Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Dunker hat nach 0 Millisekunden 54 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0606, von Dunit bis Dunker Öffnen
604 Dunit - Dunker in Polen, ward 1793-97 im Ooii^ium (lki-mani- cum zu Rom gebildet, 1808 Kanonikus in Gnesen, 1824 in Posen und gleichzeitig Provinzialschulrat, darauf Wcibbischof des Erzbischofs von Wolicki, nach dessen Tode 1829
60% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0223, von Düngerstreumaschine bis Dunk Öffnen
223 Düngerstreumaschine - Dunk. ner, Die Düngerfabrikation und Anleitung zur chemischen Untersuchung der Handelsdünger (das. 1877); Graf zur Lippe, Der Kompost und seine Verwendung (Leipz. 1878); Cohn, Die käuflichen Düngemittel (Braunschw
51% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0018, von Donner bis Ehre Öffnen
wird auf der Schulter tragen im Dunkeln, Ezech. 12, 12. Alle Lichter am Himmel will ich über dir lassen dunkel werden, Ezech. 32, 8. Dunkle Sprüche zu errathen, Dan. 5, 12. Dünken. Ein Jeglicher, was ihm recht dünket, 5 Mos. 12, 8. Aber es wird sie solch Wahrsagen
50% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0224, von Dunkel bis Dünkirchen Öffnen
sogen. Reizbewegungen gewisser Pflanzenteile unterbleiben (vgl. Pflanzenbewegungen). Dunker, Wilhelm, Geolog und Paläontolog, geb. 21. Febr. 1809 zu Eschwege in Kurhessen, widmete sich zuerst dem praktischen Berg- und Hüttenfach und studierte dann
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0277, von Dunkelheit bis Durchgraben Öffnen
und srcchen Willen.) Dimke dich nicht weise sein, Sprw. 3, ?. Einem Jeglichen dünket sein Weg recht sein, Sprw. 21, 2. c. 16, 2. Antworte dem Narren nach seiner Narrheit; daß er sich nicht weise lasse dünken, Spw. 20, 5. 12. Ein Fauler
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0286, von Erdgerüche bis Erdumsegelung Öffnen
Temperaturmessungen hatte Dunker eine mathematische Formel für die Wärmezunahme aufgestellt und nach derselben die Wärmegrade für größere Tiefen berechnet. Bekanntlich war Dunker zu dem Resultat gekommen, daß die allmähliche Steigerung der Wärme nach unten hin
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0661, von Klingen bis Klugheit Öffnen
Nutzen abgerichtet. Und der HErr lobte den ungerechten Haushalter, daß er klüglich gethan, denn die Kinder dieser Welt sind klüger, denn die Kinder des Lichts, Luc. 16, 8. §. 3. Sich klug dünken ist eine Einbildung, die viel Schaden nach sich
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0570, Meyer (Gelehrte, Dichter und Schriftsteller) Öffnen
570 Meyer (Gelehrte, Dichter und Schriftsteller). 1852). Auch gründete er in Gemeinschaft mit Dunker die seit 1846 ununterbrochen erschienenen, oft durch Beiträge Meyers bereicherten "Palaeontographica" (Kass., seit Meyers Tod redigiert
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0270, von Zoologen. bis Abbreviaturen naturwissenschaftlicher Autornamen Öffnen
. Draparnaud Duf. = L. Dufour Dug. = A. Dugès Dum. = A. M. C. Duméril Dumort. = B. Ch. Dumortier Dunk. = Wilh. Dunker Edw. = H. Milne Edwards Eh. = Chr. G. Ehrenberg Ehrh. = F. Ehrhart Endl. = St. L. Endlicher Er. = W. F. Erichson Erxl. = J
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0816, von Paläophytologie bis Palaeornis Öffnen
). Von periodisch erscheinenden Schriften sind hervorzuheben: ^giHLontog'rapnica. (Casi.1846 -82; Stuttg. 1883 fg., hg. von W. Dunker und H. von Meyer, dann von Dunker und C. A. Zittel und seit 1885 von Zittel allein), die Publikationen der I'awLonto
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0439, von Pseudopodien bis Psilomelan Öffnen
