Schnellsuche:

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Schlagworte auf dieser Seite: Alte Mensch; Alte Thor; Alte Wesen des Buchstabens; Alter; Altes Testament; Vor Alters

44

Alte Mensch - Altes Testament.

Abraham und Sara, 1 Mos. 18, 11.

David, 1 Kön. 1, 1.

Hanna, Luc. 2, 36.

Hiob, c. 42, v. ult.

Jacob, 1 Mos. 43, 27.

Iosua, jos. 13, i.

Isaac, 1 Mos. 35, 2».

Moses, 5 Mos. 34, 7.

Samuel, 1 Sam. 8, 1.

Simeon, Luc. 2, 25.

Tobias und Hanna, Tob. 14, 2.

Zacharias und Elisabeth, Luc. 1, 7.

Alte Mensch

Ist die ursprünglich sündliche Sinnes- und Lebensweise, die tief eingewurzelt ist, und in der Erbsünde ihren Grund hat, s. Bild Adams, Erbsünde.

Dieweil wir wissen, daß unser alter Mensch sammt ihm gekreuzigt ist, auf daß der sündliche Leib aushöre, daß wir hinfort der Sünde nicht dienen, Röm. 6, 6. So legt nun von euch ab, nach dem vorigen Wandel, den alten Menschen, der durch Lüste in Irrthum sich verderbet, Eph. 4, 22. (24.)

Lügt nicht unter einander; zieht den alten Menschen mit seinen Werken aus, Col. 3, 9. (10.)

Alte Thor

Zu Jerusalem. Dieses lag gegen Abend, und wurde deswegen alt genannt, weil es schon zur Zeit der Jebusiter war, und niemals, wie die andern Thore, von den Assyrern zerstört wurde. Neh. 12, 39. Nachher wurde es das Gcrichtsthor genannt. S. Gerichtsthor.

Alte Wesen des Buchstabens

Das ist, Röm. 7, 6. so viel als das Gesetz Moses, dem sind wir abgestorben. S. Absterben §. 1.

Alter (das)

§. 1. Dieses ist I) wenn der Lebensjahre so viel werden, daß man natürlichen Umständen nach schließen kann, der Mensch werde bald sterben. Gleichwie nun das ganze Leben des Menschen eine Reise nach dem Tode ist; also ist vornämlich das Alter die Todesreife, des Lebens Untergang.

Es läßt sich nicht genau bestimmen, wann das Alter bei dem Menschen anfängt, Einige setzen das 60., andere das 66. Jahr. Die heilige Schrift setzt das menschliche Leben auf 70 bis 80 Jahr. Ps. 90, 10. Sirach auf 100. Sir. 18, 8. S. alte Leute §. 1.

In gutem Alter begraben werden, 1 Mos. 15, 15.

Im ruhigen Alter sterben, c. 25, 8.

Wirst im Alter zu Grabe kommen, wie Garben eingeführt werden, zu seiner Zeit, Hiob 5, 26.

Verwirf mich nicht im Alter, verlaß mich nicht, wenn ich schwach werde, Ps. 71, 9.

Ach verlaß mich nicht GOtt, im Alter, wenn ich grau werde, Ps. 71, 18.

Ich will euch tragen bis ins Alter, und bis ihr grau werdet, ich wills thun, ich will heben und tragen und erretten, Esa.

46, 4.

Verachte das Alter nicht, denn wir gedenken auch alt zu werden, Sir. 8, 7.

Wenn du in deiner Jugend nichts sammelst, was willst du im Alter finden, Sir. 25, 5.

§. 2. II) Heißt es überhaupt die Lebenszeit, es mögen der Jahre so viel sein, als deren wollen. S. Alt z. 2.

Das Alter ist ehrlich, nicht das lange lebt, oder viel Jahre hat. Klugheit unter den Menschen ist das rechte graue Haar, und

ein unbeflecktes Leben ist das rechte Alter, Weish. 4, 8. 9.

JEsus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade, bei GOtt und den Menschen, Luc. 2, 52.

§. 3. III) Bedeutet es so viel als stark und erwachsen sein, und wird dem Anfang der Erkenntniß entgegen gesetzt, (vergl. Ebr. 5, 12. 14.)

