Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Nutationen hat nach 0 Millisekunden 40 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0286, von Nußhäher bis Nutzeffekt Öffnen
von Stengeln, Blütenständen, Blüten oder Früchten, deren Stiele mit ihrer Spitze in einem Bogen gegen die Erde gekrümmt sind, z. B. bei Carduus n., Silene n. Nutation (lat.), das von Bradley entdeckte "Wanken" der Erdachse um eine mittlere Lage, gleich
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0346, von Praecessor bis Prachtfinken Öffnen
von der Be- wegung der Mondknoten veranlaßt sind, unter dem Namen Nutation vereinigt. Den von der gemein- samen Wirkung von Sonne (80I) und Mond ^nua.) herrührenden Teil nennt man die Lunisolarprä- cession; bei der Nutation unterscheidet man
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0530, Keimungsformen (bei Mono- und Dikotylen) Öffnen
einen Zug aus, infolgedessen die Keimblätter aus ihrer Hülle herausgezogen werden. Das die Stammknospe tragende Stengelglied (Epikotyl) tritt darauf mit einer sehr charakteristischen Wachstumskrümmung (Nutation) über die Erde, wobei die Knospe
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0231, Astronomie: Allgemeines Öffnen
. Morgenpunkt Nacht Nachtbogen Nachtgleiche, s. Aequinoktium Nadir, s. Zenith Nebelflecke Nebenplaneten Nebenwohner, s. Antipoden Niedersteigende Zeichen Norden, s. Mitternacht Nordpol, s. Pol u. Magnetismus Nordpunkt Nutation Observatorium
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0416, von Lydischer Stein bis Lykabettos Öffnen
eine lebhafte Nutation (s. d.) und umschlingen eine ihnen dar- gebotene Stütze in ziemlich regelmäßigen Schrauben- Windungen; da aber die Nutation zeitweise in ihrer. Richtung wechselt, so findet man auch bald links-, bald rcchtsläusig gewundene
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0488, von Nymphenburg bis Nystad Öffnen
, der Stellarastronomie, beschäftigt und mehrere der wichtigsten astron. Konstanten (Präcessions-, Nutations- und Aberrationskonstanten) neu bestimmt; auch hat er zuerst den Nachweis geliefert, daß man die Polhöhe eines Ortes nicht mehr als unveränderlich annehmen darf
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0308, Erde (Beschaffenheit des Erdinnern) Öffnen
mitteilen würde. Indessen ist nachgewiesen worden, daß die Präzession in keinem Fall sich ändern würde, wohl aber die Nutation, d. h. jene kleinen Oszillationen, welche der Erdpol auf seinem Kreislauf um den Pol der Ekliptik ausführt, einen andern Wert haben
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0986, von Astronomische Zeichen bis Ästuarien Öffnen
; wird aber auch noch die Aberration abgerechnet, so ergibt sich der wahre Ort. Die wahren Orte der Sterne sind wegen der Nutation (s. d.) noch kleinen Schwankungen ausgesetzt; nach Abrechnung derselben ergeben sich die mittlern Orte. Aber auch diese sind
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0532, Keimungsformen (Biologie) Öffnen
(Nutation) des die Stammknospe tragen-
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0061, von Pflanzen bis Pflanzendekoration Öffnen
ziemlich häufig Nutationsbewegungen vor (s. Nutation ), besonders deutlich an windenden Sprossen und an Ranken, ferner werden durch äußere Einflüsse, wie durch die Richtung der einfallenden Lichtstrahlen und durch die Schwerkraft
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0131, Physiologie Öffnen
hierher vor allem sämtliche Wachstumsprozesse, die Keimung (s. Keim), die verschiedenen als Heliotropismus (s. d.) und Geotropismus (s. d.) bezeichneten Richtungsbewegungen, die sog. Nutationen (s. d.), die Bewegungen, die windende Pflanzen und Ranken
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0979, Astronomie (18. Jahrhundert) Öffnen
Jahrhundert durch Bessel ihre volle Würdigung erfahren haben. Er ist der Entdecker der Nutation und der Aberration des Lichts. Sein Nachfolger ward der unermüdet thätige Maskelyne, der fast 100,000 Sterndurchgänge beobachtete. Für die beobachtende A
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0985, von Astronomische Jahrbücher bis Astronomische Uhren Öffnen
Rektaszension und Deklination der wichtigsten Fixsterne zu einer bestimmten Zeit (sogen. Sternkataloge); die Tafeln der Refraktion, Acceleration, Aberration und Nutation der Fixsterne; die Tafeln zur Verwandlung der Bogen in Zeit und umgekehrt. Dergleichen
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0302, von Brading bis Bradley Öffnen
