Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Nienburg hat nach 0 Millisekunden 59 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0167, von Niemes bis Nienburg Öffnen
167 Niemes - Nienburg. Friedrichsgraben (s. d.) besteht. Im J. 1886 berührten Schmalleningken auf der Thalfahrt 1376 Schiffe mit 90,078 Ton. Ladung und 576,526 Flöße, auf der Bergfahrt 1326 Schiffe mit 8219 T. Ladung. Übrigens sei bemerkt
100% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0361, von Nienburg bis Nieren Öffnen
359 Nienburg - Nieren in Halle und ließ sich 1844 als Arzt in seiner Vaterstadt nieder, wo ihm 1853 die Oberleitung der mediz. Station des städtischen Krankenhauses übertragen wurde. 1855 wurde er Professor der Pathologie und Therapie
44% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0663, von Nienburger Präzipitat bis Nonne Öffnen
647 Nienburger Präzipitat - Nonne. lage dieses Hauptgedankens veröffentlichte N. später noch seine beiden großen Werke: »Religions filosofi« (1869) und »Natur og Aand« (»Natur und Geist«, 1873). Wie in seiner akademischen Wirksamkeit zu
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 0794a, Thonwarenfabrikation. I. Öffnen
. Schlickeysen.] ^[Abb. 5. Spindelpresse von der Nienburger Eisengießerei und Maschinenfabrik.] ^[Abb. 6. Dampfröhrenpresse von C. Schlickeysen.] ^[Abb. 7. Trittpresse von H. Bockhacker.] ^[Abb. 8. Drehscheibe von A. Dinse.]
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0052, Geographie: Deutschland (Kanäle, Seen etc. ). Anhalt; Baden Öffnen
Nienburg Plötzkau Dessau, Kreis und Stadt Jeßnitz Oranienbaum Raguhn Wörlitz Köthen, Kreis und Stadt Gröbzig Radegast Sandersleben Zerbst, Kreis und Stadt Dornburg Koswig Roßlau Baden. Baden Baar Bauland Breisgau
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0057, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinzen Hannover, Hessen-Nassau) Öffnen
Drakenburg Duingen Eldagsen Gehrden Hameln Hannover Hastenbeck Herrenhausen Koppenbrugge Lemförde Limmer Linden Lokkum Marienburg Münder Neustadt, 10) a. Rübenberg Nienburg Pattensen Polle Rehburg Salzhemmendorf
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 1058, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum zwölften Bande. Öffnen
(Landeswappen) 327 Niederländische Befestigungsmanier (2 Fig.) 336 Nienburg (Stadtwappen) 359 Nietmaschine 362 Nike 368 Nimes (Stadtwappen) 377 Nimwegen (Stadtwappen) 387 Nivellierinstrument 389 Nizza (Stadtwappen) 390 Nizza (Situationsplan
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0410, von Oppert bis Oppianos Öffnen
als Rechtsanwalt in dem Flecken Hoya a. d. Weser niederlassen, von wo er 1852 als Obergerichtsanwalt und Notar nach Nienburg übersiedelte. 1849-56 und 1864-66 wiederholt Mitglied der hannöverschen Zweiten Kammer, machte er sich um die freisinnige
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0793, Hannover (Provinz) Öffnen
und Vereinswesen. Als gewerbliche Lehranstalten sind zu nennen: die Polytechnische Hochschule in H., die Königl. Bergakademie in Clausthal, die Baugewerkschule in Nienburg, die Forstakademie in Münden. Als höhere Unterrichts anstaltcn sind außer dcn
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0383, von Howrah bis Hoya Öffnen
und sich treff- lich zur Viehzucht eignet. Der Umfang der alten Graffchaft wird zu fast 3000 hkin angegeben. Die einzige Stadt der Grafschaft ist Nienburg (s. d.). Gegenwärtig umfaßt die Graffchaft H. die preuß. Kreife H., Nienburg und Diepholz (außer
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0074, von Münchener Allgemeine Zeitung bis Münchhausen (Gerlach Adolf, Freiherr von) Öffnen
. Heer unter General Clam-Gallas von Teilen der preuß. Ersten Armee (7. und 8. Division) und der Elbarmee (14., 15. und 16. Division) unter dem Prinzen Friedrich Karl von Preußen geschlagen wurde. München-Nienburg, Stadt, s. Nienburg. Münchhausen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0610, von Oppeln-Tarnowitzer Eisenbahn bis Oppert Öffnen