die Gestalt einer gedrückten Kuppel zu. Mond und Sonne dünken uns im Horizont entfernter und darum (da der Sehwinkel derselbe ist) größer zu sein, als wenn sie hoch am Himmel stehen. Für eine andre Klasse pseudoskopischer Erscheinungen gibt Fig. 3
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0731, von Unknown bis Unknown Öffnen
Frauenstudiums, fleißige Frauenhände geben, die sich nicht für zu geistvoll dünken, um sich ihre Wäschegarnitur selbst herzustellen, die die eigene Handarbeit an Stelle der weniger dauerhaften Maschinenstickerei stellen. So wird die Nadel noch für lange Zeit
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0553, Goethe (Alter und Tod; Gesamtbild) Öffnen
und unvergleichliche Wahrhaftigkeit der dichterischen Gebilde Goethes, um derentwillen sie allen denen, welchen es verliehen ist, Rhetorik von Poesie und Phrase von echter Empfindung und wahrem Gedankengehalt unterscheiden zu können, so einzig dünken. Über
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 1014, von König (Titel) bis König (Personenname) Öffnen
., Larix Lk., Cedrus Lk., Abietites Dunk. und Pinites Lindl. et Hutt., welche in zahlreichen Arten in Überresten, zumal in oft wohlerhaltenen und manchmal sehr umfangreichen Stämmen, minder häufig in Blättern und Zapfen in den tertiären, zum Teil auch
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0928, Musik (18. u. 19. Jahrhundert) Öffnen
928 Musik (18. u. 19. Jahrhundert). etwas auch nur annähernd Ähnliches aufzuweisen hat. Indem hier die M. eine Sprache redet, die mit ihrer freien und kühnen Gesetzmäßigkeit uns mächtiger als alle Logik dünken muß, während doch
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0617, Paläontologie (gegenwärtiger Stand; Sammlungen, Litteratur) Öffnen
in den speziell der P. gewidmeten Zeitschriften, wie die "Palaeontographica" (seit 1846, zuerst von W. Dunker und H. v. Meyer, jetzt von Zittel redigiert, Stuttg.), die Zeitschriften der Palaeontographical Society of Great Britain, der Schweizerischen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0019, von Rügen bis Rugendas Öffnen
); Baier, Die Insel R. nach ihrer archäologischen Bedeutung (Strals. 1886); Reisehandbücher von Edwin Müller (12. Aufl., Berl. 1884), Dunker (Bergen 1887), Gust. Müller (Greifswald 1887); Karte von G. Müller (1:75,000, das. 1887); Fabricius, Urkunden zur
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0446, von Waukesha bis Wearmouth Öffnen
, den Beschluß der Süß- und Brackwasserbildungen, welchen rein marine Schichten der Kreideformation folgen. Vgl. Dunker und v. Meyer, Monographie der norddeutschen Wealdenbildungen (Braunschw. 1846); Credner, Über die Gliederung der obern Juraformation
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0650, von Wille bis Willemer Öffnen
besuchte er Deutschland, kehrte aber 1747 wieder nach Paris zurück. Viele bedeutende Kupferstecher, darunter J. G. ^[Johann Gotthard] v. Müller, Bervic, Schmutzer, Dunker, Guttenberg und Ingouf, waren seine Schüler. Napoleon I. ernannte ihn zum Ritter
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0042, Anthropologenkongreß (Münster 1890) Öffnen
- und Gewährverwalter erhält dagegen vollständige Freiheit, solche Betriebsorganisationen einzuführen, welche ihm zur Erreichung der höchsten Rente am passendsten dünken, die Konjunkturen im Kauf und Verkauf ohne Einholung einer gutsherrlichen Genehmigung
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0965, von As (im Kartellspiel) bis Asante Öffnen
von dunker, etwas schmieriger Grundmasse, in welche weiße oder rötlich violett gefärbte, mandelartige Massen eingebettet sind. Beide Sorten sind für den pharmaceutischen Gebrauch zulässig, dagegen ist A. f. petraea ein sehr unreines, dazu auch vielfach
