Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Rautenöl hat nach 0 Millisekunden 14 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0310, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
erscheint dieselbe trübe und setzt beim Erkalten braune Harztheile ab. Anwendung. In der Parfümerie, Likörfabrikation und zu anderen Genusszwecken. Óleum rutae. Rautenöl. Dargestellt aus dem frischen, blühenden Kraute der Gartenraute, Ruta
57% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0609, von Rauschen bis Ravaillac Öffnen
; dazu auf der linken Brust ein achteckiger silberner Stern, in dessen hellgelbem Mittelschild die Ordensdevise, von einem Rautenkranz umgeben, in Silber sich zeigt. Der Orden hat nur eine Klasse. S. Tafel "Orden", Fig. 3. Rautenöl, äther. Öl
41% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0651, von Rautenkranz bis Ravenna Öffnen
silberner Stern. (S. Tafel: Die wichtigsten Orden II , Fig. 5.) Rautenöl , ein ätherisches Öl, welches durch Destillation der Gartenraute, Ruta graveolens L. , gewonnen
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0866, Sachregister Öffnen
. - zingiberis 101. Raffiniren 42. Rainfarnblüthen 165. Rainfarnöl 301. Rapsöl 320. Ratanhawurzeln 90. Räuchermittel 769, 770. Rauschgelb 689. Rautenöl 297. Rebenschwarz 709. Regulus antimonii 450. Rehbraun 695. Reis 203. - stärke 615
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0456, von Reagenspapiere bis Reis Öffnen
und bitterscharfem Geschmack; man unterscheidet deutsches und französisches Rautenöl; ersteres wird für circa 30, letzteres für 18 Mk. pro kg verkauft. - Zoll: Rautenöl gem. Tarif im Anh. Nr. 5 a. Rautenkraut zollfrei. Reagenspapiere (charta
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0495, von Kaprotinenkalk bis Kapstadt Öffnen
Wachses, des roten Rautenöls etc. mit Salpetersäure. Sie bildet farblose Kristalle, riecht besonders beim Erwärmen unangenehm nach Schweiß, schmilzt bei 16-17°, löst sich wenig in Wasser, leicht in Alkohol und Äther und siedet bei 236°; von ihren Salzen
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0226, Chemie: anorganische Chemie Öffnen
Orangeschalenöl, s. Pomeranzenschalenöl Orchideenöl Palmarosaöl Petitgrainöl Pfefferminzöl, ätherisches Pomeranzenblütenöl Pomeranzenschalenöl Portugalöl, s. Pomeranzenschalenöl Rautenöl Rosé, s. Geraniumöl Rosenöl Roshe oil, s. Geraniumöl Senföl
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0079, von Acerina bis Ach. Öffnen
im ätherischen Rautenöl. Acētum (lat.), Essig; A. concentratum , konzentrierter Essig; A. crudum , gewöhnlicher Essig
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0494, von Kappern bis Kapronsäure Öffnen
; sie bildet sich bei trockner Destillation der Ölsäure, bei Oxydation der höhern Fettsäuren und des Rautenöls mit Salpetersäure und bei der Fäulnis organischer Stoffe. Sie ist weiß, kristallinisch, riecht besonders beim Erwärmen bockartig, schmeckt sauer
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0912, von Kogilnik bis Kohl Öffnen
Rautenöl, teils sogen. Kocinsäureäthyläther, d. h. ein zusammengesetzter Äther, welchen man aus dem aus Kokosseife abgeschiedenen Gemenge von Fettsäuren erhält. Dies Fettsäuregemenge wurde früher für eine eigentümliche Säure (Kocinsäure) gehalten
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0523, von Quistorp bis Quittung Öffnen
. Quittenäther (Quittenessenz), Fruchtäther vom Geruch der Quitten, wird erhalten durch Aufkochen von 3 Teilen Rautenöl mit 1 Teil Salpetersäure und 5 Teilen Wasser, Entfernen der wässerigen Schicht nach achttägigem Stehen, Mischen mit 10 Teilen
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0033, von Ätherisieren bis Äthiopien Öffnen
u.s.w., Kohlenwasserstoffen von der Zusammensetzung C10H16 ; andere aber enthalten sauerstoffhaltige Verbindungen, z. B. Aldehyde, wie das Zimmetöl; Ketone, wie das Rautenöl; Säuren, wie das Nelkenöl; Ester, wie das Wintergrünöl; auch
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0990, von Pelargonsäure bis Pelias Öffnen
Varietäten ergiebt. Pelargonsäure, Nonylsäure, eine Fettsäure von der Zusammensetzung C9H18O2. Sie findet sich in den Blättern von Pelargonium roseum (s. Pelargonie) und entsteht durch Oxydation des Rautenöls mit Salpetersäure. Sie schmilzt bei 12,5
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0386, von Öl bis Ölfarben Öffnen
, Fichtennadelöl; O. Rutae, Rautenöl; O. Serpylli, Quendelöl; O. Sinapis, Senföl; O. Succini, Bernsteinöl; O. Tanaceti, Rainfarnöl; O. Terebinthinae, Terpentinöl; O. Thymi, Thymianöl; O. Valerianae, Baldrianöl; O. Vitis viniferae