Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Cherokee hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0997, von Cherem bis Cherso Öffnen
erregten. Seit Dezember 1881 ist C. Mitglied der französischen Akademie. Cherem (hebr.), Bannfluch, Bann (s. d.). Cheribon, Insel, s. Tscheribon. Cherimoya (Cherimolia), s. Anona. Chermes, s. Blattläuse. Cherokee (spr. tschiroki), s. Tscherokesen
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0110, Geographie: Amerika (Ethnographisches etc. ) Öffnen
Rothhäute Skalpiren Squaws Tomahawk Totem Wampum Nordamerika. Abenaki Algonkin Apaches Athapasken Blackfeet Carrier-Indianer Cherokee Chickasaw, s. Tschikasa Chippeways, s. Odschibwä Chippewyans, s. Tschepewyan Choctaws, s
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0560, von Oker bis Ökonomiekommissar Öffnen
.). Okinawa-fhima, Hauptinsel der Inselgruppe Okk...,s.Occ.... Okka, Gewicht und Maß, s. Oka. Oklahoma (d. i. "schönes Land"), Territorium der Vereinigten Staaten, umfaßt, den Cherokee Strip und Noman's Land einbegriffen, 100 700 hkm, grenzt
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0816, von Ohio bis Oldenburg Öffnen
Mahdi im Sudan und meine zehnjährige Gefangen- schaft" (Innsbr. 1892). ^Oklahoma (d. i. "schönes Land") umfaßt, den Cherokee Strip und Noman's Land einbegriffen, jetzt 100 700 hkni, grenzt im N. an Kansas und Colorado, im O. an
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0111, Geographie: Amerika (Meerestheile, Seestraßen etc. ) Öffnen
. Shoshonen Schwarzfüße, s. Blackfeet Seminolen Senecaindianer Shoshonen Sioux * Snakeindianer, s. Shoshonen Susquehannok, s. Algonkin Tschepewyan Tscherokesen, s. Cherokee Tschikasa Tschokta Tuscarora Winnebagoes Wyandotte Mittelamerika
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0557, Buchdruckerkunst (Verbreitung in außereuropäischen Ländern) Öffnen
und die Vancouverinsel 1858. Selbst den Rothäuten war die B. nicht fremd geblieben: zu New Echota in Arkansas gab 1828 der Tscherokesenhäuptling See-quah-yah den "Cherokee Phoenix" heraus in englischer und Tscherokesensprache, für welch letztere er selbst ein Alphabet
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0887, von Tschernyschewskij bis Tschetschenzen Öffnen
Tendenzroman "Was thun?" (2. Aufl. 1877; deutsch, Leipz. 1883), der seine Verbannung nach Sibirien zur Folge hatte. Er lebt, seit 1883 teilweise begnadigt, in Astrachan. Tscherokesen (Cherokee, Tschilake), ein großes, zu der sogen. Appalachengruppe
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0527, von Amerikanische Litteratur bis Amerikanische Rasse (Nordamerika. Centralamerika) Öffnen
Stamm bilden die Cherokee (s. d.) im südl. Tennessee, für die bisher ein anderweitiger Anschluß noch nicht gefunden ist; sie waren in alter Zeit als Moundbuilders (s. d.) bekannt. Eine größere Gruppe wiederum bilden die Choctaw-Muskogee, welche
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0184, von Auswachsen bis Auswanderung Öffnen
der Seminolen aus Florida und desjenigen der Cherokees aus Georgia. Auch die Verbrecherkolonien (wie z. B. früher Botanybai) kann man auf eine Art von Zwangsauswanderungen zurückführen. Mit der erzwungenen hängt sehr nahe diejenige A. zusammen, welche
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0830, von Georgia Augusta bis Georgier Öffnen
Indianern statt. Konflikte zwischen der Staats- und Bundesregierung betreffs Landabfindung der Creeks und Cherokees fanden 1838 durch Versetzung derselben nach dem Indianerterritorium eine friedliche Lösung. G. trat 1861 der Konföderation
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0558, von Indianischer Thee bis Indifferenzpunkt Öffnen
"Cherokee Outlet" im NW., der 1893 auch der weißen Ansiedelung überwiesen worden ist. Im SW. befinden sich die Cheyenne, Arrapahoes, Kiowa, Comanches und andere Stämme. Der westlichste Streifen, zwischen dem 100. und 103. Meridian, wird häufig als nicht zum
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0695, von Irländische Eisenbahnen bis Ironie Öffnen
Cherokee (s. d.) behauptet worden. Heute wohnen die I. im Staate Neuyork, Pennsylvanien, Wisconsin, Indianer-Territorium und Canada zerstreut in Reservationen, deren es im Staate Neuyork neun mit (1890) 5239 Seelen giebt. Die Gesamtzahl aller I
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0035, von Mouches volantes bis Moundbuilders Öffnen
scheinen den Chickasaw anzugehören, die- jenigen Alabamas und Georgias stammen von den verschiedenen Stämmen der Creeks; im westl. Nord- carolina und im östl. Tennessee haben die Cherokee noch in histor. Zeit Mounds errichtet. Die Mounds
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0670, von Os (chemisches Zeichen) bis Oscillaria Öffnen
Vereinigten Staaten von Amerika, zur Sprachfamilie der Sioux gehörig, wohnen jetzt, 4000 Köpfe stark, im Indianerterritorium, westlich von den Cherokee, nachdem ihr früher weit größeres Gebiet, der Osagedistrikt , zum großen Teil andern Völkern
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1028, von Trutta bis Tschadda Öffnen
Landschaft Kynuria, wo sich in unzugänglichem Gebirgslande ein Stamm, die Tsakonen, 9000 an Zahl, erhalten hat, der einen dem Altdorischen entstammenden Dialekt redet. Tsálagi , Indianerstamm, s. Cherokee . Tsanasee , See in Abessinien, s
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1034, von Tschernyschewskij bis Tschigirin Öffnen
. 1883), voll phantastischer Zukunftsbilder. Seine «Werke» ( «Sočinenija» ) erschienen in Vevey (4 Bde., 1868–70). Tscherokēsen , Indianerstamm, s. Cherokee
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0584, von India Council Bills bis Indische Ethnographie Öffnen
Nationen zählen einschließlich der farbigen Zugehörigen die Cherokee 29000, die Creek 14000, die Choctaw 14000, die Chickasaw 7000 und die Seminolen 3000 Seelen. Die Produktion der fast durchgängig im Gebiet der Choctaw liegenden Kohlenminen betrug 1893
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0647, von Kanonenboote bis Kapkolonie Öffnen
in den Counties Crawford und Cherokee, sowie Leavenworth und Osage. 1894 wurden ferner gewonnen: 40000 Fässer Petroleum (1893: 18000 Fässer), für 86000 Doll. natürliches Gas, meist bei Cosfeyville und Cherry Vale, und für 241000 Doll. Kalkstein