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0607, von Dunkerque bis Dunlap Öffnen
München in die Redaktion ein. Dunkerque (spr. dongkärk oder dongkärk), franz. Name von Dünkirchen (s. d.). Dunkers, Sekte, s. Tunker. Dünkirchen, frz. Dunkerque. 1)Arrondisse ment des franz. Depart. Nord, hat 729,02 ykm, (1891) 138292 E., 65
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0664, von Köszeg bis Köter Öffnen
von mehr fester Form und dunk- ler Farbe sowie ein langer, mit einem Knopf ver- sehener Stock. Das Haar lieh man lang wachfen und wild herabhängen. Befonders beliebt waren schleifen (taveurg) an Kleidung, Haar und Schuhen. 'Ähnlich wurde das K
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0333, von Lucena bis Luchsfelle Öffnen
etwa 40 cm hoch. Seine Färbung ist ungemein großer Veränderung unterworfen, wonach mehrere uucchte Arten unterschieden wor- den sind. Man kann drei Abarten unterscheiden, den Wolfluchs, der auf rötlichem Grunde dunk- lere, kleinere Flecken trägt
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0644, von Räude bis Raudische Felder Öffnen
oder drei parallel laufende, dunk- lere, fast schwarze Streifen in dieser braun geblen- deten Decke (Farbe) herzustellen. Auch das An- bringen einer dunklern Deckfarbe bei misifarbigcn Exemplaren der verschiedensten Fellgattungcn, wie Zobel
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1055, von Tunis (Stadt) bis Tunker Öffnen
, mit 5471 E., Kloster, Kollegium, Schulen; Wollindustrie. T. war zur indian. Zeit Sitz der polit. Oberhäupter von Chibcha. Tunker (von tunken, tauchen, untertauchen; engl. Dunkarts oder Dunkers; holländ. Dompelers),
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0046, von Aloth bis Altar Öffnen
alte Männer und Weiber, und die an Stecken gehen vor großem Alter, Zach. 8, 4. Seht an die Exempel der Alten, und merkt sie, wer ist jemals zu schänden geworden, der auf ihn gehofft hat? Sir. 2, 11. Laß dich nicht klüger dünken, denn die Alten
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0070, von Antipater bis Antworten Öffnen
, Sprw. 26, 4. Antworte dem Narren nach seiner Narrheit (bisweilen nach der Klugheit zu seiner Besserung); daß er sich nicht weise lasse dünken, ib. v. 5. Höre den Armen gerne, und antworte ihm freundlich und sanft, Sir. 4, 8. Niemand konnte ihm
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0125, von Balken bis Band Öffnen
, als durch Liebesseile, die Menschen zu ihrem Besten geleitet und geführt werden, ob sie schon den Ungöttlichen lästige, den Lebensgenuß und die Freiheit störende Fesseln zu sein dünken. Lasset uns zerreißen ihre Bande, und von uns werfen ihre Seile, Ps, 3, 3. vergl
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0173, von Betrüglich bis Betten Öffnen
, 18. So aber sich Jemand läßt dünken, er sei etwas, so er doch nichts ist, der betrügt sich selbst, Gal. 6, 3. Seid Thäter des Worts und nicht Hörer allein, damit ihr euch selbst betrüget, Jac. 1, 22. Betrüglich §. 1. Ohne Aufrichtigkeit, s. 1
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0290, Ehre Öffnen
286 hre. Ehre, dem die Ehre gebühret, Mm. 13, 7. Es ist dem Weide eine Ehre (Zierde), so sie lange Haare zeuget, i Cor. !i, 15. Und (die Glieder) die uns dünken (am Leides die unentbehrlichsten zu sein, den selbigen legen wir am meisten (mchr
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0310, Eitel Öffnen
.) So aber sich Jemand lässet dünken, er diene Gvtt, und hält seine Zunge nicht im Zaum, sondern verführet sein Herz, des Gottesdienst ist eitel (untauglich vor GOU), Iac. 1, 26. z. 2. Eitele Leute werden diejenigen genannt, welche
