Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

67
Löwe - Machen.
Löwe. Daß er (Simson) das Aas des Löwen besähe, Nicht. 14, 8. Gin Gottloser, der über ein arm Volk regieret, das ist ein brüllender Löwe, Spr. 28, 15. Löwen werden Stroh essen, wie die Ochsen, Ies. 11, 7; 65, 25. Ihre Angesichter Zur rechten Seite der Vier waren gleich einem Menschen und Löwen, Ezech. 1,10. Der Löwe brüllet, Amos, 3, 8. Der Löwen Rachen verstopfet, tzebr. 11, 33. Und das erste Thier war gleich einem Löwen, Offb. 4, 7.
Lüge. Ob ich vor euch mit Lügen bestehen werde, tziob 6, 28. Wer will mich Lügen strafen, tziob 24, 25. Mit Uebertreten und Lügen wider den Herrn, Ies. 59,13. Daselbst sollst du sterben sammt allen deinen Freunden, welchen du Lügen predigest, Ier. 20, 6. Sondern Gotteslästern, Lügen, Morden, Stehlen und Ehebrechen hat überHand genommen, Hos. 4, 2. So die Wahrheit Gottes durch meine Lügen herrlicher wird,.warum sollte ich denn noch als ein Sünder gerichtet werden, Röm. 3, 7.
Lüsten. Delila sprach zu Simson: Du hast mich getäuschet und mir gelogen, Richt. 16,10. Ich muß lügen, ob ich wohl recht habe, tziob 34, 6. Lügen und trügen lässet nicht von ihrer Gasse, Ps.55, 12. Ich habe geschworen: ich will David nicht lügen, Ps. 89, 36.
Lnst. tzat er Lust mit ihm Zu hadern, so kann er ihm auf tausend nicht eins antworten, tziob 9, 3. Und errette ihn, hat er Lust zu ihm, Ps. 22, 9. Daß mein Auge an meinen Feinden Lust siehet, Ps. 54, 9; 59, 11; 118, 7. Und mein Ohr wird seine Lust hören an den Bos-haftigen, Ps.92,12. Meine Lust ist bei den Menschenkindern, Spr. 8, 31. Ein tzerr, der zu Lügen Lust hat, deß Diener sind alle gottlos, Spr. 29, 12. Darum, daß seine Seele gearbeitet hat, wird er seine Lust sehen, Ies. 53,11. Ich will dir deiner Augen Lust nehmen, Gzech. 24,16. Darum hat sie Gott auch dahin gegeben in schändliche Lüste, Röm. 1, 26. Ist aber Jemand unter euch, der Lust zu Zanken hat, 1 Cor. 11,16. Sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit, 2 Thess. 2, 12. Und viel thörichter und schädlicher Lüste, 1 Tim. 6, 9. Und mit mancherlei Lüsten fahren, 2Tün.3,6. Enthaltet euch von fleischlichen Lüsten, 1 Petr. 2, 11. Da wir wandelten in Unzucht und Lüsten, 1 Petr. 4, 3. So ihr fliehet die vergängliche Lust der Welt, 2 Petr. 1, 4. So da wandeln nach dem Fleisch in der unreinen Lust, 2 Petr. 2, 10. Und reizen durch Unzucht Zur fleischlichen Lust, 2Petr.2, 18. Alles, was in der Welt ist, nämlich des Fleisches Lust, 1 Joh. 2, 16. Die Welt vergehet mit ihrer Lust, 1 Joh. 2, 17.
Machen. Gott sahe an alles, was er gemacht hatte, 1 Mos. 1, 31. Und der tzerr machte ein
Zeichen an Kam, 1 Mos. 4,15. Gs reuet mich, daß ich sie gemacht habe, 1 Mos. 6,7. Gott hat den Menschen zu seinem Bilde gemacht, 1 Mos. 9, 6. Daß wir uns einen Namen machen,
1 Mos. 11,4. Ich will dich zum großen Volk machen, 1 Mos. 12, 2; 21, 18; 46, 3. Ihr gedachtet es böse mit mir zu machen, 1 Mos. 50, 20. Da sie ihn (Moses) nicht länger verbergen konnte, machteste ein Kästlein, 2 Mos. 2, 3. Wer hat den Sehenden oder Blinden gemacht, 2 Mos. 4, 11. Du sollst dir kein Vildniß, noch irgend ein Gleichnitz machen,
2 Mos. 20,4. 5 Mos. 5, 8. Geschenke machen die Sehenden blind, 2 Mos. 23, 8. 5 Mos. 16, 19. Machet eine Lade von Förenholz, 2 Mos. 25, 10. 17. Das Amtschildlein sollst du machen nach der Kunst, 2 Mos. 28, 15; 39, 8. Er (Aaron) machte ein gegossen Kalb, 2 Mos. 32, 4. 5 Mos. 9, 16. Du und deine ganze Rotte machet einen Aufruhr, 4 Mos. 16,11. Mache dir eine eherne Schlange, 4Mos. 21, 8. Machet euch irgend ein Bild, 5 Mos. 4, 16. Daß ihr des Bundes nicht vergesset, den der tzerr mit euch gemacht hat, 5 Mos. 4, 23. Er machte es wunderbarlich, Richt. 13, 19. Was machst du da, Richt. 18, 3. Dazu machte ihm (Samuel) seine Mutter einen kleinen Rock, 1 Sam. 2, 19. Der tzerr wird meinem tzerrn ein beständig tzaus machen, 1 Sam. 25, 28. Der tzerr machet meine Finsterniß licht, 2 Sam. 22, 29. Er machet meine Füße gleich den tzirschen, 2 Sam. 22,34. Und der König (Rehabeam) machte zwei goldene Kälber, 1 Kon. 12, 28. 31. Damit er (Iero-beam) hatte Israel sündigen gemacht, 1 Kön. 15, 26; 16, 19. Gehe hin, und mache es, wie du (die Witwe zu Iarpath) gesagt hast, 1 Kön. 17, 13. Sei getrost und mache es (das Haus), 1 Chron. 29, 10. In deiner tzand stehet es, Jedermann groß und stark zu machen, 1 Chron. 30, 12. tzat mein Vater euer Joch Zu schwer gemacht, so will ich es mehr dazu machen, 2 Ehron. 10, 14. Er hat mich runzelig gemacht, tziob 16, 8. Er hat mir eine Wunde über die andere gemacht, tziob 16, 14. Und haben aus der Nacht Tag gemacht, tziob 17,12.13. Er macht es, wie er will, tziob 23,13. Gott hat mein tzerz blöde gemacht, tziob 23,16. Wie ein tzüter einen Schauer machet, tziob 27, 18. Sie machen sich ferne von mir, tziob 30, 10. 12. Der mich im Mutterleibe machte, tziob 31,15. Sündigest du, was kannst du mit ihm machen, tziob 35,6. Was er macht, das geräth wohl, Ps. 1, 3. Er hat der Sonne eine tzütte in denselbigen gemacht, Ps. 19, 5. Und machet die Albernen weise, Ps. 19, 8. Der tzimmel ist durch das Wort des tzerrn gemacht, Ps. 33, 6. Denn ich bin zu Leiden gemacht, Ps. 38, 18. Machet Bahn dem, der da sanft herfährt, Ps. 68, 5.