Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Schlagworte auf dieser Seite: Ewiglich; Ezeongaber; Fahren; Fallen

22

Ewiglich - Fallen.

89, 37. Deine Zeugnisse sind mein ewiges Erbe, Ps. 119, 111. Dein Reich ist ein ewiges Reich, Ps. 145, 13. Der Gerechtigkeit Nutzen wird ewige Stille und Sicherheit sein, Jes. 33, 17. Israel wird erlöset durch den Herrn durch eine ewige Erlösung, Jes. 45,17. Herr, denke nicht ewig der Sünden, Jes. 64, 9. Auf daß sie euch aufnehmen in die ewigen Hütten, Luc. 16, 9. Ein Haus nicht mit Händen gemacht, das ewig ist im Himmel, 3 Cor. 5, 1. Darum eine Zeitlang von dir gekommen, daß du ihn ewig wieder hättest, Philem. 15. Verkündigen euch das Leben, das ewig ist, 1 Joh. 1, 3. Ist er geworden eine Ursach zur ewigen Seligkeit, Hebr. 5, 9. Dies Wort aber des Eides setzt den Sohn ewig, Hebr. 7, 38. Hat eine ewige Erlösung erfunden, Hebr. 9, 13. Das verheißene ewige Erbe empfangen, Hebr. 9,15. Durch das Blut des ewigen Testaments, Hebr. 13, 30. Hat er behalten zum Gericht des großen Tages mit ewigen Banden, Judä 6. Einen Engel fliegen, der hatte ein ewig Evangelium, Offb. 14, 6.

Ewiglich. Danket dem Herrn, denn seine Güte währet ewiglich, 1 Chron. 17, 34. Ps. 106, 1; 107, 1; 118, 1-4; 136, 1. Er verheißet, daß sein Bund ewiglich bleibe, Ps. 111, 9. 10. Denn der Herr verstößt nicht ewiglich, Klagel. 3, 31. Der wird den Tod nicht sehen ewiglich, Joh. 8, 51.

Ezeongaber. Die auf dem Gebirge Seir wohnten, auf dem Wege von Elath und Ezeongaber, 5 Mos. 3, 8.

Fahren. Daß Hagel und Feuer unter einander fuhren, 3 Mos. 9, 34. Es soll kein Schermesser über sein Haupt fahren, 4 Mos. 6, 5. Wer will uns in den Himmel fahren und uns holen, 5 Mos. 30, 13. Der Stein fuhr in Goliaths Stirn, daß er zur Erde fiel, 1 Sam. 17, 49. David sprach: ich werde wohl zu ihm (dem gestorbenen Kinde) fahren, 3 Sam. 13, 33. Fahret mir säuberlich mit dem Knaben Absalom, 3 Sam. 18, 5. Er (der Herr) fuhr auf dem Cherub, 3 Sam. 33,11. Ps. 18, 11. Elia fuhr also im Wetter gen Himmel, 3 Kon. 3, 11. Auf daß ich nicht gleich werde denen, die in die Hölle fahren, Ps. 38, 1. Müssen lebendig in die Hölle fahren, Ps. 55, 16. Du bist in die Höhe gefahren, Ps. 68,19. Du fährest auf den Wolken, Ps. 104, 3. Und sie gen Himmel fuhren, und in den Abgrund fuhren, Ps. 107, 36. Führe ich gen Himmel, so bist du da, Ps. 139, 8. Daß ich nicht gleich werde denen, die in die Grube fahren, Ps. 143, 7. Ja, zur Hölle fährest du, Jes. 14, 15. Wehe dem Land, das unter den Segeln im Schatten fährt, Jes. 18, 1. Der Herr wird auf einer schnellen Wolke fahren, Jes. 19, 1. Hiskia sprach: Nun muß ich zur Höllen Pforten fahren, Jes. 38, 10. Die in die Grube fahren, warten nicht auf deine Wahrheit, Jes. 38, 18. O du Schwert des Herrn, fahre doch in deine Scheide, Jer. 47,6. Fahre mit dem Schwert über dein Haupt und Bart, Ezech. 5, 1. Mein Schwert wird aus der Scheide fahren, Ezech. 31, 4. Ich will dich hinunterstoßen zu denen, die in die Grube fahren, Ezech. 36, 30. Wie andere Menschen, die in die Grube fahren, Ezech. 31, 14. 16. Die hinunter gefahren sind als die Unbeschnittenen, Ezech. 33, 34. 37. Und wenn sie gen Himmel führen, will ich sie doch herunter stoßen, Amos 9, 3. Wenn du gleich in die Höhe führest, wie ein Adler, Obad. 4. Daß nicht mehr über sie fahre der Treiber, Sach. 9, 8. Denn daß du zwo Hände habest, und fahrest in die Hölle, Marc. 9, 43. Und da die Engel von ihnen (den Hirten) gen Himmel fuhren, Luc. 3, 15. Von welcher (Maria Magdalena) waren sieben Teufel ausgefahren, Luc. 8, 3. Und niemand fähret gen Himmel, Joh. 3,13. Und als sie (die Jünger) ihm (Jesu) nachsahen gen Himmel fahrend, Apg. 1, 10. 11. David ist nicht gen Himmel gefahren, Apg. 3, 34. Als aber der Kerkermeister aus dem Schlaf fuhr, Apg. 16, 37. Da aber die Juden ihm (Paulo) nachstelleten, als er in Syrien wollte fahren, Apg. 30, 3. Und wir in Adria fuhren um die Mitternacht, Apg. 37,37. Kam eine Otter und fuhr Paulo an seine Hand, Apg. 38, 3. Mit mancherlei Lüsten fahren, 3 Tim. 3, 6. Welcher ist zur Rechten Gottes in den Himmel gefahren, 1 Petr. 3, 33. Jesum, der gen Himmel gefahren ist, Hebr. 4, 14. Darum wollen wir zur Vollkommenheit fahren, Hebr. 6, 1. Und nach dreien Tagen und einem halben fuhr in sie der Geist des Lebens, Offb. 11, 11. Das Thier wird fahren in die Verdammniß, Offb. 17, 8. 11. Und ich sahe einen Engel vom Himmel fahren, Offb. 30, 1.

Fallen. Da ließ Gott der Herr einen tiefen Schlaf auf den Menschen fallen, 1 Mos. 3, 31. Er (Ismael) fiel aber vor allen seinen Brüdern, 1 Mos. 35, 18. Ließ er (Onan) seinen Samen auf die Erde fallen, 1 Mos. 38, 9. Der Herr ließ einen großen Hagel vom Himmel auf sie fallen, Jos. 10, 11. Welcher auf seine Knie fällt zu trinken, Richt. 7, 5. Da fiel das Haus auf die Fürsten der Philister, Richt. 16, 30. Es soll kein Haar von seinem (Jonathans) Haupt auf die Erde fallen, 1 Sam. 14, 45. Fiel er (der Waffenträger Sauls) auch in sein Schwert, 1 Sam. 31, 5. Wie sind die Helden gefallen, 3 Sam. 1, 19. Du bist gefallen, wie man vor bösen Buben fällt, 3 Sam. 3, 34. Es soll kein Haar von deinem Sohne auf die Erde fallen, 3 Sam. 14, 11. Da fiel von David Jedermann in Israel und folgeten Seba, 3 Sam 30, 3. Es falle Feuer vom Himmel und fresse dich und deine Fünfzig,