Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Ambra hat nach 1 Millisekunden 45 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0344, Eingedickte Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge Öffnen
und die Oberfläche wird dadurch dunkler gefärbt und etwas durchscheinend. Ambra grísea. Grauer Amber. Eine fett- oder wachsartige Substanz, welche sich als krankhafte Sekretion in den Eingeweiden des Pottwals, Physeter macrocephalus, bildet. Man findet
97% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0448, von Amboise bis Ambriz Öffnen
ausgestattet ist. Eines Ambosses mit einem runden oder halbrunden Kopf zum Schlagen solcher Sachen bedienen sich die Gold- und Silberarbeiter sowie die Gürtler unter dem Namen gekröpfter A. Amboß, eins der Gehörknöchelchen, s. Ohr. Ambra (grauem Amber
83% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0014, von Aluminiumbronze bis Ameisenamyläther Öffnen
. - Zoll wie bei Achat. Ambr a (Amber, Graue Ambra, lat. Ambra grisea , frz. Ambre gris, engl. Amber); man bezeichnet mit diesem Namen eine Substanz
79% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0505, von Amboise (George d') bis Ambracia Öffnen
, kegelförmiger Vorsprung am Boden von Patronenhülsen, im Lager für das Zündhütchen (in der Zündglocke), gegen den beim Abfeuern die Zündmasse des Zündhütchens durch den vorschnellenden Schlagbolzen gedrückt wird. Ambra (Amber, graue Ambra
31% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0010, von Alunit bis Apfelbaum Öffnen
. Amazonenstein , s. Feldspat . Amber , s. Ambra . Amberger Erde , s. Ocher
2% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0198, Parfümerien Öffnen
. Askinson. Citronenöl 5,0 Melissenöl 0,5 Pfefferminzöl 6 Trpf. Rosmarinöl 10,0 Orangenblüthenextrakt 80,0 Rosenextrakt 80,0 Spiritus 825,0. Bouquets. Bouquet d'Ambre n. Askinson. Ambra 15,0 Rosenextrakt 250,0 Moschus 2,0 Vanilletinktur
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0199, Bouquets Öffnen
Veilchenwurzeltinktur 700,0 Ambratinktur 25,0 Bergamottöl 25,0 Citronenöl 8,0 Ess-Bouquet n. Dieterich. Ambra 0,75 Moschus 0,15 Cumarin 0,25 Heliotropin 0,25 Vanillin 2,5 Rosenöl 7,5 Bergamottöl 2,0 Orangenblüthenöl 2,5 Geraniumöl 1,5
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0202, Parfümerien Öffnen
Bittermandelspiritus 3,0 Jasminextrakt 100,0 Orangenextrakt 300,0 Heliotropextrakt 250,0. Bouquet des mille fleurs n. Dieterich. Ambra 0,5 Moschus 0,05 Cumarin 0,25 Heliotropin 0,12 Vanillin 1,2 Bergamottöl 7,5 Rosenöl 2,5 Orangenblüthenöl 2,5
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0204, Parfümerien Öffnen
198 Parfümerien. 2. n. Dieterich. Ambra 0,75 Moschus 0,05 Cumarin 0,25 Heliotropin 0,25 Vanillin 0,5 Rosenöl 5,0 Bergamottöl 5,0 Geraniumöl 2,5 Orangenblüthenöl 2,5 Ylangöl 15 Trpf. Zimmtöl 15 Trpf. Veilchenwurzelöl 5
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0205, Blumenduft-Extraits Öffnen
100,0 Bittermandelöl 1 Trpf. Spiritus (80 %) 875,0 2. n. Dieterich. Heliotropin 1,0 Vanillin 2,5 Cumarin 0,25 Ambra 0,25 Zibeth 0,05 Rosenöl 5,0 Geraniumöl 1,0 Orangenblüthenöl 1,0 Ylangöl 10 Trpf. Bittermandelöl 5 Trpf. Veilchenwurzelöl
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0207, Blumenduft-Extraits Öffnen
Rosenöl 2,0 Bittermandelöl 8 Trpf. Bergamottöl 4,0 Ambra 0,5 Moschus 0,2 Spiritus (80 %) 1000,0 Wird 14 Tage mazerirt und nach dem Filtrat mit Chlorophyll schwach grün gefärbt. Theerose. Rosenöl 4,0 Moschustinktur 2,0 Jasminextrakt 100,0
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0193, Parfümerien Öffnen
dies meistens durch einen äusserst geringen Zusatz von Moschus, Zibeth oder Ambra. Derartige Zusätze sind angezeigt, namentlich bei den feineren Blüthendüften, weniger bei kräftigen Gerüchen. Während z. B. ein Veilchen- oder Heliotropparfüm
1% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0311, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
gewonnen. Das Holz stammt von Santalum album, einem Baume aus der Familie der Santalaceen, auf den Sundainseln und in Ostindien heimisch. Das Oel ist gelblich, schwerer als Wasser; von durchdringendem, etwas an Ambra erinnernden Geruch; in der Kälte
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0197, von Eau de Cologne bis Eau de Lavande ambrée Öffnen
35,0 Veilchenwurzeltinktur 250,0 Spiritus (95 %) 600,0 Eau de Lavande ambrée n. Dieterich. Lavendelöl 20,0 Bergamottöl 5,0 Orangenblüthenöl 1,0 Rosenöl 0,5 Ylangöl 5 Trpf. Feldkümmelöl 5 Trpf. Veilchenwurzelöl 1 Trpf. Cumarin 0,05 Ambra
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0209, Trockene Parfüms Öffnen
. Veilchenwurzelpulver 250,0 Rosenblätterpulver 250,0 Sandelholz 30,0 Orangenschalenpulver 470,0 Heliotropen 0,1 Vanillin 0,2 Cumarin 0,05 Ambra 0,01 Rosenöl 1,5 Geraniumöl 5 Trpf. Orangenschalenöl 5 Trpf. Ylangöl 2 Trpf. Bittermandelöl 1 Trpf
1% Drogisten → Erster Theil → Geschäftliche Praxis: Seite 0782, Geschäftliche Praxis Öffnen
Alkoholgehalt nach Fertigstellung der Mischung auf etwa 80% herab. Der Geruch wird hierdurch weit feiner und milder. Sehr vorsichtig ist mit dem Zusätze von Moschus, Ambra oder Zibeth zu verfahren, wenn diese Gerüche nicht vorherrschen, sondern nur
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0207, von Agrotis bis Aguado Öffnen
. Bernstein und Gagat; orientalischer A., s. Ambra. Agŭa (Volcano de A., "Wasserspeier"), ein Vulkan im zentralamerikan. Staat Guatemala, südwestlich von der Stadt Neuguatemala, bei Escuintla, ein von Obsidianmassen eingeschlossener Trachytkegel
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0854, Sachregister Öffnen
705 Alumen 522. - ammoniacale 523. - chromicum 524. - plumosum 363. - Roman. 523. - ustum 523 Aluminium aceticum 521. - sulfuricum 521 Amalgama 560 Amaranthroth 692 Amber grauer 331 Ambra grisea 331 Ameisen 348. - eier 348. - säure 583
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0716, Parfümerie Öffnen
716 Parfümerie. fein zerschnittene Pflanzenteile (zu Räucherpulvern etc.). Die natürlich vorkommenden Riechstoffe stammen bis auf Moschus, Ambra, Zibet von Pflanzen und sind meist ätherische Öle, seltener Balsame, Harze, aromatische Säuren etc
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0297, von Potvin bis Poudrette Öffnen
zu vergleichen. Sie sind die geschätzte Ambra (s. d.), die sich übrigens auch im Darmkanal vorfinden soll. Der P. lebt herdenweise in allen Teilen des Ozeans, namentlich zwischen 40° nördl. und südl. Br., bis zum 60.°, auch an den europäischen Küsten
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0506, von Ambraessenz, Ambrain, Ambraöl bis Ambrosianische Liturgie Öffnen
504 Ambraessenz, Ambrain, Ambraöl - Ambrosianische Liturgie Ambraessenz, Ambraīn (Ambrafett), Ambraöl, s. Ambra. Ambrakĭa, s. Arta. Ambras (Amras), Dorf in der österr. Bezirkshauptmannschaft und dem Gerichtsbezirk Innsbruck in Tirol, in 628 m
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0313, von Gewölbe bis Gewürze Öffnen
. Bei weitem die meisten G. entstammen dem Pflanzenreich, und bei uns sind die wenigen tierischen Stoffe, welche überhaupt als G. benutzt werden (Moschus, Ambra, Zibet, in Peru gewisse Fische etc.) ohne Bedeutung (s. Gewürzpflanzen). Die G. wirken
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0235, Mineralogie: Anthracide, Chalcite, Cinnabarite, Erden etc., Galenoide Öffnen
. Agtstein, s. Bernstein Ambra, gelbe, s. Bernstein Anthracide * Anthracit Asphalt Bastkohle, s. Braunkohle Bergöl, s. Erdöl Bergpech, s. Asphalt Bergtalg, s. Ozokerit Bergtheer, s. Asphalt Bergwachs, s. Ozokerit Bernstein Bernstein
