Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Rallen hat nach 0 Millisekunden 32 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0606, von Rákos-Palota bis Rallen Öffnen
604 Rákos-Palota - Rallen einen Roman "Der größte Narr" und übersetzte für die Kisfaludy-Gesellschaft (deren Mitglied er seit 1869 ist) einige Stücke Shakespeares. Seit 1892 ist R. Mitglied der ungar. Akademie und seit 1881 Redacteur des weit
51% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0562, von Ralikinseln bis Ramasan Öffnen
Darstellung Luise Creighton (1877), Gosse (1886) u. a. Ralikinseln, die westliche Kette der Marshallinseln (s. d.) in der Südsee. Ralle (Rallus Bechst.), Gattung aus der Ordnung der Stelzvögel, der Familie der Rallen (Rallidae
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0264, Zoologie: Reptilien Öffnen
Kampfläufer Kiebitz Kollerhahn, s. Kampfläufer Kraniche Krokodilwächter Krummschnabel, s. Säbelschnäbler Meleagris Numenius Rallen Regenpfeifer Regenvogel, s. Brachvogel Riedhuhn, s. Rallen Saatgrille, s. Regenpfeifer Säbelschnäbler
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0445, von Watzdorf bis Waukegan Öffnen
) und Ibisse als Storch- oder Reihervögel zu einer besondern Gruppe vereinigt und die Flamingos zu den Schwimmvögeln gestellt. 1. Familie. Wasserhühner oder Rallen (Rallidae). Schnabel mäßig lang und stark, Flügel kurz und abgerundet, Schwanz und Beine kurz
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0624, von Wieselburg bis Wiesenknarrer Öffnen
und Trisetum. Wiesenknarrer (Wiesenschnarrer, Schrecke, Wachtelkönig, Crex pratensis Bechst.), Vogel aus der Ordnung der Stelzvögel, der Familie der Rallen (Rallidae) und der Unterfamilie der eigentlichen Rallen (Rallinae), 29 cm lang, 47 cm breit
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0948, Tiergeographie (Vögel) Öffnen
überall verbreiteten Teichhühnern, Wasserhühnern, echten Rallen und den neotropischen Binsenhühnern kosmopolitisch, die Laufhühner sind dagegen auf die östliche Halbkugel, die Stelzenrallen auf Madagaskar beschränkt. Die Familien der Ordnung
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0531, von Wassergeschwulst bis Wasserkünste Öffnen
(Fulica), eine zu den Rallen (s. d.) gehörige Gattung der Stelzvögel mit kurzen, aber nackten Beinen, kenntlich durch den an der Wurzel in einer Stirnplatte verbreiterten Schnabel und die mit einer lappig eingeschnittenen Haut gesäumten, sehr langen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0905, von Aschhuhn bis Äschylos Öffnen
. Aschhuhn, s. Ralle. Äschines, 1) Ä., genannt der Sokratiker, zeichnete sich durch treue Anhänglichkeit und Liebe zu seinem Lehrer Sokrates aus, lebte eine Zeitlang zu Syrakus am Hof des Dionysios und verfaßte sieben Gespräche moralischen Inhalts, wovon
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0290, von Firmenregister bis Firn Öffnen
Fürsterzbischof von Salzburg. Da seine Versuche, die Protestanten im Erzstift durch Jesuiten zu bekehren, erfolglos blieben, vertrieb er, von seinem Kanzler Christian v. Räll übel beraten, gegen 30,000 protestantische Salzburger (1731-32) nicht allein
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0865, von Gallikanismus bis Gallipoli Öffnen
), Unterfamilie der Rallen aus der Ordnung der Watvögel (s. d.). Gallione, die stärkste Gattung der Segelschiffe (namentlich Segelkriegsschiffe) des spätern Mittelalters. Den Galeeren, den langen Ruderschiffen des Mittelalters im Mittelländischen Meer
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0887, Peru (Areal und Bevölkerung, Bildung) Öffnen
