Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Bockkäfer hat nach 1 Millisekunden 46 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0102, von Bockkäfer bis Bocklet Öffnen
102 Bockkäfer - Bocklet. 1829) und den "Interpretamenta" des Dositheus (Bonn 1832) mit Klenze die "Institutiones" des Gajus und des Justinian (Berl. 1829) heraus, welchen die "Fragmenta" Ulpians (Bonn 1831; 4. Ausg., Leipz. 1855; faksimiliert
50% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0188, von Böckh (Christian Friedr. von) bis Bockkäfer Öffnen
186 Böckh (Christian Friedr. von) - Bockkäfer schungen, welche die griech. Tragödie betreffen (wie z. B. die Ausgabe und Übersetzung der «Antigone» des Sophokles, ebd. 1843), die Untersuchungen über «Manetho und die Hundssternperiode» (ebd
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Tafeln: Seite 1016a, Zuchtwahl. I: Nachahmende Zuchtwahl. Öffnen
lapidarius, eine Hummelarbeiterin, nachahmt; 14. Esthesis variegatus, Bockkäfer mit Wespentypus; 15. Colorhombus fasciatipennis, ein Bockkäfer, welcher 16. Mygnimia aviculus, eine Wespe, nachahmt; 17. Euphaedra ruspina, Weibchen, die scharf riechende
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0352a, Waldverderber I (Käfer, doppelseitige Farbtafel) Öffnen
Buchenrüßler (Orchestes fagi). (Art. Rüsselkäfer.) a Kleiner (Hylesinus minor), b großer Kiefernbastkäfer (Hylesinus piniperda). (Art. Borkenkäfer.) Puppe. Larve. Spießbockkäfer (Cerambyx heros), mit Larve. (Art. Bockkäfer.) Kleiner
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0267, Zoologie: Insekten Öffnen
Gartenlaufkäfer, s. Laufkäfer Gastrophysa raphani, s. Blattkäfer Gerber, s. Bockkäfer Getreidelaubkäfer Getreidelaufkäfer Glühwurm Goldhähnchen, s. Goldkäfer Goldhenne, s. Laufkäfer Goldkäfer Haltica, s. Erdflöhe Haselnußrüsselkäfer, s. Rüsselkäfer
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0353a, Käfer Öffnen
.) Echter Maiwurm (Meloë variegatus). Nat. Gr. Getreidelaufkäfer (Zabrus gibbus) mit Larve. Nat. Gr. Bunter Klopfkäfer (Anobium tessellatum). 4/1. Pappelbockkäfer (Saperda carcharias). Nat. Gr. (Art. Bockkäfer.) Pillenkäfer (Ateuchus sacer). 3/2
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0266, Zoologie: Insekten Öffnen
Blattroller Blütenstecher Bockkäfer Bohnenkäfer, s. Samenkäfer Bohrkäfer, s. Klopfkäfer Bolzenstecher, s. Blattroller Bombardirkäfer Borkenkäfer, s. Holzfresser Bostrichus Brachkäfer, s. Maikäfer Brillantkäfer Bruchiden, s
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0908, von Longford bis Longinos Öffnen
, Garavaglia, Felsing, Krüger, Gruner, Steinla. Er schrieb ein Leben Michelangelos (1816) und eine "Teoria di calcografia" (Mail. 1830; deutsch von Barth, Hildburgh. 1838, 2 Bde.). Vgl. Sacchi, Biografia di G. L. (Mail. 1831). Longicornĭa (Bockkäfer
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 1000, Forstinsekten Öffnen
. In der Familie der Bockkäfer (^6i'llnil)^cida.6), deren Larven meist im Holze selbst leben, finden sich nur einige wirtlich fchäoliche Arten, fo tötet z.V/Iotropimn wriäuni^v. die von ihn: befallenen Nadelhölzer. Alte Eichen werden von der Laroe des
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0864, von Aromia bis Arqua Öffnen
. Die Pharmakopöen enthalten eine große Anzahl von zusammengesetzten Präparaten, als aromatische Wässer, Zahntinkturen, aromatische Pulver, Kräuter, Tinkturen, Salben und Öle. Aromía, s. Bockkäfer. Aron (Aaron), Pietro, Musiktheoretiker, Mönch vom
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0988, von Astyanax bis Asyndeton Öffnen
er König des wiederhergestellten Troja. Astynomus, s. Bockkäfer. Asuncion (Nuestra Señora de la A., Assumção), Hauptstadt des südamerikan. Staats Paraguay, am Rio Paraguay, auf einer wellenförmigen Uferterrasse (loma), ist Sitz eines Bischofs
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0897, von Cerambyciden bis Ceratodus Öffnen
