Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Cotte hat nach 1 Millisekunden 28 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0309, von Cottagesystem bis Cottin Öffnen
und so in größere Abhängigkeit vom Arbeitgeber zu bringen. Vgl. Arbeiterwohnungen. Cotte, Robert de, franz. Architekt, geb. 1656 zu Paris, lernte bei Mansart, den er bei seinen Werken unterstützte, ward Intendant der königlichen Bauten und erster
41% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0555, von Cottbus-Großenhainer Eisenbahn bis Cottunni Öffnen
betrieben und 1887 mit der Oberlausitzer Eisenbahn vom preuß. Staate erworben. Cotte, s. Cotte-hardie. Cotte (spr. kott), Robert de, franz. Architekt, geb. 1656 zu Paris, war Schüler des Jules Hardouin-Mansart, wurde 1699 Direktor der Akademie
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0679, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
Baumeistern, welche auf diesem Gebiete hervorragend thätig waren, sind insbesondere bemerkenswert Jean Alexandre Leblond (1679-1719) und Robert de Cotte, der die Verwendung großer Spiegel zur Ausschmückung von Wandflächen einführte, während Leblond
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0046, Kulturgeschichte: Kostümkunde; Wohnung, Geräthe Öffnen
* Bundschuh Burnus Cachenez Cadogan Caleçons Calotte * Camail Camauro Capuchon Carocha Chauve-souris Cheripa Chignon Collet Collier Contouche * Coqueluche Costume, s. Kostüm Cotillac * Cotte hardie * Cul Dekolletirt Deshabillé
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0208, von Bouvier bis Boycotten Öffnen
Stoff zu dem Buch "Outre-mer" (2 Bde., 1895), einer Schilderung der gesellschaftlichen und socialen Verhältnisse der Vereinigten Staaten. ^ Bouvier, Ami Auguste Oscar, starb 2. Nov. 1893 in Genf. "'Boycotten. In Deutschland wurde der Boy- cott
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1022, Verzeichnis der Illustrationen im IV. Band Öffnen
Cladonia rangiferina (Renntiermoos) 153 Corona (römisches Ehrenzeichen), Fig. 1-6 285 Corsica, Karte der Insel 292 Cotte hardie (Frauentracht) 309 Cyathea (Baumfarn) 379 Cykloide, Fig. 1-2 381 Cynodon Dactylum (Hundszahn) 384 Cynosurus
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0174, Bildende Künste: Baukunst. Bildhauerkunst Öffnen
) Inigo 5) Owen Kent, 1) William Pugin Scott, 3) George Gilbert Soane Wren Wyatt, 2) James 3) Matthew Digby Franzosen. Arler Baltard * Bodt Bouchet Bullant Cotte Labrouste * Lescot L'Orme Mansard Montferrand Orme, s
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0154, Französische Kunst Öffnen
152 Französische Kunst Bruant, L'Assurance, Boffrant, Cotte, Briseux und zahlreiche andere bauten ihre großen Façaden mit einer zwar vielfach etwas lässiger werdenden Strenge, entwickelten dafür aber im Innern die eigenwilligste
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0572, von Gürtelbahnen bis Gußeisen Öffnen
. Dusing). In Frankreich und Burgund wurde im 15. Jahrh. der G. über der engen Cotte (s. Cotte-hardie) getragen, an ihm hingen dann verborgen die sog. «Geheimnisse der Dame», Nadelkissen, Messerchen, Geldbeutel. Zum Kostüm des 16. Jahrh. war der G
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0343, von Crofters bis Cromer Öffnen
höchstens 20 Pfd. Sterl. Pacht zahlen, wogegen die in gleichem Dienstverhältnis lebenden Cotters gar kein Land erhalten oder solches nur mit einjähriger Afterpacht besitzen. Crofts, Ernest, engl. Maler, geb. 15. Sept. 1847 zu Leeds, lernte zunächst
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0760, Erdkunde (neuere Zeit) Öffnen
man in Paris den Regen in Gefäßen aufzufangen und zu messen, und schon 1774 konnte Cotte Regentafeln für zehn europäische Orte veröffentlichen. Heute bestimmt man in zahllosen meteorologischen Stationen die Menge des jährlich fallenden Regens sowie
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0374, von Fliegendes Lazarett bis Fligely Öffnen
, Raccolta di ornamenti tratti da terre cotte dipinte in Siena nel secolo XV e XVI (Siena 1873); Meurer, Italienische Majolikafliesen aus dem Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts (Berl. 1881); Brenci und Lessing, Majolikafliesen aus Siena 1500-1550
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0683, von Lenau bis Lenepveu Öffnen
der Sitz berühmter Intarsiakünstler. Lendner, hemdartiger, ärmelloser Waffenrock des Mittelalters; s. Cotte-hardie. Lenepveu (spr. lönöwöh), Jules Eugène, franz. Maler, geb. 12. Dez. 1819 zu Angers, war in Paris Schüler von Picot und erhielt
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0441, von Surbiton bis Surrogat Öffnen
von Straßburg wurde. Surcot (franz., spr. ssürkoh, auch Surcotte), s. v. w. Cotte-hardie. Surdität (lat.), s. v. w. Taubheit. Sure (arab.), Bezeichnung der einzelnen Kapitel des Korans, welche angeblich durch den Engel Gabriel an Mohammed gesondert