887 Peru (Areal und Bevölkerung, Bildung). schiedene Waldtauben, fasanenartige Penelopen, fette Turcassas, Zahnhühner und Grashühner, der storchähnliche Yaribu, der rosenrote Löffler, Schnepfen, bunte Kraniche, Regenpfeifer, Rallen, Schnarren
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0472, von Purpura bis Puschkin Öffnen
. Purpurhuhn (Porphyrio L.), Gattung aus der Ordnung der Stelzvögel, der Familie der Rallen (Rallidae) und der Unterfamilie der Wasserhühner (Gallinulinae), mittelgroße, kräftig gebaute Vögel mit fast kopflangem, hohem, starkem Schnabel, ausgedehnter
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0820, von Riedenburg bis Rieger Öffnen
. In der Nähe die Ruinen Tachenstein und Rabenstein. Riedgras, Pflanzengattung, s. Carex. Riedgräser, s. Cyperaceen. Riedhuhn, s. Ralle. Riedinger, Maler, s. Ridinger. Riedkamm, in der Weberei s. v. w. Kamm. Riedlingen, Oberamtsstadt
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0548, von Tauris bis Tauschwert Öffnen
Verzierung des Eisens und der Bronze auf galvanischem Weg oder vermittelst flüssiger Metallfarben T. genannt. Tauschlepper (Taustreicher), s. Ackerkulte. Tauschnarre, s. Ralle. Tauschwert, s. Wert.
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0422, von Wasserheilanstalten bis Wasserhuhn Öffnen
der Rallen (Rallidae) und der Unterfamilie der Wasserhühner (Gallinulinae), kräftig gebaute Vögel mit mittellangem Hals, ziemlich großem Kopf, kurzem, kegelförmigem, zusammengedrücktem Schnabel mit scharfer, etwas gezähnelter Schneide und großer
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0128, von Chathaminseln bis Châtillon(-sur-Seine) Öffnen
die südlichste Breite auf der südl. Halbkugel überhaupt erreicht. Die arme Fauna enthält 13 Arten Landvögel, darunter sind 5 eigentümlich; eine von ihnen ist eine flugunfähige Ralle (<Ü9.d9,1u8 N0ä68w8 lintton). Vor ungefähr 60 Jahren sollen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0778, von Eierland bis Eierstock Öffnen
zwölf Eiern finden sich bei den Meisen und Goldhähnchen, bei Rallen und Enten und bei den Hühnern steigt die Gelegezahl bis auf 20 und 24. Gierland, s. Texel. Eieröl (Oleum ovorum), ein früher offizinelles Präparat, erhalten durch Auspressen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0414, von Füllfeder bis Fulnek Öffnen
.), oder das Horn, welches dem in einen Stier verwandelten Acheloos (s. d.) durch He- ralles abgebrochen wurde. Füllmauer (grch. HinMKton), eine Mauer, deren vordere und hintere Fläche aus Steinen her- gestellt ist, während der Zwischenraum
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0501, von Gallikanismus bis Gallisieren Öffnen
der Waldvögel, s. Becasssinen. Gallmas, Punta, Nordspitze des Festlandes von Südamerika auf der Halbinsel Goajira, unter 71° 40' westl. L. und 12° 25' nördl. Br., ist flach und sandig. TTTTT, Gattung der Rallen, s. Teichhühnchen. Gallion (auch
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0011, von Heliogravüre bis Helioporidae Öffnen
. Baalbek. Hb1ioporiÄa.o, eine Familie meist fossiler Ko- rallen (s. d.) von zweifelhafterfystematischer Stellung. Die Tiere bilden derbe, verkalkte Stöcke, in deren starkem, röhrigem Cönenchym die Einzeltiere ein- gesenkt sind. Diese sowohl
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0843, von Kurze Kanonen bis Kurzsichtigkeit Öffnen
. Juni. Kurze Waren, s. Kurzwaren. Kurze Wehr, s. Sasse. Kurzflügelralle Motornis), eine aus 2 Arten beftebende Gattung der Rallen (s. d.) mit kurzen, wcichschäftigen Schwungfedern und daher zum Flie- gen untauglichen Flügeln. Das Gefieder
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0847, von Küstenansichten bis Küstenbatterien Öffnen
