Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kanderthal hat nach 0 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0455, von Kandelbeere bis Kandesch Öffnen
, Wein- und Holzhandel, Viehmärkte und (1885) 1530 Einw. Hier 20. April 1848 Gefecht zwischen den Freischaren Heckers und den hessischen und badischen Truppen unter Friedrich v. Gagern, welcher hier fiel. Kanderthal, das von der Kander, einem 44 km
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0140, von Adelaide-Insel bis Adelsberg Öffnen
Berg mit niedrigern Höhen, schneebedeckt, die Küste eine Eiswand (Biscoe). Adelboden oder Engstligenthal. 1) Linkes Seitenthal des Kanderthals im Bezirk Frutigen des schweiz. Kantons Bern, vom Engstligenbach durchflossen, im S. vom Wildstrubel
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0910, von Kammerpräsident bis Karrenbütte Öffnen
Kanajan, Borneo 224 11018,2 Kanalgletscher, (^lenner Xanl^x, Pußten Kanatha, Tekapolis Kända, Weda 468, l Kandalaschkajabucht, Kandalak- shajllbucht, Weißes Meer Kandang, Bantam Kandersteg, Kanderthal
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0091, Geographie: Schweiz Öffnen
. Interlaken Diemtiger Thal, s. Kander Emmenthal, s. Emme Entlebuch Gadmenthal Gasterenthal Grindelwald Haslithal Kanderthal Pays d'en Haut Saint-Imier, Val Seeland, 3) Berner Aarberg Biel Bienne, s. Biel Blumenstein
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0953, von Dielytra bis Dienstauszeichnung, militärische Öffnen
haben. Diemtiger Thal, s. Kanderthal. Dienende Brüder, bei den geistlichen Ritterorden nichtadlige Brüder, die als gemeine Soldaten dienten; in Klöstern s. v. w. Laienbrüder, in den Nonnenklöstern durch dienende Schwestern vertreten; bei den
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0945, von Gasteiner Konvention bis Gastfreundschaft Öffnen
der Gastronomie. Gasterenthal, s. Kanderthal. Gasterosteus ^[Gasterostĕus], der Stichling. Gastfreundschaft, die schöne, besonders im Altertum und Orient hochgehaltene Sitte, reisende, des Obdaches und Schutzes bedürftige Fremdlinge als Freunde
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0075, von Gemmi bis Gemsbart Öffnen
. 1 (Stuttg. 1875); Kluge, Handbuch der Edelsteinkunde (Leipz. 1860). Gemmi, ein Hochgebirgspaß (2302 m), der, die Berner Alpen überschreitend, aus dem Kanderthal (Berner Oberland) nach dem Wallis führt. Die Länge des an Abgründen vorüberführenden
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0758, von Seebär bis Seebeck Öffnen
Photometer ergaben, daß der S., welcher die stärkste gelbe Färbung hat, am meisten erhellt ist. Setzt man das Licht des blauen Sees im Kanderthal - 1, so verhält sich dasselbe zu dem des grünen Vierwaldstätter Sees und des grüngelben Ärienzer Sees
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0987, von Tscherimai bis Turu Öffnen
Tschinatu, Asien 934,2 TschingelpU^, Kanderthal 1>o1iM^ian6, Zigeuner 903,i Tschinsura, Hugli ^8l'liiutlMUUli, Dschaina Tschinvllt, Ioroaster 968,2 Tschiny, Tfchin Tschiraghan Seraj, Bosporus Tschirigin, Vantam Tschirikow, Alaska T
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0825, Bern (Kanton und Stadt in der Schweiz) Öffnen
und das Saanenland; die schönsten Rinder züchtet das Simmenthal, die besten Schafe das Kanderthal. Die Pferdezucht ist im Jura (Freibergen) von sehr großem Belang, und Staat und Bund widmen der Hebung der Rasse große Sorgfalt. Nach der Zählung von 1886 besaß
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0158, von Blumieren bis Bluntschli Öffnen
. Blümlisalp oder Frau, Bergstock des Berner Oberlandes, 16 km südlich vom Thunersee zwischen dem Kienthal, dem Öschinenthal und dem Kander- und Tschingel-Firn gelegen, gehört der Zone von Jurakalk an, welche vom Kanderthale bis zum Hasli
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0601, von Faujas bis Faulhorn Öffnen
, am Thuner See. Das Bad, 1 km südlich vom Dorfe, in 800 in Höhe, am Ab- Hange des Höhenzugs, der das Kanderthal vom Tbuner See scheidet, besteht aus einem eleganten, 1875 im schweiz. Stil erbauten Kurhaus mit meh- rern Nebengebäuden und besitzt
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0397, von Frustrieren bis Fryxell Öffnen
Kanderthal (Frutigtbal), das Adclboden- oder Engstligen- und das Kien thal. - 2) Marktflecken und Hauptort des Bezirks F., 15 kni südlich von Thun, in 828 in Höbe, auf dem linken Ufer des Engstligenbachs, nahe bei des- sen Mündung in die Kander
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0092, von Kandele bis Kandis Öffnen
. Regierungs- truppen unter Friedr. von Gagern, der hier siel. In der Nähe die Ruine Saufenburg und das Schloß Bürgeln auf der Höh, jetzt Luftkurort. Kanderthal, das Thal der Kander im Verner Oberlande, die am Kanderfirn des Tschingelhorns entspringt
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0811, von Thuner See bis Thun und Hohenstein (Leo, Graf von) Öffnen
die Kander (s. Kanderthal). Der See ist mehr von subalpinem Charakter, seine Ufer, von sanften Bergformen umrahmt, tragen Landhäuser und Gärten, nur oberhalb Sigriswyl wird das nördl. Ufer etwas steiler. Der See ist reich an Fischen, besonders Forellen