Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach awa hat nach 0 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0119, von Auswickeln bis Axt Öffnen
auf die inneren Führungen der Gläubigen. Von G. D. Krummacher. Elberf. 4 Hefte 182729. Ava, Awa Unbilligkeit. Ein Ort, aus welchem Salmanassar, König von Assyrien, heidnische Colonisten in das Land schickte, Samarien zu besetzen, von denen aber ein großer
75% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0215, von Avricourt bis Ax Öffnen
. Allg. Landrecht, kann der angesetzte Erdkörper innerhalb Jahresfrist weggenommen werden Aevum (lat.), Zeitalter. Awa (Ava), einst Hauptstadt des frühern Reichs A. in Ober-Birma, 21° 52' nördl. Br., 96° 1' östl. L., 6,5 km südwestlich
51% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0624, von Marokkoleder bis Maros-Torda Öffnen
in eine Anzahl Stämme, die unter einem Oberhäuptling ( Granman ) stehen. Am Awa leben die Boni oder Bonineger und die Paramakka , die die franz. Oberhoheit anerkennen, am Taponaboni die Aukaner oder Yuca , der bedeutendste Stamm, am obern
2% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0030, Birma Öffnen
» und hatte unbeschränkte Gewalt über Leben und Eigentum aller Unterthanen. Das.Heer war unbedeutend. Die Hauptstadt war früher Awa, dann Amarapura, schließlich Mandale. Außerdem sind zu erwähnen: Rangun, Malmen, Prome, Pegu, Bassein, Bhamo, Akjab (s
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0155, Japan (Provinzen etc., Bodenbeschaffenheit) Öffnen
13. Kai Koshiû Kofu 14. Idzu Bushiû Nirayama 15. Sagami Sôshiû Odawara 16. Musashi Bushiû Tôkio 17. Awa Bôshiû Katsuyama 18. Kadzusa Sôshiû Kurui 19. Shimôsa Sôshiû Koga, Chiba, Chôshi 20. Hitachi Jôshiû Mito III. Tôsandô
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0580, von Dufay bis Dufour Öffnen
kam er als Vicckönig nach Indien, wo ihm die Lösung der afghan. Grenzfrage mit Ruhland und die Expedition gegen Virma zufiel. 1888 ver- taufchte er diefen Posten mit dem des Botschafters in Rom und wurde zum Grafen Awa und Marquis von D. und Awa
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0677, von Ira Aldridge bis Irawadi (Strom) Öffnen
., der Mu 80,5 km unterhalb Mandale (s. d.). Die östl. Zuflüsse sind hier der Mole und der Taping, der bei Bhamo mündet; südlich von Bhamo sind noch als linke Nebenflüsse zu nennen der Schwe-li (Lung-kiang) und der zwischen Amarapura und Awa mündende
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0159, von Pipe bis Piperonal Öffnen
, ?. ml'tli^äticuni 2^0^^. den Taumel-, Naufch-, Awa- oder Kawapfeffer (s. d.). Piperaceen, Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Polygoninen (s. d.) mit gegen 1000 in den wär- mern Gegenden der ganzen Erde weit verbreiteten Arten von sebr
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0585, Ozeanien (Polynesier) Öffnen
nicht; sie dämpften die Speisen in Gruben, welche mit heißen Steinen gefüllt und dann geschlossen wurden. An den meisten Orten dürfen Männer und Frauen nicht zusammen essen. Das einzige, aber fast allgemein verbreitete Genußmittel war die Kawa (Awa
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0425, von Hausschwamm bis Havet Öffnen
, August, Sohn des Begründers der Agence Kavas/starb 17. Nov. 1889. "tzavet (spr. awa), Ernest, franz. Philosoph, geb. 11. April 1813 zu Paris, wurde 1846 als Suppleant Victor Leclercs an dem Lehrstuhl der lateinischen Beredsamkeit an
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0804, von Toché bis Tolnai Öffnen
durch die Deutsche Togo-Gesellschaft, an der Küste hat man Kokospflanzungen angelegt. S.Afrika, Forschungsreisen (Vd. 17,'S. 10). ^Totushima, Hauptstadt der japan. Provinz Awa oder Ashiu, auf der Insel Shikoku, am linken Ufer der Doshino, unweit deren Mündung
