Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Lümmer hat nach 0 Millisekunden 23 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0730, Photometrie (Webersches, Lummer-Brodhunsches Photometer) Öffnen
714 Photometrie (Webersches, Lummer-Brodhunsches Photometer). Ende rechts befindet sich ein durch Bajonettverschluß angesetztes Gehäuse für eine Benzinkerze, welches gegen den geschwärzten Innenraum des Rohres A durch eine Glasscheibe
66% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 1002, von Luminös bis Lunaria Öffnen
, hell, erleuchtet. Lumme (Uria L.), Gattung aus der Ordnung der Schwimmvögel und der Familie der Alken (Alcidae), Seevögel des höchsten Nordens mit verhältnismäßig langen Flügeln, sehr kurzem, breitem Schwanz und mäßig komprimiertem Schnabel
21% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0376, von Lully bis Lunaria Öffnen
von Jumièges (1880), Der letzte Merowinger (1883), Tod Chilperichs I. (1885). Neuerdings malte er: Bei einer Choristin (1889), Ende eines Romans (1891), Normannische Piraten ein Weib raubend (1894). Er starb 14. Mai 1896 in Paris. Lumme
3% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0774c, Schwimmvögel III (Doppelseitige Monochromtafel) Öffnen
.) Trolllumme (Uria Lomvia). ¼. (Art. Lumme.) Kormoran (Phalacrocorax Carbo). ⅕. (Art. Kormoran.) Zum Artikel "Schwimmvögel".
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0264, Zoologie: Reptilien Öffnen
, s. Pinguine Fetttaucher, s. Pinguine Larventaucher Lummen Mormon, s. Larventaucher Pinguine Seetaube, s. Lummen Seetaucher Stechente, s. Lummen Steißfuß Taucher Teiste, s. Lummen Tordalk, s. Alken Urinatores, s. Taucher Saururae
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0527, von Larvenblume bis Lasaulx Öffnen
, ist munterer als feine Verwandten, aber doch vertrauensselig wie die Lummen und auf dem Land hilflos. Er nährt sich von Krustentieren und kleinen Fischen, brütet gesellig mit den Lummen und Alken, aber stets in tiefern Spalten, Löchern oder Höhlen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0731, von Phototaxis bis Pissis Öffnen
ausstrahlende Licht fällt auf die Spiegel C und D, welche es senkrecht auf die ihnen zugewendeten Kathetenflächen der Prismenkombination AB werfen. Der Beobachter bei O stellt mittels der Lupe l scharf auf die Fläche cd ein. Die Lummer-Brodhunsche
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0131, von Krabben bis Krafft Öffnen
ausgemeißelt sind (s. Abb.). ^[Abb.: Krabbe.] Krabbeninsel, s. Vieques. Krabbentaucher, s. Lumme. Krach, üblicher Ausdruck für den Ausbruch einer Börsen- oder Handelskrisis (s. d.). Krachporzellan, ein graues chines. Porzellan mit zahllosen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0775, von Schwimmende Batterien bis Schwind Öffnen
die Art Alca impennis ("Geyrfugl" oder Riesenalk). Hierher Alk (Alca), Larventaucher (Mormon) und Lumme (Uria). Schwimmwage, s. Aräometer. Schwind, Moritz von, Maler und Zeichner, geb. 21. Jan. 1804 zu Wien, erhielt nach gewonnener
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0815, von Seetaube bis Seeversicherung Öffnen
815 Seetaube - Seeversicherung. Seetaube, s. Lumme. Seetaucher (Colymbidae), Vogelfamilie aus der Ordnung der Schwimmvögel (s. d.). Seetaufe, s. v. w. Meertaufe (s. d.). Seeteufel (Lophius Art.), Knochenfischgattung
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0252, von Stechbeeren bis Stecknitz Öffnen
. Stechente, s. Lumme. Stecher, in der Orgel dünne, aber feste Stäbe, die unter den Tasten der Klaviatur angebracht sind und, durch diese herabgedrückt, den weitern Mechanismus in Bewegung setzen. Vgl. Abstrakten. Stechginster, s. v. w. Ulex europaeus
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0563, von Teirich bis Telaw Öffnen