Bis daß wir Alle hinan kommen zu einerlei Glauben und Erkenntniß des Sohnes GOttes, und ein vollkommener Mann werden, der da sei in der Maße des vollkommenen Alters Christi, Eph. 4, 13. (14.)

§. 4. Einer besondern göttlichen Gnade ist es zuzuschreiben, daß die Leute vor der Sündfluth so alt wurden. 1 Mos. 5. Und dies geschah sonder Zweifel a) damit das menschliche Geschlecht vermehrt, b) der Wille GOttes, in Ermangelung des geschriebenen Wortes GOttes, den Nachkommen gepredigt, und damit die Kirche von den Alten auf die Jungen fortgepflanzt, c) das Geschlechtsregister Christi, und die Zeitrechnung richtig erhalten, und d) das heilige Leben der Patriarchen durch langes Leben belohnt würde. Es mag dazn auch die gute Diät, welche bei uns leider! in eiteln und sündlichen Ausschweifungen, Br. Jud. v. 12. besteht, viel beigetragen haben.

§. 5. Das Alter ist eine Belohnung derjenigen, welche GOtt dienen, 2 Mos. 23, 26. Sprw. 10, 27.

GOtt fürchten, 5 Mos. 5, 33. c. s, 2. Sprw. 9, 11. c. 10, 27. c. 16, 31. Eph. 6, 2.

GOttes Gebot halten, 5 Mos. 5, 33. c. 30, 20. c. 32, 47. 1 Kön. 3, 14.

Die Eltern ehren, 2 Mos. 20, 12. 5 Mos. 5, 16. Eph. 6, 1. 2.

Vor Alters

a) Vor langer Zeit, von vielen Jahren her,

b) von Ewigkeit, Esa. 46, 9. c. 51, 9.

a) Ruth 4, 7. 1 Sam. 27, 8. Esa. 37, 26. Weish. 14, 6. Esr. 4, 15. 19. Jer. 28, 8. Klagel. 1, 7. Ezech. 23, 43. Mich. 7, 14. Ps. 44, 2.

GOtt ist mein König vor Alters her, Ps. 74, 12. Jer. 4s, 26.

Verneue unsere Tage, wie vor Alters, Klagel. 5, 21.

b) Deine Vornehmen von Altem her sind treu und wahrhaftig, Esa. 25, 1.

Wer hat dies sagen lassen vor Alters her, Esa. 45, 21.

Altes Testament

Dieses ist von den heiligen Männern, getrieben von dem heiligen Geist, in hebräischer Sprache, abgefaßt, damit die Menschen den Weg zur Seligkeit daraus erlernen sollen, und behandelt die Geschichte, welche sich mit der Kirche GOttes von Erschaffung der Welt bis zu der Erscheinung Christi im Fleisch zugetragen hat. Die Bücher, welche es in sich hält, werden abgetheilt in:

I) Canonische, die von GOtt eingegeben,

a) Historische:

Cap. Vers.

1. Das erste Buch Moses (Mosis Genesis) 50 1533

2. Das andere Buch Moses (Exodus) 40 1212

3. Das dritte Buch Moses (Leviticus) 27 859

4. Das vierte Buch Moses (Numeri) 36 1288

5. Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium) 34 954

6. Das Buch Josua 24 658

7. Das Buch der Richter (Judicum) 21 618

8. Das Buch Ruth 4 85

9. Das erste Buch Samuelis 31 812

10. Das andere Buch Samuelis 24 695

11. Das erste Buch der Könige (1. Regnm) 22 814

12. Das andere Buch der Könige (2. Regum) 25 720

13. Das erste Buch der Chronica (1. Paralipomenon) 30 942

14. Das andere Buch der Chronica (2. Paralipomenon) 36 822

15. Das Buch Esra 10 280

16. Das Buch Nehemia 13 406

17. Das Buch Esther 10 167

b) Lehrbücher:

18. Das Buch Hiob (Job) 42 1069

19. Der Psalter 150 2534

20. Die Sprüche Salomonis (Sprüchwörter, Proverbia) 31 915

21. Der Prediger Salomonis (Ecclesiastes, Cohelet) 12 221

22. Das Hohelied Salomonis (Canticum Canticorum) 8 117