Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Schlagworte auf dieser Seite: Canăda; Canāda

889

Canada (Flüssigkeitsmaß) - Canada (Staat)

Canāda, früheres Flüssigkeitsmaß in Portugal und Brasilien. In Lissabon war die C. = 1,395 l,

in Porto = 2,113 l (100 C. von Lissabon = 66 C. von Porto), an beiden Orten 1/12 des Almude. In Rio de Janeiro war die C. etwa = 2 7/9 l oder 2 C. von Lissabon; in Bahia = 5 1/6 C. von Lissabon = 7,2 l; man rechnete sie daselbst aber im Verkehr rund = 2 alten engl. Wein-Gallons = 7,57 l; in Pernambuco wurde sie = 1 3/5 alten engl. Weingallons gerechnet = 6,056 l. Eine C. kam auch auf der Insel Ceylon vor als 1/5 der Welt (Velte) = 2/5 alte engl. Weingallons = 1,514 l.

Canăda. 1) Dominion of C., umfaßt mit Ausnahme der selbständigen Kolonie Neufundland das gesamte Britisch-Nordamerika und ist ein halbsouveräner Bund von sieben Provinzen, fünf Distrikten und zwei Territorien.

Über die Bodengestaltung, Tier-, Pflanzen- und Mineralreich, Landwirtschaft und Fischerei s. Britisch-Nordamerika.

Die Bevölkerung der einzelnen Teile zeigt die folgende Tabelle:

Länder qkm Einwohner (1891) pro qkm Zuwachs in Proz. gegen 1881

Prinz-Edward-Insel 5524 109078 19,75 0,17

Neuschottland 54146 450396 8,32 2,22

Neubraunschweig 72413 321263 4,32 0,00

Quebec 500800 1488535 2,97 9,53

Ontario 577550 2114321 3,66 9,93

Manitoba 170900 152506 0,09 144,95

Britisch-Columbia 997100 97613 0,01 97,36

Distrikt Assiniboia 233000 }

" Alberta 274000 }

" Saskatchawan 274000 67554 ^[Distrikt Assiniboia zusammen] - 164,76

" Athabaska 274000 }

" Keewatin 1217000 }

Nordwest-Territorium 2270300 31313 ^[Territorien zusammen] - 4,00

Territorium im Osten der Hudsonbai 1070000 }

Dominion of C.: 7990733 4832679 0,6 11,74

Bevölkerung. Die Einwohnerzahl wurde 1800 auf 240000 E. geschätzt, 1851 wurden 1842000, 1861: 3090561, 1881: 4324810 und 1891: 4832679 E. gezählt. Davon waren über vier Fünftel im Lande geboren: die Zahl der Einwanderer betrug 1886: 122581, 1888: 174474, 1890: 178921, darunter auch viele Chinesen.

Die Städtebevölkerung, die sich ungleich stärker vermehrte als die Bevölkerung im ganzen, wuchs um 38,1 Proz.; es wohnten 1891: 1394259 E. in Städten, von denen 47 über 5000, 45 zwischen 3000 und 5000 und 91 zwischen 1500 und 3000 E. zählten. Von den größern Städten vermehrten sich Winnipeg um 221,1 Proz., New-Westminster um 342,9 Proz. und Toronto um 88,4 Proz., während Vancouver, welches 1881 noch gar nicht existierte, 1891 bereits 13685 E. zählte. Die drei größten Städte sind 1891: Montreal 216650 E., Toronto 181220 E. und Quebec mit 63090 E. Die Einwohner C.s sind zum großen Teil franz. Abkunft; man zählte 1881: 1298929 Franzosen, 975403 Irländer, 881301 Engländer, 699863 Schotten, 254319 Deutsche, 108547 Italiener, 30412 Holländer, 4383 Chinesen und 21394 Afrikaner. Die Zahl der Indianer, die in Reservationen (besonders in Manitoba, Britisch-Columbia und den Nordwestterritorien) wohnen und im Ministerium ein eigenes Departement haben, ist (1891) 121638. Hierzu kommen 14000 gemischter Rasse. Der Konfession nach waren (1891) 1992017 Römisch-Katholische, 2841222 Presbyterianer, Anglikaner, Methodisten, Baptisten, Lutheraner und andere.

