Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Ericaceen hat nach 0 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0282, von Ericaceen bis Erich Öffnen
280 Ericaceen - Erich oder für kleine blumenbeetartige Gruppen in Heide- oder Moorboden. Für die Gärten von ungleich größerer Bedeutung sind die südafrik. (kapischen) Eriken. Eie sind, wie die europ. Arten, Sträucher oder Halbsträucher
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0298, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
285 Olea äthérea, ätherische Oele. Óleum gaulthériae. Wintergreenöl. Durch Destillation der Blätter von Gaultheria procumbens (dem sog. Bergthee), einer strauchartigen Pflanze aus der Familie der Ericaceen; in Nordamerika, namentlich
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0605, von Andröceum bis Andronikos Öffnen
Heldin einer gleichnamigen, noch erhaltenen Tragödie gemacht. – A. heißt auch der 175. Planetoid. Andromănie (grch.), Mannstollheit, s. Nymphomanie. Andromĕda L., Lavendel- oder Rosmarinheide, Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1004, von Monopol (Spieldose) bis Monrad Öffnen
werden. DieVartmeife ist z. V. ein monotroper, der Sperling aber ein polytroper Vogel. NlonotröpH ^., Fi ch t e n s p a r g e l, S ch m eer - oder Wald würz, Pflanzengattung aus der Fa- milie der Ericaceen (s. d.) mit nur einer über die ganze
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0145, von Beja bis Beleuchtung Öffnen
143 Beja - Beleuchtung *Veja, Stadt, hat (1890) 9779 E. 2Ha.ria.^nti6, Pstanzengattung aus dcr Fa- milie der Ericaceen (s. d., Vd. 6) mit 15 Arten in den Gebirgsgegenden Amerikas, kleine, häusig dor- nige Sträucher mit immergrünen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0828, von Arboreszent bis Arbutus Öffnen
nach gehört das A. zu den Glykosiden und zerfällt beim Kochen mit verdünnten Säuren in Hydrochinon und Traubenzucker. Es ist ein wertvolles Heilmittel bei Blasenkatarrhen. Arbutus L., Erdbeerbaum, Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0842, von Arçon bis Arcueil Öffnen
. Katakomben. Arctisch, s. Arktisch. Arctocy̆on, s. Kreodonten. Arctŏmys, s. Murmeltier. Arctopitheci, s. Krallenäffchen. Arctostaphy̆los Andans., Bärentraube, Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d.) mit 15 Arten, teils auf den
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0220, von Aytoun bis Azalea Öffnen
(s. d.). Azagaie, soviel wie Assagaie (s. d.). Azale, aus Krapp dargestelltes unreines Alizarin. Azalea L., Azalee, Felsenstrauch, eine Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0979, von Bicske bis Bidens Öffnen
. Die Ordnung umfaßt die Familien der Ericaceen (s. d.), Epakridaceen (s. d.) und Vacciniaceen (s. d.). (Hierzu die Tafel: Bicornen; zur Erklärung s. die Artikel Arbutus, Erica, Monotropa, Pirola, Vaccinium.) ^[Fig. 1.] ^[Fig. 2.] Bicske (spr. bitschke
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0856, von Callnberg bis Callus Öffnen
. Hoffmann, E. T. Amad. Callūna Salisb., Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d.), aus einer einzigen Art, dem gewöhnlichen Heidekraut (C. vulgaris Salisb.) bestehend, das früher gewöhnlich zur Gattung Erica gerechnet wurde. Diese bekannte
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0379, von Clerval bis Cleve Öffnen
poésies» (Mons 1888). ^[Spaltenwechsel] Clethra L., Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d.) mit etwa 25 Arten. Es sind Bäume oder Sträucher, die größtenteils in den wärmern Gegenden Amerikas einheimisch sind; einige Arten wachsen auf den
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0194, von Eozoische Formation bis Epakten Öffnen