welchen die der Nutation der Erdachse die wichtigste ist, füllen 13 Folianten, welche, soweit sie durch den Druck veröffentlicht sind, noch heute als Basis aller astronomischen Tafeln gelten. B. sorgte auch für Verbesserung des astronomischen
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0702, von Epilog bis Epinay Öffnen
Bischöfen von Metz, ergab sich 1444 dem König von Frankreich und ward später mit Lothringen vereinigt. Seit dem Krieg von 1870/71 ist E. wichtiger Eisenbahnknotenpunkt und als solcher durch abgerückte Werke stark befestigt worden. Epinastie, s. Nutation
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0325, Fixsterne (spektroskopische Klassifikation, Eigenbewegung) Öffnen
mit der einem jeden leuchtenden Himmelskörper zukommenden jährlichen Bewegung, die infolge der "Aberration des Lichts" (s. d.) entsteht, und ebensowenig mit den durch Präzession und Nutation verursachten Ortsveränderungen. Im Gegensatz dazu ist die hier in Rede
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0546, Himmel (astronomisch) Öffnen
im Lauf eines Jahrs eine um 66½° gegen die Ekliptik geneigte Cylinderfläche; wegen der außerordentlich großen Entfernung der Fixsterne scheint aber diese Achse immer nach denselben Punkten des Himmels gerichtet (vgl. jedoch Präzession und Nutation
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0855, von Hypochondrium bis Hypospadie Öffnen
oder der Stützpunkt des Hebels (s. d., S. 254). Hyponastie, s. Nutation. Hyponomeuta, Gespinstmotte. Hypophet (griech.), Priester, als Orakelverkündiger. Hypophora (griech.), in der Rhetorik die Anführung der gegnerischen Behauptung; die Antwort
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0958, Pflanzenbewegungen Öffnen
oder einer Ellipse herumgeführt wird (rotierende Nutation oder revolutive Bewegung). Die nächste Ursache hierfür liegt darin, daß an den wachsenden Internodien das stärkste Längenwachstum längs einer Linie stattfindet, welche beständig in einer bestimmten
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0968, Pflanzenwachstum (Geschwindigkeit, Wirkungen etc.) Öffnen
, im Wachstum begriffenen Querzonen vorwärts gestoßen. Wächst ein Organ auf einer Seite rascher als auf der andern, so entstehen Krümmungsbewegungen (Nutationen), welche unter anderm bei der Entfaltung der Blätter aus den Knospen sehr auffallend sind
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0321, von Prazák bis Prechtl Öffnen
Abweichungen, die man als Nutation (s. d.) bezeichnet. Durch die P. wird die Länge aller Gestirne jährlich um 50'', also in einem Jahrhundert um 1,395°, vergrößert, u. infolgedessen ändern sich auch Rektaszension und Deklination: es werden im Lauf
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0812, von Zacatecas bis Zachariä Öffnen
Reisen in das südliche Frankreich und nach Italien. 1800-1813 stellte er während seines Aufenthalts in der Nähe von Marseille zahlreiche Beobachtungen an; dort bearbeitete er auch die »Nouvelles tables d'aberration et de nutation pour 1804 étoiles
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0748, Schutzeinrichtungen der Pflanzen (gegen Wärmeverlust etc., Angriffe von Tieren) Öffnen
, das Wachstum fortsetzenden Gewebepartien unter schützende Decken erscheinen aus genanntem Grund leichtverständlich. Manche Blüten nehmen, um während der Nacht durch Wärmeausstrahlung nicht geschädigt zu werden, durch Nutation ihrer Blütenstiele eine zur
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0068, von Astypalaia bis Atmosphärische Elektrizität Öffnen
54 Astypalaia - Atmosphärische Elektrizität mittlere Bewegung der Mondknoten in 365¼ Tagen – 19° 21' ^[img] Luni-Solar-Präzession 50,35710" ± 0,00349"; Nutations-Konstante 9,22054" ± 0,00859"; Aberrations-Konstante 20,45451" ± 0,01258
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0357, von Aleman bis Alembert Öffnen
die Präzession der Nachtgleichen und die Nutation der Erdachse nach Newtons System", Nürnb. 1857), ferner über den Widerstand flüssiger Körper u. s. w., die sich in seinen "Opuscules mathematiques" (8 Bde., Par. 1762-80) gesammelt finden. Mit gleicher
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0007, von Astrometeorologie bis Astronomie Öffnen
von der scheinbaren täglichen und jährlichen Bewegung der Gestirne, die Theorie der Finsternisse, Präcession, Nutation, Aberration, Parallaxe und Refraktion gehören hierber. 2) Die theorische A. zieht auch die räumliche Entfernung der Gestirne
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0009, Astronomie Öffnen
