Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Hollandiae» hat nach 0 Millisekunden 16 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0591, von Brown (John, Abolitionist) bis Brown. Öffnen
: «Prodomus florae Novae Hollandiae et insulae Van Diemen» (Lond. 1810), «Supplementum primum prodomi florae Novae Hollandiae» (ebd. 1830); außerdem zahlreiche kleinere Abhandlungen
10% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0774a, Schwimmvögel I (Doppelseitige Monochromtafel) Öffnen
774a ^[Seitenzahl nicht im Original] Schwimmvögel I. Wildgans (Anser ferus). 1/8. (Art. Gänse.) Gänsesäger (Mergus Merganser). 1/6. (Art. Säger.) Ringelgans (Bernicla torquata). 1/5. (Art. Gänse.) Hühnergans (Cereopsis Novae-Hollandiae
10% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 0430b, Straussvögel. II. Öffnen
0430b Straussvögel. II. ^[Abb. 1. Amerikanischer Strauß (Rhea americana. Länge 1 m.] ^[Abb. 2. Emu (Dromaeus Novae Hollandiae). Länge 1 m.] ^[Abb. 3. Helmkasuar (Casuarius galeatus). Länge 1,54 m.] ^[Abb. 4. Kiwi (Apteryx australis). Länge
3% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0478, Brown Öffnen
er, von Sir Jos. Banks zum Bibliothekar ernannt, sich mehrere Jahre lang mit der Bearbeitung dieses reichen Materials beschäftigte. Zunächst gab er einen "Prodromus florae Novae Hollandiae" (Lond. 1810) heraus, den Oken in der "Isis" abdruckte und Nees
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0610, von Emsdetten bis Emulsin Öffnen
, bis zum Fersengelenk befiedert, und der Fuß teilt sich in drei mit starken Nägeln bewehrte Zehen. Das Gefieder läßt nur die Kopfseiten und die Gurgelgegend frei. Der E. (neuholländische Kasuar, D. Novae Hollandiae Gray), 170-200 cm hoch
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0618, von Endermatische Methode bis Endogenites Öffnen
plantarum", an den "Annalen des Wiener Museums der Naturgeschichte" und an der "Enumeratio plantarum, quas in Nova Hollandia collegit C. L. B. de Huegel". Seit 1840 redigierte er mit Martius die "Flora Brasiliensis". Außer dem "Atlas von China nach
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0896, Gänse Öffnen
die Ringelgans aus der Liste der Fastenspeisen. Die Hühner- oder Kappengans (Cereopsis Novae Hollandiae Lath., s. Tafel "Schwimmvögel I"), 90 cm lang, ist sehr kräftig gebaut, mit kurzem, dickem Hals, kleinem Kopf, sehr kurzem, am Grund hohem, bis
2% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0375, von Labiatifloren bis Labischin Öffnen
, mit 58 Kupfern); "Novae Hollandiae plantarum specimen" (das. 1804-1806, 2 Bde. mit 265 Kupfern); "Relation du voyage à la recherche de Lapeyrouse etc." (das. 1800, 2 Bde. mit Atlas); "Sertum Austro-Caledonicum" (das. 1824-25, 2 Bde.). Labisation
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0666, Papageien (Kakadus) Öffnen
. Er ist in Australien weit verbreitet und im Süden und Westen, besonders in den Eukalyptuswäldern, häufig; er eignet sich vortrefflich für die Gefangenschaft. Die Nymphe (Corella, Callipsittacus Novae Hollandiae Gray), von der Größe einer Drossel
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0667, Papageien (Loris, Aras) Öffnen
. Novae Hollandiae Gm.) ist von mittlerer Größe, an Kopf, Backen und Kehle pflaumenblau, am Hinterhals, Rücken, Bürzel, an den Flügeln und dem Schwanz dunkel grasgrün, im Nacken mit gelbgrünem Band, an der Brust zinnoberrot, an der Brustseite hochgelb
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0256, von Ägyptische (Frei-)Maurerei bis Ahaus Öffnen
(am Kap) und von Takorady (östlich von Dixcove), wo die Dorotheenschanze angelegt wurde. Alle diese Besitzungen wurden 1717 an die Westindische Compagnie zu Amsterdam verkauft. D ie Holländer nannten Fort Brandenburg nun Hollandia, gaben
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0351, Niederländische Sprache und Litteratur Öffnen
Geschichte bearbeiteten ferner te Water, Meermann, Engelbert und Scheltema. Kluit schrieb außer der gelehrten «Historia critica comitatus Hollandiae et Zeelandiae» (4 Bde., 1777) auch eine tief in die innern Verhältnisse dringende «Historie der Hollandsche
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0488, von Nymphenburg bis Nystad Öffnen
, keilförmigem Schwanz von Flügellänge mit verlängerten mittelsten Federn. Die einzige Art, Corella oder Nymphe (Callipsittacus Novae Hollandiae Gm.), ist grünlich-braungrau mit gelblichem Kopf und Haube, orangerotem Wangenfleck, Oberseite der Steuer
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0157, von Pinsk bis Pinzgau Öffnen
, ist die der Keilschwanzloris, die einen stufigen Schwanz besitzen, dessen Federn am Ende mehr oder weniger zugespitzt sind. Das schönste und auch häufigste Mitglied dieser Familie ist der Keilschwanzlori (Trichoglossus Novae-Hollandiae Gm., s. Taf. III, Fig. 6), auch
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0432, von Strazza bis Streckfuß (Adolf) Öffnen
und Madagaskars; eine der gewaltigsten Arten ist Dinornis elephantopus Owen. V. Casuaridae, Kasuare (s. d.), mit dem Helmkasuar (Casuaris galeatus Vieill., Fig. 3) und dem Emu (s. d., Dromaeus Novae Hollandiae Vieill., Fig. 2). Ob die Ordnung der S
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0096, von Emsgau bis Emu Öffnen
die Gläubiger nach Maßgabe seines Gebots pro rata und besorgte den Einzelverkauf für eigene Rechnung. Emu (Dromaeus Novae Hollandiae Gray, s. Tafel: Straußvögel Ⅱ, Fig. 2), Name des austral. Straußes, der sich durch geringere Größe und die dreizehigen Lauffüße