. 1877 bis Februar 1879 wieder Minister der öffentlichen Arbeiten. Er bekleidete darauf bis 1880 den Botschafterposten in Wien. Teiste (Stechente), s. Lumme. Teja, Stadt in Marokko, s. Thesa. Tejada, Staatsmann, s. Lerdo de Tejada. Tejas, letzter
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0012, von Uria bis Urkunde Öffnen
wieder einführte. Vgl. Schmid, Geschichte des Freistaats U. (Zug 1788-90, 2 Bde.); Lusser, Der Kanton U. (St. Gallen 1834); Derselbe, Geschichte des Kantons U. (Schwyz 1862). Uria, Lumme. Uriage (spr. uriahsch), Badeort im franz. Departement
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1028, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
von Preußen, Grabmal von Rauch (Taf. Bildhauerkunst VIII, Fig. 1) II - Luisen Orden (Taf. Orden, Fig. 12) XII 426 Lumme, Troil- (Taf. Schwimmvögel III) XIV 775 - (Taf. Eier II, Fig. 11) V 352 Lumpenschneider (Papierfabrikation) XII 674 Luna, s
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0409, von Al-Katif bis Alkmaar Öffnen
.), die Krabbentaucher (Mergulus alle L.), von Wachtelgröße, mit kurzem, dickem, kuppigem, dem Waldhuhnschnabel ähnlichem Schnabel, lebhafte Vögelchen, die sich fast nur von Krebstieren nähren; die Lummen (s. d., Uria) und die Gryllummen (Ceppus
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0777, Eierkunde Öffnen
sie bei allen andern Arten, die normalerweise drei, fünf oder mehr Eier legen, variiert. Nur ein Ei legen die Alken, Lummen, Krabbentaucher, Lar- ventaucher, Tölpel, Pinguine, Sturmvögel, Alba- trosse, Fregattvögel, Tropikvögel und die Kiwis
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0122, von Photoheliograph bis Photometer Öffnen
(1889) haben Lummer und Brodhun durch Aufeinanderpressen zweier total reflektierender Prismen mit den reflektierenden Flächen, wobei die Fläche des einen Prismas nur teilweise eben, sonst schwach gekrümmt ist, mit Vorteil die Bunsensche Vorrichtung
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0279, von Steatom bis Stecklinge Öffnen
Zurichten der Hölzer. Die S. für Bildhauer sind etwas schwächer in ihren Dimensionen als die für Tischler. Stechbüttel, Fisch, s. Stichling. Stecheiche, Pflanzenart, s. Ilex. Stechente, soviel wie Lumme (s. d.). Stechfliege (Stomoxys calcitrans
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0667, von Teilungszeichen bis Telamon Öffnen
einer Pest verstummte. T-Eisen, s. Walzeisen. Teisendorf, bayr. Marktflecken, s. Bd. 17. Teiste oder Grilllumme (Uria grille L.), Art der Lummen (s. d.) von 34 cm Länge und 57 cm Klafterung, im Hochzeitskleid sammetschwarz mit grünlichem
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0891, von Toloccan bis Tolstoj (Alexej Konstantinowitsch, Graf) Öffnen
Baß an der Westküste Schottlands. Dort sollen außer Alken, Lummen und andern Seevögeln mindestens 150000 T. hausen. Mit größter Lebensgefahr holt hier der Schottländer die Eier und Jungen der T.; die Jungen werden eingesalzen und geräuchert
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1019, von Tropisches Jahr bis Trottoir Öffnen
, preuß. Dorf, s. Bd. 17. Trott, soviel wie Trab. Trottel, s. Kretinen. Trottellumme, s. Lumme. Trottenburg, Ruine bei Rotenburg (Hessen-Nassau). Trottoir (frz., spr. -tŏahr, von trotter, traben oder anhaltend und eilig gehen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 0831d, Erläuterungen zu Karte: Tiergeographie II. Öffnen
Lapplandkauz, die Habichtseule und sogar die Schneeule. Der Nordwestgau hat eine charakteristische Möwe (die Silbermöwe), eine Entenart (die Eiderente) und seit der Gewinnung Helgolands auch die einzigen beiden deutschen Alkarten, nämlich die Lumme und den
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0128, von Uria bis Urinatores Öffnen
, s. Lumme; U. grille, s. Teiste. Uria (Oriya), die in Orissa (s. d.) gesprochene, mit dem Bengalischen nahe verwandte moderne ind. Sprache. Die Litteratur Orissas trieb im 16. Jahrh. ihre Hauptblüten. Von Dichtern sind besonders zu erwähnen: Dina