und nach aus Purpur in Weiß übergehen; N. Oolopauäi, P3,1uä083.) impr6833. u. a. Die Epakriden stimmen im allgemeinen mit den südafrik. Ericaceen über- ein, sind aber etwas härterer Natur, sodaß sie in Südeuropa sogar im Freien unterhalten
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0281, von Erhard bis Erica Öffnen
der Ericaceen (s. d.) mit gegen 400 Arten, die größtenteils in Südafrika und in den Mittelmeerländern vorkommen. Fast alle Arten sind Sträucher oder Halbsträucher, und nur einige erheben sich zur Baumform, z. B. Erica arborea L. (s. weiter unten
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0285, von Erigeron bis Erinnerungsschwäche Öffnen
auch der 163. Planetoid. Erik, s. Erich. Erika, s. Erica; Erikaceen, s. Ericaceen. Erin, der alte kelt. Name von Irland. Erinacĕus (lat.), der Igel. Erinĕum Pers., s. Filzkrankheit der Blätter. Ering, Bezirk im schweiz. Kanton Wallis, s
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0600, von Gaufrage bis Gaumen Öffnen
, Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d.) mit gegen 90 größtenteils amerik. Arten. Es sind Sträucher oder Halbsträucher mit einfachen, abwechselnden, immergrünen Blättern und meist einzeln in den Achseln großer Blätter stehenden Blüten, deren
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1024, Giftpflanzen Öffnen
, Asarum europaeum L. (s. Asarum und Tafel: Hysterophyten I, Fig. 5), und die Osterluzei, Aristolocia clematitis L. (s. Aristolochia und Tafel: Hysterophyten I, Fig. 6); von den Ericaceen Andromeda polifolia L. (s. Andromeda) und Ledum palustre L. (s. Ledum
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0059, von Kálmán bis Kalmius Öffnen
als im Januar, die Doldrums befinden sich stets nördlich vom Äquator. X2.I1N12. !>., ein zur Familie der Ericaceen (s. d.) gehörige, nur 5 Arten umfassende Gattung kleiner immergrüner Sträucher Nordamerikas. Wegen der schönen meist weißen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0093, von Philippiner bis Philipponen Öffnen
herab. An den Gipfeln der erloschenen Vulkane ist eine besondere Vergflora mit einzelnen Gewächsen der Ericaceen und Vacci- niaeeen entwickelt. - Was die Tierwelt anlangt, so haben die Säugetiere orientalisch-ind. Ebarakter: es finden sich 2
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0562, Systematik Öffnen
.: Primulaceen. 2. " Plumbaginaceen. 9. Ordn.: Bicornen. 1. Fam.: Ericaceen. 2. " Epakridaceen. 3. " Bacciniaceen. ^[Leerzeile] 2. Abteil: Choripetalen. ^[Leerzeile] 1. Ordn.: Leguminosen. 1. Fam.: Papilionaceen. 2
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0585, von Tadschik bis Tafelgelder Öffnen
von Ericaceen überzogen sind. Die Basis wird von Granit gebildet. Eine eigentümliche meteorolog. Erscheinung ist das sog. Tafeltuch ; der arktische Südostpassat führt von den warmen Gestaden der Falschen Bai mit Wasser gesättigte Luftmassen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0325, Deutsch-Ostafrika Öffnen
der Steppenformationen, welche letztern je nach ihrer Lage an der Küste oder mehr landeinwärts bei 1200-1500 m Meereshöhe zu verschwinden pflegen. In diesen Hochgebirgen, besonders am Kilima- Ndscharo, treten dann noch Heiden, richtige von Ericaceen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0019, von Ledrothal bis Lee (Robert Edmund) Öffnen
Einführung 1848 ihm hauptsächlich zuzuschreiben ist. Ledschah, Landschaft, s. Trachon. Le Ducq, Holland. Tiermaler, s. Ducq. Ledum L., Porst, Pflanzengattung aus der Familie der Ericaceen (s. d.) mit fünf Arten in der nördlichen gemäßigten Zone und den