Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Schlagworte auf dieser Seite: Geographische Litteratur

349

Geographische Litteratur (Australien, Polarregionen).

zil« (Rio de Janeiro 1884); C. C. Andrews, »Brazil« (New York 1887); Wells, »Three thousand miles through Brazil« (Lond. 1886); »Do Rio de Janeiro ao Amazonas e Alto Madeira« (Rio de Janeiro 1885); M. Beschoren, »São Pedro do Rio Grande do Sul« (Gotha 1889); M. Schanz, »Brasilische Reiseskizzen« (Leipz. 1889); K. Kärger, »Brasilische Wirtschaftsbilder« (Berl. 1889); G. Stutzer, »Das Itajahythal und die Kolonie Blumenau« (Goslar 1887); über Paraguay: H. Toeppen, »Hundert Tage in Paraguay« (Hamb. 1885); B. Förster, »Die Kolonien in dem obern La Plata-Gebiet« (Leipz. 1886); G. Carasco, »Cartas de viaje por el Paraguay« (Buenos Ayres 1889); über Uruguay: E. van Bruyssel, »La république orientale de l'Uruguay« (Brüssel 1889); »The republic of Uruguay« (Liverpool 1889); über Argentinien: das grundlegende Werk A. Stelzners: »Beiträge zur Geologie der Argentinischen Republik« (Kassel 1885); F. Latzina, »Geografia de la Republica Argentina« (Buenos Ayres 1888); E. van Bruyssel, »La république Argentine« (Brüssel 1888); Mulhall, »Handbook of the River Plate« (zuletzt Lond. 1885); G. v. Stramberg, »Reiseskizzen aus dem untern La Plata-Gebiet« (Bern 1887); E. Daireaux, »La vie et les mœurs de la Plata« (Par. 1887); A. Gancedo, »La Provincia de Santiago del Estero« (Buenos Ayres 1885); G. Carasco, »La Provincia de Santa Fé« (das. 1886); Avé-Lallement, »La Provincia de San Luis« (San Luis 1888); über Chile: P. Güßfeldt, »Reise in den Andes« (Berl. 1888); A. Bertrand, »Las Cordilleras del desierto de Atacama« (Santiago 1885); G. E. Billinghurst, »Geografia de Tarapaca« (das. 1886); R. F. Le Feuvre, »L'agriculture au Chile« (Par. 1885); über Bolivia: J. L. ^[Justo Leigue] Moreno, »Geografia de Bolivia« (Sucre 1886); N. Armentia, »Navegacion del Madre de Dios« (La Paz 1887); über Peru: R. B. Brehm, »Das Inkareich« (Jena 1884); H. Guillaume, »The Amazon provinces of Peru« (Lond. 1888); über Ecuador: A. Stübel, »Skizzen aus Ecuador« (Berl. 1886); Hassaurek, »Vier Jahre unter den spanischen Amerikanern« (Dresd. 1887); über Kolumbien: A. Hettner, »Reisen in den kolumbianischen Anden« (Leipz. 1888); M. Uribe, »Geografia general de Antióquia« (Par. 1885); V. Restrepo, »A study of the gold and silver mines of Columbia« (New York 1886). Bemerkenswerte Reiseschilderungen endlich, die verschiedene Gegenden Südamerikas gleichzeitig betreffen, sind: J. ^[John] Ball, »Notes of a naturalist in South America« (Lond. 1887); F. Vincent, »Around and about South America« (New York 1890); M. Monnier, »Des Andes au Para« (Par. 1890).

Australien und Polynesien.

