Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kammerrichter hat nach 0 Millisekunden 7 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0426, von Kammergeschütz bis Kammmuscheln Öffnen
Privatsalons hielten. Vgl. Nohl, Die geschichtliche Entwickelung der K. (Braunschw. 1885). Kammerrichter, s. Reichskammergericht. Kammersachen, s. Kameralwissenschaft. Kammersänger, s. Kammermusik. Kammersäure, s. Schwefelsäure. Kammerschwanzschraube
80% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0077, von Kammerknechte bis Kammersee Öffnen
, was ihnen an äußerer Mannigfaltigkeit abgeht. Kammermusiker , Kammersänger , Kammervirtuos , von Fürsten verliehene Titel für besondere Verdienste ausübender Musiker. Kammerpressen , s. Filterpresse . Kammerrichter , s
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0207, Rechtswissenschaft: Rechtsgeschichte Öffnen
. Ordalien Patrimonialgerichtsbarkeit Gerichtsherrschaft, s. Patrimonialgericht Herrliche Gerichte Gerichtshalter Gerichtsverwalter Justitiarius Stuhlherr Pfeifergericht Reichshofrath Reichskammergericht Completor Kammerrichter, s
2% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0683, von Reichsindigenat bis Reichskanzler Öffnen
Reichshofrat das höchste Gericht, welches 1495 von Kaiser Maximilian I. zunächst für Landfriedensbruchsachen eingesetzt ward. Dasselbe bestand aus dem vom Kaiser ernannten Kammerrichter fürstlicher oder gräflicher Abkunft als Vorsitzendem, zwei
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0637, Hohenzollern (Linien Hechingen und Sigmaringen) Öffnen
ihnen folgen sollten. Dies ist die erste Erbverbrüderung Hohenzollerns mit Brandenburg. Eitelfriedrich II. wurde 1495 von dem ihm wohlwollenden Kaiser Maximilian I. zum Kammerrichter an dem eben errichteten Reichskammergericht ernannt, und diese
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0277, Hohenzollern (Friedr. Wilh. Konst., Fürst von Hohenzollern-Hechingen) Öffnen
, Oberhof- meister und Kammerrichter bei Kaiser Maximilian I., brachte 1504 das Reichserbkämmereramt an sein Haus. Auch erwarb er 1497 vom Kaiser im Tausch sür die durch Heirat an seine Familie gekommene Ichweiz. Landschaft Räzüns die Herrschaft
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0728, von Reichsjustizgesetze bis Reichskommissar Öffnen
aus einem vom Kaiser ernannten Kammerrichter fürstl., gräfl. oder freiherrlicher Abkunft, zwei Präsidenten und einer bald geringern, bald größern Anzahl Beisitzer (anfangs 16, dann 50 und 25). Diese waren nach der Reformation teils katholisch, teils