Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Alloxane hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0149, von Flüssige weisse Schminke bis Fettschminke Öffnen
. Wismuthsubnitrat 225,0 Talkum 115,0 Wachssalbe 660,0 Parfüm nach Belieben. Rouge Alloxane (Murexid Schminke, Schnouda) n. Askinson. Alloxan 10,0 Cold-Cream 990,0 Das Alloxan, ein Umsetzungsprodukt der Harnsäure, ist farblos, wird aber
83% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0429, von All'ottava bis Alluvium Öffnen
dazu gespielt werden soll. Richtiger wird in diesem Falle coll' ottava bassa geschrieben. Alloway (spr. älloweh), s. Ayr. Alloxan, chem. Verbindung von der Zusammensetzung C4H2N2O4, die bei der gemäßigten Oxydation von Harnsäure mit kalter
82% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0384, von Allor bis Alluvialländer Öffnen
und zwar eine Oktave höher, wenn dieselbe über den Noten, eine Oktave tiefer, wenn sie unter den Noten steht. Das Loco ("an seinem Platz") hebt die Bezeichnung wieder auf. Alloxan, s. Harnsäure. Allspice (engl., spr. ahlspeiß), s. v. w. Piment
60% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0011, von Alkalien bis Aloë Öffnen
Firmen, die mit optischen und physikalischen Apparaten handeln. - Zollfrei. Alloxan ist ein stickstoffhaltiges Zersetzungsprodukt der Harnsäure, kommt nur im feineren
31% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0009, von Acidum scilliticum bis Aluminium Öffnen
. Zwiebel . Alloxan u. Alloxantin, s. Murexid . Allspice , s. Piment
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0365, von Murexid bis Musivgold Öffnen
, der stickstoffhaltigen Harnsäure (s. d.), die am bequemsten aus Peru-Guano abgeschieden wird. Trägt man diese pulverförmige Säure in verdünnte Salpetersäure allmählich ein, so wird sie unter Zersetzung gelöst und in Alloxan verwandelt, welches man
1% Drogisten → Zweiter Theil → Sachregister: Seite 0395, Sachregister Öffnen
17. Rouge Alloxane 143. - de Chiné 141. - cn feuilles 141. - - pâte 140. - - tasses 141. - végétal 141. - - liquide 142. Rum, Fabrikation von 70. Rum-Parfüm 84. S. Saal-Wachs 260. 261. Sal thermarum Carolinense factit. 18
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0803, von Mesostichon bis Messageries Maritimes Öffnen
(grch.), soviel wie Interkolumnie (s. d.). Mesoweinsäure , s. Weinsäure . Mesoxālsäure , zweibasische organische Säure, COOH∙CO∙COOH+H2O oder COOH∙C(OH)2∙COOH . Sie entsteht beim Kochen von Alloxan (s. d.), der Harnstoffverbindung
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0228, Chemie: organische Chemie Öffnen
. Kakodyl Alkohol Alloxan Allyl Amanitin Ameisenäther, s. Ameisensäure Ameisensäure Amidon, s. Stärkemehl Amydon, s. Stärkemehl Amygdalin Amylalkohol Amylen Amylnitrit, s. Salpetrige Säure Amylon, s. Stärkmehl Anethol, s. Anisöl Anileïn
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0248, von Dialogit bis Diamagnetismus Öffnen
von Alloxan entsteht. Sie besitzt die Konstitution 00^3^'^>0II0II, krystallisiert in Prismen, bildet mit Vasen Salze und geht an der Luft unter Aufnahme von Sauerstoff leicht in Alloxantin über, wobei sie sich rot färbt. Dialysätor, f. Dialyse
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0034, von Metachloral bis Muscovit Öffnen
. Muräne . Murex , s. Alloxan und Murexid . Murum verum richtig: Marum verum
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0174, von Harnruhr der Pferde bis Harnsteine Öffnen
oxydierender Stoffe, wie Salpetersäure etc., liefert sie Harnstoff und Alloxan. Letzteres gibt mit Ammoniak Murexid, und wenn man daher eine kleine Menge H. mit einigen Tropfen Salpetersäure befeuchtet und erhitzt, so färbt sich der trockne Rückstand
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0567, von Schminkbeeren bis Schmitthenner Öffnen
, eine farblose Mischung von Alloxan (aus Harnsäure bereitet) mit Cold-cream, welche die Haut rot färbt. Beim Gebrauch von weißer S. muß man sich vor Metallpräparaten hüten, obwohl dieselben allerdings das zarteste Weiß geben. Sie sind für die Haut
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0829, von Harnindikan bis Harnsediment Öffnen
gewöhnlichen organischen Säuren, sondern auf der Eigenschaft der am Stickstoff befindlichen Wasserstoffatome, durch Metalle ersetzt werden zu können. Von der H. sind auch bereits einige Synthesen bekannt. Bei der Oxydation spaltet sich die H. in Alloxan
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0465, von Hyalitis bis Hydaspes Öffnen
, Alloxan- säure) in naher Beziehung und können aus diesen durch Reduktion mit Iodwasserstoffsäure erhalten werden. Auch synthetisch sind sie dargestellt worden. Hydärthros (grch.), die Gelenkwassersucht (s. d.). Hydaspes (aus dem Sanskrit Witaßta
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0095, von Murdoch bis Murger Öffnen
, in Kalilauge mit blauer Farbe. Die freie Purpurfäure, (^H^ZOs, entsteht beim Zersetzen des M. durch Säuren, zerfällt aber so- gleich in Uramil und Alloxan. Murg, rechter Nebenfluß des Rheins, entsteht auf der württemb. Seite des
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0550, von Schmierpresse bis Schmitz (Bruno) Öffnen
Karthamin (Nou^s vö^otai, I^oss ve^tHiß), den der Haut am wenigsten nachteiligen Farbstoff. Ein rotes Schminkmittcl ist auch das aus Harnsäure dar- gestellte Alloxan (scimouäa), ein weißes Pulver, das auf der Haut eine rote Färbung hervorruft
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0122, von Urbino (Fiori da) bis Urfa Öffnen
sie meist durch Spaltung und Oxydation entstehen. Über die wichtigsten hierher gehörigen Substanzen s. die Einzelartikel: Parabansaure (Oxalylharnstoff), Barbitursäure (Malonylharnstoff), Dialursäure (Tartronylharnstoff), Alloxan (Mesoxalylharnstoff