Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach kassala hat nach 1 Millisekunden 32 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0590, von Kasplja bis Kassali Öffnen
. Kassageschäft, s. Kasse. Kassai, linker Nebenfluß des Sankullu (s. d.), des größten linksseitigen Zuflusses des Congo; wurde 1885 von Wißmann befahren und aufgenommen. Kassakonto, s. Buchhaltung, S. 565. Kássala, ehemalige Hauptstadt der ägypt
72% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0593, von Tajo (in der Jägersprache) bis Takovo-Orden Öffnen
und Dampfboote bis Santarem gehen, bis wohin die Flut beinahe reicht. Tajo , in der Jägersprache, s. Hab' acht! Taka oder Kassâla , ehemals zu Ägypten gehörende Provinz im O. von Chartum, vom Atbara und dem Gasch durchflossen, etwa
64% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0222, von Kassala bis Kassation (rechtlich) Öffnen
220 Kassala – Kassation (rechtlich) Der K. durchfließt teils Urwald, teils Savanne. Seine Ufer sind meistens dicht bevölkert. Im Oberlaufe wohnen an beiden Ufern
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0397, Erythräa Öffnen
, Keren, Asmara, Sanganniti, Adigrat, Kassala, Adua und Assab; die Zahl der Briefpostsendungen betrug 37306; von den Telegraphenlinien Massaua-Assab (516 km) und Assab-Perim (101 km) beförderten Assab 694 und Massaua 5070 Depeschen. Geschichtliches
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0553, Kolonien (Portugal, Belgien, Italien) Öffnen
folgt demMeridianbis16"30'nördl.Br.undläuftdannvon diesem Punkte aus in gerader Richtung bis Sabderat, dieses Dorf östlich lassend. Von diesem Dorfe geht die Linie nach den: Süden bis zu einem Punkte am Chor al Gasch, 36 km oberhalb Kassala
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0040, Abessinien Öffnen
. Schutz haben, die Bogosländer wieder an A. zurückfallen und der Abzug der ägypt. Besatzung aus Kassala, Amideb und Senhit durch A. gestattet sein sollte. Infolgedessen besetzten die Abessinier die Bogosländer wieder, konnten aber die Grenzgebiete
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0740, von Mahedia bis Mähren Öffnen
und Kassala die letzten Reste der ägypt. Herrschaft im Sudan. Im Jan. 1888 fiel Abu Anaa in Abessinien ein, schlug den Ras Adal bei Debra Sin und zerstörte die Hauptstadt Gondar. Gleichzeitig wurde Jussuf, der Sultan von Darfur, ein Abkömmling des
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0919, von Studer bis Sudermann Öffnen
, und Karawanen sind von Suakin ohne Hindernis nach Kassala gelangt. Die Straße nach Berber ist indes noch immer geschlossen. Waffen, Munition und Getreide dürfen nicht nach dem Innern ausgeführt werden. Viele ins Innere gehende Waren werden mit Gold
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0215, Ägypten (Finanzen, Heer; Schulen, Industrie, Handel) Öffnen
, arabischer Kaffee, Datteln u. a. Im Innern ist trotz des Verbots der Sklavenhandel noch stark im Schwange. Hauptplätze für den Karawanenhandel daselbst sind: Berber, Kassala, Chartum, Senaar, El Obeïd. Einfuhrartikel sind allerlei europäische
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0844, von Beulenbrand bis Beurten Öffnen
im Frühjahr 1860 nach Ägypten und den Nil aufwärts bis Korosko, durchwanderte die Nubische Wüste nach Berber und wandte sich von da nach Suakin am Roten Meer. Er besuchte nun Kassala, Chartum, die Bogosländer und legte seine Berichte in "Petermanns
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0590, von Franzleinen bis Französische Litteratur Öffnen