Rechtswissenschaft und Philosophie und wurde 1842 Rechtsanwalt in Hoya, 1852 Obergerichtsanwalt und Notar in Nienburg. O. war 1849-56 und 1864-66 Mitglied der Zweiten Kammer in Han- nover, seit 1867 des preuß. Abgeordnetenhauses. Er starb 16
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0653, von Weser bis Wesergebirge Öffnen
der Werre (s. d.) in der Porta Westphalica (s. Westfälische Pforte) oberhalb Preußisch-Minden die Weserkette, den nördl. Rand des Wesergebirges, welches sie bis dahin in einem schönen Thale durchflossen, und geht nun über Petershagen, Nienburg
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0549, von Han-kou bis Hannover Öffnen
, Göttingen, Goslar, Hildesheim 2, Celle, Lüneburg, Stade, Verden, Lingen, Meppen, Osnabrück 2, Aurich, Emden, Leer, Norden, Wilhelmshaven), 5 Progymnasien (in Nienburg, Ilfeld, Duderstadt, Münden, Geestemünde), 11 Realgymnasien
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im XII. Band Öffnen
und Loyaltyinseln, Karte 86 Neumen (Notenschrift) 92 Neuß, Stadtwappen 100 Neustadt a. d. Hardt, Stadtwappen 101 New Orleans, Situationsplan 115 Newtons Farbenringe 118 Nienburg, Stadtwappen 167 Nike (Bronze des Museums in Kassel) 178 Nilus
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0633, Ziegel Öffnen
), die von Schlickeysen in Berlin, und die Hertelsche von Nienburg a. d. Saale, welche die beliebteste zu sein scheint und auch Verblend- und Hohlziegel liefert. Solche Maschinen liefern mit einer Dampfkraft von 7-8 Pferden pro Arbeitstag etwa
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0044, von Audran bis Auenbrugger von Auenbrug Öffnen
Lübbeckeschen Bergen, durchfließt große Moore und mündet oberhalb Nienburg. - 2) Stadt in der sächs. Kreishauptmannschaft Zwickau, Amtshauptmannschaft Schwarzenberg, an der Mulde (349 m ü. M.) und den Linien Zwickau-Schwarzenberg und Chemnitz-A.-Adorf
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0361, von Barbieri bis Barcelona Öffnen
1497 von Maximilian in den Grafenstand erhoben. Als 1659 der Mannesstamm des gräflichen Hauses erlosch, fielen Mühlingen und Walther-Nienburg an Anhalt-Zerbst, Rosenburg an das Erzbistum Magdeburg und damit später an Brandenburg, das eigentliche B
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0986, von Bismark bis Bissing Öffnen
verschiedenen Garnisonsplätzen folgte, bis er 1837 als Oberstleutnant seinen Abschied nahm und sich nach Nienburg a. d. Weser zurückzog. Nach seinem Tod lebte sie in Anklam, wo sie 22. Jan. 1879 starb. Frau v. B. ist eine der begabtern
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0104, von Bocskay bis Bode Öffnen
, entspringen. Sie fließt bei Rübeland und Treseburg vorbei, viele Hüttenwerke, Mühlen etc. treibend, verläßt im großartigsten Thal zwischen Roßtrappe und Hexentanzplatz (oberhalb Thale) den Harz und mündet nach einem Laufe von 160 km in die Saale bei Nienburg
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0608, von Bühler bis Buhne Öffnen
und eine Übersetzung des Sextus Empiricus, beide Werke blieben aber unvollendet. Bühler, Georg, bedeutender Sanskritist, geb. 19. Juli 1837 zu Berstel ^[richtig: Borstel] bei Nienburg in Hannover als Sohn eines Predigers, studierte zu Göttingen
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0112, von Drakenberge bis Drama Öffnen
Bde.). Drakenburg, Flecken im preuß. Regierungsbezirk Hannover, Kreis Nienburg, mit (1880) 680 evang. Einwohnern. Im J. 1547 wurde hier Erich II. von Braunschweig-Kalenberg von den Hanseaten geschlagen, wodurch sein Unternehmen gegen die Einführung
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0701, Friedrich (Braunschweig, Dänemark) Öffnen
, einen Weg nach Braunschweig, warf in der Nähe dieser Stadt, bei dem Dorf Ölper, den General Reubel mit 6000 Mann Westfalen und eilte unter fortwährenden siegreichen Gefechten über Hannover nach Nienburg weiter, wo er über die Weser setzte. Während sich ein
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0133, Hannover (Geschichte: bis Ende des 17. Jahrhunderts) Öffnen
