Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Mole (mediz) hat nach 1 Millisekunden 12 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0960, von Traubenascidie bis Traubenzucker Öffnen
Beziehung (Lpz. 1874). Traubenmade, s. Traubenwickler. Traubenmole, s. Mole (mediz.). Traubenpomade, eine aus ungesalzener Butter mit einem Achtel (im Winter einem Zwölftel) gelben Wachses zusammengeschmolzene Salbe. Sie wird als mildernder
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0974, von Moleküle bis Moleschott Öffnen
723 E. Molenfeuer, s. Leuchtturm. Molenschwangerschaft, s. Mole (mediz). Moleschott, Jak., Physiolog, geb. 9. Aug. 1822 zu Herzogenbusch, studierte in Heidelberg Medizin und Naturwissenschaften und ließ sich 1845 zu Utrecht als Arzt nieder
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0143, von Pieper bis Pierien Öffnen
. ). Pier (engl.), s. Mole (Damm) . Pier, Wurm, s. Borstenwürmer . Pierce (spr. pihrß) , Franklin, der 14. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, geb. 23. Nov. 1804 zu Hills borough in Neuhampshire, studierte zu
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0822, von Fire Eater bis Firm Öffnen
eine solche in hindostan. Sprache durch den Munschi Mol angefertigt. Andere Werke findet man in von Ham- mers "Geschichte der schönen Redekünste Persiens" (Wien 1818, S. 56) angeführt. Ein anderes episches Gedicht des F. ist das noch nicht
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0975, von Moles Hadriani bis Molière Öffnen
973 Moles Hadriani - Molière (Gieß. 1883), "Franciscus Eoril. Donders" (ebd. 1888), "Für meine Frau. Lebenserinnerungen" (ebd. 1895). Gesammelt crschienenvonilnn"Kleine Schrif- ten" (2 Bde., Gieß^1880-87). Mlolos HaÄriHni, s. Engelsburg
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0977, von Molinisten bis Molkenbutter, Molkenchampagner, Molkeng'sied Öffnen
eine schwach gelbliche, etwas getrübte Flüssigkeit mit dem eigentümlichen Geruch der Milck und von fadem Gefchmack dar. Die Salze der M. sind die nämlichen, welche auch im Blut enthalten sind, und auf diesen Umstand gründet man die mediz. Ver- wendung
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0994, von Mondfisch bis Mondsee Öffnen
. Mondkulminationen. N^on Visu! (frz., spr. mong diöh), mein Gott! Mondjahr, s. Jahr. Mondkäfer ((^pi-iä), s. Mistkäfer. Mondkalb, s. Mole (mediz.). Mondkarten, s. Mond (S. 990a). Mondklee, s. Luzerne (S. 410a). Mondkulminationen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0973, von Pavian bis Pawlodar Öffnen
., mediz.-chirurg., mathem.-naturwissen- schaftliche, philos. Fakultät und eine pharmaceutische Schule, (1892) 95 Docenten und 1178 Studierende, darunter 201 Juristen und 476 Mediziner, ferner reiche Sammlungen, eine Bibliothek (167 000 Bände
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0202, von Plesiosaurus bis Plethora Öffnen
des Ulancnregiments von Katzler Nr. 2, Postamt erster Klasse, Telegraph, drei Kirchen, Resi- denzschloß des Fürsten von P., Gymnasium, Lehre- rinnenseminar, höhere Mädchenschule, Johannvter- lazarett, Waisenhaus, Wasserwerk, Gasanstalt; Mol
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1065, Turin Öffnen
gehört an die sog. Mole Antonelliana, 1863 von Antonelli als Synagoge begonnen, 1878-89 auf Kosten der Stadt umgebaut und zu einem dem Andenken Victor Emanuels II. gewidmeten Nationalmuseum bestimmt; das turmartige Gebäude (40 m im Quadrat) hat
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0157, von Valencia (in Venezuela) bis Valenciasee Öffnen
., das Hospital, die Strafanstalt und der Circus für Stiergefechte. An wissenschaftlichen Anstalten besitzt V. eine 1500 gegründete Universität mit (1896/97) 49 Lehrern und 726 Hörern, jurist., mathem., naturwissenschaftlicher und mediz. Fakultät
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0764, von Windautographen bis Windelband Öffnen
, Post, Telegraph und evang. Kirche. Windei, s. Mole (mediz.). Windelband, Wilh., Philosoph, geb. 11. Mai 1848 zu Potsdam, studierte in Jena, Berlin und Göttingen, promovierte 1870 mit der Schrift "Die Lehren vom Zufall" (Berl. 1870) und habilitierte