Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

685
hitneyit - Wiborg
Unter seinen selbständigen Werten sind bervorzu- !
lieben: "I^anFiia^e and tlie 8tuä^ ol lau^uaFL^
iNeunork und Lond. 1867: 4. Anfl. 18^4; deutsä> z
von Iolly, Münch. 1874), "(56rmnn ^lammar"
"Neuyork 1869), "Oerm^u i-6aä6r ^itii notes and
vocadulai'v" (ebd. 1870), "Oriontül nnä lin^uiztic
5tuäio8" (2 Bde., ebd. 1872-74), "1^6 !inä Fro^vtli
<ck1"n^ia3'6)' (1875; deutsch von Leskien, Lpz. 1876),
"NssLntiHiL ot' Nnßlisli ^lamru^i-" < Bost. 1877),
"88.n8i(i-it ^rÄiniuHr" (deutsch von Heinrich Zimmer,
Lpz. 1879; das Original in 3. Aufl., ebd. 1896), mit
einen: Anhang von Adolf Holtzmann: "Gramma-
tisches aus dem Mahabharata" (ebd. 1884); ein
zweiter Anhang von W. selbst sind "Die Wurzeln,
Verbalsormen und primären Stämme der Sanskrit- ^
spräche" (deutsch von Zimmer, Lpz. 1885). Auck z
l liesertc W. wichtige Beiträge ztt dem von Bo'htlingk ^
! und Roth bearbeiteten "Sanskritwö'rterbuch" (7 Bde., >
! Petersb. 1853-76), sowie einen "Inä^x veidormn
^ ?o tno pud1i8^6(1 text nl tko ^tiiarva-VeäÄ" (New-
/ ' baven 1881). - Vgl. Nekrolog von Oertcl in den
I "Beiträgen zur Kunde der indogerman. Sprachen",
Bd. 20 (Gott. 1894); 'Iko VV. meinoiial mo^tin^ !
(Bost. 1897). !
Whitneyit, Mineral, s. Arsenkupfer. !
Whitstable (spr. wittstehbl), Stadt mit kleinem ^
Hafen in der engl. Grafschaft Kent, südlich am
Ihemsebusen und der Müudung der Swale, nord-
nordwestlich von Canterburv, mit (1891) 4828 E.;
Vitriolwerk, Seilerbahnen, Schiffswerften, Seebad,
Handel mit daselbst gefangenen Austern ("^litiv68">.
Whittier, John Greenleaf, amerik. Dichter und
Schriftsteller, geb. 17. Dez. 1807 in der Nähe von
Haverhill (Massachusetts) als Sohn eines armen
Farmers, folgte bis zu feinem zwanzigsten Jahre
dem väterlichen Berufe, befuchte die Il^vei-Kili
.Vcaä6m^, veröffentlichte sein erstes Gedicht "^ke
v6itv" in der zu Newburyport erscheinenden "^i-66 ^
?r688", übernahm 1828-29 die Redaktion des ^
"NHnnt^ctui-61'" zu Boston und 1830 die der "^386x !
6ax6tte" in Haverhill. 1836 wurde er Sekretär
der ^Mi-81av6i-)5 8oci6t^, redigierte 1838 - 39
dereu Organ "Mo ?6nn8^1vluull I^ioom^n", ließ
sich 1840 zu Amerbury nieder, wo er 7. Sept. 1892
starb. W.s Dichtungen sind einfach und treuherzig
wie ihr Verfasser und durchdrungen von einem ge-
sunden religiösen Optimismus. 6r trägt den Na-
men des "Quäkcrdichters". Von seinen zahlreichen
Schriften feien genannt: "I^onäg ok ^6n NriF-
lanä in pi'036 anä vm'86" (1831), "Noil I'itcliLi"
(1832), "No^F N6F0U6" (1836), "Vali^w) (1838),
"I^a78 of w^ 1wIN6 anä 0t1i61' P06IU8" (1843),
"Ni8c6i1an6Mi8 P06M8" (1844), "8up6inllturI.1i8in
in 5>(^v ^i^Ianä" (1847), "I^6^V68 t'roni ^lai'Mi'kt
8mM'8 Journal>. (1849), "Voices 0t' li'66clom"
(1849), "^01^8 ok l^doui-)) (1850), "'Ine cd".p6l ot'
^6 ^6rinit8" (1853), "11^6 ?HN0rlim<^ anä otlikv
1)06M8" (1856), "Iloino I)^Nliä8" (1860), "8iw>V'
don^ä" (1865; deutsch von Knortz in "Zwei amerik. z
Idyllen", Verl. 1879), "^ko tent on tlic; Iio^H anä !
<>tli6i- P06IN8" (1867), "/VinonF tlio Ili1i8" (1868),
"Nirinm linä ot1i6i' P06M8" (1870), "'Iii6 I>6nu8^1-
vg.nia, iiil^i'iin" (1872), "Ila/ol d1o380in8" (1874),
""lk6 vi810N ok I^eiliirli llNll Otli61' P06M3" (1878),
""ld" 1^inF'8 IU1881V6 auä <'t^6i' P06M8" (1881).
