Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Ottobeuren hat nach 0 Millisekunden 14 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0783, von Ottobeuren bis Ottokar Öffnen
781 Ottobeuren - Ottokar figur vor der Universität in Berlin, 1833 enthüllt) und mit der Marmorstatue Dan. Chodowickies lin der Vorhalle des Berliner Museums). Seit 1878 Präsident des Deutschen Künstlervereins in Rom, vertrat er zugleich
0% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0093, von Schaden bis Wespacher Öffnen
im Kanton Freiburg, Bez. Sense. 3) Böse = Wunde, Entzündung, Geschwür; daher demin.: Bösele = kleine Wunde. 4) Base, pl. Basen, Basen; demin. Bäsle. 5) Veesenm.: Wespach, Weiler im baier. Landgericht Ottobeuren.
0% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0117, Von den benachbarten Fürstentümern und Grafschaften Öffnen
) Roggenburg, östlich von Weißenhorn. 2) Ursberg, östlich von Roggenburg an der Mindel. 3) Wettenhausen an der Kammlach, südwestlich von Burgau. 4) Edelstetten, am Haselbach, nordwestlich von Ursberg. 5) Ottobeuren, südöstlich von Memmingen, an
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0181, Deutschland und Deutsches Reich (Geschichte 1648-1803) Öffnen
. Kempten. Lindau. Malmedy. Marchthal. Neresheim. Ochsenhausen. Ottobeuren. Petershausen. Prüm. Quedlinburg. Roggenburg. Roth. Rottmünster. Salmannsweiler. Schussenried. Stablo. Thorn. Ursperg. Weingarten. Weißenau. Werden
0% Fabris → Hauptstück → Register: Seite 0012, Register Öffnen
Werdaberg, Gras v., 20, Johannes v. W., Bischof v. Augsburg 80, 117, Grafen 96 f., 100. Werkstatt 32 Weschbach, Weiler im bayer. Landgericht Ottobeuren 77 f. Wespacher, Familie 77 f. Westerstetten, auf d. Ulmer Alb 86 Westrangia, d. Westrich
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0538, Bayern (Getreide-, Tabaks-, Hopfen-, Weinbau) Öffnen
in der Pfalz; Leindotter in der Pfalz um Landau, in Oberfranken bei Bamberg, Burgebrach, Höchstadt a. A., in Schwaben bei Ottobeuren und Weißenhorn. Hanf wird (auf 1467 Hektar) in wenigen Bezirken von Oberbayern, Niederbayern, Pfalz, Mittelfranken
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0456, von Memento bis Memmius Öffnen
Amtsgerichte zu Babenhausen, Buchloe, Günzburg, Illertissen, Krumbach, M., Mindelheim, Neuulm, Ottobeuren, Türkheim und Weißenhorn. - Urkundlich kommt M. erst 1010 vor; es gehörte den Welfen, von 1191 an den Hohenstaufen, kam nach deren Aussterben an
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0532, von Amici bis Amidosäuren Öffnen
er 1752 als Hofmaler starb. Er malte daselbst im Oratorium San Salvador die heilige Familie, in Aranjuez ein Deckengemälde. In Deutschland sind im Schloß Schleißheim bei München, Kloster Ottobeuren und in Sammlungen und Kirchen Münchens größere Arbeiten
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0139, von Aurbacher bis Aurengabad Öffnen
mit Bildsäule der heil. Anna). Aurbacher, Ludw., Schriftsteller, geb. 20. Aug. 1784 in Türkheim im bayr. Schwaben, kam 1801 als Novize in das Benediktinerkloster Ottobeuren, später in das Stift Wiblingen, wurde Hauslehrer und 1809 Professor des
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0268, von Choreomanie bis Chorizema Öffnen
Stiftskirchen, namentlich zu Ottobeuren, St. Flo- rian, Einsiedeln im Barockstil. In Italien sind prächtige C. in San Domenico zu Bologna (1530) und im Dom zu Siena von Bart. Negroni (1560); in Frankreich in den Kathedralen zu Amiens und Albi
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0430, von Kloster Berge bis Klostermann Öffnen
Klosterbau zur höchsten Pracht. Als Beispiele dieser Art mögen St. Florian bei Linz, Melk, Einsiedeln und Ottobeuren gelten. - Vgl. Viollet le Duc, Dictionnaire de l’architecture (Par. 1854-68); Paulus, Die Cistercienserabtei Maulbronn (Stuttg. 1873-79); Otte
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0440, von Knebel bis Kneller Öffnen
, Pfarrer und Heilkundiger, geb. 17. Mai 1821 in Stefansried bei Ottobeuren, war bis zum 21. Lebensjahr Weber, studierte dann in Dillingen und München kath. Theologie, empfina, 6. Aug. 1852 die Priesterweihe, wurde 1855 Kaplan in Wörishofen bei Türkheim
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0762, von Memeler Tief bis Memmingen Öffnen
. Staatsbahnen, Sitz des Bezirks- amtes, eines Landgerichts (Ober- landesgerichtAugsburg) mit einer Kammer für Handelssachen und 11 Amtsgerichten (Babenhausen, Vuchloe, Günzburg,Illertiffen, Krumbach, 3N., Min- delheim, Neu-Nlm, Ottobeuren
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0665, Schwaben (Regierungsbezirk) Öffnen
- und Rittergebieten (Ottobeuren, Roggenburg, Ursberg, Kaisheim u. s. w.) und grenzt im W. an Württemberg und im S. an den Bodensee, an Vorarlberg und Tirol. Der Hauptfluß ist die Donau mit der Wörnitz links, Iller und Lech (nebst Wertach) rechts