geschätzt. Hauptorte sind Elpaputeh an der Süd- und Sawaai an der Nordküste. In letzterm liegt eine kleine niederländische Garnison. Cerambyciden (Cerambyx), s. Bockkäfer. Ceraphanien (lat.-griech., Cerophanien), durchscheinende Bilder aus Wachs
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0852, von Esparto bis Espignole Öffnen
in Esthland. Nach ihm benannte Krusenstern den Pik E. auf der Insel Sachalin, gegenüber der Amurmündung, und Kotzebue das Kap E., die Südspitze am Eingang des Kotzebuesundes in Alaska. Espenbock, s. Bockkäfer. Esper, s. Onobrychis. Esper, Eugen Johann
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0158, von Gérardmer bis Gerbert von Hornau Öffnen
- und Sämischgerberei (s. Leder); dann auch s. v. w. gärben (s. d.). Vgl. ferner Gerbgang. Gerber, Käfer, s. Bockkäfer. Gerber, 1) Ernst Ludwig, Musikhistoriker, geb. 29. Sept. 1746 zu Sondershausen, studierte in Leipzig anfänglich Jura, später
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0678, von Holzasbest bis Holzbohrer Öffnen
. Jahrhunderts (Berl. 1882). Holzblau, mit Blauholz (s. Kampescheholz) hervorgebrachtes Blau. Holzbock, s. Zecken. Holzböcke, s. v. w. Bockkäfer. Holzbohrer (Xylotropha), Familie aus der Ordnung der Schmetterlinge (s. d.). Holzbohrer
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0690, von Holzwolle bis Homarus Öffnen
abschneidet. Diese H. dient als Pack- und Polstermaterial. Holzwürmer, im Holz, Splint und der Rinde lebende Insektenlarven aus den Ordnungen der Schmetterlinge (Weidenraupe, Glasschwärmer), Käfer (Bohrkäfer, Borkenkäfer, Bockkäfer, Hirschkäfer
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0354, von Käfernburg bis Kaffa Öffnen
(Bostrichildae), Bockkäfer (Longicornia oder Cerambycidae), Blattkäfer (Chrysomelidae), alle diese kryptopentamer, d. h. mit vier deutlichen und einem undeutlichen Tarsenglied versehen. III. Tenebrionen (Melasomata oder Tenebrionidae), Blasenkäfer
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0431, von Lami bis Lamischer Krieg Öffnen
, mit Citadelle, Gymnasium, großer Messe und (1879) 5506 Einw. Hauptprodukt ist Tabak. Hier erfochten auch 1824 die Griechen einen wichtigen Sieg über die Türken. Lamiarien, s. Bockkäfer. Lamien, s. Lamia. Lamina (lat.), Platte, namentlich von Metall
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0822, von Moschusblume bis Mosciska Öffnen
Himalaja, sehr schwach bisweilen bei der weißen Rübe etc. - Künstlicher M., s. Bernsteinöl. Moschusblume, s. v. w. Centaurea moschata und Mimulus moschatus. Moschusbock (Käfer), s. Bockkäfer. Moschushyazinthe, s. Muscari. Moschusochs (Ovibos
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0686, von Pappel, weiße bis Pappenheim Öffnen
zu Deckpflanzungen und als Mittelpunkt größerer Gruppen. Sie vertragen auch das Köpfen gut (am wenigsten P. alba, tremula und balsamifera) und machen leicht Stockausschlag. Pappel, weiße, s. Althaea. Pappelbock, s. Bockkäfer. Pappelrose, s
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0392, von Prinz Heinrich-Hafen bis Prior tempore, potior jure Öffnen
-Inseln. Prinz Wales-Insel, s. Pinang. Prionīden, Prionus, s. Bockkäfer. Prior (lat., "Oberer"), in den Benediktinerklöstern zunächst der Vorsteher der Filialklöster, der dem Abt (s. d.) als dem Vorsteher der Mutterklöster untergeordnet
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0315, von São Pedro do Sul bis Sapindaceen Öffnen
. Sapeke, Münze, s. Dong. Sapérda, s. Bockkäfer. Sapere aude (lat.), "wage es, weise (oder verständig) zu sein", Citat aus Horaz ("Epist.", II, 40). Saphan, s. Klippschliefer. Saphar, arab. Landschaft, s. Dafar. Saphir (spr. safir
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0145, von Spieren bis Spill Öffnen
). Vgl. Waßmannsdorff, Zur Würdigung der Spießschen Turnlehre (Basel 1845). Spießbock, s. Antilopen, S. 640. Spießbock, Käfer, s. Bockkäfer. Spießbürger, ursprünglich arme, nur mit Spießen bewaffnete Bürger als Fußsoldaten; jetzt verächtliche