figure de la terre» (1743); von d'Alembert seien genannt «Recherches sur la précession des équinoxes et sur la nutation de l'axe de la terre» (1747) und «Recherches sur différents points importants du sytème du monde» (1784-86), worin Untersuchungen über
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0010, Astronomie Öffnen
namentlich unter Bradley, einem der scharfsinnigsten und genauesten Beobachter, ausgeführten Arbeiten. Nachdem er bereits 1728 die Aberration entdeckt hatte, fand er 1747 die Nutation («On the apparent motion of the fixed stars»). Von großer Wichtigkeit sind
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0011, Astronomie Öffnen
) von Peters; «Sur le coëfficient constant dans l'abberation des étoiles fixes» (ebd. 1843) von W. Struve; «Bestimmung der Konstante der Präcession» (ebd. 1841) von O. Struve; «Bestimmung der Nutation der Erdachse» (ebd. 1873) von Nyrén. Für die Bestimmung
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0402, von Bradsch bis Braga Öffnen
zuerst auf Grund langjähriger Beobachtungen 1748 das Vorhandensein der Nutation (s. d.) nach, auf die schon Newton aus theoretischen Gründen hingewiesen hatte. Nach Halleys Tode erhielt er 1742 die Stelle eines königl. Astronomen und bezog
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0976, von Desl. bis Des Moines (Fluß) Öffnen
. machen die Seitenblä'ttchen einen vollständi- gen Umlauf in etwa 1^ Minuten. (S. Nutation.) Desmold, s. Fibroid. Des Moines (spr. de meun), linker Nebenstuß des Mississippi, entsteht aus der Vereinigung der in d er Seenkette des
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0783, von Eigener Wechsel bis Eigensinn Öffnen
- durch die jährlichen Parallaxen der Fixsterne ent- stehen (s. Fixsternparallaxen), 3) infolge der Prä- cefsion und Nutation (s. Präzession), 4) infolge der Abirrung (s. d.) des Lichts, 5) infolge der Licht- brechung, die das von jedem Stern nach
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0835, von Jahr bis Jahresschlag Öffnen
, sondern allmählich im Wachsen begriffen ist, so nimmt auch das tropische I. in jedem Jahrhundert um 0,595 Sek. ab. Auch durch die periodische Schwankung der Erdachse (Nutation, s. d.) verändert das tropisä)e I. seine Dauer. Sieht man
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0485, von Nu-Stämme bis Nützliche Verwendung Öffnen
- gotte) ausbreitet und mit Händen und Füßen auf letztere stützt; auf ihrem Leide fahren die Himmels- körper einher. Nutation (lat.) oder Schwanken der Erd- achse, diejenige periodische Veränderuug in der Richtung der Erdachse
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0617, von Rangungummi bis Ranke (in der Botanik) Öffnen
jenes ungleiche Wachs- tum zweier gegenüber liegenden Seiten der R. ein- tritt. Die Ilrsache dieses verschiedenen Wachstums ist nicht bekannt. Eine weitere wichtige Eigenschaft der R. ist ihre Fähigkeit, fog. Nutationsbewegun- gen (s. Nutation
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0618, von Ranke (Friedr. Heinr.) bis Ranke (Leopold von) Öffnen
616 Ranke (Friedr. Heinr.) - Ranke (Leopold von) in dem Umkreis ihrer Bewegungen eine passende Stütze zu suchen. Tritt eine solche hindernd für die Nutation auf, so wird dadurch ein Drnck auf die R. erzeugt und somit auch ein Reiz ausgeübt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0673, von Schwanjungfrauen bis Schwann Öffnen
Gesellschaft nebst Übersicht der Schwanklitteratur des 17. Jahrh. (Halle 1893). Schwanken der Erdachse, s. Nutation. Schwann, Theod., Naturforscher, Begründer der Zellentheorie, geb. 7. Dez. 1810 zu Neuß a. Rh., widmete sich seit 1829 zu Bonn
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0766, von Winden (Volksstamm) bis Windhoek Öffnen
eine Stütze in Schraubenwindungen zu umschlingen. Alle W. P. zeigen an ihren Sproßenden lebhafte revolutivc Nu- tation oder Circumnutation (f. Nutation) und sind durch diese kreisenden Bewegungen im stände, eine Stütze aufzusuchen: nachdem
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0809, von Nostitz bis Oberbayern Öffnen
Bleistiftindustrie und ihre Ar- beiter in Vergangenheit und Gegenwart (ebd. 1895). Nutzbohnenkaffee, die gerösteten ^amen der Erdnuß is. ^rackis, Bd. 1), ein Kaffeesurrogat. *Nutation, s. Präcesswn. ,5"> ^beraula, Marktflecken im Kreis Ziegenhain
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0872, von Präcession bis Prag Öffnen
Wert 50",36; die der Nutation den Wert 9",2io. Prädikative Sprachen, s. Indochinesische Sprachen und Völker. ^ Pradilla, Francisco, wurde 1896 zum Direktor des königl. Museums zu Madrid ernannt. "Prag. Für Mitte 1896 dürfte die Bevölke