Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

18

Abschied - Absolution.

Abschied

§. 1. I) Dieser pflegt gemacht zu werden, wenn man aus einem Ort an den andern verreist, und sich vor dem Weggehen mit den Seinigen und guten Freunden bespricht. So steht es:

Von dem, der JEsu nachfolgen soll, Luc. 9, 01. Von Paulus, A.G. 18, 18. 2 Cor. 2, 13.

§. 2. Sonst haben auch Abschied begehrt und genommen:

David von Jonathan, 1 Sam. 20, 41. Jacob von Laban, 1 Mos. 31, 55. JEsus von seinen Jüngern, Luc. 24, 50. Moses bei Jethro, 2 Mos. 4, 18. Naemi von Arva, Ruth 1, 11.

§. 3. II) Heißt es der Hingang aus diesem vergänglichen in das ewige Leben, 2 Petr. 1, 15. (S. Abscheiden z. 2. 3.) III) Abreise, A.G. 20, 29.

Und ihr (der Gerechten) Abschied wird (von den Gottlosen) für eine Pein gerechnet. Weish. 3, 2.

Abschießen

Aus einem Instrument, Gewehr oder Bogen, Geschoß oder Pfeil abtreiben, oder abdrücken, daß es zu dem vorgesetzten Ziel kommt, ein Bild der Nichtigkeit.

Weish. 5, 12.

Abschinden

Einem Alles nehmen, was er nur hat, um seine unersättliche Begierde zu stillen.

Ihr hasset das Gute und liebet das Arge, ihr schindet ihnen die Haut ab, und das Fleisch von ihren Beinen, Mich. 3, 2.

Abschlagen

§.1. Bedeutet in der heiligen Schrift so viel als a) wegwerfen, etwas als eine schlechte und unnütze Sache; b) abschneiden, c) abwischen, abschütteln.

a) Vom Schild der Helden, welche, da sie überwunden, ans Ekel den Schild weggeworfen, 2 Sam. 1, 21.

b) Von den Aehren, Hiob 24, 24.

c) Vom Staub, Luc. 10, 11. (S. Abschütteln.)

§. 2. d) Einem etwas versagen, wenn man sein Gesuch nicht stattfinden läßt, und uicht thut, was er verlangt.

Von Nebucadnezars Noten, Jud. 1, 10. Die Bitte des Elenden schlage nicht ab, und wende dein Angesicht nicht von den Armen, Sir. 4, 4. (Tob. 4, 7.)

Abschneiden

Wird gebraucht vou:

Aehren, 3 Mos. 19, 19. Hiob 18, 16.

Haaren, 3 Mos. 19, 27. Jer. 7, 29. 1 Cor. 11, 0.

Holz, 2 Kön. 6, 6.

Kleidern, 2 Sam. 10, 4. 1 Chron. 20, 4.

Kopf des Holofernes, Jud. 13, 9.

Nasen und Ohren, Ezech. 23, 25.

Neben, 4 Mos. 13, 24.

Stengeln. Esa. 18, 5.

Zipfel von Sauls Rock, 1 Sam. 24, 6.

Zunge Nicanors, 2 Macc. is, 13.

Abschrecken

Einen bestürzt machen, daß er von seinem Vorhaben ganz absteht, oder wenigstens uicht weiß, ob er es ausführen soll oder nicht.

Vom Bauen, Esr. 4, 4.

Neh. 6, 14. 19. Hiob 31, 34. Jer. 1, 17. Zach. 1, 31.

Abschrift

Eine nach der Haupt- und Urschrift, nach dem wahren unterschriebenen und besiegelten Exemplar eingerichtete Schrift: Abschrift des Briefs, 1 Macc. ii, 31. 87. c. 12, 19. c. 14, 49. c. ib, 24.

Des Gebots, Esth. 4, 8.

Des Kaufbriefs, Jer. 32, 11. 14.

Abschütteln

Dies thaten die Juden, wenn sie aus einem heidnischen Lande austraten, um anzudeuten, daß sie, als Verehrer des Einen GOttes, nicht die mindeste Berührung mit dem heidnischen Geist und Wesen an sich dulden wollten. Wenn JEsus dies den Aposteln zu thun befahl, bei einer Stadt, die das Evangelium verwarf, so war dies ein Zeichen, daß sie diese Stadt als eine heidnische, für das Heilige noch ganz unempfängliche behandeln sollten.

Von Paulus und Barnabas, A.G. 13, 51.

Und welche euch nicht aufnehmen und hören, da geht von dannen heraus und schüttelt den Staub ab von euren Füßen, zu einem Zeugniß über sie, Marc. 6, 11. Luc. 9, 5. Matth. 10, 14.

Absetzen

§. 1. I) Einem sein Amt und Würden nehmen.

So ist abgesetzt worden:

Joahas vom Königreich, 2 Chr. 36, 3.

Könige, Bar. 8, 33.

Maecha von ihrem Gotzenamt, 1 Kön. 15, 13. 2 Chr. 15, 16.

Menelaus, 2 Macc. 4, 29.

§. 2. So wurden auch ihres Amts und Würden entsetzt:

Abiathar, seines Priesteramts, 1 Kön. 2, 26. 27. Jene Götzenpfaffen von Josia, 2 Kön. 23, 5. Jason von seinem Hohenpriesteramt, 2 Macc. 4, 26. Die Leviten, die dem Götzen gedient, Ezech. 44, 10 f. Der ungerechte Haushalter, Luc. 16, 4.

§. 3. II) Von Brüsten absetzen heißt entwöhnen, Esa. 28, 9.

Absein

§. 1. Wenn I) etwas von dem Andern geschnitten, getrennt etc. worden, so heißt es, es ist ab, wie Holofernes Kopf, Jud. 15, 1.

§. 2. II) Heißt es so viel als entkräftet sein, keine Wirkung haben.

Denn wo die vom Gesetz Erben sind, so ist der Glaube nichts und die Verheißung ist ab, Röm. 4, 14.

Absolution

§. 1. Dieses Wort, welches eine nach gethanem Bekenntniß erfolgte Lossprechung von Sünden bedeutet, steht zwar nicht in der heiligen Schrift, aber die Sache selbst ist darin gegründet, denn Christus hat den Aposteln (den Kirchendienern) die Macht gegeben, den bußfertigen Sündern alle Sünden (groß und klein) zu vergeben (die Vergebung zuzusichern), den unbußfertigen aber diese zu behalten, Matth. 18, 15. 16. 17. 18.

Nehmet hin den heiligen Geist; welchen ihr die Sünden erlasset, denen sind sie erlassen, und welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten, Joh. 20, 22. 33.

Ich will dir (wie andern Aposteln) des Himmelreichs Schlüssel geben. Alles, was du auf Erden binden (nicht vergeben) wirst, soll auch im Himmel gebunden sein; und Alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel los sein, Matth. 16, 19. c. 18, 18.

§. 2. In der angeführten Stelle, Matth. 16, 19. wird dem Petrus nichts Besonderes vor andern Aposteln uno Kirchendienern verheißen, wie aus der Parallelstelle c. 18, 18. deutlich erhellt; vielweniger ist ihm die Oberbotmäßigkeit dadurch zuerkannt worden; am allerwenigsten aber können sich diejenigen, welche sich für Petrus Nachfolger auf dem römischen Stuhl ausgeben, deshalb etwas herausnehmen. Christi Krone ist von des Papstes Krone weit unterschieden: Petrus, als eines Apostels unsers Hei-^[folgende Seite]