. Baurat.
'Wa'hlberss, 2) Wilhelm Emil, Kriminalist, geb.
4. Juli 1824 zu Prag, studierte daselbst und in Wien. begab sich nach seiner Promotion <1849) auf Reisen zum Studium des rhenisch-französischen Gerichts veriahrens und des belgischen Gefängniswesens, habilitierte sich 1851 als'Privatdozent für Strafrecht an der Universität Wien, ward 1854 zum außeror< deutlichen und !860 zum ordentlichen Professor daselbst, ^871 auch zum ersten Vorstand der judiziellen Staatsprüfungskommission ernannt, war 1863-72 Mitglied der Ministerial-Iustizkommission zur Ausarbeitung eines neuen österreichischen Strafgesetzes und wurde im April 1889 aufs in Ansuchen in den Ruhestand versetzt. Unter seinen Schaften sind außer Aufsätzen und Abhandlungen in Zeitschriften und Sammelwerken, zahlreichen Rechtsgutachten (unter anderm einem im Prozest Arnim erstatteten) zu nennen: --Die Ehrenfolgenderstrafgerichtlichen Verurteilung« (Wien 1864); »Das Prinzip der Individualisierung in der Strafrechtspflege« (das. I869>; ^Kriminalist iscle und nationalökonomische Gesichtspunkte mit Rücksicht auf das deutsche Strafgesetz- (das. 1872). Seine Gesammelten kleinern Schriften U.Bruchstücke, über Strafrecht, Strafprozeß, Doqmengssschicht»' d?H