Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Prignitz hat nach 0 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Priegnitz'?

Rang Fundstelle
3% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0836, von Kurmandschi bis Kuro-Siwo Öffnen
.; in der Heraldik Zierde der Wappen der Kurfürstentümer. Kurmark, ehemals derHauptteil der MarkBran- denburg, deren zweite kleinere Hälfte die Neumark war. Sie umfaßte dieAltmark (Hauptstadt Sten- dal), die Vormark oder Prignitz (Perleberg
3% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0706, von Mechlinet bis Mecklenburg Öffnen
in der Prignitz, Ahrensberg in Mecklenburg-Strelitz), ein wohl abgerundetes Ganzes. Die 161 km lange Ostseeküste ist im allgemeinen flach und durch Dünen geschützt, nur an wenigen Stellen steil, besonders bei Doberan, wo die Kühlung (128 m) bis ans Meer
3% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0527, von Putiwl bis Puttkamer (Alberta von) Öffnen
der Prignitz, wird 946 als Pothlustim im Linagga (in der Nordmark), später als Pudlist erwähnt. Putlitz, Gust. Heinr. Gans, Edler Herr zu, Dich- ter, aus einem alten kurmärk. Geschlecht, geb. 20. März 1821 auf dem Familiengute zu Retzien bei Perleberg
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0767, von Ostpreußisch bis Ostritz Öffnen
Landratsamtes ist Kyritz. (S. Prignitz .) Ostpunkt , s. Himmelsgegenden . Ostpyrenäen , franz. Departement, s. Pyrénées-Orientales . Ostra , Stadt in Mähren, s. Ungarisch-Ostra . Ostracĭon , s. Kofferfisch . Ostracismus (grch
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1023, von Perkussionshammer bis Perlen Öffnen
. Perlboot, s. Nautilus. Perlé, s. Appretur und Tuchfabrikation. Perleberg, Kreisstadt im Kreis Westprignitz des preuß. Reg.-Bez. Potsdam, an der Stepenitz, der Wittenberge-Perleberger Eisenbahn (Nebenbahn, 10,5 km) und der Prignitzer Eisenbahn (P
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0336, von Albrecht (Kurfürst von Brandenburg) bis Albrecht (Markgraf von Brandenburg) Öffnen
aus machte A. im Havellande und in der Prignitz 1136 große Eroberungen und erweiterte diese durch freundliche Beziehungen zu Pribizlaw, dem Fürsten von Brandenburg, der A.s Sohne Otto die Landschaft Zauche gab und ihn selbst zum Erben einsetzte
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0476, von Altkirch bis Altniederdeutsch Öffnen
von der Prignitz geschieden, im N. und W. von der Provinz Hannover, im S. und O. vom ehemaligen Herzogtum Magdeburg begrenzt, den nördlichsten Teil des jetzigen preuß. Reg.-Bez. Magdeburg bildet. Die A. umfaßt gegenwärtig die vier Kreise Stendal
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0244, von Bachmatten bis Bachtijari Öffnen
der Sekundärbahnen (Hermann Bachstein in Berlin)» gehören, teils von ihr gepachtet sind; z. B. die Mecklenb. Südbahn von Parchim nach Neubrandenburg (116,46 km), die Stargard-Cüstriner (98,35 km), die Glasow-Berlinchener (18,15 km), die Prignitzer von Perleberg
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0410, von Domitilla bis Domizilwechsel Öffnen
1230, wo es Stadt ward, zu Mecklenburg-Prignitz, wurde 1328 an den Markgrafen Ludwig von Schwerin verfetzt, 1372 mecklenburgisch und 1563 von Herzog Johann Al- brecht befestigt. Im Dreißigjährigen Kriege wurde es mehrmals von den verfchiedenen
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0417, von Funchal bis Fundbureaus Öffnen
zur Zeit angeschlossen die Bezirke der Paulinenaue-Neuruppiner, Prignitzer und Witten- berge-Perleberger Eisenbahn, dem Fundbureau zu Berlin der Bezirk der Stargard-Cüstriner Eisenbahn (einschließlich Glasow-Vcrlinchen), dem Fundbureau zu Erfurt
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0965, von Heilige Nacht bis Heiligenkreuz Öffnen
, Fräuleinstift, s. Prignitz. Heiligen-Grabes-Orden, wurde der Sage nach schon in den Kreuzzügen errichtet, ist aber nachweislich erst 1496 vom Papst Alexander VI. zur Anregung des Besuchs des Heiligen Grabes (s. d.) gestiftet worden. Papst Pius IX. teilte
