Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Chesapeakebai hat nach 0 Millisekunden 39 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 1001, von Cherwell bis Chesney Öffnen
1001 Cherwell - Chesney. ten diese als besonderes Volk auf. Von da an jedoch verschwindet ihr Name, indem sie mit dem sächsischen Völkerbund verschmelzen. Cherwell (spr. tscher-), Nebenfluß der Themse (s. d.). Chesapeakebai (spr. tschessäpik
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0303, von Mary bis Maryland Öffnen
der tief einschneidenden Chesapeakebai, das sogen. Flutwassergebiet, ist im allgemeinen ein ebenes, fruchtbares Alluvialland; Mergel und Muschelkalk, vorzügliche Porzellanerde, Thon und Sumpfeisenerze
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0224, von Vire bis Virginia Öffnen
und der Chesapeakebai gelegene niedrige Halbinsel (East Shore); in das niedrige, im Bereich der Ebbe und Flut liegende Küstengebiet (Tide Water Region), welches das Meer entlang landeinwärts in einer Breite von 150 km sich ausdehnt; in das Hügelland
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0804, von Yorkehalbinsel bis York von Wartenburg Öffnen
und White Island Point und das jetzt fast verlassene Somerset an der Nordspitze, ganz unbewohnt, zur Ansiedelung aber nach den Berichten der Reisenden recht wohl geeignet. York River, Küstenfluß, der bei seinem Eintritt in die Chesapeakebai, unterhalb
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0345, von Baltard bis Baltimore (Stadt) Öffnen
der Vereinigten Staaten an der Nordseite des Flusses Patapsco, 22 km oberhalb seiner Mündung in die Chesapeakebai, 1729 angelegt und 1745 nach Lord Baltimore, dem Gründer von Maryland, benannt, bestand 1765 nur aus etwa 50 Häusern, stieg, 1796 zur
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0299, von Balten bis Baltimore Öffnen
. Plan), der sich hier zu einem bedeutenden Strom ausweitet, 22 km oberhalb seiner Mündung in die Chesapeakebai, 54 km nordöstlich von Washington. B. ist um eine an der Nordseite des Patapsco ausspringende Bucht herumgebaut, steht
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1016, von Diskulpieren bis Dismembration Öffnen
., der ovalförmige Drummondsee mit klarem, aber bräunlich gefärbtem Wasser, 41 qkm groß. Auch der 53 km lange Dismal Swamp-Kanal, welcher die Chesapeakebai mit dem Albemarlesund verbindet, durchzieht den D. Dismembration (lat., "Zergliederung
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0286, von Albatani bis Alberdingk Thijm Öffnen
Ozean getrennt und steht mit diesem nur durch das Pamlicosund genannte Haff, mit der Chesapeakebai künstlich durch den Dismal Swamp- und den Albemarlekanal in Verbindung. Albendorf, berühmter Wallfahrtsort im preuß. Regierungsbezirk Breslau, Kreis
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0458, Amerika (Halbinseln, Buchten, Inseln) Öffnen
gebildete Fundybai, die Massachusettsbai, der Long Island-Sund, die Delaware- und Chesapeakebai, der Albemarlesund, der Pamlicosund mit der Raleighbai. Das zwischen dem Südkap und der Halbinsel Florida und dem Kap Paria in Südamerika sich öffnende
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0605, von Annaline bis Anneliden Öffnen
verehrt wurde. Annapolis, 1) Hauptstadt des nordamerikan. Staats Maryland, am Severn, der 3 km unterhalb in die Chesapeakebai einmündet, mit Marineakademie (Naval Academy) der Vereinigten Staaten (seit 1845), dem 1784 gegründeten katholischen St
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0140, Austern (gemeine Auster) Öffnen
ist der Mangel an Ebbe und Flut einer reichlichen Ernährung hinderlich. Auch an der Westküste von Frankreich, im Mittelmeer, im Adriatischen und im Schwarzen Meer finden sich A.; die reichsten Austernbänke aber hat Nordamerika (besonders die Chesapeakebai
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0223, von Columbia bis Columbus Öffnen
, District of C., abgekürzt D. C.), der sogen. Bundesdistrikt der Vereinigten Staaten von Nordamerika, mit der Bundeshauptstadt Washington, ein 181 qkm großes Gebiet auf der linken Seite des Potomac, 180 km oberhalb seiner Mündung in die Chesapeakebai
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0638, von Delaware (Fluß) bis Delaware (Freistaat) Öffnen
. Eine Menge kleiner Flüsse (Creeks), welche sich teils in den Delaware und die gleichnamige Bai, teils in die Chesapeakebai und in den Ozean ergießen, bewässern den Staat. Der Boden im S. ist sandig und mit Salzmarschen wechselnd. Die Sümpfe im S., namentlich