Die llNlfassendfte Ausgabe ist die Iviv6i'8iäa eäition
i7 Bde., Bost. 1888-89). - Vgl. W. S. Kennedy,
.lodn (Ii-^Li^0lll^.. 1li3 lilo. FLnius iinä ^'1-itinß?
Most. 1882).
Whittingtou, Stadt in der engl. Grafschaft
Derbv, an einem Zufluß des Bother, der in den
Don gebt, füdlick von Sbeffield, hat (1891) 8798 E.
Whitworth, Stadt in der engl. Grafschaft Lan-
eashire, in: Norden von Rochdale, mit (1891) 9766
E.; Kohlengruben, Baumwollindustrie.
Whitworth, Sir Joseph, engl. Mechaniker und
Geschützkonstrukteur, geb. 1803 in Stockport, er-
richtete eine Fabrik in Manchester (später der Whit-
worth Company gehörig) und wurde 1851 bekannt
als Erfinder verbesserter Hobel- und anderer Werk-
zeugmaschinen, sowie namentlich durch das von
ihm aufgestellte Gewiudefystem für Schrauben (s. d.).
Bei einem staatlichen Preisausschreiben trat W. als
Mitbewerber in erster Linie neben Armstrong (f. d.
und Whitworthkanonen) auf. Er wurde 1869 in
den Baronetsstand erhoben und starb 22. Jan.
1887 zu Monte-Carlo. Es erfchienen von ihmi
"M8c6iiHiiL0U8 püpLi" on lueclilmical 8udj6ct3"
(1858) und "I^pei'8 on praeticlii 8nl^6ct8-. (3nn"
nnä 8w6l" (1873).
Whitworthkanonen, von Whitworth (f. d.>
konstruierte Kanonen, die 1859 in England als erste
ganz aus Stabl gefertigte Rohre mit den Arm
strongkanonen in Wettbewerb gestellt wnrden, iedoch
unterlagen und nur in geringer Zahl von kleinem
Kaliber (7,<^ cm) in die brit. Artillerie eingeführt
wurden. Das Eigenartige an den W. war der Um-
stand, daß der Querschnitt der Seele keinen Kreis,
sondern ein Sechseck mit abgestumpften Ecken bildete.
<S. Gefchütz, Fig. 13.)
V/koiV8a.1s IooioiI' (engl., fpr. hohlßebl
sioßeilti), s. Centralgenossenschaft.
Whydah, Rasenplatz in Dahome (s. Ajuda).
Wiborg. 1) Lim im südöstl. Teil des Groß-
fürstentums Finland ls. die Karten: Westrußland
und Ostseeprovinzen und Mittelrußland,
beim Artikel Nußlaud), grenzt im W. und N. an die
Läne Nvland, St. Ätichel und Kuopio, im O. an
das russ. (Gouvernement Olonez, im SO. an den
Ladogasee und das Gouvernement Petersburg, im
S. an den finnischen Äteerbusen und bat 43056
s^Ivm, wovon 339 anf Infeln im Finnischen Meer-
buscn und 12587 <i1<in auf Landfeen mit Einschluß
des zu W. gehörigeu Teils des Ladogasees kommen,
mit (1897)385453 E., d.i. 9 auf 1 <i1<m. Den Norden
des Landes nimmt ein Teil des Eaimafeesystems
ein. Die Wasserscheide bilden die Höhenzüge des
Salpausselkä (bis 100 in hoch), die sich in zwei
parallelen Ketten von Pyhü-järvi an südwestlich
durch das Land ziehen. Ein anderer Arm derselben
geht durch den nordöstl. Teil W.s. Zwischen dem
Saimakanal und dem Wuoxen, der den Imatrafall
bildet, zweigt füdöstlick die Kette der Ayräpäänselkä
ab. Die Wcstgrcnze bildet die Kymmene-elf. Der
Ackerbau ist wenig entwickelt; gebaut werdenRoggen,
Hafer, Gerste, Kartoffeln, Flachs und Hanf. Die
Viehzucht wird durch Raubtiere, namentlich Bären,
geschädigt. An Mineralien werden gewonnen außer
Bausteinen Kupfer- und Bleierz, See- und Sumpf-
eifen. Es giebt 34 (26 mit Dampf) Holzschneidemüh-
len und 835 andere Fabriken, letztere mit 16,-. Mitl.
sinn. Mark Produktion, darunter Metall-, Glas-,
Porzellan-, Papier-, Pulverfabriken u. a. Der Han-
del ist bedeutend, besonders mit Holz. Die Handels-
flotte besteht aus 625 Segel- (mit 43713) und
64 Dampfschiffen (mit 1685 Registertons). Das
Eifenbahnnetz hat eine Länge von 615 km. Außer
Mittelschnlen in den Städten giebt es 155 niedere