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0946, von Mittelländische Sprachen bis Mittelniederländisch Öffnen
. Lateinische Sprache (Bd. 10, S. 994d). Mittelmark, der zwischen Prignitz und Magde- burg im W., der Ukcrmark im N. und der Ncumart im O. gelegene Teil der Kurmart Brandenburg, umfaßt die mittlern Kreise des preuft. Reg.-Bez. Potsdam
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0979, von Molla bis Möllhausen Öffnen
. von, preuß. Generalfeldmarschall, geb. 7. Jan. 1724 in Linden- berg in der Prignitz, wurde 1740 Page bei Fried- rich II. Den zweiten Schlesischen Krieg machte er als Fähnrich mit. Bald darauf wurde er zum Haupt- mann und zum Flügeladjutanten
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0437, von Pribislau bis Priel Öffnen
. Prignitz. , Priego de Cördoba, Bezirksstadt im SO. der ! spau. Provinz Cordoba, auf getreide- und ölreicher ' Hochebene, die vortreffliche Pferde liefert, hat (1887) 15 766 E. Priel, enges Fahrwasser zwischen zwei Sand- bänken; auf dcn Watten
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0439, von Priester vom Heiligen Geist bis Prilip Öffnen
Westprignitz (s. d.) und Ost- priynitz (s. d.). In letzterem liegt das Gut und adelige Fräuleinstift Heiligengrabe, früher ein be- rühmtes Cistercienfer-Nonnenkloster, 1289 gestiftet. Prignitzer Eisenbahn, am 31. Mai 1885 voll- ständig eröffnete
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0448, von Pritzerbe bis Privatdiskont Öffnen
- Wittstock der Prignitzer Eisen- bahn, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Neuruppin) und Steueramtes erster Klasse, hat (1890) 6369 E., darunter 106 Katholiken und 25 Israeliten, Postamt erster Klasse, Telegraph, got. Kirche, Hospital
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0575, von Quittungssteuer bis Quotisierung Öffnen
, das noch besteht und dessen Name in dem Dorf und Gute Q., 4 km im NW. von Perleberg in der Prignitz, fortlebt. Urkundlich ist es scit 1295 ' nachweisbar. In der Zerrüttung des Landes wäh- rend der bayr., noch mehr während der luxemb. Herrschaft
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0414, von Vorkeim bis Vormundschaft Öffnen
. Vorlegeschloß, Vorhängeschloß, s. Schloß. Vormaischapparat, s. Bier und Bierbrauerei. Vormaischbottich, s. Spiritusfabrikation. Vormann, im Wechselrecht, s. Wechselregreß. Vormark, frühere Bezeichnung der Prignitz (s. d.). Vormars, s. Mars
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0674, von Westpreußisch bis Westvirginia Öffnen
und 74 Gutsbezirke. Sitz des Landratsamtes ist Perleberg. (S. Prignitz.) Westpunkt, s. Himmelsgegenden. Westray (spr. -re), eine der Orkney-Inseln (s. d.). West-Rhauderfehn, Fehnkolonie im Kreis Leer des preuß. Reg. Bez. Aurich, 20 km südöstlich
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0802, von Wittingau bis Witu Öffnen
. Wittnebensches Öl , soviel wie Kajaputöl (s. d.). Wittow , Halbinsel, s. Rügen . Wittstock , Stadt im Kreis Ostprignitz des preuß. Reg.-Bez. Potsdam, an der Dosse und der Nebenbahn Perleberg-Mirow (Prignitzer Eisenbahn), Sitz eines Amtsgerichts
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0115, von Bachem, J. P. bis Bäcker Öffnen
und Robert Bachem. Bachsteinsche Sekundärbahnen *. Von den B. S. wird die Prignitzer Eisenbahn seit 1. Okt. 1891 von der Direktion der Gesellschaft für eigene Rechnung betrieben, die Mecklenburgische Südbahn ist 1. April 1894 verstaatlicht worden
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0757, von Mecklenburgische Friedrich-Wilhelm-Eisenbahn bis Meldereiterdetachements Öffnen
- bof bis zur preuß. Grenze (9,?9 km), von wo die Prignitz-Eisenbahn ihre Fortsetzung bildet, wurde 18. Mai 1895) eröffnet, so daß nunmebr die Gesamt- länge 69,34 km beträgt. Mecklenburgische Südbahn, I16,i6km lange ehemalige Privatbahn