Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

170

Pittheus - Pium desiderium

feste P. oder Putina und das Dorf Seebenstein mit dem fürstlich Liechtensteinschen Schloß.

Pittheus, Sohn des Pelops und der Dia, Herrscher von Trözen, Vater der Aithra und durch diese Großvater des Theseus (s. d.), ein berühmter mythischer Lehrer der Beredsamkeit.

Pittizit, s. Eisensinter.

Pittoresk (ital.), malerisch.

Pittosporaceen (Pittosporacĕae), Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Frangulinen (s. d.) mit gegen 90 in den Tropen, besonders in Australien wachsenden Arten, strauchartige Gewächse, zum Teil mit windendem Stengel. Die Blätter sind meist ganzrandig und immergrün, die Blüten groß und weiß, gelb oder rötlich, und fünfzählig mit meist einfächerigem Fruchtknoten.

Pittsburgh (spr. -börg), zweitgrößte Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, liegt in einer schönen Ebene auf der Landzunge zwischen Alleghany und Monongahela, die sich hier zum Ohio vereinigen. P. hat (1890) 238 617 E., gegen 150 389 im J. 1880 und 86 076 im J. 1870, und mit Alleghany-City (s. d.) 343 904 E. Die Zahl der Deutschen betrug (1880) 15 975. Das Bahnnetz von P. schließt sich hauptsächlich an die drei Flüsse an, neun Brücken führen über den Alleghany, fünf über den Monongahela. (S. Hängebrücken, Fig. 2.) Neubauten sind geplant. Die Stadt besitzt lange, breite und gut gepflasterte Straßen; die Hauptstraßen laufen in der Richtung der Flüsse und werden von den Querstraßen durchschnitten. Hauptverkehrsstraßen sind: Liberty-, Market-, Smithfield-Street, die 5. Avenue und die 6. Straße. Im östl. Teile befinden sich viele schöne Gebäude, wie Gerichtshaus, Zoll- und Postamt, Stadthaus, Mercantile-Library, kath. Kathedrale und mehrere andere Kirchen, das Arsenal, das Freimaurergebäude und einige Schulgebäude. Unter den wohlthätigen Anstalten sind Western-Pennsylvania-Hospital, das homöopathische, das Pittsburgh- und Mercy-Hospital, eine Heimat für Hilflose, Waisenhaus u. s. w. Unter den höhern Unterrichtsanstalten die Western University of Pennsylvania, 1819 gegründet, mit einer Sternwarte, und ein methodistisches College. Ferner besteht ein Verein christl. junger Männer, kath. Waisenhaus, Kunstverein, Zeichenschule, Oper und ein großes Ausstellungsgebäude. P. liegt in einer Gegend, welche reich ist an bituminöser Kohle. An 100 Minen im County Alleghany liefern über 5 Mill. t Kohle. Der südwärts gelegene Connellsville-Distrikt ist die bedeutendste Koks brennende Gegend der Vereinigten Staaten. Infolgedessen besteht äußerst wichtige Eisenindustrie (Iron city) mit Hochöfen, Stahl- und Walzwerken und im Anschluß daran Fabriken von Kesseln, Maschinen, Lokomotiven, Werkzeugen u. s. w. Nächstdem kommt die Glasindustrie mit etwa 20 größern Werken. Noch begünstigt wird diese Gewerbsthätigkeit durch das natürliche Gas, welches 1883 in der Umgebung aufgefunden wurde und das die meisten Walz- und Stahlwerke in Alleghany-County als Brennmaterial benutzen. Dasselbe hat überhaupt die Kohle, auch im Hausgebrauch, vielfach verdrängt und dadurch die früher durch ihren Rußgehalt berüchtigte Atmosphäre (Smoky city) geklärt. P. hat 25 National-, 11 Staats- und 6 Sparbanken. - 1754 wurde hier von Franzosen das Fort du Quesne angelegt, welches 1758 der engl. General Forbes eroberte. An Stelle des durch Feuer zerstörten Forts bauten die Engländer das Fort Pitt. Die Kriege mit den Indianern und die Unruhen im westl. Lande störten das Wachstum bis 1793.