Verfassung und Verwaltung. Ein von der engl. Krone ernannter Generalgouverneur des Dominion of C. übt die exekutive Gewalt aus und zwar mit Ausnahme des Begnadigungsrechtes, unter dem Beirate eines Geheimen Rats (Privy council), der von ihm selbst mit Zustimmung des Hauses der Gemeinen ernannt wird. Die Königin führt den Oberbefehl über die Land- und Seemacht und die Land- und Seemilizen. Der Sitz der Bundesregierung ist Ottawa. Die legislative Gewalt zerfällt in einen Senat und ein Haus der Gemeinen, deren Beschlüsse der Gouverneur im Namen der Königin zu Gesetzen erhebt. Die 81 Mitglieder des Senats, zu dem Ontario 24, Quebec 24, Neuschottland 10, Neubraunschweig 10, Prinz-Edward-Insel 4, Britisch-Columbia 3, Manitoba 4 und die neuen Territorien 2 Senatoren senden, werden dem Namen nach von der Krone, in der That aber vom Gouverneur auf Empfehlung seines Geheimen Rats ernannt. Ein Senator muß 30 J. alt und Bürger sein, freies Eigentum von wenigstens 4000 Doll. Wert besitzen und in der Provinz wohnen, für welche er ernannt wird. Das Haus der Gemeinen wird auf 5 Jahre gewählt und hat 215 Mitglieder, und zwar 92 für Ontario, 65 für Quebec, 21 für Neuschottland, 16 für Neubraunschweig, 6 für Prinz-Edward-Insel, 6 für Britisch-Columbia, 5 für Manitoba und 4 für die Territorien. Die Befugnisse des Parlaments sind ziemlich analog denen des Kongresses in Washington. Sowohl die Senatoren als auch die Abgeordneten erhalten Diäten. Das Wahlrecht ist an ein bestimmtes Einkommen geknüpft. Außer der Bundesregierung giebt es für jede Provinz eine Lokalregierung, deren Untergouverneure der Generalgouverneur ernennt. Zur Kompetenz der erstern gehören die Verwaltung der öffentlichen Schuld und des öffentlichen Eigentums, die Regelung des Handels und Verkehrs, die Auferlegung von Steuern und die Auflegung öffentlicher Anleihen, der Postdienst, Bevölkerungsstatistik, die Verteidigung zu Wasser und Lande, Leuchttürme, Schiffahrt, Quarantäneanstalten, die öffentlichen Fischereien, Prägung und Ausgabe von Geld, Maß und Gewicht, Bestimmungen über Bankrottverfahren, Wechsel und Patente, Ehe und Ehescheidung, Nachdrucksgesetze, Naturalisation, Errichtung und Erhaltung von Strafanstalten sowie alles, was den Einzelstaaten nicht ausdrücklich zugewiesen ist. Die Beschlüsse des canad. Parlaments über bürgerliche Rechte, Eigentum und Gerichtsverfahren erlangen in den einzelnen Provinzen erst dann Gültigkeit, wenn sie von den (verschiedenartig zusammengesetzten) Legislaturen derselben vorher genehmigt sind.

Finanzen. Das Dominion hat von den einzelnen Provinzen im ganzen 62500000 Doll. Schulden übernommen. Zugleich wurden ihm die Zölle und innern Steuern übertragen, wogegen es für jeden Kopf der Bevölkerung 80 Cents und außerdem den Einzelregierungen von Ontario 80000, von Quebec 70000 von Neuschottland 60000 und von Neubraunschweig 50000 Doll. jährliche Unterstützung zahlt. Die Revenuen der Provinzen bestehen außer dem Einkommen aus Ländereien, Wäldern und Bergwerken noch aus direkten Steuern, welche sie im Notfall auferlegen dürfen. Die Gesamtschuld des Dominion, die sich 30. Juni 1892 auf 295333274

^[Artikel, die man unter C vermißt, sind unter K aufzusuchen.]