Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Möen hat nach 0 Millisekunden 32 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0704, von Modok bis Mogador Öffnen
) u. Longa (M. minor). Vgl. Mensuralnotenschrift. Möen, dän. Insel an der südöstlichen Seite von Seeland, davon getrennt durch den Ulvsund sowie von Falster durch den Grönsund, 211,6 qkm (3,8 QM.) groß mit (1880) 13,505 Einw., besteht aus zwei
41% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0960, von Modulation bis Mogilno Öffnen
. als juristischen Terminus s. Auflage . Mödwäsch , Stadt, s. Mediasch . Möen , zum dän. Stift Seeland gehörige Insel in der Ostsee, durch den Ulfsund von Seeland, durch den Grönsund von Falster getrennt, hat 211 qkm und (1890) 13600 E
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0327, Postwesen Öffnen
, sind nicht ohne Interesse. Zu den bedeutendsten Firmen auf dem Gebiete des Markenhandels gehören Gebrüder Senf (Leipzig), J. B.^[Jean-Baptiste] Moens (Brüssel), Stanley Gibbons Limited (London), Maury (Paris), Scott Stamp & Coin Co. (Neuyork
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0087, Geographie: Dänemark. Skandinavien Öffnen
Nyested Rödby Saxkjöbing Langeland Rudkjöbing Lyö Möen Mors Nykjöbing Oeland 2) Saltholm Samsö Seeland 1) Charlottenlund, s. Kopenhagen Christiansborg, s. Kopenhagen Frederiksberg Frederiksborg Hafnia, s. Kopenhagen
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0500, Dänemark (Grenzen; Areal und Bevölkerung; Bodenbeschaffenheit, Küsten) Öffnen
sind die größten: Seeland (Själland) mit Amak (Amager), Möen, Fünen (Fyen), Laaland, Falster, Langeland, Ärö, Taasinge und in der Ostsee Bornholm. Unter den Inseln nebst der Halbinsel Jütland versteht die dänische Staatspraxis das Königreich
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0807, von Seel bis Seeland Öffnen
von den Inseln Möen und Falster getrennt; im NW., am Großen Belt, öffnet sich zwischen den Halbinseln Asnäs und Refsnäs der Kallundborgfjord und zwischen Refsnäs und Odsherred die große Seieröbucht. Die größte Länge der Insel beträgt 131 km
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0762, von Dandyfieber bis Dänemark (Küsten und Oberflächengestaltung) Öffnen
. Die Hauptmasse des der Cimbrischen Halbinsel östlich anliegenden Archipels gliedert sich (von dem geologisch der Skandinavischen Halbinsel sich anschließenden Bornholm abgesehen) in zwei Gruppen, eine östliche mit Seeland, Möen und dem südlich
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0763, Dänemark (Klima, Pflanzen- und Tierwelt. Bevölkerung) Öffnen
harmoniert auch die geognostische Beschaffenheit des Bodens. Jütland und die Inseln ruhen zum Teil auf einer Grundlage von Kreide, welche namentlich in einem von NW. bis SO. streichenden Gürtel an das Tageslicht tritt. So auf der Insel Möen (Möens Klint
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0793, von Seekreide bis Seeland (Insel) Öffnen
eine bedeutende Gliederung. Größere Halbinseln sind: drei im Nor- den durch den großen Isefjord und denRoeslildefjord gebildet, eine im Süden, gegenüber von Möen, und ein Anfatz in: Osten mit dem Steilhange Stevns- klint zwischen Faxe und Kjögebugt
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0182, von Kreibitz bis Kreideformation Öffnen
., die als Malerfarbe und zum Putzen dient. Sehr schön ist die K. von Möen, Köln und Bologna. Die K. von Rügen heißt auch Breslauer K. Legt man K. in Wasserglas (kieselsaures Natron), so findet Zersetzung statt; die K. überzieht sich infolge davon
0% Mercks → Hauptstück → Anhang: Seite 0657, von Chrysopal bis Eier Öffnen
