Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Manganum hat nach 0 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0547, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
534 Chemikalien unorganischen Ursprungs. Manganum. Mangan. Mn 55. Sauerstoffverbindungen des Mangan. Von diesen kommt für uns in freiem Zustande nur das Manganhyperoxyd in Betracht, während die übrigen, das Manganoxydul, Manganoxyd
83% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0548, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
und zum Umsetzen des rohen Ammoncarbonats im Chlorammonium. Sauerstoffsalze des Mangan. Mangánum borácicum oxydulatum. Borsaures Manganoxydul, Manganborat, weisses Siccativpulver. MnOBO3^[MnOBO_{3}]. Weisses, feines Pulver, geruch
36% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0065, von Braunkohle bis Brechweinstein Öffnen
Kupferoxyd in den Handel. Zollfrei, sofern es nicht zu Maler- etc. Farben zubereitet ist. Vgl. Anilinfarben . Braunstein ( Manganum oxydatum nativum , frz
29% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0062, von Boraxweinstein bis Borsten Öffnen
Manganoxydul ( Manganborat , Manganum boracicum ); letzteres ist ein weißes, in Wasser unlösliches Pulver, welches als sehr gutes Siccativ (Trocknungsmittel
16% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0033, von Manganum bis Met Öffnen
XXXVI Manganum - Met Kali, s. Übermangansaures Kali ; -superoxyd, s. Braunstein ; -vitriol, s
1% Drogisten → Erster Theil → Abriss der allgemeinen Chemie: Seite 0394, Abriss der allgemeinen Chemie Öffnen
ist als Element wenig bekannt. Von Interesse ist nur die Fluorwasserstoffsäure (s. Acid. hydrofluoricum). Reaktion: Flusssäure ätzt Glas. Bor ist als Element ohne Bedeutung. Verbindung: Borsäure Bo (OH)3 (s. Acid. boricum, Manganum boricum und Natrium
1% Drogisten → Erster Theil → Abriss der allgemeinen Chemie: Seite 0398, Abriss der allgemeinen Chemie Öffnen
, Manganoxyduloxyd Mn3O4^[Mn_{3}O_{4}], Mangansuperoxyd MnO2^[MnO_{2}] (s. Mangan hyperoxydatum), Mangansäure H2MnO4^[H_{2}MnO_{4}] und Uebermangansäure HMnO4^[HMnO_{4}]. Beständige Salze giebt nur das Manganoxydul (s. Manganum boracicum oxydulatum u. f
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0862, Sachregister Öffnen
. Malzextrakt 331. Mandeln 190. - grüne 206. Mandelöl, äther. 270. - fettes 312. Manganborat 535. Manganbraun 694. Manganchlorür 534. Manganhyperoxyd 534. Manganoxydul, borsaures 535. - schwefels. 535. Mangansuperoxyd 535. Manganum chloratum
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0282, von Kohlensaurer Baryt bis Kohlensaures Zinkoxyd Öffnen
(Mangankarbonat, Manganum carbonicum); weißes, geruchloses und geschmackloses, in Wasser unlösliches Pulver, braust mit Säure übergossen, wird durch Fällen einer schwefelsauren Manganoxydul- oder einer Chlormanganlösung mit Soda erhalten und nur zur
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0189, von Manganzinkspat bis Mangunen Öffnen
, manganum), Wurfmaschine, ähnlich der Balliste der Alten, welche vor Erfindung des Schießpulvers im Gebrauch war (vgl. Antwerke). Von der Form derselben ging der Name über auf die heutige M. (Mangel, Rolle), eine Vorrichtung zum Glätten der Wäsche