Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Hauberrisser hat nach 0 Millisekunden 12 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0248, von Hauberrisser bis Hausmann Öffnen
242 Hauberrisser - Hausmann. kleine Arbeiten für die Elisabethkirche in Marburg und die alte romanische Michaelskirche in Fulda geschaffen hatte, ging
82% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0211, von Hatzfeldhafen bis Haubitze Öffnen
(s. d.). Haubentaucher, s. Steißfuß. Hauberg (Haubergsordnung, Haubergswirtschaft), s. Hackwald. Haubergsgenossenschaften, s. Waldgenossenschaften. Hauberrisser, Georg, Architekt, geb. 19. März 1841 zu Graz, besuchte die technische
29% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0872, von Haubengewölbe bis Hauch Öffnen
, s. Schopfwachtel . Haubergsbetrieb , s. Hackwald . Hauberrisser , Georg Joseph, Baumeister, geb. 19. März 1841 zu Graz, besuchte die Akademien zu München und Berlin und ging dann zu Friedr. Schmidt nach Wien. Bei
1% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0064, von Bluntschli bis Böcklin Öffnen
und Trianon. In den Konkurrenzen, bei denen er sich beteiligte, gewann er verschiedene Preise, z. B. den dritten Preis für das Rathaus in München (erbaut von Hauberrisser), den zweiten für das Rathaus in Wien 1869 (erbaut von Fr. Schmidt
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0504, Baukunst (19 Jahrhundert) Öffnen
Regierungsgebäude und Maximilianeum etwas für die Gegenwart und nächste Zukunft Maßgebendes zu schaffen im stande war. Unter den neuern Gebäuden Münchens sind das gotische Rathaus von Hauberrisser sowie das im Renaissancestil erbaute, ebenso zweckmäßig
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0875, München (Bauwerke) Öffnen
mit Bildern aus den griechischen Befreiungskämpfen von P. Heß geschmückt sind; das Alte Rathaus, mit zwei ehrwürdigen Sälen und dem im barocken Stil restaurierten Ratsturm; das Neue Rathaus, von Hauberrisser im gotischen Stil mit reichster Fassade gebaut
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0282, von Nuphar bis Nürnberg Öffnen
auch das Schreyersche Grabmal in Stein von 1492, ein Hauptwerk Ad. Kraffts. Die Kirche wird gegenwärtig unter der Leitung Hauberrissers restauriert. Die Marien- oder Frauenkirche, 1355-61 im gotischen Stil erbaut und neuerdings von Essenwein restauriert
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0620, Wiesbaden Öffnen
620 Wiesbaden. erbaut); die neue Synagoge; das schöne königliche Schloß am Markt (1837-40 erbaut); das neue Rathaus ebendaselbst (1884-88 nach Plänen des Baumeisters Hauberrisser in München im deutschen Renaissancestil ausgeführt); das Museum
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 1016, Deutsche Kunst Öffnen
: Fr. von Schmidt; am Dom zu Prag: Mocker u. a.) und namentlich durch die hannov. Schule (an deren Spitze Hase) sich zu hoher Leistung aufschwang. Ferner sind Otzen in Berlin, Möckel in Dresden und Mecklenburg und Hauberrisser in München hervorragende
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0250, von Kauf auf Kontrakt bis Kauf bricht Miete Öffnen
mit got. Altar und das 1879–81 von Hauberrisser im Stil der Renaissance erbaute Rathaus mit Fresken von Lindenschmit. Es bestehen eine Baumwollspinnerei und Weberei (800 Arbeiter), vier Dampfbrauereien, Öl-, Leim-, Cement- und Maschinenfabriken
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0071, München Öffnen
Rathaus im got. Stil, ein Werk Hauberrissers (1880), mit schönen Façaden, Sitzungssälen und Wandgemälden von Piloty und Lindenschmit. In der Nordweststadt liegen die Alte Pinakothek (152 m lang), 1826-36 im Renaissancestil von Klenze, auf der Attika
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0632, von Rath bis Rathenow Öffnen
. Taf. II, Fig. 2), Wmterthur (von Semper, 1865 -66), Wiesbaden (von Hauberrisser, 1884-87; s. Taf. I, Fig. 3), Hamburg (1886-95). Rathenow, früher auch Rath enau, Kreisstadt im Kreis Westhavelland des preuh. Reg.-Bez. Pots- dam, rechts an