Heinrich (1569) den größern und bessern Teil der Lande, Lüneburg und Celle, erhielt. Von seiner Residenz Celle führte Wilhelm auch zuweilen den Titel Herzog zu Celle. Nachdem Wilhelm und Heinrich 1582 die Ämter Hoya, Nienburg, Liebenau und Bruchhausen
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0141, von Hannöversch-Münden bis Hanoteau Öffnen
Hannover (Land) 287 5,21 29311 102 Hoya 520 9,44 25675 49 Linden, Stadt u. Land 304 5,52 58475 192 Neustadt a. R. 581 10,55 28363 49 Nienburg 497 9,03 23929 48 Springe 407 7,39 29524 73 Stolzenau 627 11,39 26909 43 Sulingen 513 9,32 17371 34 Syke
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0746, von Howitt bis Hoya Öffnen
umfaßt die Grafschaft H. die Kreise Hoya, Nienburg und Diepholz (mit Ausnahme des Amtes Diepholz). Die Grafen
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0747, von Hoyer bis Hroswitha Öffnen
747 Hoyer - Hroswitha. von H. stammten von Heinrich I., Grafen von Stumpenhausen, ab, der 1204 die Herrschaft Hodenberg eroberte und von der Burg H. den Grafentitel annahm. 1290 und wiederum 1324 teilten sie sich in die Linien H. und Nienburg
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0294, von Oberamt bis Oberehnheim Öffnen
in Sulingen, 1839 in Nienburg und 1853 in Jeinsen. Er starb 24. Febr. 1880 in Herzberg am Harz. O. hat sich um die Obstkultur bedeutende Verdienste erworben, brachte in gepflanzten Stämmen und Probebäumen eine Sammlung von mehr als 4000 Varietäten
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0970, Pflaumenbaum Öffnen
' Königspflaume; C. Eierpflaumen: Nienburger Eierpflaume, violette Jerusalemspflaume; D. Edelpflaumen oder Reineclauden: frühe Reineclaude, große Reineclaude, Althanns Reineclaude, Meroldts Reineclaude, Reineclaude von Jodoigne; E. Wachspflaumen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0341, Preußen (Kanäle, Seen, Sümpfe etc.; Klima) Öffnen
in Dithmarschen auf der Ostseite der Marschländer. In Hannover sind sie ganz besonders umfangreich, so zwischen Elbe und Weser, wo bei Bremen blühende Moorkolonien sich gebildet haben, an der Aller, zu beiden Seiten der Weser bei Nienburg, im Emsgebiet (das 1380
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0111, von Saadullah Pascha bis Saalfeld Öffnen
, Wettin, Bernburg, Nienburg und Kalbe. Die S. hat, viele Krümmungen und einen großen Bogen nach Westen abgerechnet, eine nördliche Hauptrichtung, wird im obern Laufe viel zum Flößen benutzt und ist von Naumburg an auf 159 km durch Korrektion und 15
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0482, von Schillerfels bis Schilling Öffnen
: in Berlin, Breslau, Brünn, Darmstadt, Danzig, Dresden, Frankfurt a. M., Graz, Hamburg, Heidelberg (vereint mit Mannheim und Karlsruhe), Köln, Königsberg, Leipzig, Linz, Lübeck, Mainz, München, Nienburg, Nürnberg, Offenbach, Salzburg, Stuttgart, Weimar, Wien
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0870, Trüffel Öffnen
(truffières). Nach Ascherson fehlen sie gegenwärtig in der Mark, dagegen sind sie in den Laubwäldern um Bernburg seit langer Zeit bekannt und treten hier am reichlichsten unter Eichen und Roßkastanien auf. Andre Fundorte sind: München-Nienburg
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0024, von Usedom bis Uskoken Öffnen
, ein Schloß (früher Residenz der Fürsten von Nassau-U.), ein evang. Schullehrerseminar, ein Amtsgericht, eine Oberförsterei und (1885) 1844 meist evang. Einwohner. Usinger, Rudolf, deutscher Geschichtsforscher, geb. 1835 zu Nienburg, studierte
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0102, von Verdauungsbeschwerden bis Verden Öffnen
(zwei Abteil. Feldartillerie Nr. 26) 8594 Einw. Zum Landgerichtsbezirk V. gehören die 21 Amtsgerichte zu Achim, Ahlden, Bassum, Blumenthal, Bruchhausen, Dorum, Geestemünde, Hagen, Hoya, Lehe, Lesum, Lilienthal, Nienburg, Osterholz, Rotenburg
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0546, von Wesel bis Weser Öffnen