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0305, Technologie: Waarenkunde (Droguen, Faserstoffe) Öffnen
Ursprungs. Alkermes, s. Kermes Ambra Belugensteine Bezoar Bibergeil, s. Biber Bigado Bisam Blackfischbein Castoreum Colla piscium Dasjespiß Doppionen Elfenbein Elfenbeinsurrogat *, s. Celluloid Fischbein Fischbein, weißes, s. Sepia
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0306, Technologie: Waarenkunde (Fette, Harze etc., Hölzer, Pelzwaaren) Öffnen
294 Technologie: Waarenkunde (Fette, Harze etc., Hölzer, Pelzwaaren). Werch Wolle Wollmesser Ziegenhaar Fette, Harze etc. Age Akaroidharz Aloe Ambra, flüssige Ammoniacum Anime Arabisches Gummi Asa dulcis - foetida Asand Balsam
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0998, von Gewölbe (als Verkaufslokal) bis Gewürznelke Öffnen
und scharfen Pflanzenstoffen auch Zucker, Essig und Hopfen hierher. Die G. sind beinahe ausschließlich dem Pflanzenreiche entnommen; aus dem Tierreiche werden nur im Orient wenige Stoffe, wie Moschus, Ambra und Zibeth, zu diesem Zwecke verwendet
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0452, von Ratanhiawurzel bis Rauchwaren Öffnen
aus eben solchen aromatischen Harzen, Rinden und Gewürzen, erhalten durch längeres Ansetzen derselben mit starkem Weingeist, vervollständigt durch Zusetzen kleiner Mengen ätherischer Öle, Ambra- und Moschustinktur u. dgl. Die Essenzen werden entweder
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0784, von Bernstadt bis Bernstein Öffnen
. niederdeutsch. bernen, d. h. brennen; auch Agtstein, Succinit, gelbe Ambra, gelbes Erdharz, lat. Succinum, Electrum), Mineral aus der Ordnung der Harze, findet sich in rundlichen, stumpfeckigen, knollen- und plattenförmigen Stücken eingewachsen
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0872, von Bezoarwurzel bis Bhartpur Öffnen
(Affenstein) kommen rundliche, knochenartige, harte Massen vor, die sich in den Eingeweiden des gemeinen Affen (Inuus sylvanus Cuv.) finden sollen. Der B. von Goa (B. de Goa) ist ein Kunstprodukt aus einer mit Moschus und Ambra vermischten Erde
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0117, Handschuhe Öffnen
Benzoe, Rosenblätter, Ambra u. dgl. zum Parfümieren. Die Herstellung der Glaceehandschuhe ist ein altfranzösischer Industriezweig und wurde durch französische, meistens aus Grenoble stammende Emigranten nach Magdeburg, Halberstadt und Erlangen verpflanzt
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0419, von Meer (Personenname) bis Meeraal Öffnen
, mehrere Seesäugetiere geben eine Art Elfenbein, der Pottwal das Walrat und die Ambra; wichtiger sind die Perlen und die Edelkorallen, noch mehr die Badeschwämme. Auch Perlmutter und ähnliche Schalen von Seemuscheln finden Verwendung, während
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0704, Reisen (Entdeckungs-, wissenschaftliche Forschungsreisen) Öffnen
naturwissenschaftlicher Fragen, so Harun al Raschid zur Erforschung des Ursprungs und der Natur der grauen Ambra. Ebenso wurden die Pilgerfahrten von Hindu und Buddhisten zu großen Reiseunternehmungen und sind es auch noch heute. Vom Abendland pilgerten
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0771, von Wurmtrocknis bis Wurstgift Öffnen
- und Hühnerfleisch, angemacht mit Milch, Ambra, Moschus und mancherlei andern Gewürzen. Vgl. über Wurstfabrikation die Schriften von Eppner (4. Aufl., Weim. 1885), Merges (3. Aufl., Köln 1888; Wien 1889), Heß (3. Aufl., Zürich 1889). Wursten
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0809, von Yucca bis Yule Öffnen
Reichtum Yucatans aber machen die ausgedehnten Wälder aus, die neben Bau- und Farbholz auch Vanille und Droguen in den Handel liefern. Metalle finden sich nirgends; am Meeresstrand gewinnt man Salz und graue Ambra. Der Kunstfleiß der Yucataner