das Meer einzelne losgerissene Blöcke, Sand, Pflanzen- reste u. s. w. aufhäuft, hervorragende Klippen und flache Inseln bilden. Sie finden sich, da die Ko- rallen, deren Erzeugnis die Klippen sind, nur in den wärmern Erdstrichen wuchern, meist nur
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0561, von Ökonomiekommission bis Oktave Öffnen
; die in großen Meerestiesen lebenden Umbellularien gleichen dem Schafte einer langen Pfauenfeder, an deren freiem Ende eine Gruppe von Einzeltieren sitzt. Auch sie strablen ein phosphoreszierendes Licht aus. Die Familie der Nindenk 0 rallen oder G 0 r
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0816, von Paläophytologie bis Palaeornis Öffnen
, eine ungeheuer lange Reihe von Tier- generationen existiert haben muß, denn aus dem Silur allein kennt man etwa 10000 Arten, die sich fast ausschließlich auf Cölenteraten (Schwämme, Ko- rallen, Graptolithen), Stachelhäuter (die Cystideen, einige
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0607, von Rallentando bis Ramayana Öffnen
Vortragsbezeichnung: langsamer werdend. Rallĭdae, s. Rallen. Ralliement (frz., spr. rallimáng), Ralliieren, das Sammeln einer durch das Gefecht auseinander gekommenen Truppe. Ralliierte, franz. Partei, s. Konstitutionelle Rechte. Ralum
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0800, von Réunion bis Reunionskammern Öffnen
oder kamen früher vor, sind indessen vom M enschen ausgerottet, so der Dodo ( Didus apterornis Schlegel ), ein blaues Wasserhuhn ( Porphyrio coerulescens Schlegel ) von ansehnlicher Größe, eine nicht näher gekannte riesenhafte Ralle, ein
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0309, von Steinzertrümmerung bis Steißhühner Öffnen
durch die Steißlage mancherlei Gefahren erwachsen können. (S. Geburt.) Steißhühner (Tinamidae s. Crypturidae), eine aus 9 Gattungen und 39 Arten bestehende Familie der Hühnervögel (s. d.) vom Habitus der Rallen, jedoch ist ihr Schwanz in der Regel
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0313, von Stelzpflüge bis Stemmmaschinen Öffnen
die Eier der meisten schmackhaft. Einige geben in ihren schönen Federn einen bedeutenden Handelsartikel ab, wie z. B. der Silberreiher in Ungarn, der Marabustorch in Südafrika. Man hat die S. in 18 Familien geteilt: I. Rallidae, Rallen (s. d.), zu
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0505, von Sultanarosinen bis Sulzbach Öffnen
503 Sultanarosinen - Sulzbach Wein- und Getreidebau, Schaf- und Ziegenzucht und Teppichfabrikation. Sultanarosinen, Sultanīnrosinen, s. Rosinen. Sultanshühner (Porphyrio), aus etwa 20 Arten bestehendes Geschlecht der Rallen von mittlerer
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0510, von Summus episcopus bis Sumpfhuhn Öffnen
Wechselfieber, die in Sumpfgegenden (danach z. B. Havanafieber, Neuorleansfieber genannt) endemisch vorkommen (s. Malaria und Wechselfieber). Sumpfgas, s. Methan. Sumpfhirsch, s. Hirsche. Sumpfhuhn, Bezeichnung mehrerer zu den Rallen (s. d
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0663, von Tehl bis Teichmüller Öffnen
Gericht. Teichhuhn, soviel wie Wasserhuhn (s. d.). Teichhühnchen (Gallinula chloropus Lath.), ein 31 cm langer, zu den Rallen gehöriger Sumpfvogel, der oben graubraun, unten, und an den Seiten grau ist, einen roten Stirnfortsatz des Schnabels, grüne
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0533, von Wasserralle bis Wasserrecht Öffnen
); Rebber, Konstruktion und Berechnung der W. (Mittweida 1891); Henne, Die W. und Turbinen (2. Aufl. von F. Neumanns «Hydraulischen Motoren», Weim. 1897). Wasserralle, s. Rallen und Tafel: Stelzvögel Ⅱ, Fig. 1. Wasserratte, s. Wühlmaus. Wasserrecht