Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Schlagworte auf dieser Seite: Autotomie; Auxochrome Atomgruppen; Babylon; Bachelet; Baden

66

Autotomie - Baden

In Deutsch-Neuguinea erstieg 1889 von Finschhafen aus der Botaniker Hellwig den 970 m hohen Sattelberg. Der Kaiserin Augusta-Fluß, welcher für die Erforschung des deutschen Schutzgebiets so wichtig zu werden versprach, wurde erst 1890 wieder befahren im Interesse einer Bremer-Schweizerischen Gesellschaft in Sumatra, welche hier Tabaksplantagen anzulegen beabsichtigt. Graf Pfeil unternahm eine Reise von Fortification Point (6° 17' südl. Br. und 147° 49' östl. L.), an deren Fuß der Buporrum mündet, wurde aber von seinen Trägern verlassen und zur Umkehr gezwungen; Lauterbach erforschte das Land an der Astrolabebai, indem er den in die Bai mündenden, 14 km aufwärts für Fahrzeuge von 1,6 in Tiefgang befahrbaren Gogol 74 km aufwärts verfolgte. Der Gesundheitszustand in Deutsch-Neuguinea war ein sehr unbefriedigender; 1890 starben nicht weniger als 14 der Angestellten der Gesellschaft, 30 Chinesen und eine Anzahl Malaien, so daß man sich veranlaßt sah, Finschhafen als Hauptstation aufzugeben u. dafür Friedrich-Wilhelmshafen zu wählen. Eine Kaiser Wilhelmsland-Plantagengesellschaft mit einem Kapital von 500,000 Mk. bildete sich 23. Nov. 1890 in Hamburg. Sie will Tabak, Kakao und Kaffee bauen. Die von der Neuguinea-Gesellschaft eingeladenen Ansiedler haben sich bisher nicht eingestellt; dagegen hat sich die 1890 nach Deutschland gesandte erste Tabaksernte als sehr gut erwiesen. Für den niederländischen Besitz ist in jüngster Zeit, wie schon seit Jahren, seitens der Regierung nichts geschehen. Eine Durchkreuzung der Gazellehalbinsel im N. von Neupommern von der Blanchebai nach dem Weberhafen unternahm im Juni 1888 Assessor Schmiele, wobei die Expedition nach Desertion der Träger von den Eingebornen angegriffen wurde und in eine sehr gefahrvolle Lage geriet. Graf Pfeil unternahm von seiner Station Kerawara eine Expedition nach Neumecklenburg, wobei er den südlichen Teil der Insel viermal durchquerte. Er fand gutes Land, die Ostküste aber durch ein breites Korallenriff von der See aus unzugänglich. Hugo Zöller ging mit dem Landeshauptmann Krätke nach den Inseln Buka und Bougainville der deutschen Abteilung der Salomongruppe. Buka besitzt östlich vom Kap Lavardie einen schönen großen Hafen, hat eine 10-20 km breite Küstenebene, welche sich um die mächtige Bergkette des Innern lagert. Der 16 km von der Küste entfernte Berg Balby steigt zu 1950 m auf. An der Nordküste zieht sich ein ganzer Archipel teils hoher vulkanischer, teils niedriger korallinischer Inseln hin. Die Insel Buka, im N. korollinisch und flach, im S. vulkanischen Ursprunges und 350-400 m hoch, ist 52 km lang und 8½ km breit und zählt 15,000 Einw. Der deutsche Reichskommissar in Jaluit, Sonnenschein, besuchte 1888 die kleine Insel Nauru oder Pleasant und verfügte die völlige Entwaffnung der durch Kriegführung auf 1050 Köpfe zusammengeschmolzenen Bevölkerung, wobei 765 Schußwaffen abgeliefert wurden. Die Insel wurde 1890 von Eggert aufgenommen; sie ist 25 qkm groß. Auf den Marshallinseln befinden sich gegenwärtig 109 Fremde (67 auf Jaluit), darunter 34 Deutsche, 24 Amerikaner, 20 Engländer, 10 Chinesen, 6 Norweger etc. Nördlich von der zur Kermadekgruppe gehörigen Sundayinsel wurden durch den Kapitän eines deutschen Segelschiffs, Dreyer, sieben kleine, bisher unbekannte Inseln entdeckt, deren höchste zu 180 m aufsteigt. Auf den Tongainseln brachen durch die Willkürwirtschaft des ehemaligen Missionars Baker, nun Minister des Königs Georg, Unruhen aus, die im Juli 1890 durch die seitens des Gouverneurs der Fidschiinseln verfügte Ausweisung des gewaltthätigen Ministers beseitigt wurden. Auf den Samoainseln machte der Exkönig Tamasese einen neuen Versuch, wieder zur Herrschaft zu gelangen, wurde aber nach der Insel Manono verbannt, wo er im April 1891 starb. Auf den Neuen Hebriden setzen sich die Franzosen immer mehr fest, sie kaufen große Landstriche, auf denen sie Pflanzungen von Kaffee, Bananen, Kokospalmen etc. anlegen und so den allmählichen Übergang des Archipels in ihre Hände vorbereiten. Die von Deutschland 1886 in Besitz genommene Providenceinsel liegt eigentlich innerhalb der vertragmäßig Spanien zugesprochenen Interessensphäre; die Besetzung der Insel stieß daher auf den Widerspruch Spaniens, der aber nach längern Verhandlungen beseitigt wurde. Die Willkürwirtschaft der Spanier auf den von ihnen militärisch besetzten Karolinen führte zu einem Aufstand auf der Insel Orea, der unterdrückt wurde, worauf ein spanisches Kriegsschiff Ponape bombardierte. Die Eingebornen leisteten indes Widerstand und töteten 78 spanische Soldaten und bald darauf bei einem Landungsversuch der Spanier 50 weitere Soldaten. Die Inseln wurden schrecklich verwüstet und an 300 Eingeborne getötet.