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0353, Erkenntniß Öffnen
als liebender Vater zu erkennen gegeben hat. (Siehe Satzungen, dürstige.) §. 8. V) Etwas für dasjenige, was es ist, halten. So Jemand sich läßt dünken, er sei ein Prophet oder geistlich, der erkenne, was ich euch schreibe, denn es find des
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0386, Fallen Öffnen
Knecht richtest? er steht oder fällt seinem Herrn, Röm. 14, 4. Wer sich dünken läßt, er stehe, mag wohl zusehen, daß cr nicht falle, i Cor. 10, 12. z. 14. Fall der ersten Eitern. Da die ersten Eltcrn das Gebot 1 Mos. 2, 17. übertraten, fielen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0618, von Jedidja bis Jericho Öffnen
614 Iedidja ? Jericho. Jedermanns Wege find stracks vor dem HErrn, Sprw. 5, 21. Jedermanns Gänge kommen von dem HErrn, c. 20, L4. Laß dich nicht klug dünken, Jedermann zu tadeln, Sir. 6, 2. Halt es mit Jedermann freundlich, vertraue aber unter
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0673, von Krachen bis Kraft Öffnen
und glänzt noch nicht alles, es feget sich aber alles." Derselbe XV. 1775. 76. ? ?Ein Christ ist im Werden, nicht im Worden sein. Wer derohalben ein Christ ist, der ist nicht ein Christ, d. i. wer sich dünken läßt, er sei schon ein Christ worden, da er nur
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0802, von Prophetin bis Prüfen Öffnen
., 1 Cor. 12, 28. 29. Eph. 4, II. So sich Jemand läßt dünken, er sei ein Prophet oder geistlich, der erkenne, was ich euch schreibe, denn es sind des HErrn Gebote, 1 Cor. 14, 37. z. 9. 0) Die prophetischen Schriften, A.G. 24, 14. Sie haben
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0808, von Raddai bis Rath Öffnen
heilig und rein dünken, sollen aufgcrie» ben werden, Esa. 66, 17. (An sich reißen, Hab. 2,5.) l. Rages; 2, Raguel 1) Schaum. Einc Stadt in Medien, Tob. 1, 16. 2) GOttes Hirte. Tobias Schwätzer, Tob. 6, 12. Rahab Weit ausgebreitet, a
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0871, von Schlächter bis Schlafen Öffnen
gar keinen Willen, etwas Gutes zu thun, und lassen sich noch recht wohl dünken, daß die Wiege der Sicherheit von dem Satan hin und her bewegt wird. Wache auf, der du schlafest ic., Eph. 5, 14. sonst widerfährt dir, was Ieremias sagt.' Der HErr hat
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0906, von Sicherheit bis Sichermaal Öffnen
902 Sicherheit ? Sichermaal Kräfte und menschliche Macht verlassen, auch wohl dünken lassen, sie würden niemals darnieder liegen.** * Die Midianiter, Richt. 6, 11. LaiZ, c. 18, 10. die Araber, Ier. 49, 31. die Mohren, Gzech. 30, 9
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0927, von Stecken bis Stehlen Öffnen
; sei nicht stolz, sondern fürchte dich, Rom. 11, 20. Er steht, oder fällt seinem HErrn, Rom. 14, 4. Wer sich läßt dünken, er stehe, mag wohl zusehen, daß « nicht falle, i Cor. 10, 12. Wachet, stehet im Glauben, seid männlich und seid stark, 1 Cor
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0953, von Susanna bis Tafel Öffnen
Rede? Hiob 6, 26. Wer GOtt tadelt, soll eZ der nicht verantworten, Hiob 29, 32. Laß dich nicht zu klug dünken, Jedermann zu tadeln, Sir. 6, i. Sie konnten sein Wort nicht tadeln vor dem Volk (ihn nicht fassen bei dem Wort), Luc
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1013, von Ungrieche bis Unnütz Öffnen
, im Gefühl seiuer Schwäche gern höherer Leitung folgt, a) Klagel. 2, 11. WeiZH. 10, 21. Matth. 21, 16. d) Ich preise dich, Vater und HGrr Himmels und der Erde, daß du solches den Weisen und Klugen (die sich so dünken) verborgen hast