von der preußischen Provinz Westfalen, tritt oberhalb Vlotho ganz in diese Provinz ein und fließt hierbei Hausberge, Minden, Petershagen und Schlüsselburg vorüber. Unterhalb des letztern Ortes tritt sie wieder in die Provinz Hannover über, passiert Nienburg
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0524, von Lang bis Lanze Öffnen
er Wichtringhausen und Landringhausen bei Hannover besitzt.' Schon 1862 Mitglied der großdeutschen Partei, war er seit der Annexion Hannovers ein eifriger Gegner der preußischen Herrschaft und ward von den welfisch Gesinnten im Wahlkreis Nienburg 1880 in den
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1032, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
(Taf Flügen I)...... - Staatswappen (Taf. Wappen II) . . Niederwalddcnkmal (Schilling)..... Niello, persisches (Tafel Ornamente IV, 10) Nienburg, Stadtwappen....... Nieren (Taf. Eingeweide des Menschen 1) Nieswurz, grüne u. schwarze
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0031, von Altruisten bis Aluminium Öffnen
angegriffen. L. Grabau führt sein Verfahren in der Fabrik in Nienburg a. d. Weser mit gutem Erfolg aus; es ist das die erste deutsche Fabrik, in welcher A. auf chemischem Wege hergestellt wird. Das erzeugte A. enthält kaum 0,25 Proz. Beimengungen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0311, von Fleisch bis Flußverunreinigung Öffnen
, Komponist, Sohn des ebenfalls als Komponist bekannten Orgelspielers Gustav F. (geb. 2. Juli 1812 zu Nienburg a. d. Saale), geb. 31. Aug. 1844 zu Stettin, erhielt seine musikalische Ausbildung von seinem Vater und 1862-63 in Berlin als Schüler des
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0941, von Thermointegrator bis Thomassin Öffnen
kalkarmen Bodenarten. Aus demselben wird das noch wirksamere Nienburger Präzipitat mit 18-24 Proz. Phosphorsäure und das Thomaspräzipitat mit 30-33 Proz. Phosphorsäure auf einfache Weise dargestellt. Die Produktion von T. in Deutschland kann pro Jahr
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0040, von Andlau bis Anpassung Öffnen
. besaß (1890) 2 Städte mit mehr als 20,000 Einw. (Dessau 34,658 und Bernburg 28,326), 2 mit mehr als 10,000 (Köthen 18,215 und Zerbst 16,181) und 3 mit mehr als 5000 Einw. (Roßlau, Koswig und Nienburg). Das Budget für das Finanzjahr Juli 1891/92
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0300, Fachschulen, gewerbliche (Entwickelung in Preußen 1883-90) Öffnen
., Berlin (Handwerkerschule), Magdeburg, Aachen (Kunstgewerbeschule und gewerbliche Zeichenschule), Hannover, 14 Anstalten mit 282,375 Mk. Staatszuschuß; 2) Baugewerkschulen zu Nienburg a. d. W., Eckernförde, Höxter, Idstein, Deutsch-Krone, Breslau
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0078, von Audschila bis Aue Öffnen
langem Laufe oberhalb Nienburg in die Weser mündet; 2) die A. im preuß. Reg.-Bez. Stade, erreicht das «Alte Land» bei Horneburg, von wo ab sie (als Lühe ) schiffbar ist (10 km), und mündet beim Dorfe Lühe in die Elbe. – In Holstein
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0058, von Bisser bis Bistritz Öffnen
als Oberstlieutenant den Abschied und zog sich nach Nienburg a. d. Weser zurück, wo er 1856 starb. 1858 siedelte sie nach Rostock, 1870 nach Anklam über und starb daselbst 22. Jan. 1879. Ihren Ruf als Schriftstellerin begründete der Roman «Die Familie Steinfels
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0192, von Bode (Joh. Elert) bis Bödeli Öffnen
190 Bode (Joh. Elert) - Bödeli Staßfurt fließt, um bei dem anhält. Flecken München-Nienburg unterhalb Bernburg nach einem sehr gewundenen Laufe, im ganzen 100 km lang, in die Saale zu münden. Als Zuflüsse nimmt die B. auf dem Harze selbst
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0711, von Buguruslan bis Bühler Öffnen
, Joh. Georg, Sanskritforscher, geb. 19. Juli 1837 zu Borstel bei Nienburg in der preuß. Provinz Hannover, studierte 1855-58 zu Göttingen,
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0034, Deutsche Mundarten Öffnen