. Franzleinen, ungebleichte, stark appretierte Futterleinwand. Franzobst, s. Franzbäume. Franzoj, August, ital. Reisender, unternahm nach wechselvoller Laufbahn 1883 eine Reise von Massaua über Kassala und durch Abessinien nach Tschalla, dem Hauptort
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 1011, von Hager bis Haghe Öffnen
und Massaua und schloß sich Werner Munzinger an, dessen Stellvertreter in Kassala er 1874 wurde. Im Auftrag des Chedive machte er eine Reise in die Somalländer; 1875 eine zweite nach Galabat, begleitete Munzinger auf seinem Kriegszug gegen die Galla und kam
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0320, von Junkaceen bis Jünnan Öffnen
in Göttingen, besuchte in Petersburg das deutsche Gymnasium, studierte Medizin in Göttingen, Berlin und Prag und bereiste zuerst Island. Nach kürzern Touren in Tunesien 1874 und in Unterägypten 1875 ging er von Suakin 1876 durch das Chor Baraka nach Kassala
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0490, von Kempen bis Kesselstein Öffnen
. ^Keren, Hauptort der Bogos am Ostabhang des abessin. Hochlandes, südsüdwestlich von Massaua, 1452 m ü. M., rings umgeben von Olivenhainen, an der Karawanenstraße von Massaua nach Kassala, mit l800 Einw., war ehemals in den Händen der Ägypter
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0899, von Hasten bis Helfenstein Öffnen
895 Hasten - Helfenstein Register Hasten (Ort), Remscheid Ü^sti Indium, Turnier Hat (Stadt), Edfu Hatamotos, Japan 165,2 Aaterdögebirge, Nereg Hatmie, Kassala Hatria, Adria 1) Hätschepsu, Ägypten 218,1 Hatschier, Hartschier
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0039, Abessinien Öffnen
haben. Die südlichste führt über Serke nach Roseres an den Blauen Nil, die andere durch die Grenzprovinz Kalabat zum Atbara hinunter nach Kassala und Suakin, und die dritte durch die Niederung des Takaseh über So fi stößt mit letzterer zusammen
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0311, von Bakel bis Baker (Sir Samuel White) Öffnen
Newera Ellia bewirtschaftete. Seine afrik. Reisen, auf denen ihn stets seine Frau begleitete, begann er 1861. Er verließ Kairo 15. April, kam 11. Juni nach Berber, reiste von da den Atbara hinauf, besuchte Kassala, durchzog die Landschaften
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0556, von Gummi bis Gummibaum (Ficus elastica) Öffnen
der abweichenden Eigenschaften anzusehen, während bei einzelnen Ersatzsorten die Abstammung eine andere ist. Dem echten arabischen G. sehr nahe stehende Ersatzgummis sind z. B. das Dschesire-(Gezireh-) Gummi aus der Umgegend von Kassala, von schwach
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0650, von Hagetmau bis Hagn Öffnen
in Masfaua dem Konsul Mun- zinger an und brachte 1872 als ägypt. Kommissar eine Sammlung sudanesischer Erzeugnisse nach Wien zur Weltausstellung. 1874 wurde er in Kassala als Stellvertreter Munzingers eingesetzt, machte dann im Auftrag des Chediv
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0774, Italien (Geschichte 1870 bis zur Gegenwart) Öffnen
durch das gemeinsame Bestreben, das Mittelmeer nicht zu einem franz. See werden zu lassen, verbunden. Die Versuche Englands, bei den Verhandlungen 1890) über Kassala und die Abgrenzung der beiderseitigen Einflußsphären I.s Kraft im Süden von Ägypten auszunutzen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 1007, von Junker (Jungherr) bis Junker (Wilh.) Öffnen
–74 bereiste J. Nordafrika, 1876 begab er sich von Suakim nach Kassala und Chartum und befuhr im September den untern Sobat. 1876 ging J. von Ladó in westl. Richtung bis Makaraka, 1877 über den Tondjfluß bis Wau und kehrte 1878 nach Europa