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0848, von Altilik bis Anassa Öffnen
L0(^i68ia8tieU8, Amtser Amblau, Nnro ^m!>i6 (franz.), Zelter (Pferd) Anlbon (Kirchenb.), Alnbo Ambon (Insel), Amboina Amboni, Tanga (Bd. 17) Ambonoklasten, Ambo Ambosaten, Landsknechte Ambra, Francescod', Ital. Litt. 92,1
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0164, von Cheynow bis Chiapas Öffnen
Italiens. - Vgl. Fossombroni, Nemori? iäraulico - 8toric1i6 80s>i'a 13. val äi d (3. Aufl., Montepulciano 1835). Chianti (spr. ki-), Landschaft in der ital. Pro- vinz Siena, in Toscana, zwischen den Ouellen der Ambra, Arbia, des Ombrone
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0368, von Essentialien bis Essex (Grafschaft) Öffnen
zur Zusammensetzung von Riechwässern und zum Räuchern gebraucht (vgl. Extraits); dahin ge- hören z. V. Ambra-, Moschus-, Vanilleessenz. Auch gewisse konzentrierte Präparate, die nur mit Wasser, Thee, Wein u. s. w. vermischt zu werden brauchen, um
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0211, von Kaschau-Oderberger Eisenbahn bis Kaschmir Öffnen
umhüllende Speck noch Thran. Endlich stammt von dem K. auch noch die Ambra (s. d.) ab. Die dicken, kegelförmigen Zähne werden als Elfenbein verarbeitet. Käscher oder Ketscher (engl
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0371, von Nikephoros (Geschichtschreiber) bis Nikolaibahn Öffnen
kommen. Außerdem finden sich Schildpatt, eßbare Vogelnester, Ambra und Trepang. Nikodemus, nach dem Johannesevangelium ein Freund Jesu, der aus Furcht vor dem Synedrium zu Jerusalem, dessen Mitglied er war, nur des Nachts zu Jesu kam und an
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0896, von Pareyer Kanal bis Par grâce Öffnen
, die in der P. Verwendung finden (Venzoe, Myrrhe, Opopanax, Perubalsam, Storax, Tolubalsam, Weih- rauch u. a.). Von tierischen Riechstoffen (Ambra, Bibergeil, Moschus, Zibeth) ist besonders der Mo- schus wichtig. Außerdem werden in der P. ver- schiedene
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0748, Reisen Öffnen
von allen Weltgegenden zusammen. Mohammed. Fürsten rüsteten selbst Expeditionen zur Lösung naturhistor. Fragen aus, so Harun Al-Raschid nach Jemen zur Erforschung des Ursprungs und der Natur des grauen Ambra. Die Reisewerke der Araber Massudi, Ibn
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0389, von Storch bis Store Öffnen
Lösungsmittels gewinnt man ihn in gereinigter Form (flüssiger S. oder flüssige Ambra, Storax liquidus purus). Die Preßrückstände der Darstellung werden als Räuchermittel unter der Bezeichnung Cortex Thymiamatis, Folia Styriacis noch vereinzelt
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0902, von Yucayali bis Yuga Öffnen
Campecheholz. Außerdem finden sich hier der Copaiva- oder Tolubaum, der Guajacan- und Ambrabaum, Tamarinden, Sassafras u. s. w. Metalle finden sich nirgends im Staate Y. An der Küste schlämmt man Salz und sammelt Ambra. Die Küstenfischerei
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0406, von Paranüsse bis Parfümerien Öffnen
Pflanzenreiche; tierische Parfüme sind nur Moschus, Zibet und Ambra. Die pflanzlichen Wohlgerüche sind entweder und größtenteils ätherische Öle (s. d.) oder Balsame und wohlriechende Harze, bei denen der Riechstoff meist auch wieder ein ätherisches Öl
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0957, von Tappe bis Tartsche Öffnen
. Orat. in ^i-ist. Oratt. sä. Ksisk. lom. III. 348. In der christlichen Kirche, obschon angesehene Kirchenväter, als BMius, Chrysostomus, Ambra-fius, Auguftiims das Tanzen als süuolich, ja vom Satan erfunden verwarfen, wurde denkselben doch nicht