Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Schlagworte auf dieser Seite: Korrektursendungen

646

Korrektursendungen

der Abkürzung herzustellen, falsche Citate zu berichtigen ist die Aufgabe des mit der K. Betrauten, den man, falls er diese Arbeit berufsmäßig ausführt, Korrektor nennt. Außerdem hat der Korrektor bei der Druckausführung von Werken seine Aufmerksamkeit auf das richtige Fortlaufen der Seitenzahlen und der Kolumnenüberschriften, der Signaturen, der Kapitel- und Paragrapheneinteilung, der Anmerkungen, der Zahlenreihen bei Katalogen und ähnliches zu richten. Ferner muß er alle beschädigten oder nicht zu der gewählten Schriftgattung gehörenden Typen bezeichnen, auf gleichmäßige oder angemessene Verteilung der Zwischenräume bei den einzelnen Worten, Zeilen und Absätzen, überhaupt auf alles achten, was dazu gehört, um ein Druckwerk zu einer brauchbaren, auf den typogr. Regeln beruhenden Arbeit zu machen.

Die Art und Weise des Zeichnens der Korrekturen wird in nachstehendem Beispiele angeführt.

^[Abb.]

Belehrung über das Korrekturwesen giebt mehr oder weniger jedes typogr. Lehrbuch, ausführliche Lorcks "Herstellung von Druckwerken" (4. Aufl., Lpz. 1883). Waldow lieferte eine "Anleitung zum Zeichnen von K." (2. Aufl., Lpz. 1878). Beachtenswertes, namentlich in Bezug auf die durch K. entstehenden Kosten, bringt Bertrams "Manuskript und K." (Halle 1875). Geschichtliches enthalten J. C. Zeltner, "Correctorum in typographiis eruditorum centuria" (Altdorf 1716) und G. A. Crapelets "Études pratiques et littéraires sur la typographie" (Par. 1837). Über die technische Korrekturarbeit s. Buchdruckerkunst (Bd. 3, S. 662).

Korrektursendungen. Gegen die ermäßigte Drucksachentaxe dürfen im Reichs- und Weltpostvereinsgebiet Korrekturbogen versandt werden, auch wenn das Manuskript beigefügt ist und in demselben Änderungen und Zusätze gemacht sind, welche die Korrektur, die Form und den Druck betreffen.

Artikel, die man unter K vermißt, sind unter C aufzusuchen.