Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Schlagworte auf dieser Seite: Ausrichter; Ausrichtig; Ausrotten; Ausrotter; Ausrufen; Aussatz

110

Ausrichter ? Aussatz.

Feuer, Hagel, Schnee und Dampf, Sturmwinde, die sein Wort ausrichten, Ps. 148, 8.

Richte draußen dein Geschäft aus und arbeite deinen Acker; darnach baue dein Hans. (Jenes ist zum täglichen Lebensunterhalt, dieses zur Bequemlichkeit und Zierde.) Sprw. 24, 27.

Wer eine Sache durch einen thörichten Boten ausrichtet, der ist wir ein Lahmer an Füßen, und nimmt Schaden, Pred. 26, 6.

Man arbeite, wie man will, so kann man nicht mehr ausrichten (ohne GOttes Segen), Pred. 3, 9.

Denn was richtet ein Weiser mehr aus, weder ein Narr, Sprw. 6, 8. (in dieser Welt, was das Zeitliche betrifft.)

Laß sehen, ob du bei dir könnest ausrichten (so viel Mannschaft ausbringen), die darauf reiten, Esa. 36, 8.

Dir ist vor mehr befohlen, weder du kannst ausrichten, Sir. 3, 25.

Wenn die Strafe kommen soll, so toben sie (die Winde) und richten den Zorn aus deß, der sie geschaffen hat, Sir. 39, 34.

Wahrlich, ich sage euch, ihr werdet die Städte Israels nicht ausrichten (nicht mit Durchreisen fertig werden), bis des Menschen Sohn kommt, Matth. 10, 23. (richtend und straffend über Jerusalem.)

Ihr sehet, daß ihr nichts ausrichtet (vermöget), Joh. 12, 19.

Um deswillen, so ergreifet den Harnisch GOttes ? und Alles wohl ausrichten, und das Feld behalten möget, Eph. 6, 13.

Siehe auf das Amt, das du empfangen hast in dem HErrn, daß du dasselbige ausrichtest, Col. 4, 17.

Richte dein Amt redlich aus, 2 Tim. 4, 5.

§. 2. Wird es GOtt zugeschrieben, welcher durch seine Allmacht sowohl in Hinsicht seiner Wohlthaten, als auch Strafen Dinge ins Werk richten kann, welche die Menschen in Verwunderung setzen, 2 Mos. 10, 2. 1 Sam. 14, 6. Esa. 10, 12. Jer. 33, 2. c. 50, 25.

Ich, der HErr, will solches zu seiner Zeit eilend ausrichten, Esa. 60, 22.

Und des HErrn Zorn wird nicht nachlassen, bis ers thue und ausrichte, was er im Sinne hat, Jer. 23, 20. c. 30. 24.

Also soll mein Zorn vollendet, und mein Grimm über ihn ausgerichtet (wirksam bewiesen) werden, Ezech. 5, 13.

Ausrichter

Der für Etwas gut steht, Bürge wird, und auch hält und wirklich vollbringt. Ein selbst zahlender Bürge. Das ist Christus, unser Heiland, weil er den Bund der Gnade, darin Gott der Vater um seinetwillen, ohne daß wir uns der vollkommnen Erfüllung des Gesetzes rühmen können, allen Bußfertigen und Gläubigen Vergebung der Sünden und ewiges Leben anbietet, mit seinem eignen Blut bekräftigt hat.

Also gar viel eines bessern Testaments (Bundds) Ausrichter ist Christus geworden, Ebr. 7, 22.

Ausrichtig

Einer, der das anbefohlene Geschäft hurtig und wohl ausrichtet, vollbringt, 1 Kön. 11, 28.

Ausrotten

§. 1. I) Eigentlich etwas mit der Wurzel herausziehen, im Gegensatz des Pflanzens a); also verderben, verwüsten, gänzlich zerstören, aus dem Wege räumen b).

a) Bäume, davon zu essen, sollen nicht ausgerottet werden, 5 Mos. 20, 19. 20.

Ausrotten, das gepflanzt ist, hat seine Zeit, Pred. 3, 2.

b) Assa den Miplezeth, 1 Kön. 15, 13. 2 Chr. 15, 16.

David soll Sauls Samen nicht ausrotten, 1 Sam. 24, 22.

Rottet alle Gottlosen aus, Ps. 101, 8.

Die Haine, 2 Mos. 34, 13. rottet Hiskia aus, 2 Kön. 16, 4. Josia, 2 Kön. 23, 14. Israel, 2 Mos. 34, 13.

Josua die Enakim, Jos. 11, 21. andere Völker, c. 22, 4.

Israel den Jabin, Richt. 4, 24.

Jesabel die Propheten, 1 Kön. 18, 4.

Joab alle Mannsbilder in Edom, 1 Kön. 11, 16.

Saul die Wahrsager, 1 Sam. 23, 9.

Simon alle Gräuel, 1 Macc. 13, 48.

Und nach den zweiundsechzig Wochen wird Christus ausgerottet (getödtet) werden, und nichts mehr sein, Dan. 9, 26.