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0599, von Terralithwaren bis Terrasse Öffnen
599 Terralithwaren - Terrasse. bei Berlin (March), Greppin bei Bitterfeld, Lauban, Ullersdorf, Tschauschwitz, Siegersdorf und Hansdorf, sämtlich in Schlesien. Vgl. d'Agincourt, Recueil de fragments de sculpture antique en terre cotte (Par. 1814
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0535, von Brierley bis Brigadeschulen Öffnen
sketches of Lancashire life" (1862-63; Neuausg. 1885-86), "The layrock of Langley-side" (1864), "Irkdale" (1865), die Christfesterzählung "Our old chimney nook"(1868), "The Lancashire weaver lead, a domestic drama" (1870), "The cotters of Mossburn
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0616, von Brühl (Landgemeinde) bis Brühl (Heinrich, Reichsgraf von) Öffnen
Architekten de Cotte, 1728 als Sommerresidenz Augustenburg vom Kurfürsten Clemens August im Renaissancestil erbaut. Von 1809 bis 1813 war es im Besitz des Marschalls Davout als Fürsten von Eckmühl. Nach 1814 geriet das Schloß in Verfall, bis es 1842
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0465, von Compitalia bis Compoundmaschine Öffnen
- en-Valois-C.-6strees-St. Denis, C.-Villers-Cotte- rets-La Fertt-Milon (49kin), C.-Soissons (40^m), C.-Roye (36 km) und Beauvais-Clermont C. (65 Km) der Franz. Nordbahn, ist Sitz eines Gerichtshofs erster Instanz, eines Handelsgerichts
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0645, von Cuvillier-Fleury bis Cuzco Öffnen
Soissons, erlernte die Kunst unter Robert de Cotte, trat 1725 in bayr. Dienste, wurde 1738 erster Hofarchitekt, 1745 Architekt Kaiser Karls VII., 1763 oberster Baudirektor. Er starb 1768 zu München. C. verpflanzte den echt franz. Rokokozierstil nach
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 1015, Deutsche Kunst Öffnen
in höchster Prachtentfaltung die Schlösser zu Bruchsal, Würzburg u. a. Zu Anfang des 18. Jahrh. begann abermals ein Überfluten durch franz. Künstler (Jean de Bodt in Berlin und Dresden, Pigage im Pfälzischen, de Cotte in Straßburg, Longuelune in Dresden
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0783, von Fieldscher Kessel bis Fiesco Öffnen
781 Fieldscher Kessel - Fiesco erschienen in London 1762 (4 Bde.), 1784 (10 Bde.), 1808 (14 Bde.), 1851 (2 Bde.); in der Edinburgher "KovoliLt'g I.iw'Hi')'" (1821 u. o.) mit biogr.-lri- tischer Einleitung von V. l^cott, von Th. Noscoe
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0307, von Newport (in Amerika) bis Newton Öffnen
Adams am Eingang sowie Fort Wal- cott (Torpedostation) auf Goat-Island verteidigt. Die Stadt hat mehrere öffentliche Gebäude, wie Stadthaus, Kapitol, Zollhaus, Arsenal, Nedwood- bibliothek. N. ist eine beliebte Sommerfrische. New-Providence (spr
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0930, von Rokade bis Roland Öffnen
das Geschnörkelte, Muschelartige, das Knittrige an Stelle des Gebauschten, die ausschließliche Verwen- dung lichter, rosiger Farben. Die wichtigsten Orna- mentzeichner des R. sind Robert de Cotte, Iuste Aurele Meissonier, Gilles Marie Oppenort
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0860, von Senfgurken bis Seniorat Öffnen
.-Großcnhain der Preuß. Staats- bahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Cott- bus) und Steueramtes/yat (1890) 3912 E., dar- unter 280 Katholiken, nach Einverleibung des Guts- bezirks 4024 E., Postamt erster Klasse, Telegraph, zwei evang
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0519, von Sur bis Sure (im Koran) Öffnen
roman. Kollegiatkirche; Wollspinnerei und Mühlen. Surcot (frz., spr. ßürkoh), auch Sorcos, Sorquaine, Sobrecot, das Überkleid, das von beiden Geschlechtern über der Cotte getragen wurde. Beim Männerkostüm ist er ziemlich gleichbedeutend
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0498, von Goldkur bis Goluchowsti Öffnen
- erkennen. Da er sich weigerte, rückte Oberst ^cott im Dez. 1895 mit einer, umsichtig ausgerüsteten starken Truppenmacht von Cape-Coast-Castlc über den Prah und besetzte ohne Schwertstreich 13. Jan. 1896 die Hauptstadt Kumase. Das Aschantireich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0012, Abendmahl Öffnen
. ihre Grundlosigkeit und Unglaubwürdigkeit nachgewiesen haben. Die practische Bedeutung der Evang.-lutherischen Abendmahlslehre, (umständlich gezeigt von Martin Chemnitz, Fundamenta Sacrae Coenae c. 11. tot. S. 61-65. ed. 1690. und von Gerhard ed. Cott. X. 188. f
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0432, von Macbeth bis Macclesfield Öffnen
. (Lond. 1802); G. O.Trevelyan, The life and letters of Lord M. (2 Bde., ebd. 1876; neue Aufl. 1879; deutsch von Böttger, 2 Bde., Jena 1876); Cotter Morison, Macauley (in Morleys "English men of letters", Lond. 1882; neue Aufl. 1889). Macbeth (spr. mäck