, Cloppenburg, Vechta, Nienburg, Salzwedel. Das Nordniedersächsische und Westfälische bewahrt die Eigenart des niedersächs. Stammes auch in der Sprache am treuesten. Die von Holstein aus nach der Elb- und Wesermündung übertragene alte nord- ^[folgende
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0062, von Deutscher Tempel bis Deutsche Schulen im Auslande Öffnen
. M., Graz, Hamburg, Hannover (Geschäftsort Nienburg), Köln, Königsberg, Leipzig, Linz, Lübeck, München, Offenbach, Prag, Salzburg, Stuttgart, Ukermark (Geschäftsort Prenzlau), Weimar und Wien. Nach den Satzungen wird von diesen Zweigstiftungen alle 5
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0794, Hannover (Provinz) Öffnen
-Wilhelmshaven(Krufe, national- liberal); Aschcndorf-Meppen (Brandenburg, Ceu- trnm);Osnabrück-Iburg(Wamhof, nationalliberal); Grönenberg-Melle(W.vonArnswaldt,Welfe);Ver- den-Hoya (H. von Arnswaldt, Welfe); Nienburg- Stolzenau (von der Decken, Welfe
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0797, Hannover (Regierungsbezirk, Landkreis, Stadt) Öffnen
andern Bekennt- nisses. Der Regierungsbezirk zerfällt in 13 Kreise: Kreise Diepholz . . . Syke...... Hoya..... Nienburg . . . Stolzenall . . Sulingen . . . Neustadt am Rübenberg . Stadtkreis Hannover . . Landkreis
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0247, von Lobstein bis Lochen Öffnen
-iu8 (lat.), Abmieter, Pächter. I.ooHtio oonüuotio opöris (lat), s. Werk verdingung. Locatlv (lat.), Casus des Ortes (s. Casus). Loccum, ehemals prot. Stift, im Kreis Nienburg des prcuß. Reg.-Bez. Hannover, 5 Km nordwestlich von Bad
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0493, von Oberbergämter bis Oberehnheim Öffnen
und Naturwissenschaften, wurde Subkonrektor an der Michaelisschule zuLüneburg und 1819 Prediger zu Bardowieck und Nikolaihof. 1831 wurde O. Super- intendent in Solingen, 1839 in Nienburg a. d. Weser, 1853 in Ieinsen und starb 21. Febr. 1880 zu Herzberg am Harz
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0618, von Oranien bis Oranjefluß Öffnen
Henriette von Oranien. Ora nienburger Kanal , s. Havel , sowie die Tabelle beim Artikel Schiffahrtskanäle . Oranien-Nassau , s. Nassau . Oranien-Nassau , Orden von , niederländ. Orden, gestiftet 4. April 1892 durch die Königin
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0797, Thonwarenfabrikation Öffnen
. Eine solche, für Dampfbetrieb eingerichtet, zeigt Fig. 5 der Taf. I in der Form, wie sie von der Nienburger Eisengießerei und Maschinenfabrik gebaut wird. Der Preßtisch nimmt die Preßform auf, in die eine mit beliebigem erhabenem Muster versehene
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0228, von Verdauungsbeschwerde bis Verden Öffnen
(Oberlandesgericht Celle) mit 21 Amtsgerichten (Achim, Ahlden, Bassum, Blumenthal, Bruchhausen, Dorum, Geestemünde, Hagen, Hoya, Lehe, Lesum, Lilienthal, Nienburg, Osterholz, Rotenburg in Hannover, Stolzenau, Sulingen, Syke, Uchte, V., Walsrode
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1063, von Zwergwuchs bis Zwickau (in Sachsen) Öffnen
. mit kahlen Sommertrieben von den damascenenartigen Z. mit weichbaarigen Trieben; zu den erstern gehören die Hauszwetsche (s. Tafel: Steinobst , Fig. 5), Wangenheims Frühzwetsche, Nienburger Zierpflaume; zu den letztern die große Zuckerzwetsche, Frankfurter
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0134, von Baugewerkenschulen bis Baukrankenkassen Öffnen
königliche. Die erste königlich preuß. Baugewerkenschule war die 18l>6 von Han- nover übernommene zu Nienburg. Die Absolvierung einer Vaugewerkenschule ist gewöhnlich die Vorbe- dingung für die Ablegung des Meistereramens; nach ministerieller
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0550, von Hanotaux bis Hansson Öffnen
...... Syte........ Hoya........ Nienburg...... Vtolzenan...... Sulingen...... Neustadt a. Nbge. , . Hannover (Stadtkreis) Hannover (Landkreis) Linden (Stadtkreis) . . Linden (Landkreis, , , Springe....... Hameln