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0353, Waldverderber (Insekten) Öffnen
Rüsternsplintkäfer (Eccoptogaster scolytus F.), an Ulmen, und der Birkensplintkäfer (E. destructor Ol.), an Birken, zu nennen. Die arten- und individuenreiche Käferfamilie der Bockkäfer (Cerambycidae oder Longicornia) enthält einige merkbar schädliche Arten, welche
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0482, von Weide, türkische bis Weidenbohrer Öffnen
eine evang. Kirche, ein Schloß, ein Amtsgericht, ein Forstamt und (1885) 1454 Einw. Weidenblättchen, Vogel, s. Laubsänger. Weidenbock, s. Bockkäfer. Weidenbohrer (Cossus Fab.), Schmetterlingsgattung aus der Familie der Holzbohrer (Xylotropha),
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0907, von Zimmerbock bis Zimmermann Öffnen
.); für England: Eastlake, Hints on household taste (4. Aufl., Lond. 1877). Zimmerbock, s. Bockkäfer. Zimmergymnastik, der Betrieb von geregelten Leibesübungen, soweit sie in Wohnräumen ohne viel Gerätzurüstung ausgeführt werden können, teils als reine
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1007, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
1003 Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Vock (Feldbrücke)......... - l^olzuerbindung), Fig. 1 u 2 . . Bockkäfer, Pappel-'(Taf. Käfer) . . . .^ - Spieße ^Taf. Waldverderbcr I) . . . ! - ameritan. (Taf
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0448, von Alpen (Departements) bis Alpengebirge Öffnen
einer bei 61° C. schmelzenden Fettsäure. Man erhält aus 100 kg Kraut 250 g Öl. Dasselbe dient, gleich dem Kraute, zur Herstellung aromatischer Liqueure. Alpenbock (Rosalia alpina L.), einer der schönsten deutschen Bockkäfer von etwa 40 mm Länge
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0855, von Callcott bis Callitris Öffnen
Gattung der Bockkäfer (s. d.), von gedrungener Gestalt mit querovalem Halsschilde, flachen, breiten Flügeldecken und verdickten Schenkeln. Die Larven leben unter der Rinde und im Holze von Laub- und Nadelbäumen. Manche (z. B. C. variabile L.) werden
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0922, von Caprice bis Caprivi Öffnen
Inseln und Riffen bestehenden Capricorninseln und dem Swainriff, dem Südende des Großen Barrierriff, nördlich vom Wendekreis des Steinbocks (engl. capricorn). Capricornĭa, s. Bockkäfer. Capricornus (lat.), Steinbock, besonders als Sternbild
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0052, von Cephalodium bis Cerastium Öffnen
, Käferfamilie, s. Bockkäfer. Ceramium Lyngb., Horntang, Algengattung aus der Abteilung der Rhodophyceen. Man kennt etwa 50 in allen Meeren weit verbreitete Arten. Es sind fadenförmige, meist reich verzweigte Algen, die kleine Büschel oder größere
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0390, von Clwyd bis Cnidaria Öffnen
der Bockkäfer (s. d.) mit über 320 über die ganze Erde verbreiteten Arten (wovon in Deutschland 18), von walzenförmiger, eleganter Ge- stalt, mit schlanken Beinen und gutem Flugvermögen. Die meisten Arten sind schön gefärbt, meist gelb'mit sammetschwarzen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0543, von Cossé bis Costa Öffnen
war es die Larve des Hirschkäfers oder eines großen Bockkäfers, sicher nicht die übelriechende, nicht in Eichen bohrende Raupe des Weidenbohrers (s. d.), welcher Schmetterling jetzt die wissenschaftliche Benennung C. führt. Coßwa, s. Anckarswärd
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0765, von Eiche Karls II. bis Eichendorff Öffnen
wieder füllt. Eichenblatt , s. Kupferglucke . Eichenbockkäfer ( Cerambyx s. Hammaticherus ), Gattung der Bockkäfer (s. d.), mit einem Halsschild von gleicher Breite und Länge, Flügeldecken verlängert, an der Wurzel fast doppelt so
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0430, Europa (Tierwelt) Öffnen