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0495, von Amapala bis Amarapura Öffnen
Hauptstadt Awa (s. d.), im Süden der durch den Irawadi und dessen Nebenflüsse Schwe-le und Mjit-nge gebildeten Halbinsel. A. wurde 1783 als neue Hauptstadt Birmas gegründet und hatte (1810) 170 000 E., wurde jedoch 1810 durch Feuer zerstört; 1822 zog
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0803, von Arakan-Joma bis Aralsee Öffnen
, wie das alte Fort, verfallen und hat nur noch (1881) 3065 E. – A. bildete einst ein selbständiges Königreich, dessen Fürsten öfter über Awa und selbst Teile von Bengalen geherrscht haben. Seit 1690 zerrütteten
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0201, von Auxosporen bis Avancieren Öffnen
und ergab sich am 28. Aug. 1815 unter General Andr´3ossy den Verbündeten. Auxosporen, s. Bacillariaceen. Auzometer, s. Dynameter. Ava, Stadt in Birma, s. Awa. Ava, deutsche Dichterin, die als Klausnerin bei Melk 7. Febr. 1127 starb, schrieb
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0031, Birmingham (in England) Öffnen
29 Birmingham (in England) haw) von Awa ein. Die Unterthanen waren unter ihm in völliger Sklaverei, der König verhängte nach Willkür Folter, Gefängnis oder Tod, sodaß zahlreiche Einwohner das Land verließen und nach Britisch-Birma auswanderten
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0985, von Electr... bis Elefantenorden Öffnen
schlägt und mit den Füßen zerstampft. Weiße E. sind Al- binos und in Awa, Pegu, Siam Gegenstände der Verehrung. In der Vorwelt lebten jetzt ausgestor- bene Arten: vinotkei-wui (s. d.), Mammut (s.d.), Ui6pka,8 antiHuu8, inLlillioQNij^ plauilronZ
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0444, Großbritannien und Irland (Geschichte 1853-65) Öffnen
Feindseligkeiten hervorgerufen, in deren Verlauf die Städte Rangun und Martaban genommen, die ganze Provinz Pegu besetzt und das birman. Heer nach Awa zurückgeworfen wurde. Im Frieden vom 30. Juli 1853 erfolgte die Abtretung von Pegu, das Zugeständnis freier
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0678, von Irawadi (Division) bis Irene (die Heilige) Öffnen
, von denen die oberste (bis auf 45 m eng) der Dampf- schiffahrt ein Ziel setzt. Jenseits Awa fließt der I. in äußerst Zahlreichen Windungen südwestlich, von Pagan an südlich. Die Breite beträgt nur 400 in, dagegen 18 km weiter südlich, bei Thajet
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0271, von Kavieren bis Kay Öffnen
. Parade (beim Fechten); K. (vom ital. cavare), zu Geld machen (Wechsel). Kaviller, s. Abdecker. Kawaīn, s. Kawapfeffer. Kawa-Kawa, s. Kawapfeffer. Kawapfeffer, Awa- oder Rauschpfeffer, die Wurzel von Piper methysticum Forst., einem auf den
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0974, von Lanzettfische bis Laodamas Öffnen
n. Chr. in Mogung, bis es der wachsenden Macht des Hofs von Awa erlag. - Vgl. Bastian, Die Völker des östl. Asien, Bd. 1 (Lpz. 1866); Aymonier, 5soto3 sur 163 1.3,08 (Saigon 1885). Laodamas, der Sohn des Königs Eteokles von Theben, stand nach
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0421, von Pfeffer bis Pfefferminze Öffnen
werden; Piper methysticum und Macropiper, Awa- oder Kawapfeffer, Rauschpfeffer, P. latifolium (engl. Ava P., frz. p. d'Ava), von den Sandwichs- und andern benachbarten Inseln, der Wurzeln wegen kultiviert; Kubebenpfeffer, P. Cubeba, Schwanz
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0185, von Binsdorf bis Birma Öffnen
die Linien Mandale-Amarapura, Awa-Sagaing, Mogung-Mjitkina (zur Umgehung der Irawadistromschnellen), Katha-Bhamo, Mandale-Chines. Grenze bei Kunlong am Saluen, Malmen-Birman. Grenze bei Mjawadi (mit Fortsetzung durch Siam und die nördl. Schanstaaten