Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Chalotten hat nach 0 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0925, von Chalotten bis Chamäleon Öffnen
925 Chalotten - Chamäleon. tagne, geb. 6. März 1701 zu Rennes, trug durch seine zwei dem Parlament vorgelegten "Comptes rendus des constitutions des Jésuites" (Dezember 1761 und Mai 1762, oft gedruckt) viel zur Vertreibung der Jesuiten
2% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0046, Genussmittel Öffnen
Alkohol zu verschneiden, es behält dann seinen feinen, erfrischenden Geschmack. Kräuteressig. Vinaigre aux fines herbes. Frische Gewürzkräuter, Dragon, Thymian, Majoran, Salbei, Minze, Melisse, einige Chalotten, ein wenig Ingwer und Muskatblüthe
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 13. Juni 1903: Seite 0002, Wieder einmal die "Resten" Öffnen
392 resten können dazu verwendet werden. Man hackt sie fein, dämpft dann in Fett einige fein geschnittene Chalotten (Zwiebeln), vermischt diese mit dem Fleisch und feinem Gewürz (nach Belieben auch etwas Zitronenschale) und Salz
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 17. Oktober 1903: Seite 0125, von Eingegangene Kochrezepte und Anderes bis Trauben- und Apfelbutter Öffnen
gewiegten Chalotten in Butter einige Minuten, kocht dies mit Weißwein, kräftiger Bouillon zu dicker Sauce, gibt ein Glas saure dicke Sahne dazu, salzt und pfeffert und serviert die Sauce zum Braten. A. Sch. G. in W. Weintraubenmark. Man presse recht
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 26. Dezember 1903: Seite 0206, von Unknown bis Unknown Öffnen
eingemachte Bohnen, dämpft sie einen Augenblick und belegt damit schön regelmäßig das Fleisch. Darüber streicht man fingerdick eine feine Fülle aus Salami, Hirn, Milke, Leber, Petersilie und Chalotten ^[richtig: Schalotten], alles fein gehackt und ebenfalls
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → Temporär: Seite 0678, von Unknown bis Unknown Öffnen
auch läuglich, iu zirka zwei Finger breite Stücke schneiden, dann bestreut man diese mit Salz und läßt sie 12 Stunden liegeu: man rechne auf 5 Pfd. Kürbis 60 Gr. Salz. Nach dieser Zeit läßt man gnten Essig mit 125 Gr. geschälten Chalotten zum Kochen
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0283, von Unknown bis Unknown Öffnen
, gesalzen und gewürzt, hierauf streifenweise wie folgt belegt: Je ein Streifen roher Speck, abgekochte Zunge, ein Streifen Schinken. Sardellen, Kapern, hartgekochte Eier, Brosamen, geröstete Chalotten, Essiggurken. Nachdem die Brust nun ganz überlegt
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0372, von Unknown bis Unknown Öffnen
364 Ganze durch ein feines Sieb. Sardellenbutter läßt sich wenige Tage aufbewahren. Französ. Kräutersupppe. Man nimmt je nach der Jahreszeit: Spinat, Sauerampfer, Kerbel, Lattich oder Endivie, Petersilie und eine feingewiegte Chalotte, von jedem
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0254, Botanik: Forstpflanzen, landwirtschaftliche Kulturpflanzen Öffnen
, s. Schnittlauch Broccoli, s. Kohl Buchweizen Buffbohne, s. Saubohne Comelina Cannabis, s. Hanf Cardys, s. Cynara Carum Chalotten, s. Lauch Cicer Cichorie, s. Cichorium Cichorienkaffee, s. Cichorium Cichorium Coriandrum, s
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0506, von Unknown bis Unknown Öffnen
: Rettiche 5-15 Rp. per Stück, kleine 10 Rp. per Büschel, neue Kartoffeln 10 bis 15 Rp. per Kilo und 6 Fr. per 50 Kil0, Zwiebeln 20 Rp. per Kilo und 8 Fr. per 50 Kilo, Perlzwiebeln, kleine 1 Fr., große 60 bis 70 Rp., Chalotten 90 Rp. bis 1 Fr