Wollte GOtt, daß sie auch ausgerottet (abgeschnitten) würden (als faule Glieder, wenn es ohne grössere Gefahr geschehen könnte), die euch (mit falscher Lehre) verstören (irre machen), Gal. 5, 12.

§. 2. II) Zeigt es GOttes gerechte Rache an, die er an einem Menschen, oder ganzem Volk, ohne Hinzuthun der Obrigkeit, nicht allein zeitlich durch allerhand Unglück, auch frühzeitigen Tod, sondern auch, wo er nicht zurückkehre, und ernstliche Buße thue, ewig erweisen wolle. Die Strafe der Ausrottung war darauf gesetzt, z. B.

Wenn ein Knäblein nicht beschnitten wurde, 1 Mos. 17, 14.

Wer ungesäuertes Brod aß während den 7 Tagen, 2 Mos. 12, 15. 19.

Wer ein solches (Oel, damit Aaron gesalbet) machen wollte, 2 Mos. 30, 33. it. solch Rauchwerk etc., v. 38.

Wer eine Arbeit am Sabbath that, 2 Mos. 31, 14.

Wer Fleisch des Dankopfers aß, 3 Mos. 7, 20. 21. 25.

Wer das Gesetz im Heirathen brach, 3 Mos. 18, 29.

Wer seine Schwester nehmen wollte, 3 Mos. 20, 17.

Wer bei seinem Weibe schlief, wenn sie ihre Zeit hatte, 3 Mos. 20, 18.

Wer anstehen ließ, das Passah zu halten, 4 Mos. 9, 13.

Wer unrein war und sich nicht entsündigen wollte, 4 Mos. 19, 20 etc. etc.

Der HErr hat ausgerottet die Heiden von Israel, 5 Mos. 7, 1. 22. c. 12, 29. c. 19, 1.

So werde ich Israel ausrotten (wenn es abgöttisch) von dem Lande, das ich ihm gegeben habe, 1 Kön. 9, 7.

Ich will ausrotten an dem Jerobeam, auch den, der an die Wand pißt, 1 Kön. 14, 10. it. von Ahab, 1 Kön. 21, 21. 2 Kön. 9, 8. 2 Chr. 22, 7.

Der HErr wolle ausrotten alle Heuchelei, und die Zunge, die stolz redet, Ps. 12, 4.

Das Antlitz des HErrn steht über die, so Böses thun, daß er ihr Gedächtniß ausrotte von der Erde, Ps. 34, 17.

Die Bösen werden ausgerottet, Ps. 37, 9. 28. 34.

Der Mund des Gerechten bringet Weisheit; aber das Maul des Verkehrten wird ausgerottet, Sprw. 10, 31.

Um meines Ruhms willen will ich mich dir zu gute enthalten, daß du nicht ausgerottet werdest, Esa. 48, 9.

Plötzlich rede ich wider mein Volt und Königreich, daß ichs ausrotten, zerbrechen und verderben wolle, Jer. 18, 7.

Siehe, ich will mein Angesicht wider euch richten zum Unglück, und ganz Juda soll ausgerottet werden, Jer. 44, 11.

Rottet aus von Babel beide den Säemann und den Schnitter in der Ernte, Jer. 50, 16.

Ich will in dir ausrotten beide, Gerechte und Ungerechte, Ezech. 21, 3.

Und will die Städte deines Landes ausrotten und alle deine Festen zerbrechen, Mich. 5, 10. Zauberer, v. 11. Bilder und Götzen, v. 12.

Und will der Philister Pracht ausrotten, Zach. 9, 6.

Ausrotter

Der Verderber, Verwüster, Ezech, 7, 25.

Ausrufen

Durch einen Herold, den Leuten kund machen.

(S. Ausschreien.)

Aaron ließ ausrufen: Morgen ist des HErrn Fest, 2 Mos. 32, 5.

Ahasuerus, daß man Mardochai ehren sollte, Esth. 6, 9. 11.

Antiochus lästerliche Gebote, 1 Macc. 1, 25.

Der Besessene rief aus, was JEsus für Wohlthat an ihm gethan, Marc. 5, 20.

Esra ein Fasten, Esr. 8, 21.

Esra, daß sich Israel gen Jerusalem versammeln sollte, Esr.

10, 7.

? Das Lauberhüttenfest, Neh. 6, 15.

Ein Freijahr wurde ausgerufen, Jer. 3t, 6. 15. 17.

Jehu Baals Fest, 2 Kön. 10, 20.

Josaphat ein Fasten, 2 Chr. 20, 3.

Josua alle Worte, die Moses geboten, Jos. 8, 35.

Nicanor, wie er die Juden verkaufen wollte, 2 Macc. 8, 11.

Pharao von Joseph, er sei des Landes Vater, 1 Mos. 41, 43.

Aussatz

§. 1. War eine, besonders im Orient herrschende, bisweilen von GOtt außerordentlich verhängte, ansteckende und von dem abendländischen Ausschlag wesentlich verschiedene Krankheit, gegen deren bösartige Form, die Elephantiasis, wahrscheinlich Hiobs Uebel, noch kein sichres Heilmittel bekannt ist. Sie