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0062, von Hampstead bis Hamun Öffnen
eine Zeitlang gefangen. - 2) Altes Städtchen im nordamerikan. Staat Virginia, an der Nordseite der Hampton Roads genannten Einbuchtung der Chesapeakebai, deren Eingang durch die gewaltige Feste Monroe (in ihr Artillerieschule) und Fort Calhoun verteidigt
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0419, von Héricourt bis Hering Öffnen
in ungeheuern Scharen (besonders in der Chesapeakebai) auftretende H. ist artlich verschieden von unserm H. Von letzterm unterscheidet man mehrere wissenschaftlich schwer definierbare, dem geübten Blick des Fischers aber leicht erkennbare Rassen
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0147, von James River bis Janauschek Öffnen
. Staat Virginia, entsteht in dem Alleghanygebirge durch Vereinigung des Jackson mit dem Cow Pasture River, durchbricht die Blauen Berge und ist von Lynchburg an auf 393 km bis zu seiner Mündung in die Chesapeakebai schiffbar. Seeschiffe von 3 m
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0216, von Nordcarolina bis Norddepartement Öffnen
durch den Dismal Swamp geführter Kanal verbindet den Albemarlesund mit der Cheasapeakebai ^[richtig: Chesapeakebai]. Der Staat besitzt eine Irrenanstalt, ein Institut für Taubstumme und Blinde und ein Zuchthaus. Die jetzige Verfassung datiert
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0234, von Nord-Wilhelmskanal bis Norfolk Öffnen
, und die Industrie ist im ganzen unbedeutend. Hauptstadt ist Norwich. - 2) Wichtige Seestadt im nordamerikan. Staat Virginia, an der Mündung des Elisabethflusses in den Jamesfluß, 11 km oberhalb der Hampton Road (Reede von Hampton) der Chesapeakebai gelegen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0829, von Penninische Alpen bis Pennsylvanien Öffnen
bildet, bis Philadelphia von den größten Dampfern befahren wird und von W. den Lehigh und Schuylkill aufnimmt, durch welche die ergiebigsten Steinkohlenfelder erschossen werden; der breite, aber seichte Susquehanna, welcher in die Chesapeakebai
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0290, von Potocki bis Potosi Öffnen
in die Chesapeakebai des Atlantischen Ozeans. Er ist von Alexandria an (160 km oberhalb seiner Mündung) für die größten Schiffe fahrbar. In seinem obern Lauf wird die Schiffahrt durch Katarakte verhindert; doch sind diese Hindernisse durch den Chesapeake
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0577, von Ranzau bis Raphelengh Öffnen
in die Chesapeakebai des Atlantischen Ozeans. Er ist von Fredericksburg an auch für größere Schiffe fahrbar. Die Ufer des R. waren in dem Bürgerkrieg von 1861 bis 1865 der Schauplatz vieler Gefechte. Rapallo, Stadt in der ital. Provinz Genua, Kreis
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0443, von Susemihl bis Sussex Öffnen
der westliche auf dem Alleghanygebirge in Pennsylvanien entspringt. Nach der Vereinigung beider (bei Sunbury) strömt der Fluß südlich, dann südöstlich und fällt bei Havre de Grace im Staat Maryland in die Chesapeakebai des Atlantischen Ozeans. Seine
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0118, Vereinigte Staaten von N.-A. (Geschichte bis 1663) Öffnen
Cecil Calvert 1634 mit katholischen Auswanderern an der Chesapeakebai eine Kolonie, die er zu Ehren der Königin Maryland nannte. Eine kleine Schar aus England vertriebener Puritaner landete 1620 am Kap Cod an der Küste von Massachusetts, dessen
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0588, Laubholzzone (auf der nördlichen Halbkugel) Öffnen
der atlantischen Küste zum Teil bis zur Chesapeakebai hinaufreichen und am Alleghanngebirge ihre nordwestliche Verbreitungsgrenze finden. Ganz verschieden von diesem atlantischen Walde zeigt sich westlich von dem Präriegebiet und der Scilzsteppenregion
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0401, von Algoma bis Alhama Öffnen
in den fruchtbaren Niederungen von Illinois und Indiana, die Micmac in Neuschottland, die Abnaki in Maine, die Pequot und Narraganset in den Neuenglandstaaten, die Mohikaner am Hudson, die Lenape am Delaware, die Nanticoke an der Chesapeakebai
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0513, Amerika (Küsten) Öffnen
, Kap Hatteras und die Halbinsel Florida) vier Stufen, die den St. Lorenzgolf mit den Inseln Anticosti, Prinz Edward und Kap Breton, die wichtigen Delaware- und Chesapeakebaien und die flache Longbai enthalten. Florida, Yucatan und die westind