Über die Erforschung dieses Erdteils verfaßte der bekannte Reisende E. Favenc im Auftrag der australischen Kolonialregierungen eine sehr dankenswerte »History of Australian exploration from 1788 to 1888« (Sydney 1888), und über die kulturelle und wirtschaftliche Entwickelung der Kolonien in den letzten 50 Jahren erhalten wir gleichzeitig einen interessanten Überblick durch W. Westgarth, »Half a century of Australian progress« (Lond. 1889), sowie durch H. F. Hatton, »Advance Australia« (das. 1885). Die Zahl namhafter Reisewerke über Australien vermehrte sich durch E. Giles, »Australia twice traversed« (Lond. 1889); R. v. Lendenfeld, »Forschungsreisen in den Australischen Alpen« (Gotha 1887); K. Lumholtz, »Blandt menneskeædere« (Kopenh. 1888). Betreffs der einzelnen Kolonien bewirkte auch hier die Kolonialausstellung zu London sowie die Jubiläumsausstellung zu Melbourne eine Reihe gut orientierender und vertrauenswerter Zusammenstellungen von berufener Hand, so: Thomson, »Handbook of Victoria« (Melb. 1886); R. Murray, »Victoria« (das. 1887); »New South Wales, its progress and resources« (Sydney 1886); G. W. Griffin, »Forest culture in New South Wales« (das. 1888); Liversidge, »The minerals of New South Wales« (1888); Fletcher, »Queensland« (Lond. 1886); R. L. Jack, »Handbook of Queensland geology« (Brisbane 1886) und »The mineral wealth of Queensland« (das. 1888), F. Conigrave, »South Australia« (Lond. 1886); Ch. Knight, »Western Australian yearbook« (Perth 1888); J. ^[James] Hector, »Handbook of New Zealand« (Wellington 1886); Mason, »Handbook of Fiji« (Lond. 1886). Nach Tasmania führt uns ein neues Prachtwerk des Erzherzogs Ludwig Salvator, »Hobarttown« (Prag 1886). Davon, daß heute auch das lange vernachlässigt gebliebene Neuguinea der Gegenstand lebhaftester Aufmerksamkeit geworden ist, zeugen: O. Finsch, »Samoafahrten« (Leipz. 1888); K. Hager, »Kaiser-Wilhelmsland und der Bismarck-Archipel« (das. 1886); A. Haga, »Nederlandsch Nieuw Guinea« (Batavia 1884); J. ^[James] Chalmers, »Pioneering in New Guinea« (Lond. 1885); S. Mc Farlane, »Among the cannibals of New Guinea« (das. 1888); J. ^[John] Strachan, »Explorations and adventures in New Guinea« (das. 1888); Rol. Bonaparte, »La Nouvelle Guinée« (Par. 1888). Mehr auf die benachbarten Inselgruppen im Osten von Neuguinea bezieht sich: Parkinson, »Im Bismarck-Archipel« (Leipz. 1887); H. B. Guppy, »The Solomon Islands and their natives« (Lond. 1887), dazu ein naturwissenschaftlicher Teil, namentlich von den Riffbauten der Korallen und den Aufschüttungen der insularen Vulkane etc. handelnd; Ch. M. Woodford, »A naturalist among the head-hunters« (Lond. 1890); G. Miguel, »Estudio sobre las Carolinas« (Madr. 1888); K. Hager, »Die Marshallinseln« (Leipz. 1886); W. Hillebrand, »Flora of the Hawaiian Islands« (Lond. 1888); W. B. Churchward, »My consulate in Samoa« (das. 1887); H. Le Chartier und Legrand, »Guide de France en Océanie« (Par. 1889); F. A. Campbell, »A year in the New Hebrides« (Melbourne 1889); S. P. Smith, »The Kermadec Islands« (Wellingt. 1887), die letztere kleine Schrift das traurige Scheitern eines Kolonisationsversuchs einleitend.

Polarregionen.

Obgleich Polarexpeditionen im größern Stil in dem hier in Frage stehenden Zeitraum eigentlich nicht unternommen worden sind, so ist die neueste Litteratur über diese Erdräume doch eine ungemein reichhaltige und wichtige. Vor allem erfolgten im J. 1886 die Veröffentlichungen über die wissenschaftlichen Ergebnisse der meisten Expeditionen der internationalen Polarforschung: der deutschen durch Neumayer und Börgen (Berlin), der österreichischen von E. v. Wohlgemuth, A. v. Bobrik etc. (Wien), der russischen von Andrjeff (Petersburg), der finnländischen von Lemström und Biese, der amerikanischen von Ray etc. Über den Verlauf und die Rettung der Greelyschen Expedition nach Grinnellland erschienen außerdem: A. W. Greely, »Report on the proceedings of the U. S. expedition to Lady Franklin Bay« (Washingt. 1888) und »Three years of arctic service« (deutsch: »Drei Jahre im hohen Norden«, Jena 1888), sowie Schley und Soley, »The rescue of Greely« (Lond. 1885). Ferner vollendete A. E. Nordenskjöld sein großes, fünfbändiges Werk: »Vega-Expeditionens Vetenskaplige Jakttagelser« (Stockh. 1887), und zugleich