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1106, von Witwe bis Woche Öffnen
. 2, 2. Welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, ohne der Geist des Menschen, der in ihm ist, 1 Cor. 2, II. Das (eingebildete) Wissen bläset auf, aber die Liebe bessert, i Cor. 8, i. So aber sich Jemand dünken läßt, er wisse etwas, der weiß
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1120, von Zaubern bis Zehnten Öffnen
, Pf. 32, 9. O, daß ich meine Gedanken könnte in Zaum halten, Sir. 23, 2. So aber sich Jemand unter euch läßt dünken, er diene GOtt, und hält seine Zunge nicht im Zaum, sondern verführet sein Herz, deß Gottesdienst ist eitel, Iac. 1, 26
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0062, Leib Öffnen
. 20. Das Weib ist ihres Leibes nicht mächtig, 1 Cor. 7, 4. Damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des Herrn, 1 Cor. 11, 29. Die Glieder des Leibes, die uns dünken die schwächsten zu sein, sind die nöthigsten, 1 Cor. 12, 22
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0087, von Regen bis Rein Öffnen
. Die Furcht des Herrn ist rein, Ps. 19, 10. Nein ab, bis auf ihren Boden, Ps. 137, 7. Einem Jeglichen dünken seine Wege rein sein, Sftr. 16, 3. Gin Mahl von reinem Wein, Ies. 35, 6. Er hat mich zum reinen Pfeil gemacht, Ies, 49, 3. Das ganze Iuda
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0093, von Schreien bis Schwören Öffnen
stark, 1 Cor. 4, 10. Darum sind auch so viel Schwache unter euch, 1 Cor. 11, 30. Die uns dünken die schwächsten zu sein, 1 Cor. 12, 22. Als wären wir schwach geworden, 2 Cor. 11, 21. Welcher unter euch nicht schwach ist, 2 Cor. 13, 3. Traget
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0116, von Weissagen bis Werfen Öffnen
Dünken, Hebr. 12, 10. Und weiß, daß er (der Teufel) wenig Zeit hat, Offb. 12, 12. Werfen. Die Wagen Pharao's und seine Macht warf er in's Meer, 2 Mos. 15,4. Und warf die Tafeln aus seiner Hand, 2 Mos. 32, 19. 5 Mos. 9,17. Und warf den Staub in den Bach
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 11. Septbr. 1903: Seite 0083, Gastfreundschaft in der Stadt und auf dem Lande Öffnen
, herunterreißen, sich unhöflich gegen ältere Leute benehmen, weil sie sich gescheiter dünken wegen ihres städtischen Schliffes. Alles das unter dem Deckmantel der Ferienfreiheit! Keine Regel allerdings ohne Ausnahme. Es gibt in beiden Lagern liebe
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0998, von Zitteraal bis Zitwersamen Öffnen
der Libyschen Wüste" (Bd. 1 u. 2, Heft 1, Cass. 1883). Auch giebt er die Zeitschrift "Plaeontographica" heraus (bis 1885 mit Dunker, von da an allein). Zitteraal, s. Zitterfische. Zitteralge, s. Nostoc. Zitterer, religiöse Sekte, s. Shakers
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0533, von Gut bis Güte Öffnen
heillosem Leben, Luc. 15, 13. Reißt das Andenken GOttes aus dem Herzen, 5 Mos. 32, ib. Esa. i, 2. Verzäunt den Weg zur Nachfolge IEsu, Matth. 19, 22. und von dieser zum ewigen Leben, ib. v. 23. Gut beuchten, dünken Gefallen an etwas haben, Ios
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1091, von Weintraube bis Weisheit Öffnen
, und die Alten verstehen nicht (allezeit) das Recht, Hiob 32, 9. Das Zeugniß des HErrn ist gewiß, und machet die Albernen weise, Ps. 19, 8. Wer weift ist. der höret zu, und bessert sich, Sprw. 1, 5. Dünke dich nicht weise sein; sondern
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1134, von Zukünftig bis Zunge Öffnen
. Allein.) So sich Jemand unter euch läßt dünken, er diene GOtt, und hält seine Zunge nicht im Z mm, fondern verführet sein Herz, deß Gottesdienst ist eitel, Iac. !, »6.