Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach damanhur hat nach 1 Millisekunden 13 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0432, von Daly bis Damas Öffnen
unbedeutenden Küstenhandel treibt. Die Portugiesen besitzen die Stadt seit 1558. Daman, s. v. w. Schliefer. Damara, Volk, s. Dama. Damanhûr, Hauptort der unterägypt. Mudirieh (Provinz) Bahari, in der Nähe des Mahmudiehkanals und an der Eisenbahn
50% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0707, von Daly bis Damas Öffnen
, aus denen fast die gesamten Einnahmen fließen. – Die Portugiesen eroberten D. 1531 und zerstörten es; nachdem es wieder aufgebaut worden, nahmen sie es 1588 abermals und blieben seitdem im Besitz der Stadt. Damanhûr (altägypt. Tema-en-Hor , d
2% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0935a, Bildhauerkunst I Öffnen
0935a Bildhauerkunst I. Orientalische Bildnerei. 1. Relief aus Damanhur. 1500 v. Chr. Ägyptisch. 2. Sphinx aus Theben 1500-1200 v. Chr. Ägyptisch (Berlin). 3. Relief aus Theben 1500-1200 v. Chr. Ägyptisch. 4. Relief aus Abu Simbal (König seine
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0109, Geographie: Afrika Öffnen
. Alexandria Arisch, 2) St. i. Unteräg. Aschmunein * Assuân Belbês Beni Suêf Bulak Damanhur Damiette Dendrah Dschirdscheh Edfu Esneh Ghizeh, s. Gizeh Girgeh, s. Dschirdscheh Gizeh Ibsambul, s. Abu Simbal Ismaïlia, 1) St
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0622, von Behennuß bis Behr Öffnen
(Mahmudiehkanal) durchschnitten; den nördlichen Teil bedecken die Seen Maryut, Abukir, Edku. Eine von Tanta und von Kairo kommende Bahn spaltet sich bei dem Hauptort Damanhur nach Alexandria und Rosette. Behlen, Stephan, forstwissenschaftl. Schriftsteller, geb
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0519, Hieroglyphen (System der Schrift, altägyptische Sprache) Öffnen
unversehrt in hieroglyphischer, demotischer und griechischer Fassung enthielt. Diese Inschrift ("Dekret von Kanopos", 1866), von deren hieroglyphischem Teil man 1881 ein Duplikat bei Damanhûr gefunden hat, ist für die ägyptologische Wissenschaft von großer
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0019, Ägypten (Statistisches, Geschichte) Öffnen
Kobra 27,823, Mansura 26,942, Fayûm 25,799, Zakasik 19,815, Damanhur 19,624, Rosette 16,666, Port Said 16,560, Menuf 16,293, Schibin el Kom 16,250, Minia 15,900, Kena 15,402, Gerga 14,819, Tahta 13,787, Manfalut 13,232, Gizeh 11,410, Mil Ghamr 11,233
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1010, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
) Dalmalien, Wappen (Taf. Osterr. Wappen) Dalmatita (Kirchcngcwand)...... Damanhur, Nelier (Taf. Bildhauerk. I, 1) Damhirsch (Geweihentwickelung) .... Dnnnuar3au8tr9ii5(Taf.Industriepftanzen) Damp? (Spanntraft), Fig. 1-3 . . . . Dampfbrcmse
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0233, Ägypten (Bevölkerung, Verwaltung und Verfassung) Öffnen
: Damiette (34044), Tanta (33750), Siut (31575), Mehallet el-Kebir (27823), Mansurah (26912), Medinet el-Fajum (25799), Damanhur (23353); 17 Städte haben mehr als 10 000 E. Verwaltung und Verfassung . Gegenwärtig wird A. zwar administrativ nur
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0234, Ägypten (Verwaltung und Verfassung) Öffnen
und Roten Meers bis El-Wisch; ferner in 14 Provinzen oder Mudiriehs (von denen sieben mit ihren Hauptorten den gleichen Namen haben), nämlich in Unterägypten: Beherah (Hauptort Damanhur), Kaliubieh (Benha), Scharkieh (Zagazig), Menusieh (Schibin
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0643, von Behat bis Behm Öffnen
Damanhur, hat 10780 qkm, darunter 2413, 7 qkm Kulturboden, und (1882) 398856 E. Der Provinz gehören an: der Mariut- und Edku-See, der Mahmudjeh- und Abu-Dibab-Kanal und die Eisenbahn von Alexandria nach Kafr es-Sayar am Nil (nach Tanta
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0083, von Hermupolis bis Hero Öffnen
'Ägypten. llei-mupoliZ ma^na lag an der Stelle des heutigen Aschmune'in (s. d.), wo sick Felsengräber befinden; llsriuiipolig parva ist das heutige Damanhur. Hermus, Fluß, s. Gedis-tschai. Hernad (von den Deutschen in der Zips Kun- d ert genannt
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1004, von Rosenthal-Bonin bis Rosifloren Öffnen
Nils, hat eine schöne Lage inmitten zahlreicher Gärten und viele Moscheen. Die Stadt, mit Damanhur und Alexandria durch Eisenbahn verbunden, ist wegen der Sandbarre an der Mündung nur Schiffen von weniger als 8 Fuß Tiefgang zugänglich