Moën und Fünen in den Handel kommt. - Zoll: S. Tarif Nr. 5 i. Darmsaiten. Zoll: Zusammengedrehte Stricke oder Schnüre für Spinnräder, Drehbänke u. dgl. Nr. 21 c. Dauben, s. Faßdauben. Deggut, s. v. w. Birkenteer (s. d.). Delfter Ware
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0824, von Arkansas Post bis Arktisch Öffnen
. Von der Spitze, welche seit 1827 einen 24 m hohen Leuchtturm trägt, sieht man die 52 km entfernte dänische Kreideinsel Möen. Hier stand einst die gleichnamige Festung (slaw. Urkan), die jahrhundertelang für unüberwindlich galt, und der Tempel des
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0132, von Ciment bis Cinchona Öffnen
Blüten, wächst in den bolivischen Provinzen Enquisivi, Yungas, Larecaja, Caupolican und in der peruanischen Provinz Carabaya zwischen 1500 und 1800 m Seehöhe. C. Ledgeriana Moens. mscpt., bisweilen als Varietät der vorigen betrachtet, jedenfalls
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0508, Dänemark (Flotte; Flagge, Wappen, Orden etc.; Geschichte) Öffnen
topographiske Kaart over Danmark" (seit 1845, die Inseln 1:80,000, Jütland 1:40,000, neuerdings 1:20,000); für die Inseln die 1869-71 erschienene "Generalkaart over Sjaelland, Moen, Laaland og Falster" (3 Blätter in 1:160,000) und die 1882 in demselben
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0022, von Falsett bis Faltstuhl Öffnen
wird, und mit welcher zusammen sie das Amt Maribo bildet, und der Insel Möen, von der sie der enge Grönsund trennt, hat die Gestalt eines Dreiecks, von dessen Südspitze sich nach SO. der schmale, 8 km lange Gjedserrev ins Meer hinzieht, und umfaßt 474 qkm
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0757, von Grönlandsee bis Groot Öffnen
. Gronovius, geb. 1730, gest. 1777 als Ratsherr in Leiden (Fische). Grönsund, die Meerenge zwischen den dänischen Inseln Falster und Möen. Grönvold, Markus, norweg. Maler, geb. 5. Juli 1845 zu Bergen, machte seine Studien zuerst
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0144, Hansa (Verfall; Ausdehnung in der Blütezeit) Öffnen
sie in Gesellschaften Fischfang mit Harpunen, Netzen und Angeln trieben, die Fische trockneten, salzten und ausführten. Von andern zum Heringsfang besuchten Orten nennen wir noch die Inseln Bornholm, Moen und Drakoer (d. h. Amack). Die dänischen Orte, an welchen
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0712, von Möhler bis Mohr Öffnen
. (Regensb. 1866). Mohn, Pflanzengattung, s. Papaver. Mohn (Moen), russ. Insel am Eingang des Rigaischen Meerbusens, zum Gouvernement Livland gehörig, 207 qkm (3¾ QM.) groß, vom Festland durch den Mohnsund (s. d.), von Ösel, womit sie bis ins 14. Jahrh
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0318, von Prasnysch bis Prätigau Öffnen
, eine Obliegenheit erfüllen; Prästation, Leistung. Prästigien (lat. praestigiae), Gaukeleien, Blendwerk (vgl. Prestige); Praestigiator, bei den Römern Gaukler, Taschenspieler. Prästö, dän. Amt, den südöstlichen Teil Seelands, die Inseln Möen, Bogö etc
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0808, Seele Öffnen
, Frederiksborg, Holbäk (mit Samsö), Sorö und Prästö (mit Möen). Das Stift S., das erste und wichtigste in Dänemark, umfaßt alle diese Inseln außer Samsö, welches zum Stift Aarhus gehört; außer denselben aber gehören zum Stift S. noch Bornholm, die Färöer
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0256, von Steganographie bis Steiermark Öffnen
. w. Ruderfüßer, s. Schwimmvögel. Stege, Hauptstadt der dän. Insel Möen (s. d.). Steglitz, Dorf im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Teltow, an der Linie Berlin-Magdeburg der Preußischen Staatsbahn und an der Dampfstraßenbahn S.-Schöneberg