Pittsburgh (spr. -börg), Stadt im County Crawford in der Südostecke des nordamerik. Staates Kansas, mit mehrfacher Bahnverbindung und (1890) 6697 E. Die Umgegend produziert Steinkohlen.

Pittsfield, Stadt im County Berkshire an der Westgrenze des nordamerik. Staates Massachusetts, Knotenpunkt zweier Bahnen, von sechs Seen umgeben, hat (1890) 17 281 E., schöne kath. Kirche, Gerichtshaus, Salisbury College für Frauen, Berkshire Athenaeum mit Freibibliothek; Fabriken von Woll-, Baumwoll-, Seiden- und Strickwaren, Banknotenpapier, Schuhen und Hemden.

Pittston (spr. pittst'n). Stadt im County Luzerne im nordamerik. Staate Pennsylvanien, 14 km oberhalb Wilkes-Barre am Susquehanna, hat (1890) 10 302, mit West-Pittston 14 208 E., Anthracitkohlengewinnung, Eisenwerk, Brauerei und Fabriken von Strickwaren.

Pituitös (lat.), schleimig, verschleimt.

Pituripflanze, s. Duboisia.

Pityriasis (grch.), Kleienflechte, eine Hautkrankheit, die sich durch massenhafte Abschilferung von kleinen weißen, fast mehlartigen Oberhautschüppchen zu erkennen giebt, ohne daß eine Knötchen- oder Bläschenbildung oder Nässen vorhanden ist. Dabei kann die erkrankte Hautstelle ganz normal gefärbt sein (P. simplex), oder sie ist weißlich gerötet (P. rubra), oder sie ist hellbräunlich bis gelblich gefärbt (P. versicolor). Die Kleienflechte kommt bei ganz gesunden Personen vor, findet sich aber auch als P. tabescentium sehr häufig bei Tuberkulösen, Krebskranken und marastischen Individuen. Die P. versicolor, welche sich in der Form von unregelmäßigen gelbbräunlichen, leicht abschuppenden Flecken auf der Haut der Brust, des Rückens, der Arme und des Halses entwickelt, beruht auf der Wucherung eines mikroskopischen Pilzes, des Mikrosporon furfur Rob., in der oberflächlichen Hornschicht der Oberhaut; sie ruft leichtes Jucken hervor, verursacht aber sonst keinerlei Beschwerden. Die beste Behandlung besteht in wiederholten Einreibungen von grüner Seife oder einer spirituösen Lösung von Carbolsäure in die erkrankten Hautstellen, lauwarmen Bädern und nachfolgendes Bestreichen mit Glycerin oder milden Salben. Über die P. capitis oder die Kopfschuppen s. Schuppen.

Pityusen, Inselgruppe, s. Balearen.

Pityussa (Pityūsa), im Altertum die Insel Spezzia (s. d.).

Pitzthal, Hochgebirgsthal in Nordtirol, zwischen dem Ötzthal im O., von dem es durch den (im Mittel) 2949 m hoben Pitzkamm geschieden ist und dem Kaunser Thal im W., zieht sich von der Wildspitze (3783 m) in den Ötzthaler Alpen in nördl. Richtung zum Inn. Es wird vom Pitzbache durchflossen, ist 40 km lang und hat eine mittlere Erhebung von 1562 m. Das Thal, zur Bezirkshauptmannschaft und zum Gerichtsbezirk Imst gehörig, wird von 2969 E. in den drei Gemeinden Arzl, Jerzens und P. bewohnt. Hauptort ist St. Leonhard mit 598 E.

Pitzunda, russ. Stadt, s. Pizunda.

Piu (ital.), mehr; più forte, stärker; più allegro, schneller u. s. w.

Pium corpus (lat.), milde Stiftung.

Pium desiderium (lat.), frommer Wunsch, s. Pia desideria.