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0090, von Münzkabinett bis Münzregal Öffnen
und landeinwärts bis Kassala. Ende Okt. 1875 trat er eine Expedition gegen die Abessinier an, auf welcher er bei Aussa 14. Nov. schwer verwundet wurde und 16. Nov. 1875 starb. - Vgl. Dietschi und Weber, W. M., ein Lebensbild (Ölten 1875); Keller
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0471, von Suakin bis Suberin Öffnen
nach Kassala. S. wurde, als im Sudan der Aufstand des Mahdi (s. d.) ausgebrochen war, von brit. Truppen besetzt. Suārez , Franz, Jesuit, geb. 5. Jan. 1548 in Granada, gest. 25. Sept. 1617 in Lissabon, einer der gelehrtesten Vertreter
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0484, Sudan Öffnen
des Aufstandes, und im Winter 1882/83 konnte die ägypt. Regierung diese Bewegung nicht mehr bewältigen. Über die ersten Siege des Mahdi s. d. Nur Chartum und einige kleine Plätze (Kassala, Sinkat, Tokar) wurden Anfang 1881 von den ägypt
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0485, von Sudanbraun bis Südaustralien Öffnen
Fort Agordat endete, und 17. Juli 1891 zog der ital. General Baratieri in Kassala ein, wodurch den Mahdisten die Verbindung mit dem Roten Meer abgeschnitten wurde. Im Frühling 1896 ergriffen auch die Engländer wieder die Offensive gegen den Mahdi
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0125, von Balfour bis Balneographie Öffnen
in der Not dorthin gesandt, kam aber zu spät, um die Nie- derlage bei Ädua (s. d.) verhindern zu können. Er übernahm 5. März in Massaua den Oberbefehl und versah das schwer bedrohte Kassala mit Lebens- mitteln, wobei Oberst Stevani 2. und 3. April
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0128, von Barbacenia bis Barmen Öffnen
er sich nach Italien, kehrte aber, da das Kabinett nicht zu stande kam, nach Afrika zurück, wo indessen sein Stellvertreter, Arimondi, 22. Dez. die Derwische bei Agordat geschlagen hatte. Er eroberte 17. Juli 1894 Kassala und schlug 13. Jan. 1895 Ras
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0619, Italien Öffnen
Regionen des Golfs von Aden abgrenzten, zurückgewiesen wurde. Kurz darauf schlug General Varatieri (s.d.) die Derwische 17.Juli bei Kassala und eroberte diesen ihren Hauptstützpunkt. Günstig auf die Verhältnisse in Erythräa wirkte auch die Einsetzung
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0620, Italien Öffnen
auf Kassala vor- läufig verschwunden, aber der erhoffte Frieden noch immer nicht erzielt war, begnügte sich die Kammer mit den Erklärungen Crispis und des Ministers des Auswärtigen, Vlanc, daft man ohne weitere Schwie- rigkeiten eine Bestrafung
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0333, von Erythräischer Thaler bis Erythrit Öffnen
von den Italienern zurückgeschlagen. 1894 gingen dann die ital. Kolonialtruppen unter General Baratieri gegen Kassala vor, eroberten 17. Juni die Stadt nach heftigem Kampf und besetzten sie. – Vgl. Carta della colonia Eritrea, 1: 50000 (Flor. 1891‒92
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0076, von Leixões bis Leland Öffnen
ausgewiesen wurde. Nachdem er 1864 noch Kassala und die Bogosländer im N. von Abessinien besucht hatte, kam er nach Paris zurück, schrieb seine «Voyage aux deux Nils» (Par. 1865‒68, mit Atlas) und «Théodore Ⅱ, le nouvel empire d’Abyssinie et les
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0469, von Ivry bis Jacobs Öffnen
1887 zu Land 158,920, zu Wasser 12,614,447 Lire, der Schiffsverkehr 2376 Fahrzeuge, davon 793 unter italienischer Flagge. Da der Handel mit Abessinien wegen Mangels an Straßen und Unsicherheit erschwert ist, so geht derselbe nach Kassala, bez. dem