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0661, von Annämontanus bis Ann-Arbor Öffnen
in die Chesapeakebai, in schöner und gesunder Lage, hat (1890) 7604 E. und einen Hafen. In dem Staatenhause zu A. hielt der amerik. Kongreß während des Unabhängigkeitskrieges mehrere Sitzungen. Das St. John's College, 1784 als ein kath. Institut gegründet, hat
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0169, Auster Öffnen
von schlechtem Geschmack ist, so ist sie ziemlich geringwertig. Die reichsten Austernbänke besitzt Nordamerika in der Chesapeakebai, an den Küsten von Virginia, Carolina und Connecticut. Der Fang der A. geschieht mit besondern Austernrechen oder in größern
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0160, von Ches bis Chester (in England) Öffnen
von Lambert (ebd. 1888). Ches, f. Cheshire. Chesapeakebai (spr. tschössepiht-), wichtiger Bu- sen des Atlantischen Meers, an der Osttüste der Ver- einigten Staaten von Amerika, erstreckt sich von N. nach S. (von 36° 45' bis 39" 36'), ist von Kap
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0899, von De Lavals Separator bis Delaware Öffnen
(Vwestl.L.von Green- wich, umfaßt mit 5309 ci^iri nur den östl. Teil der von der Delaware- und der Chesapeakebai gebil- deten Halbinsel, grenzt im N. an Pennsylvanien, im W. und S. an Maryland, im O. an den Atlantischen Ocean, die Delawarebai und den
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0917, von Haw. bis Haworth Öffnen
915 Haw. – Haworth land, an der Mündung des Susquehannah in die Chesapeakebai, mit (1890) 3214 E. Die Bahn überschreitet hier den Fluß auf 1500 m langer Brücke
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0382, von Howard (Katharina) bis Howitt Öffnen
und drängte Washington über den Delaware zurück. Im Juni 1777 begab sich H. mit einem Teil seiner Truppen über See nach der Chesapeakebai, warf die Amerikaner 11. Sept. am Brandywine-Creek zurück, überfiel deren Lager 20. Sept
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0645, von Maryborough (Baronie) bis Masaccio Öffnen
angenehm, an der Chesapeakebai sind die Sommer warm und uuge- sund. 1893 wurden geerntet 15 Mill. Vusbel Mais, 6,7 Mill. Weizen, 1,9 Mill. Hafer, 1,2 Mill. Vushel Kartoffeln, 400000 t Hen und 10 Mill. Pfd. Tabak. Die Cumberland- und Frostburg
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0338, von Potocki (Wacław) bis Potsdam (Regierungsbezirk) Öffnen
erreicht. Von hier ab dehnt er sich zu einer 10‒13 km breiten Bucht aus und mündet, 640 km lang, in die Chesapeakebai. Hauptnebenflüsse sind der Shenandoah, der Cacapon und der Monocacy. Schiffbar ist er nur bis Washington, da sein oberer Lauf
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0623, von Raphelengh bis Rappier Öffnen
durch die Vereinigung des North-Fork und anderer kleiner Gewässer in Cul- pepper County und fällt, über 200 ^m lang, sich zu einer 90 km langen Bucht erweiternd, in d/e Chesapeakebai. Bei Fredericksburg wird er schiff- bar. Während des amcrik
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0852, von Richmond (in der Kapkolonie) bis Richtbeil Öffnen
Virginia und des County Hen- rico, größte Stadt des Staates und Einfuhrhafen, links am St. Iamesfluft, der hier Fälle bildet und bis hier schiffbar ist, 203 km von seiner Mündung in die Chesapeakebai, hat (1890) 81388, mit Man- chester am rechten Ufer
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0523, von Suspekt bis Sussex (Grafschaft) Öffnen
Sunbury flieht der S. erst südlich bis zur Mündung des Juniata, oberhalb Harrisburg, dann gegen Osten und ergießt sich bei Havre-de-Grace in das nördl. Ende der Chesapeakebai. Obgleich 730 km lang, hat er doch als Wasserstraße nur geringe Bedeutung
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0251, Vereinigte Staaten von Amerika (Geschichte bis 1789) Öffnen
durch Krankheiten und schlechte Verpflegung decimierten Milizen, so daß die Winterquartiere unter erträglichen Umständen bezogen werden konnten. Im Frühjahr 1777 verlegte der engl. Feldherr Howe seine Operationen in die Chesapeakebai, worauf es ihm gelang
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0606, von Rákos-Palota bis Rallen Öffnen
in Nordamerika zu machen. Die Schiffe landeten im Juli in der Chesapeakebai, gründeten an der Küste eine Kolonie, die sich jedoch nach zwei Jahren auflöste. Den Landstrich nannte R. zu Ehren der jungfräulichen Königin Virginien. Als die span. Armada die engl