Formen gesellen. Auch Prachtkäfer und Cetonien nehmen nach Süden zu, desgleichen die blüten- und borkeliebenden Bockkäfer, während die Holzbockkäfer abnehmen. In Südspanien greifen einige tropische Formen (Paussus, Tetracha u. a.) in die europ. Fauna
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0312, von Holzbiene bis Holzbrücken Öffnen
Wunden veranlaßt werden kön- nen. MitOlbestrichenläßtersich aber leicht entfernen. - H. nennt man auch die Bockkäfer (s. d.). Holzbohrer, Werkzeug, s.Bohrer (Bd.3,S.238a). Holzbohrer (X^ioti-oplia), Familie der Schmet- terlinge (s. d
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0314, von Holzfällung bis Holzgas Öffnen
dagegen nicht im Sinne der Systematik, sondern im allgemeinen Sinne des Wortes auf, fo würde man zu den H. noch Hunderte anderer Infekten zählen müssen, deren Larven im Holze leben, von den Käfern z. B. noch die zahl- reichen Bockkäfer (^6i3.inl
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0317, von Holzinseln bis Holzkonservierung Öffnen
, die Angriffe des Bohrwurms (s. 0.) abzuwehren. Bei der Benutzung des Holzes zu Landbauten, wo dasselbe vor Feuch- tigkeit geschützt liegt, sind die gefährlichsten Feinde gewisse Käfer, die fog. Holzfresser (s. d.), ins- besondere die Bockkäfer
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0630, von Insektenbestäubung bis Insektenfressende Pflanzen Öffnen
. 1; Brachycerus , Fig. 21; Cyrtotrachelus , Palmenbohrer , s. d., Fig. 2; Rhina , Fig. 8; Eupholus , Fig. 9; Borkenkäfer , s. d.; Tafel: Schädliche Forstinsekten I , Fig. 8 u. 9; Bockkäfer , s. d.; Hypocephalus , Tafel: Käfer II , Fig. 18
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0914, von Lami bis Lamium Öffnen
Bockkäfer, s. Weber. Lamien, s. Lamia. fteins, s. Ricchbein. I.a.niina. oridrösa., die Siebplatte des Riech- I"a.iuina.ria. Mont., Blatttang, Riemen- tang, Algengattung aus der Gruppe der Phäo- phyceen (s. d.)^ sehr ansehnliche
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0959, von Lang (Victor, Edler von) bis Langbein Öffnen
Bockkäfer (s. d.) Brasiliens. Das Männchen hat eine Körperlänge von 8 cm, das vorderste Beinpaar ist 16 und die Fühler sind 18 cm lang, beim kleinern Weibchen sind die Gliedmahen nicht befonders verlängert. Langbein, Aug. Friedr. Ernst, Dichter
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0871, von Papiros bis Pappelbock Öffnen
auf Weiden, Pappeln und Espen, deren Blätter die Larve skelettiert. Pappelbock, Name zweier Käferarten aus der Gattung Saperda der Familie der Bockkäfer (s. d.), die sich in Deutschland stellenweise nicht selten finden und die als Larven im Holze
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0307, von São Vicente bis Sapieha Öffnen
Bockkäfer von walzenförmiger Gestalt und mit verhältnismäßig kurzen Fühlhörnern. Zu ihnen gehört S. carcharias L., der große Pappelbock (s. d. und Tafel: Schädliche Forstinsekten I, Fig. 5 a, b, c, Bd. 6, S. 998). Sapĕre aude (lat.), "wage es, weise
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0528, von Schluckpneumonie bis Schlüsselbein Öffnen
30 mm lange Art, die in Larven von Käfern, besonders Bockkäfern, schmarotzt; 2) die Weichwespen ( Braconidae ), von den vorigen durch meist geringere Körpergröße und andere Anordnung des Flügelgeäders unterschieden. Die Weibchen legen
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0554, von Wawer bis Weber (Eduard Friedrich) Öffnen
. Webeleinen, s. Wanten. Weben, s. Weberei. Weber (Lamia textor L.), ein bis 30 mm lang werdender Bockkäfer von matter schwarzer Farbe, die Flügeldecken haben feine gelbliche Haare, die oft zu Flecken zusammentreten. Der Käfer lebt auf Weiden, in deren
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0586, von Weichwerden bis Weide Öffnen
. verschiedene Bockkäfer (Aromia moschata L., Lamia textor L.) und Blattkäfer (Phyllodecta Vitellinae L., vulgatissima L. und Viennensis Schrk.), einige Gallmücken (Cecidomyia salicina Schrk. und saliciperda Duf.) u. a. m. Auch mancherlei Schmarotzerpilze