Zur Litteratur: Giles, Australia twice traversed (Lond. 1889); Thiéry, Australie (Brüss. 1890); Commettant, Au pays des kangourous et des mines d'or (Par. 1890); Lumholtz, Unter Menschenfressern (Hamb. 1892); Woodford, A naturalist among the headhunters. Solomon Islands (Lond. 1890).

Autotomie, s. Selbstverstümmelung.

Auxochrome Atomgruppen, s. Farbstoffe.

Babylon, s. Trojaburg.

Bachelet, Jean Louis Théodore, franz. Geschichtschreiber, starb 24. Sept. 1879 in Rouen.

Baden. Die Bevölkerung betrug nach der Volkszählung vom 1. Dez. 1890: 1,657,867 Seelen (gegen 1,601,255 im J. 1885), nämlich:

Bezirk Einwohner Zunahme n Proz.

Konstanz 281 770 734 0,3

Freiburg 469 515 9 131 2,0

Karlsruhe 445 156 23 372 5,5

Mannheim 461 426 23 375 5,3

Zusammen: 1 657 867 56 612 3,5

Die Zunahme der Bevölkerung ist im Zeitraum 1885-90 mit jährlich 0,68 Proz. stärker gewesen als in den Jahren 1880-85 (jährlich 0,39 Proz.), blieb aber hinter den beiden vorhergehenden Perioden (1875-80: 0,82 Proz. u. 1871-75: 0,77 Proz.) etwas zurück. 1890 wurden 810,582 männliche und 847,285 weibliche Personen gezählt, so daß auf 100 Männer 104,8 Frauen entfielen. Wie in der Periode 1880-1885 hat die männliche Bevölkerung etwas stärker als die weibliche zugenommen. Nach der Religion zählte man 1890: 1,028,472 Katholiken (62,08 Proz.), 597,157 Evangelische (36,04 Proz.), 2668 Israeliten