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0915, von Kolubara bis Kornbühl Öffnen
Kongenerationstheorie (Geologie), Kollgoe, Thee 629,2 sGang 891,1 Kongs-Aa, Königs-Au Kongsbjerg (Berg), Möen Kongsteen, Frcderiksstad 2) Konias, Anton, Tschechische Litt. 879,2 Konice, Kanitz lStadt> Komdscha, Konitsa lVd. 17) Koniferengeist
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0976, von Staryn-Pesski bis Stichzangen Öffnen
- Steelenbosch, Kapweine 8dt"6l)^l'<.l (engl.), Stahlhof 8t66ple8 (engl.), Irland 10,1 Steerlstück, Klavier 816,2 Steffelsdorf, (^roß-, Nimaszombat Steffenstraße, Vyronstraße Steg, auch Säbeltoppel Stegemann, Anna Marie, Vestvali Stegestrand, Möen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0988, von Turumiquiri bis Umkomanzi Öffnen
>^ Ulu-UlU (Fluß), Niger 174,2 ^ Ulvaceen, Algen 344,2 >' Ulvsund,Möen Ulyanghai, Sojoten (Vd. 17) Umal, Halbmittag l17) 241 Umba (Fluß), Teutsch-Ostafrika (Vd. z Umballa, Ambala (Bd. 17
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0886, von Arklow (Baron) bis Arlberg Öffnen
gegen SO. bis zu den Küsten von Jasmund, gegen SW. bis zu der Insel Hiddensöe und gegen NW. bis zur Insel Möen. Auf der Westseite A.s befindet sich der berühmte, 20-25 m hohe Wall oder Burgring, in dem der Tempel des Wendengottes Swantewit stand. König
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0246, von Bois-Brules bis Boisserée Öffnen
1869 seine parlamentarische Laufbahn als Abgeordneter für Stege auf Moen. Er schloß sich gleich der Linken an und ist seit 1877 Führer der gemäßigten Opposition. In den letzten Jahren Führer der sog. dänischen Linken, hat er 1890 durch Einbringung
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0554, von False Bay bis Falster (Insel) Öffnen
', in der "^orwiM^ I56vi6n", März 1873. Falster, dän. Insel in der Ostsee, südlich von See- land, durch den Grönsund von Möen, durch den über- brückten Guldborgsund von Laaland getrennt, hat nebst dem durch Dämme rnit ibm verbundenen Eiland
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0327, von Friedrich I. (König von Dänemark) bis Friedrich III. (König von Dänemark) Öffnen
Glückstadt, Krempe und Rendsburg (August bis Oktober). Bei Eintritt des strengen Winters marschierte sogar der schwed. König mit seinem siegreichen Heere über das Eis der Belte von Jütländ nach Fünen und weiter über Langeland, Laaland, Falster und Möen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0397, von Grönsund bis Gropius (Karl Wilh.) Öffnen
Theodor G., des letztern Enkel, war Ratsherr in Leiden und starb 1778 daselbst; er schrieb "^Iu3oum iciitii^olo^icum" (2Bde., Leid. 1754-56),"^00i>1^lHciuni(Fi'ou0viHtniin)) (3Heste, ebd. 1763-81). ^Inseln Falster und Möen. Grönfund
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0237, von Katharina (Königin von England) bis Katharina II. (Kaiserin von Rußland) Öffnen
Tode des Zarewitsch Alexej ließ sie Peter 18. Mai 1724 in Moskau als Kaiserin krönen. Doch mußte sie bald darauf seine Unzufriedenheit empfinden, da er sie im Verdacht hatte, mit dem Kammerherrn Moens de la Croix, den er auch
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0769, von Oestrus bis Ostsee Öffnen
senkt. Nnter den Inseln sind die bedeutendsten Seeland, Fünen, Möen, Fal- ster, Laaland, Langeland, Arröe und Bornholm,
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0283, von Steffenstraße bis Stehendes Kapital Öffnen
. in der Papierfabrikation s. Papier. Steganopŏdes, s. Ruderfüßler. Stege, Hauptstadt der dän. Insel Möen (s. d.). Stegeisen, s. Hufeisen. Steggeflecht, s. Papier (Fabrikation). Stegkette, s. Kette. Steglitz, Vorort von Berlin, im Kreis Teltow des preuß